Beiträge
1.608
Likes
7
  • #151
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von luz do sol:
Ich weiß.;-)Aber keine Sorge - ich reflektiere mein Verhalten immer wieder, ob ich eventuell zu solch einer Reaktion beitrage... Trotzdem - man will - wie schon erwähnt - nicht ständig schauspielern und auf distanziert machen müssen und nach mehrfachen Erlebnissen dieser Art - da entstehen schon so einige Klischees...
nur wenn du so bleibst, wie du bist, hast die die Chance auf den Menschen deines Lebens - das Einzige was du hinterfragen solltest, ist vielleicht dein Auswahlverfahren, aber selbst das ist unbedingt nötig, denn es kann schon vorkommen, dass die Kugel des Zufalls ein paar mal auf "Schweinehund" liegen bleibt - na und? das nennt sich einfach Leben ...
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #152
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von iceage:
Und im Gegenschluss, wenn vom ersten Moment kein innerliches GO vorhanden war, haben die Gespräche oder sonstige Einflüsse, dieses NO-GO niemals mehr umgekehrt ...
Okay, verstanden. Ein GO kann bei mir auch sehr leise sein, beinahe unmerklich. Aber ein NO-GO spüre ich sehr schnell und deutlich, und es ist dann auch nicht mehr herumzureißen. Da geht's mir wie dir.
 
Beiträge
174
Likes
0
  • #153
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von iceage:
nur wenn du so bleibst, wie du bist, hast die die Chance auf den Menschen deines Lebens
Stimmt, so habe ich das noch gar nicht betrachtet....... Denn ich mag einfach nicht mehr dieses ganze Hase-Jäger-Spielchen und sich unantastbarer geben als man ist.

Zitat von iceage:
das Einzige was du hinterfragen solltest, ist vielleicht dein Auswahlverfahren,
Oh ja, das hinterfrage ich auch. Ich habe da definitiv einiges gelernt in der Vergangenheit. Hoffe nur, ich bekomme Gelegenheit, es anzuwenden.

Zitat von iceage:
denn es kann schon vorkommen, dass die Kugel des Zufalls ein paar mal auf "Schweinehund" liegen bleibt - na und? das nennt sich einfach Leben ..,
Tröstend! (Meine ich ernst!) ;-)
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #154
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Vielen Dank für das Thema und die vielen sehr mutigen weil sehr ehrlich wirkenden Beiträge.

Was ich aus dem Verlauf des Themas heraus las war, war ein weitgehende Ablauf der Art:
„Zeigst Du mir Deines, zeig ich Dir Meines.“ Das war es, was dieses Thema so lebendig und interessant gemacht hat. Und es war vielfach auch der Mut und das Interesse, bei Unklarheiten noch einmal nachzufragen. Danke auch an die Teilnehmer, die dann wieder geantwortet haben.

Für Kinder eigentlich ein ganz natürliches und selbstverständliches Herangehen. Für Erwachsene auf der Partnersuche offenbar schon sehr viel schwieriger. Was für ein Glück, daß das Forum eben doch noch ein wenig mehr schützende Distanz bot als ein unmittelbares Date von Angesicht zu Angesicht.

Was macht es beim persönlichen Date oft so schwer, sich zu zeigen, so wie man ist?

Sich zu zeigen, so wie man ist – falls man sich nicht schon für sich selber schämt? Und ich weiß wovon ich rede, denn bis letztes Jahr habe ich mich als Mittfünfziger sogar noch zu sehr dafür geschämt, für (m)ein sexuelles Interesse im Alltag von meiner Seite aus eine direkte Initiative zu ergreifen – aber das ist schon fast ein anderes Thema.

Ich glaube, zunächst einmal sind es die eigenen Ängste. Etwa aus gebotener Vorsicht die sicher berechtigte Angst um sich selbst. Dann vielleicht auch die Angst vor der Angst des Gegenübers. Spätesten aber bei der eigenen Angst vor der Angst des Anderen vor der Angst von mir, vor … wird es des Guten wohl zu viel.

