L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #181
AW: mollig = chancenlos

@Maroni
Nein damit hat das nichts zu tun.
Ich denke eher, dass Frau im Übermaß mit dem perfekten Körper durch Medien, Werbung etc. konfrontiert wird.

Diese Überpräsenz hat sicher auch den Massengeschmack (sicher auch der Männer) verändert.
Wer findet denn heute noch eine Figur wie die von Marilyn Monroe sexy?
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #182
AW: Löwefrau

Zitat von maroni:
Ich sag's mal überspitzt so: eine Frau würde alles tun, um "perfekt" zu sein (also gemäß Modelcasting & Co., samt Oberweitenupdate zum Geburtstag, Fettabsaugen und Lippentuning), hört aber nicht auf den, der sie genau so wie sie ist, in den Arm nehmen würde.
Das ist ein bisschen paradox: aber scheinbar will der Mensch eher denjenigen überzeugen, der (noch) nicht von ihm überzeugt ist, anstelle den zu nehmen, der es bereits ist.

Ähnliche Beobachtungen und Erfahrungen mache ich immer wieder im Kollegen- und Bekanntenkreis. Viele dieser Frauen wollen einfach nicht hören, dass sie einfach hübsch sind - so wie sie sind. Sie wollen nur hören, dass sie irgendetwas ändern müssen, um endlich hübsch zu werden. Das ist sehr anstrengend.
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #183
AW: Das Alter?

Zitat von Kreative:
Naja. Vielleicht ziehst Du dann wenigstens mal in Erwägung, Dein doch sehr absolut formuliertes Statement vielleicht ein bisschen zu modifizieren?

- Was hat die Sache mit dem Alter zu tun - und warum sollte ich mein "absolut formuliertes" Statement modifizieren. Infwiefern?
 

Baier

User
Beiträge
172
  • #184
AW: Das Alter?

Zitat von maroni:
- Was hat die Sache mit dem Alter zu tun - und warum sollte ich mein "absolut formuliertes" Statement modifizieren. Infwiefern?

Hallo maroni,

obwohl ich deine Situation gut nachvollziehen kann und dir in vielem zustimme - ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Alter bezüglich des Problems, keine Antworten zu bekommen, eine ganz wesentliche Rolle spielt.

Offensichtlich gibt es ja sowohl viele Männer als auch viele Frauen, die viele Partnervorschläge anschreiben, aber kaum Antworten bekommen. Eigentlich müsste man doch erwarten, dass diese sich hin und wieder auch gegenseitig anschreiben und angesichts der wenigen Zuschriften, die sie bekommen, dann doch auch antworten müssten. Anscheinend ist das nicht der Fall.

Eine einfache Erkärung wäre, dass die Männer, die keine Antworten bekommen und die Frauen, denen es genau so geht, sich deshalb nicht treffen, weil sie in verschiedenen Altersgruppen suchen. Vielleicht sind die Frauen, die meist nicht antworten, vor allem unter den jüngeren zu finden und die Frauen, die keine Zuschriften und kaum Antworten bekommen, vor allem unter den älteren? Du bist ein paar Jahre jünger als ich und bekommst praktisch gar keine Antworten. Ich bekomme wenig Antworten. So weit würde es stimmen. Wenn jetzt noch die Frauen, die hier geschrieben haben, dass sie keine Antworten bekommen, eher älter wären (so ab 45) und die Männer und Frauen, bei denen die Partnersuche hier ganz gut läuft, in einem mittleren Alter wären (bei Frauen so Ende 30 bis 40, bei Männern ein bisschen älter), würde es gut zusammenpassen.

Wenn hier jetzt aber eine Menge Frauen, die noch keine 30 sind, oder Männer, die passend zum eigenen Alter Frauen über 50 anschreiben, schreiben würden, dass sie auch keine Zuschriften und kaum Antworten bekommen, dann habe ich mich wahrscheinlich geirrt.

Viele Grüße

Ein Baier
 
Beiträge
425
  • #185
AW: Das Alter?

Zitat von Baier:
Offensichtlich gibt es ja sowohl viele Männer als auch viele Frauen, die viele Partnervorschläge anschreiben, aber kaum Antworten bekommen. Eigentlich müsste man doch erwarten, dass diese sich hin und wieder auch gegenseitig anschreiben und angesichts der wenigen Zuschriften, die sie bekommen, dann doch auch antworten müssten. Anscheinend ist das nicht der Fall.

