Beiträge
1.923
Likes
86
  • #316
Zitat von Marlene:
Und, wie geht es Dir? Diesmal muss er wohl eine Kaltwechslerphase einlegen?
Lach, ich glaube, das nervt ihn am meisten, weil er "ohne" so schlecht leben kann ... ich hätte nicht mit ihm starten dürfen ... aber ich dachte mir, Gefühle können wachsen, wer weiß ... ich wurde jedoch im Grunde immer wütender und meine Ohrgeräusche hatte ich ständig ... wir hatten bei jedem Treffen Auseinandersetzungen; irgendwie ging es immer um Geld - sehr häufig - dass er sich so selbstverständlich alles nahm bei mir und erwähnte, dass er davon profitiert, wenn er bei mir ist - Spritkosten zahlt Firma, Firmenwagen - duschen bei mir spart bei ihm die Nebenkosten - dagegen habe ich dann ganz vehement Protest eingelegt und auch deshalb einmal Schluss gemacht, weil ich nicht erkennen konnte, dass er den Geiz ablegt. Jemand der Geld hat aber geizig ist, ist wie jemand der arm ist ... im Unterschied ist der, der arm ist aber nicht in der Lage auszugeben, während der, der geizig ist auf Kosten anderer lebt. Mir war das sehr, sehr peinlich, es ansprechen zu müssen - ich habe ihn dafür sorgar ein wenig gehasst, dass er mich in die Lage bringt, darüber reden zu müssen. Dennoch ist er ein geduldiger Mensch, hat nicht gleich alles hingeschmissen, sondern wollte lernen, wollte ne Chance, die ich ja auch wollte. Ausserdem kommt er aus der Nähe meiner Heimat, das hat uns auch verbunden - dialektfrei eben, ähnlicher Jahrgang ... was mit ihm eigentlich los war, weiß ich nicht, auf meinen Autismusvorwurf hin war er sehr beleidigt, aber, dass er sozial voll unrund läuft, ist auch klar. Ich hätte ihn so gerne geliebt, aber die Gefühle haben sich einfach nicht eingestellt. Ich konnte ihm die ganzen Abwertungen, die er bei mir ausgelöst hat nicht verzeihen - sondern das Faß wurde immer voller ... Es war hart ... Er wollte aber unbedingt Beziehung, während ich noch Kennenlernphase wollte, damit konnte er nicht umgehen - ich fand es auch toll, dass er eine dreijährige Therapie durchlief - allerdings bei der Therapeutin, die zuvor seine Frau therapierte - kann doch nicht sein, völlig unprofessionell ...

Wie es mir geht? Ich betrauere seine und meine Unfähigkeit, eine Beziehung miteinander nicht führen zu können. Aber es ist richtig so. Wir hatten trotz der vielen Merkwürdigkeiten auch ganz tolle Phasen, weil wir beide sehr aktiv sind in allerlei Richtungen: Musik, Sport, Kultur, Reisen ... das war sehr, sehr schön und unkompliziert.

Jetzt habe ich ja wieder mehr Zeit! :)

Marlene, es ist für mich ebenso: ich lebe gerne ein wenig risky - dafür fällt man auch mal auf die Nase, aber meistens ist das Leben sehr, sehr spannend und nie langweilig
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #320
Ich finde Mentalistas Art mit dem Singlesein umzugehen nicht die schlechteste. Sie spart sich zumindest eine Menge Frust. Sie macht für sich das Beste draus und motzt nicht rum, dass sie keinen findet oder nur Vergebene sie anflirten oder oder oder. Ich denke, einige sind auch neidisch auf ihre Haltung, weil sie sich geändert hat statt ständig zu versuchen, den Zustand ihres Singleseins zu ändern. Sie ist nicht verzweifelt. Ich finde das angenehm an ihr.
 
M

Marlene

  • #324
Was komisch ist, wir hatten jeder unser Profil auf unsichtbar gestellt. Seit letztem Freitag habe ich mich wieder sichtbar gemacht. Und, siehe da, er ist auch sichtbar. Und seit Freitag jeden Tag online.
 
G

Gast

  • #325
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #326
Zitat von Marlene:
Was komisch ist, wir hatten jeder unser Profil auf unsichtbar gestellt. Seit letztem Freitag habe ich mich wieder sichtbar gemacht. Und, siehe da, er ist auch sichtbar. Und seit Freitag jeden Tag online.
Was genau ist daran komisch? Dass ihr beide nun wieder weitersucht?
 