All diese Ängste können wie der gesamte Themenverlauf zeigte, ein reales Dating zum Eiertanz werden lassen. Sie können ein weiteres Kennenlernen platzen lassen bevor man es schaffte, genauer hinzuschauen, ob der entsprechenden Angst im konkreten Fall denn wirklich ein Problem (für einen selbst) gegenübersteht, und ob/wie ich dieses Problem vielleicht entschärfen könnte. Die eigenen Ängste können Einen (zumindest aber mich) schon einmal wie einen Hasen aufspringen und erschreckt davon rennen lassen (ist mir gerade erst neulich passiert – es war aber kein Dating).

Ganz sicher gibt es die Angst vor Verletzungen – dabei ist meistens gemeint, die Angst selbst verletzt zu werden.

In den Beiträgen fand sich aber auch die Angst, das Gegenüber zu verletzen – eigentlich auch eine „Angst vor Verletzungen.“

Ebenfalls gab es die Angst vor Kontaktabbruch, etwa weil man befürchtet, selber nicht genügen können, oder weil man eine Darstellungsweise wählen könnte, die den Anderen in die Flucht schlagen könnte.

Genauso gab es die Angst, ab einem gewissen Zeitpunkt einen einmal begonnenen Kontakt nicht mehr abbrechen zu können. Sei es aus einem eigenen inneren Verpflichtungsgefühl gegenüber dem Anderen, oder sei es aus Angst daß der Andere zu stark ziehen könnte.

Ich selber habe dafür in Partnerbeziehungen andere Ängste. Aber ich verrate sie nicht. Denn ich habe ja genau davor Angst, daß jemand aus Kenntnis meiner Ängste mich genau in diesen Punkten schädigen könnte. Dabei weiß ich doch von allen anderen Lebensbereichen, daß ich genau dadurch mein Risiko minimieren kann, daß ich diese Risikopunkte genau anschaue und technische oder vereinbarungstechnische Sicherheitsvorkehrungen treffe. Aber für eine potentielle Paarbeziehung scheinen diese Erkenntnisse bei mir noch nicht stark genug zu sein.


Nun ja, auf einem Date mit dem erklärten Thema „Date“ halte ich es nach dem Motto: „Zeigst Du mir Deines, zeig ich Dir Meines,“ wobei ich durch aus keine Hemmungen habe, mit dem mich zeigen auch mal in Vorleistung zu gehen. Und an der Fülle des vom Gegenüber Gezeigten bzw. des durch mich Zeigbaren würde ich, entscheiden ob und wie es weiter gehen kann.

Äußerlich könnte das dann aufgrund einer möglicherweise hohen Geschwindigkeit wie vom Blitz getroffen aussehen, würde sich für mich aber nicht so anfühlen, sondern eher wie „Endlich darf ich mich einmal zeigen so wie ich bin. Bei dem Partner darf ich sein wie ich bin – das ist zunächst einmal ok für mich“. Somit wäre das ein mögliches Eingangstor zu mir. Ein weiteres Eingangstor zu mir wäre den Kandidaten ein Stück weit in meinen Alltag treten oder springen zu lassen oder auch einmal in seinen Alltag zu treten oder springen. Denn (nur) so würde ich ihn aus eigener Erfahrung erleben können. (Nun ja, diesen Punkt muss nicht jeder ganz so radikal betreiben.)

Denn wenn ich meinen „Kopf“ einschalten würde, um meinen Partner verstandesmäßig abzuprüfen, würden mir nur diejenigen Dinge einfallen, vor denen Angst zu haben mir meine Eltern anerzogen haben.

Vor genau diesem (meinem) Hintergrund begreife ich das geschilderte Vorgehen von Akamausi. Ich habe absolute Hochachtung vor ihr und ihrem Mut, genau ihre Herangehensweise zu schildern. - Und herzlichen Glückwunsch, Akamausi, daß Du es geschafft hat, Dein Vorgehen auch gegenüber vielleicht nicht immer ganz so freundlich formulierten Anzweiflungen zu verteidigen.

Übrigens, ich bin NICHT der besagter Date.
(Ich hatte auch schon Dutzende von Partnerbeziehungen. Die längste davon 16 Jahre.)

Ach ja, nochmals vielen Dank an alle SchreiberInnen zu der ganz phantastischen Entwicklung dieses Themas, bei der die verschiedensten Ängste sichtbar wurden, welche eine nähere/weitere Kontaktaufnahme behindern und zum (vorzeitigen?) Abbruch bringen können.

Was aus meiner Sicht in der bisherigen Diskussion noch fehlte, sind die möglicherweise gegensätzlichen Hoffnungen, Wünsche, Sehnsüchte und Ziele, für die der einzelne die Erfüllung in der Partnerschaft sucht.

