liegestuhl

User
Beiträge
915
  • #32
"Pragmatisch und nüchtern" verträgt sich nur nicht mit Liebe und Gefühl.
So eine Betrachtungsweise halte ich für völligen Käse und für das reale Leben unbrauchbar @maxim !
Wer das Scheitern einer Beziehung nicht einkalkuliert und dann keinen Plan B aus der Tasche ziehen kann, sollte sich lieber nicht auf dieses ganze Spiel einlassen. Irgendwann endet jede Beziehung. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Femail-Me

chrissi22

User
Beiträge
1.309
  • #33
Nach vier Wochen KANN es noch gar keine Liebe sein! Leidenschaft, Freude, Neugier, Offenheit und so, aber doch keine Liebe. Und wer das erwartet oder voraussetzt, wird immer scheitern. Liebe braucht Zeit zum Kennenlernen, und der Begriff "lernen" ist da nicht umsonst drin.
 
  • Like
Reactions: Aggilau, Femail-Me, GroßnoArtig und 4 Andere

Maron

User
Beiträge
17.696
  • #34
  • Like
Reactions: Femail-Me, fraumoh, Hippo und 2 Andere

chrissi22

User
Beiträge
1.309
  • #41
Backst Du Bienenstich? Hab nie verstanden warum der so heißt und leiden mochte ich den auch nicht 🍰
 
  • Like
Reactions: fraumoh

s01becker

User
Beiträge
16
  • #44
Na gut, war ein bisschen übertrieben, es sind jetzt zwei Wochen 😉 Der Rausch legt sich relativ flott, die Seele braucht länger. Weil man mit dieser Ohnmacht klar kommen muss, wenn der andere die Tür nur von sich aus schließt. Aber ich bin relativ ungeduldig mit mir selber, hasse es am Boden zu sein und bin es auch gewohnt, mich um meine Seele zu kümmern. Und ich habe es gründlich satt, mich zu fragen: was habe ich falsch gemacht? Jeder verdient seine Chance, und jede macht Fehler, wenn er es nicht will, dann heißt das noch lange nicht, dass du es nicht wert wärest. Es tut definitiv weh, lass den Schmerz durch dich durch, die Wellen kommen und gehen und die Sonne kommt auch wieder..... 🤗🌞🌞
Achso, ich bin 49 und das mit dem Schulmädchen hört irgendwie nie auf 😆
Egal ob 1, 2 oder 3 Wochen, trotzdem Respekt...und toll, dass du dir soviel wert bist und gut nach dir schaust.
Das ist absolut richtig, was du sagst, es heißt genau NICHT, dass wir es nicht wert sind. Wir sind alle Menschen und machen eben Fehler. Die Frage, die ich mir stelle ist, möchte ich mit so jemandem zusammen sein, bei dem ich nicht so sein kann, wie ich eben bin...in diesem Fall halt ein emotionales Schulmädchen ☺️...aber hey, dafür halt das Herz am rechten Fleck
 

s01becker

User
Beiträge
16
  • #45
Du könntest noch an deinem emotionalen Verständnis feilen, warum soll er nicht weinen, wenn es sich "wie Trennung" anfühlte? Er soll aufhören zu weinen und dir versichern, dass alles gut ist (?).... naja, jetzt hat er erstmal für Ruhe gesorgt und die Situation wird sich beruhigen.
Ja Maron, da gebe ich dir absolut recht...nur dadurch eskalierte die Situation halt...ich weiß schon, dass ich den Grundstein gelegt hatte, da muss ich dringend dran arbeiten...mach ich gerade schon🙈
 

Megara

User
Beiträge
13.361
  • #48
  • Like
Reactions: Femail-Me and fraumoh

Maron

User
Beiträge
17.696
  • #49
Ja Maron, da gebe ich dir absolut recht...nur dadurch eskalierte die Situation halt...ich weiß schon, dass ich den Grundstein gelegt hatte, da muss ich dringend dran arbeiten...mach ich gerade schon🙈

hm, versteh ich nicht....das muss ja gar nicht auf Grund deiner Verantwortung so passiert sein. Ev. kann er nicht zwischen Distanzierung und Trennung unterscheiden. Und du nicht zwischen Auslöser und den Grund dafür und aushalten und lösen .. alles eventuell..quasi .ins Blaue formuliert.
 
