L

Löwefrau

  • #1

Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Meine dreimonatige Premiummitgliedschaft endet in einigen Tagen.
Zeit für ein kleines Fazit.
Ich hatte von Anfang an sehr viele Zuschriften. Z.T. konnte ich die sehr bald wieder löschen (Raucher, Fernbeziehung, Standardlächeln ohne jeglichen Bezug)
Mit einigen nahm ich einen netten Mailverkehr auf, bei dem wir aber merkten, dass wir doch nicht so gut zusammen passten). Andere löschten mich, oft mit ein paar netten Worten. Mit zwei Männern traf ich mich einige Male um dann für mich festzustellen: Es funkt nicht. Das sagt ich dann auch freundlich.
Nichts worüber man diskutieren muss.

Aber ich es meldeten sich auch die Männer, die aus einem ganz anderen Grund hier sind, als die Partnerschaftssuche.
Ich denke an den etwas über 50 jährigen Architekt, der sich nach einigen Dates so richtig ins Zeug legte. Seine SMS waren wirklich erobernd ;-)) ".....:)))) ich komme gerade aus dem Büro nach Hause und stelle mir vor, Du wärest hier..:))))....ob es Dir wohl gefallen würde... :))) Ich denke an dich....:)))" "...:)))ich drücke Dich lieb und denke an Dich, wann sehen wir uns wieder? :)))" aha....
Schön....solange jedenfalls, bis er meine Freundin anschrieb. Und wer weiß wieviele der noch angeschrieben hat. Parallelkontakte sind m.E. nach bis zu einem bestimmten Punkt absolut ok - aber muss Mann eine Frau so umwerben, um nebenbei noch weitere zu suchen?

Und der Denker, Konzipierer, Planer, Leiter, Entwickler. Hatte der Torschlusspanik mit seine Ü50? Was soll das? Gut...mea culpa: Er hat nur eine Handynummer, ist am Wochenende nicht erreichbar, und andere Anzeichen hätten mir wohl schon zu denken geben müssen.
Aber, auch ich bin eben einfach auf den Charme herein gefallen. Habe jeder Lüge geglaubt.

Nur.....müssen wir uns immer alles gefallen lassen? Nach solchen Aktionen einfach zurück treten, um der Ruhe willen?
Ich rede nicht über die kleinen Unhöflichkeiten, denen wir uns hier alle täglich stellen müssen...sondern über die Glücksspieler, die aufgrund von was auch immer...alles andere suchen, als eine Partnerschaft.
Und sie machen das mit jeder Frau, denn sie finden hier genug, die noch an etwas glauben, was sich Partnerschaft nennt.
Nach diesen zwei Erfahrungen habe ich keine Motivation mehr, weitere Anfrage zu beantworten, und mir noch irgendwelche Mühe zu geben.
Es geht nicht darum, dass es hier sicher auch genug Männer gibt, die ernsthaft auf der Suche nach einer Partnerin sind. Es geht wirklich um die Frage...Müssen wir uns alles gefallen lassen.
Und wenn nein....welche Möglichkeiten haben wir?
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #2
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Liebe Löwefrau,

meine Parship-Mitgliedschaft läuft auch in wenigen Wochen aus. Auch ich frage mich, was viele Männer hier suchen.

Ein Date, ich hatte mich sogar angefangen zu verlieben, suchte anscheinend nur eine erotische Partnerschaft. Alles andere, z.B. ein nettes Telefonat am Tag, setzte ihn schon viel zu sehr unter Druck. Ein anderes Date, wir hatten mehrere sehr nette Treffen, diesmal ließ ich es langsamer angehen, suchte anscheinend auch sehr mehrgleisig, sowohl via Parship als auch via Facebook und im RL. Er schob dann einen Besuch seiner Kinder vor, und leitete damit den Kontaktrückzug ein, ohne den Mut zu haben, dass er nicht mit dem Herzen dabei war.

Generell habe ich den Eindruck, die Männer wollen sich auf jeden Fall erst einmal verbessern (!). Das bedeutet: die neue Partnerin soll jünger, attraktiver etc. sein als die vorherige Partnerin, vor allem wenn es die Ehepartnerin war. Ich sehe in meinem Umfeld langjährige verheiratete Paare, und wenn ich mich da mit den Frauen vergleiche, schneide ich ziemlich gut ab. Die Männer dieser Frauen scheinen ganz zufrieden mit ihren Partnerinnen zu sein. Wenn ich das aber auf Parship übertrage, suchen die PS-Männer "was Besseres" als Partnerin als das was die Männer im RL in der Regel haben.