Aber vielleicht ist es ja noch schwieriger über seine Hoffnungen, Wünsche, Sehnsüchte und Ziele, zu sprechen als über seine Ängste oder seine Abwehrmechanismen.
 
Beiträge
145
Likes
3
  • #155
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Um meinen hier ins Forum gestellten Post zu vervollständigen und abzuschließen, ein paar Worte.
Die Veröffentlichung hat mich nervlich doch etwas belastet und auch verunsichert. Letztendlich bin ich aber bestärkt meinen Weg weiter gegangen. Kaum hatte ich diese Entscheidung getroffen, ging es mir wieder gut und das ist bis heute nur noch besser geworden. Ich vermag wieder zu lieben, Gefühle auszudrücken und auch anzunehmen, und das Schöne daran ist, dass es ihm genau so geht.
Schien zu Beginn alles noch kompliziert, erweist es sich jetzt als so einfach: leben und lieben, lachen und miteinander reden, keine Besitzansprüche stellen, kein für immer und ewig schwören. Denn ein langfristiges Planen, ein Streben nach Sicherheit in einer Beziehung hat für mich nicht mehr diesen Stellenwert wie früher, nicht, seit ich den Tod in den Augen meines verstorbenen Mannes kommen gesehen habe.
Ich wusste gar nicht mehr, wie befreiend Liebe sein kann, ja, ich genieße es. Und dass sie gut tut, nimmt meine und auch seine Umgebung bereits war. Um es etwas kitschig, aber durchaus treffend zu sagen, wir haben den richtigen Code zum Entschlüsseln der Sprache des anderen gefunden.

@ Freitag
Er ist ein überaus zärtlicher und liebesfähiger Mann, kein Machtdenken und Gewalt verabscheuend, ein zurückhaltender und etwas schüchterner Mensch. Was besagte Besuche betrifft, waren an einer Hand abzuzählen und die Folge einer verzweifelten Suche.

@ luz do sol
Auch wenn mich der Mann optisch nicht angesprochen hat, so fühlte ich mich doch körperlich schon von Beginn an in seiner Nähe wohl und konnte ihn gut riechen. Wäre diese Anziehungskraft nicht da gewesen, hätte es keine weiteren Treffen meinerseits gegeben.

Ich denke, ich habe einen mutigen Schritt gewagt und Glück gehabt, kein Einzelfall, aber auch nicht die Regel.
Um mit Erich Fried zu sprechen:
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Danke euch Foristen.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #156
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von akamausi:
Um meinen hier ins Forum gestellten Post zu vervollständigen und abzuschließen, ein paar Worte.
Die Veröffentlichung hat mich nervlich doch etwas belastet und auch verunsichert. Letztendlich bin ich aber bestärkt meinen Weg weiter gegangen. Kaum hatte ich diese Entscheidung getroffen, ging es mir wieder gut und das ist bis heute nur noch besser geworden. Ich vermag wieder zu lieben, Gefühle auszudrücken und auch anzunehmen, und das Schöne daran ist, dass es ihm genau so geht.
Schien zu Beginn alles noch kompliziert, erweist es sich jetzt als so einfach: leben und lieben, lachen und miteinander reden, keine Besitzansprüche stellen, kein für immer und ewig schwören. Denn ein langfristiges Planen, ein Streben nach Sicherheit in einer Beziehung hat für mich nicht mehr diesen Stellenwert wie früher, nicht, seit ich den Tod in den Augen meines verstorbenen Mannes kommen gesehen habe.
Ich wusste gar nicht mehr, wie befreiend Liebe sein kann, ja, ich genieße es. Und dass sie gut tut, nimmt meine und auch seine Umgebung bereits war. Um es etwas kitschig, aber durchaus treffend zu sagen, wir haben den richtigen Code zum Entschlüsseln der Sprache des anderen gefunden.

@ Freitag
Er ist ein überaus zärtlicher und liebesfähiger Mann, kein Machtdenken und Gewalt verabscheuend, ein zurückhaltender und etwas schüchterner Mensch. Was besagte Besuche betrifft, waren an einer Hand abzuzählen und die Folge einer verzweifelten Suche.