Nunja, der Katalogcharakter und der Drang, das Beste abzubekommen, was geht, lässt die Leute die Liste der Vorschläge eben immer von oben abarbeiten, soweit oben, dass der Korb quasi immer kommt. Das dauert eine ganze Weile, bis man sich auf den einem selbst ähnelnden Durchschnitt zurückarbeitet.

Das gilt übrigens auch für mich, die meisten Anschreiben, die ich hier erhalte, die finde ich auf den ersten Blick nicht sonderlich attraktiv - hab selten eine Seite erlebt, wo ich soviel Körbe verteile... (und es gibt immer eine Begründung, ob sie will oder nicht *g*)

Bin mal gespannt, wie lange es bis zum Match noch dauert ;-)
 
Beiträge
565
  • #186
AW: Das Alter?

Zitat von maroni:
- Was hat die Sache mit dem Alter zu tun - und warum sollte ich mein "absolut formuliertes" Statement modifizieren. Infwiefern?

Du hast behauptet:

überall zeichnet sich dasselbe Bild: Frauen werden fast "zugemüllt" mit Anfragen

Die Verwendung von "überall/dasselbe" ist für mich ein absolut formuliertes Statement.
Und ich behaupte, dass das möglicherweise für Frauen eines bestimmten Lebensalters (z.B. 'um die 30') noch stimmen mag, dass aber von "überall zeichnet sich dasselbe Bild" nicht die Rede sein kann.
In nicht wenigen Beiträgen von (meist älteren) Frauen kannst Du lesen, dass auch sie weder Anfragen noch Antworten erhalten.
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #187
Baier

Ich hatte meinen "Suchbereich" stark ausgedehnt, also altersmäßig -10 bis +10 Jahre (ich hatte schon viel ältere, aber auch viel jüngere Frauen).
Dünn bis mollig, also wirklich breitgefächert. Nö, weder in puncto Profilbeschreibung, Interessen (ich bin wirklich kein fader Nocken), noch beim Anschreiben gibt's Anlass für Banalität.
Aber das heißt ja leider noch gar nix :-/
 

Baier

User
Beiträge
172
  • #188
AW: mollig = chancenlos

Hallo Guido,

also, ich habe "in der Mitte" mit dem Anschreiben angefangen. Ich schreibe insbesondere auch oft Kolleginnen an, das sollte dann doch wirklich genau das gleiche Niveau sein, oder nicht? Allerdings bekomme ich von meinen Kolleginnen sogar noch weniger Rückmeldungen als von anderen Frauen. Frauen, die gewissermaßen "mehr" sind als ich, also einen Doktortitel haben oder nach ihrem (verschwommenen) Bild wahrscheinlich besonders gut aussehen, schreibe ich kaum an, weil ich mir schon vorher denke, dass ich ihnen nicht gut genug bin. Ich kontaktiere auch bevorzugt Frauen, die ziemlich klein sind oder nur einen Strich beim Sport haben, weil ich mir denke, dass das vielen Männern nicht so gefällt, während es mir egal ist. Vielleicht versuche ich es als nächstes auch noch mit Alleinerziehenden, wobei sich da unter meinen Partnervorschlägen nicht so viele befinden.

Ich weiß aber nicht wirklich, ob mein Vorgehen zielführend ist. Denn eigentlich besteht bei mir keinerlei Zusammenhang zwischen dem, was im Profil einer Frau steht und der Wahrscheinlichkeit, dass sie mir antwortet. Ich konnte zumindest noch keinen erkennen. Am konsequentesten wäre eigentlich, einfach ALLE Partnervorschläge anzuschreiben, aber dazu fehlt mir sowohl die Zeit als auch die Ausdauer.

Viele Grüße

Ein Baier
 
Beiträge
425
  • #189
AW: mollig = chancenlos

Hmmm, also Zusammenhänge zwischen Profil und Anschreiben kann ich schon feststellen, wobei es nicht um die Basisinfos geht, sondern eher um die Lebenseinstellung, für was man sich interessiert und welche Visionen man hat. Manchmal passt das, und dann gibt es wenigstens einen freundlichen Korb ("nicht mein Typ"). Das ist ja nicht regelmäßig der Fall.