Fazit: es ist schon die Ausnahme wenn sich gleichaltrige Männer bei einem melden - die suchen nämlich bei den 10-15 Jahre jüngeren Damen. Zum Suchen haben sie auch genügend Zeit, weil ihre Exfrauen sich in der Regel um die Kinder kümmern und sie selbst tun und lassen können was sie wollen, bis auf die wenigen Kinderwochenenden.

Es sind eher wenige, die eine ernsthafte Partnerschaft anstreben und die einen respektvoll als Mensch behandeln, egal ob der Funke überspringt oder nicht. Wenn man sich der 50 nähert, dann wird das Parship-Partnerangebot außerdem sehr übersichtlich. Da kann ich dann auch gleich im RL nach einem Partner suchen.

VG
Kaffeetasse
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #3
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Aber ich es meldeten sich auch die Männer, die aus einem ganz anderen Grund hier sind, als die Partnerschaftssuche.


Ich rede nicht über die kleinen Unhöflichkeiten, denen wir uns hier alle täglich stellen müssen...sondern über die Glücksspieler, die aufgrund von was auch immer...alles andere suchen, als eine Partnerschaft.
Und sie machen das mit jeder Frau, denn sie finden hier genug, die noch an etwas glauben, was sich Partnerschaft nennt.
Nach diesen zwei Erfahrungen habe ich keine Motivation mehr, weitere Anfrage zu beantworten, und mir noch irgendwelche Mühe zu geben.
es tut mir leid daß du so miese erfahrungen machen mußtest. ich weiß wir beide sind uns nicht grün und ich habe dich auch schon mal aufgezogen.
wenn ich mich richtig erinnere hatte ich mir damals dein profil angesehen und dich auf einige dinge aufmerksam gemacht, die mir so vorkamen als wenn du ein anderes bild von dir verkaufen willst als du wirklich bist und einen anderen typ mann anspricht als du eigentlich suchst.
es kam in deinem profil nicht deutlich genug hervor, daß du nicht auf spielchen stehst sondern etwas festes suchst. dein profil spricht männer an, die spaß suchen und die kleinen ringkämpfe wollen. du hast dich dort als toughe kämpferin und teilweise auch spielerisch dargestellt, die ebenbürtiges sucht. ich habe es nicht mehr ganz im kopf wie du was formuliert hast.
ich kann verstehen wenn du nichts auf meine meinung gibst und will mich auch nicht aufdrängen. ich erinner mich daß es hier im forum natürlich männer gab denen der geifer aus dem mund kam, als sie dein profil gelesen hatten und es ganz toll fanden. aber du willst nicht die geifernden, du willst etwas ernsthaftes. darum würde ich dein profil nochmal ganz genau unter die lupe nehmen und einige passagen ändern.
 
L

Löwefrau

  • #4
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

OT lieber Freitag, darum geht es nicht.
Und ich möchte jetzt nicht wieder anfangen, mein Profil auseinander zunehmen.
Für dich: Diese beiden schreiben mich an, als mein Profil geändert war.
 
L

Löwefrau

  • #6
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

OT - Nein, Und du kennst mein Profil nicht mehr!
Außerdem hat meine Freundin, die der Architet angeschrieben hat, ein eher "langweiliges, ruhiges" Profil - daran hat es nicht gelegen.

Bitte zurück zum Thema.

Die Frage: Müssen wir uns alles gefallen lassen?
Und wenn nein, welche Möglichkeiten haben wir?
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #7
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Die Frage: Müssen wir uns alles gefallen lassen?
Und wenn nein, welche Möglichkeiten haben wir?
ok. du bist nicht offen für Reflektion und meine ernsthaften tips. dann machs wie die höhlenmenschen es machen würden:
hau den bösen buben eins auf die 12 :)
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #8
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Ich denke an den etwas über 50 jährigen Architekt, der sich nach einigen Dates so richtig ins Zeug legte. Seine SMS waren wirklich erobernd ;-)) ".....:)))) ich komme gerade aus dem Büro nach Hause und stelle mir vor, Du wärest hier..:))))....ob es Dir wohl gefallen würde... :))) Ich denke an dich....:)))" "...:)))ich drücke Dich lieb und denke an Dich, wann sehen wir uns wieder? :)))" aha....
Schön....solange jedenfalls, bis er meine Freundin anschrieb. Und wer weiß wieviele der noch angeschrieben hat. Parallelkontakte sind m.E. nach bis zu einem bestimmten Punkt absolut ok - aber muss Mann eine Frau so umwerben, um nebenbei noch weitere zu suchen?
er hat dich nicht umworben. er war einfach nur geil und sucht nicts zum liebdrücken sondern zum reindrücken.
 
M

Minze

  • #9
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Aber, auch ich bin eben einfach auf den Charme herein gefallen. Habe jeder Lüge geglaubt.

Nur.....müssen wir uns immer alles gefallen lassen? Nach solchen Aktionen einfach zurück treten, um der Ruhe willen?
Ich rede nicht über die kleinen Unhöflichkeiten, denen wir uns hier alle täglich stellen müssen...sondern über die Glücksspieler, die aufgrund von was auch immer...alles andere suchen, als eine Partnerschaft.
Und sie machen das mit jeder Frau, denn sie finden hier genug, die noch an etwas glauben, was sich Partnerschaft nennt.
Nach diesen zwei Erfahrungen habe ich keine Motivation mehr, weitere Anfrage zu beantworten, und mir noch irgendwelche Mühe zu geben.
Es geht nicht darum, dass es hier sicher auch genug Männer gibt, die ernsthaft auf der Suche nach einer Partnerin sind. Es geht wirklich um die Frage...Müssen wir uns alles gefallen lassen.
Und wenn nein....welche Möglichkeiten haben wir?
Ich kann deine Erfahrungen nicht teilen, habe sie schlicht nicht gemacht in meinem Leben. Weiß daher nicht inwiefern meine Gedanken sinnvoll oder gar nützlich sein könnten.

Du weißt was du möchtest, nämlich auf möglichst direktem, klarem und eindeutigem Wege einen Partner finden und es ärgert dich, wenn du dich auf Männer einlässt, welche nicht dieselben Intentionen -wie du- verfolgen, obwohl sie deine Vorstellungen in Erfahrung bringen konnten? Habe ich das richtig verstanden? Du schließt aus ihrem Verhalten, dass sie nicht diesselben gewichtigen und aufrichtigen Absichten verfolgen, also nicht auf ernsthafter Partnersuche sind, aber könnte es nicht sein, dass sie sich dennoch auf der Suche nach einer Partnerin befinden, sich aber ihr Weg dahin von deinen Vorstellungen unterscheidet?
Jedenfalls passen sie mit ihrer Vorgehensweise (wie du sie beschrieben hast) so nicht zu dir.
In dieser Erkenntnis stecken Möglichkeiten damit umzugehen. Wenn man sich unter eine Vielfalt von Persönlichkeiten begibt, sich ihnen "aussetzt" als potentielle Partnerin, dann muss man irgendwie ja schon damit rechen, dass es darunter welche geben wird, die einem evtl. auf den ersten Blick gefallen, deren Worte, Gesten usw. ... man zunächst schön, anziehend und angenehm findet, die dann aber auf den zweiten Blick (mit umfangreicheren Informationen und Eindrücken) doch nicht zusagen. Blöde und traurig für dich, wenn du zu oft auf solche Persönlichkeiten gestoßen bist.

Du musst dir gar nichts gefallen lassen. Ich finde es recht bedeutsam, sich dem eigenen Handlungsspielraum bewusst zu sein, sich Situationen und Gegebenheiten nicht ausgeliefert zu fühlen, sondern damit aktiv umzugehen.

Fühlte ich mich veräppelt, dann würde ich mir bewusst machen, dass es da einerseits jemanden gibt, der mich veräppelt hat und dass es andererseits mich gibt, die es hat zugelassen. Ich würde hinterfragen, weshalb ich es zugelassen habe, aber noch viel wichtiger wäre mir einen guten Umgang damit zu finden, um letztlich auch daraus lernen zu können.
 
Beiträge
3.011
Likes
1.941
  • #10
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

so charmant und einfühlsam hätte ich das nie im Leben ausdrücken können.
 
Beiträge
75
Likes
0
  • #11
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

ich stell das mal zur Diskussion in die Runde:

Wer sagt denn dass die Leute hier auf Parship wirklich generell ernsthaft einen Partner suchen? Die Parship-Werbung versucht uns davon zu überzeugen dass es so ist. Wir, die wir aber wirklich auf Parship unterwegs sind, haben teilweise andere Erfahrungen gemacht.

Das liegt vielleicht auch an der Unverbindlichkeit in der virtuellen Welt. Es gibt halt einige, die hier gern flirten und Kurzzeitbeziehungen eingehen. Das Gute an Parship ist halt die Diskretion. Aber man hat auch hier keinerlei Garantie, dass jemand wirklich einen Lebenspartner sucht, nicht nur ein x-night-stand oder Lebensabschnitts-Kurzzeitpartner.

Schönen Abend
Kaffeetasse
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #12
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Kaffeetasse:
Wer sagt denn dass die Leute hier auf Parship wirklich generell ernsthaft einen Partner suchen? Die Parship-Werbung versucht uns davon zu überzeugen dass es so ist. Wir, die wir aber wirklich auf Parship unterwegs sind, haben teilweise andere Erfahrungen gemacht.
wenn ich eine dose bier kaufe erwarte ich, daß bier enthalten ist und nicht cola. wenn es ein mischgetränk sein soll erwarte ich daß der hersteller das auch auf der dose so ausdrückt.
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #13
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Nur.....müssen wir uns immer alles gefallen lassen? Nach solchen Aktionen einfach zurück treten, um der Ruhe willen?
Nein, wer den Bogen merklich überspannt hat sich im Zweifel eine deutliche Reaktion redlich verdient. Aber...

Zitat von Löwefrau:
Und sie machen das mit jeder Frau, denn sie finden hier genug, die noch an etwas glauben, was sich Partnerschaft nennt.
... das ist weder ein geschlechtsspezifisches Problem noch ...

Zitat von Löwefrau:
Nach diesen zwei Erfahrungen habe ich keine Motivation mehr, weitere Anfrage zu beantworten, und mir noch irgendwelche Mühe zu geben.
... ein Grund sich so nachhhaltig frustrieren zu lassen. Aber ich habe da vermutlich leicht Reden, ich bin als experimentell-technologisch arbeitender Wissenschaftler mit einer hohen Frustrationstoleranz gesegnet. ;-)
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #14
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

In meiner PS Zeit bin ich auf einen solchen Mann gestoßen - und weiß mittlerweile, er ist schon sehr lange dabei. Wie viele erotische Kurzzeitbeziehungen er hatte, weiß ich nicht. Alle anderen Männer, mit denen ich schrieb oder mich traf, suchten wirklich eine Beziehung. Da hat es dann aus anderen Gründen nicht gepasst. Tut mir leid für Dich Löwefrau! Der Start war so gut!
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #15
AW: Müssen wir uns immer alles gefallen lassen?

Zitat von Löwefrau:
Nur.....müssen wir uns immer alles gefallen lassen? Nach solchen Aktionen einfach zurück treten, um der Ruhe willen?
Nein, natürlich müsst ihr euch das nicht gefallen lassen. Aber um dem vorzubeugen, wäre ein bisschen Selbstreflexion sehr hilfreich. Die wird aber von Dir offensichtlich kategorisch abgelehnt, der „Fehler“ liegt – selbstverständlich – am Gegenüber, nicht bei einem selbst. Da frage ich mich dann aber (genau wie Freitag es tut): warum passiert das immer denselben Frauen (und Männern), Dir zum Beispiel, anderen jedoch nie?!


Zitat von Löwefrau:
Und sie machen das mit jeder Frau, denn sie finden hier genug, die noch an etwas glauben, was sich Partnerschaft nennt.
Nein, machen sie nicht. ICH glaube an etwas, das sich Partnerschaft nennt und habe derartiges nicht mir machen lassen. Vielleicht liegt es daran, dass sich durch mein Profil andere Männer angesprochen fühlten als durch Deines? (Und wieder sind wir bei Freitags Antwort)


Zitat von Löwefrau:
Nach diesen zwei Erfahrungen habe ich keine Motivation mehr, weitere Anfrage zu beantworten, und mir noch irgendwelche Mühe zu geben.
Das ist eine bittere Resonanz auf ganze ZWEI(!) Erfahrungen, die nicht so gelaufen sind, wie Du sie Dir erhofft hast.


Zitat von Löwefrau:
Es geht nicht darum, dass es hier sicher auch genug Männer gibt, die ernsthaft auf der Suche nach einer Partnerin sind.
Genau darum sollte es aber gehen. Um nichts anderes.


Zitat von Löwefrau:
Es geht wirklich um die Frage...Müssen wir uns alles gefallen lassen.
Und wenn nein....welche Möglichkeiten haben wir?
Selbstreflexion. Und da schließt sich der Kreis…

Löwefrau, charmant und einfühlsam ist leider nicht mein Steckenpferd. Ich will Dir wirklich nichts Böses und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du einen Partner findest, der zu Dir passt.
Dass dem (noch) nicht so ist, liegt aber nicht zwangsläufig ausschließlich an der Männerwelt, sondern auch (und sicherlich zu größeren Teilen) an Deiner Außenwirkung,daran, wie Du Dich "verkaufst".