@ luz do sol
Auch wenn mich der Mann optisch nicht angesprochen hat, so fühlte ich mich doch körperlich schon von Beginn an in seiner Nähe wohl und konnte ihn gut riechen. Wäre diese Anziehungskraft nicht da gewesen, hätte es keine weiteren Treffen meinerseits gegeben.

Ich denke, ich habe einen mutigen Schritt gewagt und Glück gehabt, kein Einzelfall, aber auch nicht die Regel.
Um mit Erich Fried zu sprechen:
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Danke euch Foristen.
Liebe akamausi, das freut mich aber sehr. Genieß, was Du, was ihr gefunden habt.
Manchmal lohnt sich ein zweiter Blick und das Eingehen eines Risikos also doch. Wer nicht losgeht, kann nicht am Ziel ankommen, oder so.
Und schön, dass sich unsere schlimmsten Befürchtungen nicht bewahrheiten.
LG, Else
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #157
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Ich wollte schon öfters kein zweites Date mehr. Obwohl ich die Gespräche interessant, intensiv, humorvoll und Mann attraktiv fand. Und ich vielleicht schon leicht mehr spürte . Habe ich gerade kürzlich erlebt. Doch merkt man dass man z. B. aufgrund von Weltanschauungen, Zukunftsvorstellungen oder von den Interessen nicht auf der selben Wellenlänge liegt. Dann habe ich auch schon geschrieben, dass es für mich für mehr nicht ganz reicht, statt die langen Erklärungen, welche auch verletzten sein können. Und vielleicht noch hinterfragt werden
Das heisst also für mich nicht unbedingt dass erwartet wird, dass bei ersten Dates die Funken fliegen müssen, wenn die Herren oder Frauen kein zweites Date wollen.
w34
 
Beiträge
166
Likes
13
  • #158
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

@susanna
hhmm, deine Schilderungen finde ich sehr interessant. ihr könnt euch am 1. date gut unterhalten, du findest ihn attraktiv und du spürst schon etwas mehr. dann kommen in den ersten paar stunden (mehr können es ja beim 1. date kaum sein) schon weltanschauungen von ihm, die du aber nicht teilst und die letztendlich zu einem ende führen - also kein weiteres date.
also - als erstes - ein 2. date ist ein 2. date ist ein 2. date - nicht mehr und nicht weniger. ich gehe immer davon aus, dass ein 1. date nie und nimmer ausreicht, um etwaige große weltanschauungen erschöpfend und vor allem unmissverständlich rüberzubringen, sodass der/die andere es auch wirklich so versteht, wie man es selbst meint. solche eingestreuten "meinungsäußerungen" sind schnell gesagt und werden häufig doch gar nicht richtig/vollständig verstanden. also ich gehe jetzt mal davon aus, dass diese hervorgebrachten anschauungen deines dates nicht extrem sind, sondern - auf den ALLERERSTEN blick - nicht so zu deinen passen.
lege nicht jedes wort bei einem 1. date auf die goldwaage, gerade wenn du schon dabei bist, etwas zu entwickeln. du verbaust dir nur wieder eine chance. ein 2. oder 3. date sind doch sooo unverbindlich und bieten die chance, vieles klarer zu sehen und anzusprechen. ein 1. date ist für solche kategorischen schnellurteile denkbar ungeeignet.
lasse alles auf dich wirken und schieße ihn nicht gleich ab.

habe selbst das gefühl, dass meine bis jetzt gedateten damen z. T. auch sehr schnell mit einem urteil dabei sind. ich spüre schon irgendwie, wenn bei - völlig unverfänglichen worten meinerseits - beim gegenüber die gedanken geradezu rotieren... wieso sagt er das jetzt, was meint er damit, das geht ja gar nicht usw.
schaltet doch einfach mal den kopf aus und lasst alles auf euch wirken und analysiert nicht jedes gesprochene/geschriebene wort. das ist ja schrecklich. da treffen sich zwei völlig unbekannte menschen das erste mal, und manch eine/r erwartet hier offenbar schon geistige ergüsse und konkrete anhaltspunkte für ein go oder no-go - wie bei einer checkliste. dabei WEISS der eine mit ziemlicher sicherheit gar nicht wirklich, was der andere genau meint. also vieles ist hier reine spekulation. und darauf soll man sich bei einer entscheidung berufen?
bitte - etwas mehr geduld und flexibilität.
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #159
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