G

Gast

  • #327
Ich fürchte, Marlene hat aufgrund ihrer abweisenden Reaktion nun verspielt. Es ging schief mit der anderen. Er traut sich nicht mehr, sich bei ihr zu melden. Es kann auch sein, daß er nun gemerkt hat, daß er von beiden nichts mehr will. Oder die Ex ist wieder zu ihrem Mann zurück. Eine vefahrene schwierige Situation.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #328
Liebe Marlene, die Geschichte tut mir sehr leid, ich hätte dir unbekannterweise ein Happy End gewünscht. Aber wie heißt es so schön - Aufstehen, Krönchen richten, weitergehen. Vor allem weil alles andere ja Wasser auf seine Mühle wäre.

Beim Lesen des Ausgangspostings hatte ich ehrlich den Verdacht, daß es da gar keine wiederauferstandene Verflossene gab, sondern daß er - aus welchen Gründen auch immer - den bequemsten Weg aus eurer beginnenden Beziehung gesucht hat. Die Geschichte mit der Geliebten, die wie aus dem Nichts vor der Tür stand - und wo plötzlich alle Gefühle wieder erwacht und wieder da sind so stark wie vorher, hört sich natürlich wildromantisch an (für den distanzierten Außenstehenden aber auch wenig glaubwürdig..).

Natürlich kann man jetzt orakeln, ob es so war, und weshalb er jetzt wieder da ist. Der einzige Grund, der mir einfällt: Nach einer "angemessenen" Wartezeit *harrharr* ist er wieder auf der Pirsch.
Wenn es dich befreit (vielleicht wäre ich genau SO boshaft..) schreib ihm halt noch eine ironisch-giftige Nachricht, in der du ihm meinetwegen den Kopf voll Läuse und zwischen den Beinen Sackratten wünschst, und so kurze Arme, daß er sich weder oben noch unten kratzen kann, das wäre ein Fest!

Und danach ist konsequentes aus-dem-Leben-verbannen die beste Strategie. Das Löschen seines Profils wäre der erste Schritt, soll er daten, bis ihm der Willi abfällt. Hauptsache du bekommst das nicht mit und mußt dich darüber nicht ärgern... Was du nicht weißt kann dich nämlich nicht mehr verletzen, so einfach ist das.

Dir wünsche ich von Herzen deinen Prinz Charming, der wartet noch irgendwo auf dich... (Das ist eines meiner Credos, ohne diesen Glauben würde das Leben keinen Sinn machen, das wäre eine freudlose Existenz...).. Und Woks gibt es übrigens auch mit Deckel...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
588
Likes
41
  • #329
Zitat von Marlene:
Was komisch ist, wir hatten jeder unser Profil auf unsichtbar gestellt. Seit letztem Freitag habe ich mich wieder sichtbar gemacht. Und, siehe da, er ist auch sichtbar. Und seit Freitag jeden Tag online.

Das einzige was ich daran komisch finde ist, dass Du nach dem hier geschilderten sooo großem Vertrauensbruch niedergeschlagen warst/bist und Dich innerhalb kürzester Zeit, schon wieder dem "Markt" zu Verfügung stellst, indem Du Dein Profil auf sichtbar stellst. Hast Du anscheinend schnell verdaut und verarbeitet. Respekt.

Bei ihm hingegen finde ich es ok, denn er sagte Dir ja, dass das alles überraschend kam und er könnte ihr ja wirklich nur kurzzeitig geholfen haben. Für einen kurzen Moment flackern manchmal alte Gefühle wieder auf und er bemerkte vielleicht, es stimmt nicht mehr. Er bat Marlene ja um Bedenkzeit. Das soll es geben. Ist die Frage, ob man da hinschauen möchte.

Wenn beide sich wirklich wollen, dann gibt es auch wieder einen Weg zum zusammen sein. Könnte eine große Chance für beide sein. Es kommt darauf an, was sie im "Blick" haben, eine gemeinsame Beziehung oder ihre Enttäuschung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #330
Zitat von Heppy:
Er bat Marlene ja um Bedenkzeit. Das soll es geben. Ist die Frage, ob man da hinschauen möchte.
Sie wollte ihm keine Bedenkzeit geben, ihr Stolz und auch einige Leute hier sagten ihr, daß sie ihn vergessen soll.
Es wäre gut, wenn beide wirklich ganz ehrlich miteinander reden würden und auf Dinge wie Stolz pfeifen würden. Jeder kann sich mal verlaufen. Die Frage ist, ob und was man noch retten kann und ob beide noch etwas retten wollen.