  • Like
Reactions: s01becker

val85

User
Beiträge
229
  • #51
Hallo und guten Tag,
ich bin wirklich verzweifelt und erhoffe mir, hier einen Rat von euch zu erhalten.
Ich hatte hier im Januar einen wundervollen Mann kennen gelernt, alles schien zu schön um wahr zu sein. Von der ersten Nachricht an hatten wir einen wunderschönen Kontakt, haben stundenlang telefoniert und uns sehr schnell getroffen. Nach 3 tollen und sehr intensiven Wochenenden bei ihm hat er mir letzte Woche Montag per WhatsApp geschrieben, dass er keine Beziehung mit mir wollte, weil unsere Abschiede immer tränenreich und Drama waren, das wäre emotional zu viel für ihn.
Hier muss ich sagen, dass mir immer kleine Tränchen in die Augen gestiegen sind und er ist voll darauf eingestiegen und hat geweint wie ein Schlosshund, mir aber nicht gesagt, warum. Ich konnte ihn nie beruhigen, die Abschiede waren schon halbe Trennungen. Ich hätte mir von ihm gewünscht, dass er sagt: Hey, alles gut, wir sehen uns doch nächste Woche wieder. Ich bin kein Klammeraffe, hätte aber gerne sowas von ihm gehört, aber das konnte ich ihm nicht sagen, da er ja selbst so sehr geweint hat...

So, nach dem 3. Wochenende kam dann wie gesagt das AUS. Er wollte aber mit mir befreundet bleiben, das wollte ich nicht, daher sagte er mir per WhatsApp, telefonieren wollte er nicht, auf meine Nachfragen meinte er, ich mache ihm Druck... Ich weiß, dass ich kein Tränchen hätte verdrücken müssen, aber so war es halt nun mal, da ich so eine intensive Verbindung noch nie zuvor bei jemandem gespürt hatte und ich das soooo sehr wollte. Das hat bei ihm natürlich das Gefühl von Druck erzeugt.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich mich verhalten soll, habe wohl bereits einige Fehler in meinem Schreibverhalten gemacht, jetzt ist seit Freitag Funkstille bei ihm.

Kann mir bitte jemand einen Rat geben, wie ich mich jetzt am besten verhalten soll?

Herzlichen Dank schon mal und liebe Grüße
Simone


Wie weit hat der Mann denn weg gewohnt von dir? Ja also tränenreiche Abschiede sind nie gut.
Wäre es denn möglich gewesen, dass ihr euch auch in der Woche trefft?
Druck ist nie gut, ich habe da eine ähnliche Erfahrung im letzten Jahr gemacht als ich eine intensive Verbindung mit einer Frau spürte und da scheiterte es auch am Druck. Zu viel Druck sind leider zu Beginn ein absoluter Killer, egal von welcher Seite, so meine Erfahrung.
Ich würde dir den Rat geben dich nicht bei ihm zu melden und auf dich selbst und deinen Alltag zu fokussieren, Hobbys auszuüben (wenn es trotz Corona geht), mit Freundinnen und Familie telefonieren. Dinge tun um dich abzulenken.
Wenn du diesem Mann wirklich was bedeutet hast, dann wird er sich von selbst melden und wenn nicht, dann hattest du eine schöne Zeit mit ihm und schöne Momente.
 

s01becker

User
Beiträge
16
  • #52
Hallo Val85,
es lagen 270 km dazwischen und aufgrund der beruflichen Situation ein Treffen unter der Woche nicht möglich. Ja, ich weiß das mit dem Druck, der war verbal nie da, aber leider halt durch das sich ergebende Drama...ist halt so gewesen, das Rad lässt sich nicht zurück drehen. Wenn ich ihm etwas bedeutet habe, wird er sich melden, darauf vertraue ich jetzt einfach.
 

val85

User
Beiträge
229
  • #60
Hallo Val85,
es lagen 270 km dazwischen und aufgrund der beruflichen Situation ein Treffen unter der Woche nicht möglich. Ja, ich weiß das mit dem Druck, der war verbal nie da, aber leider halt durch das sich ergebende Drama...ist halt so gewesen, das Rad lässt sich nicht zurück drehen. Wenn ich ihm etwas bedeutet habe, wird er sich melden, darauf vertraue ich jetzt einfach.
So würde ich es auch tun. Ok ja bei 270 km dazwischen geht natürlich unter der Woche treffen kaum. Es kann natürlich auch durch Drama Druck entstehen. Wie auch immer ist es auf jeden Fall eine Erfahrung aus der du lernen kannst. Ich wünsche dir, dass er sich doch meldet und wenn nicht gibt es auch andere Männer. Bezüglich Drama ist es ja ein Ding von euch beiden, wenn du sagst er hat auch geweint. Er trägt da auch Mitschuld.
 
  • Like
Reactions: s01becker