Wenn es um die Zusammenhänge mit Korb oder nicht geht, dann hat es m.E. sehr oft mit dem Aussehen zu tun - die Konkurrenz ist halt erdrückend. Insgesamt hab ich aber keine Ahnung, was bei dir jetzt schief liegt, ob etwa deine Photos eben nicht nur durchschnittlich sondern einfach langweilig sind. Ich hab ja schon so einige Lehrerinnen-Profile gesehen, die genauso aussahen, dass man keine wilden Dinge im Leben erwarten darf. Und rein sachliche Anschreiben, sind übrigens auch, einfach mist ;) ... hältst du dich an die Regel, immer ein "hoppla" einzubauen, und das Anschreiben immer mit einem Fragezeichen im Haupttext zu beenden? Ja ich weiß, vermutlich kennste das schon alles, aber ich check mal lieber diese Basics...
 

Baier

User
Beiträge
172
  • #190
AW: mollig = chancenlos

Hallo Guido,

weißt du, die meisten Besucherinnen auf meinem Profil und die meisten Kontaktanfragen hatte ich während der ersten beiden Wochen auf Parship - als Basismitglied, ohne Bild, mit fast komplett leerem Profil... Am meisten Antworten habe ich gleich danach bekommen, als ich mir noch sehr wenig Mühe bei der ersten mail gegeben habe. Da bin ich nämlich noch davon ausgegangen, dass alle Menschen, die bei so einer online-Partnerbörse sind, normalerweise antworten und man sich eben erst mal ein bisschen kennenlernt und dann entscheidet, ob der/die andere der/die Richtige ist.

Ich will nicht ausschließen, dass ich mit einem anderen (massentauglicheren) Profil, anderen Bildern und anderen Kontaktaufnahmen vielleicht ein klein wenig mehr Erstantworten bekäme - und dann?

Hast du eigentlich mehr als 15% Antwortquote? Wie viele deiner Partnervorschläge kommen aus einer Entfernung unter 50km, wie alt bist du und in welchem Altersbereich suchst du und welchen Beruf hast du? (Um mal die Merkmale zu nennen, von denen ICH glaube, dass sie wirklich wichtig sind, viel wichtiger als das, was man im Profil und in der Kontaktanfrage schreibt.)

Viele Grüße

Ein Baier
 
Beiträge
307
  • #191
AW: mollig = chancenlos

@Baier:

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Ich habe einmal in einer Gratissinglebörse mein Hobby Jagen in den Vordergrund gestellt. Mit Foto von totgeschossenem Bambi, hinter dem ich, mit Gewehr in der Hand, zufrieden grinsend knie. Ich wurde von KEINER einzigen Frau kontaktiert und KEINE einzige der von mir Angeschrieben wollte etwas mit mir zu tun haben.

Halbes Jahr später, gleiche Singlebörse, den Gentleman mit Stil in den Vordergrund gestellt, Foto im Anzug, und schon läuft die Sache.
 
Beiträge
425
  • #192
AW: mollig = chancenlos

* Hast du eigentlich mehr als 15% Antwortquote?
** auf EP und PS mehr als die Hälfte, aber das sind fast immer (nette) Körbe, auf den kostenlosen Singlebörsen liegt die Antwortrate bei 5-10% (ein sehr guter Wert), dann aber aber auch nur 10% Körbe, das meisten Chats sind eher hinhaltend, wohl weil man auf Platz 5 bis 10 der Rangliste steht.
* Wie viele deiner Partnervorschläge kommen aus einer Entfernung unter 50km,
** ich hab nen Radius von etwa 150km, die Liste bei PS behauptet 379 Einträge, etwa ein Viertel interessant
* wie alt bist du und in welchem Altersbereich suchst
** bin 40/184, Sucheinstellung auf 28-36 bei 167-193, wobei die Alterseinschränkung eher etwas damit zu tun hat, dass ich Familiengründung nicht ausschließen will - ansonsten ist mir das eher egal.
* du und welchen Beruf hast du?
** IT-Consultant - also der quatschende Techniker, was man auch im Profiltext sieht.
* (Um mal die Merkmale zu nennen, von denen ICH glaube, dass sie wirklich wichtig sind, viel wichtiger als das, was man im Profil und in der Kontaktanfrage schreibt.)
** Du hast hast so ein bischen die Bilder vergessen, hab gerade wieder ein paar aktuelle eingefügt, mal im Anzug, mal in Szeneklamotten. Hab ich auf FB und den verschiedenen Singleseiten gerade eingestellt.
** Und, ganz wichtig, immer etwas locker und mit Humor den Profiltext bauen, nicht zu eintönig. Ich frag mich eher, ob ich da etwas zuviel gemacht hab, aber da passt schon zu mir.
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #193
AW: Das Alter?