@ maddib

Ich denke nicht, dass ich meine Entscheide zu früh fälle. Ich konnte mich meist auf mein Bauchgefühl verlassen. Und wenn ich unsicher bin, treffe ich mich schon nochmals. Man spürt stark, wie jemand seine Meinung zu einem Thema äussert z. B. negativ oder positiv / ob eher offen oder festgefahren in der Meinung. Als sensibler Mensch spürt man so was. Beim Schreiben kann man da vieles verbergen doch beim Treffen nicht! Und was Weltanschauungen betrifft merkt man schnell wie jemand dazu denkt. Ich kann mit Esoterik z. B. nichts anfangen. Und ein Mann der sich sehr dafür begeistert, passt wohl nicht zu mir.
 
Beiträge
166
Likes
13
  • #160
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

@susanna
achso, jetzt verstehe ich besser ;-). ja, stimme dir zu, es gibt so ein paar dinge bei einem 1. date, die klingen auf den ersten blick etwas oberflächlich, lassen dann aber doch schon etwas tiefer blicken.
bei mir ist es manchmal das thema kirche. wenn ich darauf angesprochen werden, sage ich ehrlich, dass ich nicht mitglied bin aber nichts gegen eine partnerin habe, die da anders denkt. dann ernte ich schonmal fragende oder gar verstörte blicke. solch eine reaktion lässt natürlich schon etwas tiefer blicken, wie es denn mit einer gewissen toleranz/unkompliziertheit hier bestellt ist.
hhmm, manchmal habe ich das gefühl, dass kirchenmitglieder weit weniger toleranz gegenüber nichtmitgliedern aufbringen als umgekehrt, obwohl ja gerade die kirche toleranz predigt... aber das ist ein anderes thema.
 
Beiträge
174
Likes
0
  • #161
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von maddib:
ein 2. oder 3. date sind doch sooo unverbindlich und bieten die chance, vieles klarer zu sehen und anzusprechen. ein 1. date ist für solche kategorischen schnellurteile denkbar ungeeignet.
lasse alles auf dich wirken und schieße ihn nicht gleich ab.
Bei mir haben solche Entscheidungen definitiv auch mit der Entfernung zu tun. Jemanden, der näher dran wohnt, treffe ich öfters als jemanden, der 500 km entfernt wohnt, bevor ich eine Entscheidung treffe.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #162
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von akamausi:
Um meinen hier ins Forum gestellten Post zu vervollständigen und abzuschließen, ein paar Worte.
Die Veröffentlichung hat mich nervlich doch etwas belastet und auch verunsichert. Letztendlich bin ich aber bestärkt meinen Weg weiter gegangen. Kaum hatte ich diese Entscheidung getroffen, ging es mir wieder gut und das ist bis heute nur noch besser geworden. Ich vermag wieder zu lieben, Gefühle auszudrücken und auch anzunehmen, und das Schöne daran ist, dass es ihm genau so geht.
Schien zu Beginn alles noch kompliziert, erweist es sich jetzt als so einfach: leben und lieben, lachen und miteinander reden, keine Besitzansprüche stellen, kein für immer und ewig schwören. Denn ein langfristiges Planen, ein Streben nach Sicherheit in einer Beziehung hat für mich nicht mehr diesen Stellenwert wie früher, nicht, seit ich den Tod in den Augen meines verstorbenen Mannes kommen gesehen habe.
Ich wusste gar nicht mehr, wie befreiend Liebe sein kann, ja, ich genieße es. Und dass sie gut tut, nimmt meine und auch seine Umgebung bereits war. Um es etwas kitschig, aber durchaus treffend zu sagen, wir haben den richtigen Code zum Entschlüsseln der Sprache des anderen gefunden.

@ Freitag
Er ist ein überaus zärtlicher und liebesfähiger Mann, kein Machtdenken und Gewalt verabscheuend, ein zurückhaltender und etwas schüchterner Mensch. Was besagte Besuche betrifft, waren an einer Hand abzuzählen und die Folge einer verzweifelten Suche.

@ luz do sol
Auch wenn mich der Mann optisch nicht angesprochen hat, so fühlte ich mich doch körperlich schon von Beginn an in seiner Nähe wohl und konnte ihn gut riechen. Wäre diese Anziehungskraft nicht da gewesen, hätte es keine weiteren Treffen meinerseits gegeben.

