Beiträge
73
Likes
0
  • #31
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von iceage:
Wenn ich das so halbwegs richtig verfolgt habe, dann dürfte wirklich die einzige Möglichkeit für eine Frau sein, sich gegen solche Männer zu schützen, langsamer zu machen,
Und als Mann, der selbe eine ernsthafte Beziehung sucht, kommt dieses Vorgehen sehr entgegen. Ich persönlich mag dieses "mit der Tür ins Haus fallen" auch nicht. Was spricht dagegen, erst einmal sich per Mail kennen zu lernen, dann auf Chat, SMS oder so, gefolgt von Telefon und dann erst ein Treffen?

So "nötig" können es "beide Seiten" doch ab einem gewissen Alter doch wirklich nicht mehr haben. Und es geht doch um eine langfristige Beziehung, die da aufgebaut werden soll. Warum dann nicht auch dafür etwas Zeit "nehmen"?

Bei einigen habe ich das Gefühl (egal ob Frau oder Mann) das man mindestens 10 Dates die Woche haben muß, um auch wirklich alles gesehen zu haben und dann das perfekte "Modell" (gesehen als Ware) sich in Ruhe aussuchen zu können.

Da lassen sich ja manche mehr Zeit ein Konsumgut wie Auto oder Schuhe auszusuchen. :)
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #32
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von iceage:
Wenn ich das so halbwegs richtig verfolgt habe, dann dürfte wirklich die einzige Möglichkeit für eine Frau sein, sich gegen solche Männer zu schützen, langsamer zu machen, und interessierten Mann halt eine Zeit lang in der Pipeline zu halten, wenn auch das eigene Gefühl schon viel weiter wäre ;) Oder halt wirklich Sex zu haben, wegen des Sex wegen und Gefühle für Folgeerscheinungen erst zuzulassen, wenn diese auch wirklich eintreten ...
Dafür muss man aber der Typ sein.
Entweder ich bin sehr schnell fasziniert vom Mann, verliebe mich und DARAUS kann was werden oder es wird nichts. Bei mir passiert nix "mit der Zeit"
So gut kenne ich mich schon.
Insofern...bin ich leider leichtes Opfer ;-)))
Aber ich arbeite dran.

Deine vorgeschlagene Variante ist wahrscheinlich die Sicherere
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #33
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von diger:
Und als Mann, der selbe eine ernsthafte Beziehung sucht, kommt dieses Vorgehen sehr entgegen. Ich persönlich mag dieses "mit der Tür ins Haus fallen" auch nicht. Was spricht dagegen, erst einmal sich per Mail kennen zu lernen, dann auf Chat, SMS oder so, gefolgt von Telefon und dann erst ein Treffen?
Ich bin schon ein Verfechter für ein schnelles persönliches Treffen, da sonst das Kopfkino der Protagonisten Regie übernimmt. Dann erst langsamer, das ist o.k.!
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #34
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Aber das mailen und telefonieren hilft, einige unnötige Dates zu vermeiden.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #35
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von Löwefrau:
Aber das mailen und telefonieren hilft, einige unnötige Dates zu vermeiden.
Ich weiß nicht, ich habe lieber 20 persönliches Treffen zu viel, als das 1 aufgrund komischer Eindrücke am Telefon oder eines Missverständnisses im Mail zu wenig ...

Ich bin ja Single und habe entsprechend Zeit, meine Abende für Dates zu verwenden ;)
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #36
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Jepp, aber ich mag auch meine Abende zu Hause. Ich hätte keine Lust, jeden oder fast jeden Abend irgendwohin zu fahren, um ein oder zwei Stunden mit jemandem zu reden, bei dem ich schon bei einem kurzen Telefonat heraus gefunden hätte, dass er mir überhaupt nicht liegt.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #37
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von iceage:
Wenn ich das so halbwegs richtig verfolgt habe, dann dürfte wirklich die einzige Möglichkeit für eine Frau sein, sich gegen solche Männer zu schützen, langsamer zu machen, und interessierten Mann halt eine Zeit lang in der Pipeline zu halten, wenn auch das eigene Gefühl schon viel weiter wäre ;) Oder halt wirklich Sex zu haben, wegen des Sex wegen und Gefühle für Folgeerscheinungen erst zuzulassen, wenn diese auch wirklich eintreten ...
Langsam angehen lassen finde ich auch richtig, wenn klar ist, was ich suche. Suche ich eine dauerhafte, stabile Beziehung, macht das Warten auch nichts aus. Denn im besten Fall haben wir ja noch das ganze restliche Leben vor uns. Was machen da schon ein paar Wochen oder Monate aus? Suche ich etwas anderes, oder ist klar, dass mein Date zwar attraktiv und anziehend ist, aber aus mancherlei Gründen für mich als Partner nicht in Betracht kommt, könnte es schnell gehen. Also für mich gilt, je ernster die Sache, um so langsamer.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #38
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von Löwefrau:
Jepp, aber ich mag auch meine Abende zu Hause. Ich hätte keine Lust, jeden oder fast jeden Abend irgendwohin zu fahren, um ein oder zwei Stunden mit jemandem zu reden, bei dem ich schon bei einem kurzen Telefonat heraus gefunden hätte, dass er mir überhaupt nicht liegt.
geht mir genauso.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #40
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von Schreiberin:
Passt vielleicht nicht zur Geschichte der Themenstellerin - aber zum Thema : seit ein paar Tagen steht in meinem Profil in der Gedankenblase : "Möchte momentan keine weiteren Kontakte" - jetzt kriege ich mindestens genauso viele Anfragen wie vorher . Hallo??? Geht es noch ???
sehr skurril. fragst du die herren wieso sie dich dennoch anschreiben? was sagen sie?

aber was ich auch nicht verstehe, warum schreibst du sowas in diese blase? weil man schon sehr interessante kontakte hat? weil man dabei ist sich zu verlieben? oder weils einfach zuviel wird?
man kann doch sein profil auch unsichtbar stellen, dann schreibt einen auch niemand mehr an,
 
L

Löwefrau_geloescht

  • #42
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

die funny fresh "Naturals" ...köstlich
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #43
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von Freitag:
sehr skurril. fragst du die herren wieso sie dich dennoch anschreiben? was sagen sie?

aber was ich auch nicht verstehe, warum schreibst du sowas in diese blase? weil man schon sehr interessante kontakte hat? weil man dabei ist sich zu verlieben? oder weils einfach zuviel wird?
man kann doch sein profil auch unsichtbar stellen, dann schreibt einen auch niemand mehr an,
Es war mir zu viel. Und ich wollte erstmal zwei "Entwicklungen" abwarten. Und letztens stand hier irgendwo , dass das unsichtbar machen nicht immer oder nicht richtig klappt. Und es gibt ein paar in der Warteschleife, die sollten wissen, dass die Luft noch nicht rein ist, sozusagen... .-) Echt stressig, das Ganze.... :)))

Ich antworte ja sonst immer, aber wenn jetzt noch was kommt, obwohl es dick in der Blase steht, fühle ich mich nicht verpflichtet...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #45
AW: Muss ich oder er vergeben sein, damit er interessiert ist?

Zitat von Freitag:
Dass ich mehr als genug beschäftigt bin und nicht noch mehr parallel schreiben will. Es ist am Anfang einfach nervig, bis sich eingespielt hat, wer dauerhaft schreibt und wer in Frage kommt und in welchen Abständen noch mit Schreiberei zu rechnen ist oder nicht.