Zitat von Baier:
Eine einfache Erkärung wäre, dass die Männer, die keine Antworten bekommen und die Frauen, denen es genau so geht, sich deshalb nicht treffen, weil sie in verschiedenen Altersgruppen suchen. Vielleicht sind die Frauen, die meist nicht antworten, vor allem unter den jüngeren zu finden und die Frauen, die keine Zuschriften und kaum Antworten bekommen, vor allem unter den älteren? Du bist ein paar Jahre jünger als ich und bekommst praktisch gar keine Antworten. Ich bekomme wenig Antworten. So weit würde es stimmen. Wenn jetzt noch die Frauen, die hier geschrieben haben, dass sie keine Antworten bekommen, eher älter wären (so ab 45) und die Männer und Frauen, bei denen die Partnersuche hier ganz gut läuft, in einem mittleren Alter wären (bei Frauen so Ende 30 bis 40, bei Männern ein bisschen älter), würde es gut zusammenpassen

Aus meiner Sicht, Frau, 50 Jahre, Südbayern, ist da was dran. Ich habe den deutlichen Eindruck, daß zumindest in Bayern ein klarer Unterschied bzgl. der Anzahl der Suchenden w/m in den unterschiedlichen Altersgruppen besteht. Zumindest lese ich immer wieder von Männern zw. 50 und 60 Jahren, daß sie sich vor Anfragen, zumindest anfänglich, kaum retten können. Ich selbst konnte und kann mich durchaus retten.
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #194
AW: mollig = chancenlos

@Ingenieur

Ich bin ja der festen Überzeugung, daß ein wirklicher Mann angeln und jagen können muß, aber die Nummer mit dem Bambi. Hm. Hoffentlich kein bayerisches...
 
Beiträge
3.935
  • #195
AW: mollig = chancenlos

Zitat von GuidoLexikos:
* Hast du eigentlich mehr als 15% Antwortquote?
** auf EP und PS mehr als die Hälfte, aber das sind fast immer (nette) Körbe, auf den kostenlosen Singlebörsen liegt die Antwortrate bei 5-10% (ein sehr guter Wert), dann aber aber auch nur 10% Körbe, das meisten Chats sind eher hinhaltend, wohl weil man auf Platz 5 bis 10 der Rangliste steht.
........
** Und, ganz wichtig, immer etwas locker und mit Humor den Profiltext bauen, nicht zu eintönig. Ich frag mich eher, ob ich da etwas zuviel gemacht hab, aber da passt schon zu mir.

Wahrscheinlich setze ich mich jetzt wieder fürchterlich in die Nesseln, aber mein höchst persönlicher Eindruck ist - gruselig.......

Führst du Listen, wann du wo wen angeschrieben hast und wer dir was erzählt hat ? Wenn jemand für sich die best mögliche Waschmaschine bei diversen Anbietern sucht, dann erscheint mir das als ein angemessenes Vorgehen - aber bei einer Frau zum Verlieben ? Hast du nicht Angst, dass dir ein bisschen dein Gefühlsleben wegrationalisiert wird ? Ich muss bei solchen Schilderungen immer an kissslowly denken (der hatte sich auch ein bisschen im Netz verloren).

Das soll jetzt nicht der mega-Angriff sein oder dich als Mensch/Mann abwerten. Ich denke nur, man muss vorsichtig sein, dass man diese Online-Sachen nicht so perfektioniert betreibt, dass einem die Seele verloren geht.
Ich bin in meiner PS-Zeit auch ab und zu mal auf solche Männer gestoßen - das war eine sehr spezielle Art, die sie ausgestrahlt haben. Sie wurden eigentlich nie fündig, vor lauter Gesuche.... ;-)
 
Beiträge
425
  • #196
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Schreiberin:
Führst du Listen, wann du wo wen angeschrieben hast und wer dir was erzählt hat ?

Nicht direkt, aber schon - ich hab mir ein Greasemonkey-Script gebaut, dass ich über die Webseite lege und damit die Mails in eine Datenbank speichern kann. Darüber kann man dann Statistiken fahren, die man so von den Webseiten nicht bekommt. Der Rest sind natürlich Schätzwerte, ich hab das nicht auf das letzte Prozent ausdefiniert, eher Bauchgefühl.

Das grauenhafteste ist dabei wirklich der Blick in die Datenbank, wenn einem da tausende von Nachrichten entgegenwinken, und man dem die Anzahl der Dates gegenüberstellt. Furchtbar, da gehe ich doch lieber noch eine Runde aus und quatsche jemanden an der Bar an, das bringt einem schneller eine Telefonnummer ein als das ganze Internetgequatsche.

Zitat von Schreiberin:
Das soll jetzt nicht der mega-Angriff sein oder dich als Mensch/Mann abwerten. Ich denke nur, man muss vorsichtig sein, dass man diese Online-Sachen nicht so perfektioniert betreibt, dass einem die Seele verloren geht.

Da hast du den falschen Eindruck, wenn du das Wort "Perfektion" erwähnst, ich nutze das Internet nur gerne, weil man ein paar Basisfragen klären kann, die mir wichtig sind. Wenn es im Rahmen liegt, würde ich am liebsten das Gespräch in die Realität verlegen, denn nur dort bekommt man wirklich mit, ob es funken kann - ewig lange Chats, vielleicht noch im dutzend parallel, bringen es überhaupt nicht.

Aber für viele ist eben die Tastatur eben auch ein schützendes Bollwerk, hinter dem man sich nur selten hervorwagen darf *lach*

Zitat von Schreiberin:
Ich bin in meiner PS-Zeit auch ab und zu mal auf solche Männer gestoßen - das war eine sehr spezielle Art, die sie ausgestrahlt haben. Sie wurden eigentlich nie fündig, vor lauter Gesuche.... ;-)

Oh, selten fündig werde ich nicht wegen der Suche, sondern weil die Familienvorstellung zwei-drei Kinder mit Akademikerin ü30 nicht zusammenpasst. Wenn du jemand kennst, immer her damit, aber in den meisten Fällen heißt es "naja, im Moment gerade nicht". Nun denn, muss ich wohl weitersuchen. ;)
 
Beiträge
307
  • #197
AW: mollig = chancenlos

Zitat von GuidoLexikos:
* wie alt bist du und in welchem Altersbereich suchst
** bin 40/184, Sucheinstellung auf 28-36 bei 167-193, wobei die Alterseinschränkung eher etwas damit zu tun hat, dass ich Familiengründung nicht ausschließen will - ansonsten ist mir das eher egal.
Es gibt sicher ein paar junge Frauen, die in der Kindheit zu wenig oder zu viel väterliche Zuwendung abbekommen haben und sich in einen 40-jährigen verlieben können. Aber normal im Sinne von statistisch häufig ist das aus gutem Grunde nicht.

Such in deinem Altersbereich und der Erfolg wird sich einstellen.
 
Beiträge
425
  • #198
AW: mollig = chancenlos

@Ingenieur - mir ist schon klar, dass ich eigentlich das soziale Zeitfenster verpasst habe, in dem eine Familie mit zwei-drei Kindern möglich ist, aber ich weigere mich derzeit noch, das zu akzeptieren. Das ist auch der eigentliche Grund, dass ich bei PS die Bezahlfunktion nutze - und die Erfahrung lehrt, dass die Mädels kurz vor vierzig auf höchstens-eins zurückschrauben und jenseits der vierzig auf null gehen.

Ansonsten wäre mir das Alter, wie gesagt, ziemlich egal - kommt immer darauf an, wie aktiv jemand ist und in meiner Art bin ich noch lange nicht jenseits der vierzig. Und fangt mir ja nicht an, ich solle mal anfangen, mich an mein biologisches Alter anzupassen. *lach* dass die Zahl 40 eine psychologische Grenze ist, war bei der Querung sowieso zu bemerken, die Antwortrate fiel drastisch.
 
Beiträge
3.935
  • #199
AW: mollig = chancenlos

@GuidoLexikos
Danke für die nette Antwort - hatte mit schlimmerem gerechnet ! ;-))

Aha, das mit der Familiengründung war mir entgangen. Das ist ja so ein spezieller Fall, wo Mann in dem Eiertanz steckt, bei der Suche nicht zu sehr mit der Tür ins Haus zu fallen, aber andererseits bei einigen Frauen auch genau passend zu sein. Ich habe den Eindruck, dass es auch etliche Frauen gibt, die auf die 40 zugehen und fast die Hoffnung aufgegeben haben, noch einen Mann mit Kinderwunsch zu finden. Ich würde an deiner Stelle die Altersgrenze hoch auf 40 setzen. Es gibt auch sehr nette Frauen mit einem Kind, die gerne noch ein zweites hätten und das passt dann zeitlich noch...
 
Beiträge
425
  • #200
AW: mollig = chancenlos

@ Schreiberin - ich hätte gern zwei-drei von mir, das macht dann drei, und für die gewöhnliche mitteleuropäische Frau sind eigentlich schon zwei Kinder die Schmerzgrenze. Voilà, wieder im Dilemma.

Und richtig, es ist schwierig, nicht mit der Tür ins Haus fallen, aber eigentlich ist es wichtig.

Nun würde man meinen, dass im Internet doch gerade jene, die sich das vorstellen können, das einfach mal hinschreiben - ist aber auch nicht so, nicht wenige Frauen sind der Meinung, dass man nichts sagen darf - sei es, weil es die Freundinnen nicht gut finden würden, oder weil sie glaubt, Männer könnten abgeschreckt werden.

Es steht in meinem Profil drin, und wen es abschreckt, egal - insofern find ich es auch nicht sooo tragisch, wenn es immer mal wieder einen Korb gibt. Ich ärger mich nur, wenn Frauen gegenüber Freundinnen und der Welt behaupten, es gäbe keine Männer, die sich Kinder wünschen. Eigentlich gibt es davon mehr als passende Frauen, aber natürlich ist Frau wählerisch, .... geht ja um Jahrzehnte ... ist klar.
 
Beiträge
565
  • #201
AW: mollig = chancenlos

Zitat von GuidoLexikos:
Ich ärger mich nur, wenn Frauen gegenüber Freundinnen und der Welt behaupten, es gäbe keine Männer, die sich Kinder wünschen. Eigentlich gibt es davon mehr als passende Frauen, aber natürlich ist Frau wählerisch, .... geht ja um Jahrzehnte ... ist klar.

Ich hab bei Dir öfter den Eindruck, dass Du 'den Frauen' vorwirfst, dass sie Dir Deine Vorstellungen von Familie nicht erfüllen wollen.
 
Beiträge
3.935
  • #202
AW: mollig = chancenlos

Ich weiß, ALLES kann kompliziert sein und ALLES kann schiefgehen - vielleicht auch gerade deshalb finde ich es manchmal schade, dass manche Leute sich nur vorstellen können, eigene Kinder zu haben. Du nimmst dir damit einige Möglichkeiten. Und, wie gesagt - alles kann schiefgehen, gut oder schlecht laufen...

P.S. Merke gerade, dass wir total OT sind... es gab schon mal Threads dazu, hast du ja vielleicht auch schon entdeckt...
 
Beiträge
3.935
  • #203
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Kreative:
Ich hab bei Dir öfter den Eindruck, dass Du 'den Frauen' vorwirfst, dass sie Dir Deine Vorstellungen von Familie nicht erfüllen wollen.

Wahrscheinlich geht es ihm einfach so wie den erwähnten Frauen - Angst, dass es nicht mehr klappt und ab und zu wird dann eben leicht pauschalisierter Frust abgelassen.... menschlich...
 
Beiträge
3.935
  • #204
AW: mollig = chancenlos

Ich sinne gerade darüber nach, wie man denn so etwas brisantes wie einen späten Kinderwunsch im Profil formulieren könnte...ohne dass es zu verbissen oder anders negativ klingt... Wäre doch eigentlich auch ein Fall für die Profilberatung, solche Formulierungshilfen...
 
Beiträge
425
  • #205
AW: mollig = chancenlos

Ja, ich hab da noch Träume, und was soll daran gut sein, wenn sich auch "die Väter" um Kinder streiten. Das Kind eines toten Helden, gar kein Problem...

... bei der Pauschalisierung, ehm, ich versuche nur gern auf die Realitäten zu verweisen, weil es solche Sprüche gibt wie "du als Mann hast doch Zeit", oder "eigentlich wollen alle Frauen ja Kinder" und frau kann auch bis 40 mit dem ersten Kind warten". Wenn mir sowas unterkommt, geht's natürlich rund. Und wenn am Ende auch noch "die Männer" verantwortlich gemacht werden, dann erst recht.

Ansonsten sind die Realitäten eben wie sie sind ... und ich versuch mich noch durch den schmalen Spalt zu pressen, der verbleibt. Und es sei kein Aufwand zu groß. Motiv, Mittel, Gelegenheit.
 
Beiträge
3.935
  • #206
AW: mollig = chancenlos

Zitat von GuidoLexikos:
Ja, ich hab da noch Träume, und was soll daran gut sein, wenn sich auch "die Väter" um Kinder streiten. Das Kind eines toten Helden, gar kein Problem...

Das meinte ich, mit Möglichkeiten nehmen : wenn man einen Weg kategorisch ausschließt, weil man da nur negatives erwartet... Es gibt heutzutage SOOOO viele Familienkonzepte... und jedes einzelne kann gut oder schlecht laufen. Meine Kinder haben auch zwei Väter. Es war nicht immer einfach, aber unterm Strich gab es immer mehr Vorteile als Nachteile, bis heute... Egal, ich wünsch dir viel Glück und dass deine Chance noch kommt !
 
Beiträge
425
  • #207
AW: mollig = chancenlos

Nempe cui bono est. - Von zwei Männern geholfen, mag dir am besten genützt haben. Ob deine Männer es als ideal empfanden? Oder sich vielleicht besseres hätten vorstellen können?

Aber schon klar, verdammte Idealvorstellung ;-)
 

Baier

User
Beiträge
172
  • #208
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Ingenieur:
@Baier:

Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Ich habe einmal in einer Gratissinglebörse mein Hobby Jagen in den Vordergrund gestellt. Mit Foto von totgeschossenem Bambi, hinter dem ich, mit Gewehr in der Hand, zufrieden grinsend knie. Ich wurde von KEINER einzigen Frau kontaktiert und KEINE einzige der von mir Angeschrieben wollte etwas mit mir zu tun haben.

Halbes Jahr später, gleiche Singlebörse, den Gentleman mit Stil in den Vordergrund gestellt, Foto im Anzug, und schon läuft die Sache.

Hallo Ingenieur,

tja, der Fisch hat, sobald er angebissen hat, auch nicht mehr die Chance, es sich anders zu überlegen, eine Frau kann das auch nach der ZWEITEN mail, dem Date, dem ersten Sex, nach dem Zusammenziehen, nach dem Hausbau, nach einem oder auch einem halben Dutzend Kindern....

Ganz ehrlich, auch wenn manche hier anscheinend zunächst mal bessere Erstantwort-Ergebnisse als ich vorweisen können: Die "Richtige" haben sie deshalb genau so wenig gefunden wie ich. Um mich zu wiederholen: Mein Ziel ist es definitiv nicht, möglichst viele Dates zu haben. Lieber werde ich schon vorher "aussortiert", das spart Mühe...

Ich bin Hobbymusiker, sogar ein ziemlich guter (was ich natürlich weder im Profil noch per mail noch hier beweisen kann, dazu muss ich direkt was vorspielen). Kommt anscheinend auch nicht so toll an, auch wenn oft behauptet wird, das wäre anders (wohl nur von Nicht-Musikern).

Wenn du auch sonst Anzug trägst, ist es sicher in Ordnung, ein Profilbild im Anzug einzustellen. Ich besitze gar keinen Anzug, der mir noch passen würde. Die Zeiten, als Lehrer im Anzug unterrichtet haben, sind auch (zumindest da, wo ich arbeite) definitiv selbst beim Schulleiter vorbei. Ich habe nicht vor, mich für`s Profilbild zu verkleiden.

Viele Grüße

Ein Baier
 
Beiträge
425
  • #210
AW: mollig = chancenlos

Nee, solange hab ich das nicht vor, ich gehe derzeit neue Pläne an, mal sehen, was dabei herauskommmt ;)