Ich denke, ich habe einen mutigen Schritt gewagt und Glück gehabt, kein Einzelfall, aber auch nicht die Regel.
Um mit Erich Fried zu sprechen:
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Danke euch Foristen.
hallo akamausi
euch beiden alles Gute!!
meld dich mal wieder!
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #163
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Zitat von akamausi:
Schien zu Beginn alles noch kompliziert, erweist es sich jetzt als so einfach: leben und lieben, lachen ...
Ach, das ist ist schön! -- Ich hab wg. "kompliziert" und deiner Antwort an Freitag dein Ursprungsposting überhaupt erst entdeckt, das muss mir damals irgendwie durchgerutscht sein.
Dass du dich trotz der doch recht ungewöhnlichen "Komplikationen", die ich da las, nicht von den gängigen Klischees ins Bockshorn jagen lassen hast, das hat Format. Möge es gut werden! :)
 
S

Skywalker_geloescht

  • #164
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

ah, der berühmte Blitz... also ich bin nicht so der Blitztyp. Weder aktiv noch passiv. Bei mir wächst das Interesse mit der Dauer der Kommunikation (oder eben nicht). Das einzige, was mich auf den ersten Blick höchstens flashen kann ist eine Frau, die mir optisch super gefällt. Das ist halt nur total oberflächlich und hält dann aber auch nur ganz kurz an... und zwar solange, bis man die ersten Worte wechselt. Dann geht es ja erst los und ich schaue, ob ich mehr investieren möchte. Bin auch nicht der Schmacht- und Lechztyp, den man gemeinhin aus Diskotheken oder so eher kennt. Wirke eher kühl und distanziert und biete von meinem Typ her auch schon nicht dieses "Blitzgefühl" bzw. "Liebe auf denn ersten Blick" an. Glotze nicht permanent Frauen an und auch wenn mir eine wirklich echt gefällt, zeige ich es "leider" zu selten bzw. nicht. Bin auch immer nüchtern, da ich nur seltenst Alkohol trinke. Ich "arbeite" aber an einem chronisch-freundlichen Gesichtsausdruck. Der wirkt echt Wunder. Man kriegt oft ein Lächeln und auch beruflich hilft diese positive Offenheit enorm. Zumindest oberflächlich betrachtet. Ich kann es jedem nur empfehlen, der Probleme mit einer zu großen Ernsthaftigkeit oder einem Lächeln hat! War mal ganz überrascht als mich eine Frau angesprochen hat und gesagt hat, das ich der absolut interessanteste Mann sei, der ihr hier in letzter Zeit aufgefallen wäre und sie aber jetzt los müsse. Nun ja, hatte sie dann zwei Wochen später gesehen und bin dann aktiv auf sie zu. Das war auch echt nett. Wir waren auch mal öfters zusammen weg, aber irgendwie war ich nicht bereit für mehr. Hab mich allerdings mit ihrer männlichen Begleitung sehr gut verstanden und hatte dann zu ihm sehr oft Kontakt und bin befreundet. Der war an ihr ziemlich interessiert und konnte aber nicht landen. So geht es auch...;-).... Bei mir muss "Frau" etwas mehr Ausdauer mitbringen als vielleicht bei anderen Männern....hahaha ;-)...Mit ungeduldigen Menschen komme ich generell nicht so gut klar.

lg

Stan
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #165
AW: Muß der Blitz beim ersten Date bei den Männern einschlagen???!!!!

Keine Ahnung, ob der Blitz sofort beim 1. Date einschlagen *muss* - irgendwann später natürlich schon. Bei mir jedenfalls schlug er noch vor dem ersten Date ein. Genauer gesagt schon beim ersten Textchat, der über ein paar Stunden ging. ;) Diese Frau hatte mich so von den Socken gehauen und meine Vorstellungen weit übertroffen, sowas ist mir noch nie vorher passiert. Da stimmte einfach alles - bis auf die Tatsache, dass sie noch nicht bereit für eine Beziehung war, wie ich erst später erfuhr. ;) :p

Ansonsten erinnert mich das ursprüngliche Posting generell an die Problematik "zu hohe Erwartungen beim ersten Date". Deswegen hätte ich es da auch nicht sooo eilig, aber eine gewisse Grundchemie sollte schon erkennbar sein, bevor man sich auf mehr einlässt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: