Heike

User
Beiträge
4.669
  • #91
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Ratlos:
Der Widerspruch besteht darin rum zu tönen: "Ich hab mich von Äußerlichkeiten frei gemacht!" und dann doch auf Äußerlichkeiten das Hauptaugenmerk zu legen! Sorry, aber das ist für mich Doppelmoral, Kleingeistigkeit und einfach nicht stimmig!

Er hat gesagt, er habe sich von Äußerlichkeiten freigemacht? Ich dachte, er hat gesagt, ihm sei nicht nur (!) Beruf, Ansehen, Geld wichtig.
Im übrigen ist Aussehen nicht notwendig Äußerlichkeit. Ich persönlich fände einen Partner, dem mein Äußeres egal wäre, vermutlich ziemlich oberflächlich. Ich bin da ganzheitlicher. Ich möchte nicht hören, meine Gestalt usw. sei doch bloß eine Hülle. Das wäre ne ziemliche Abwertung.
 
Beiträge
565
  • #92
AW: mollig = chancenlos

@Ratlos
Ich verstehe, dass es nach so einer Aussage besonders kränkend ist, dann (sehr wahrscheinlich) wegen des äußeren Erscheinungsbildes aussortiert zu werden.
Aber es würde mich sehr überraschen, wenn Du nicht auch 'äußerliche' Kriterien hast, die dazu führen, dass Du einen Mann als Partner ablehnst.
 

kendra

User
Beiträge
158
  • #93
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Heike:
Na, halt auf beides. Wo ist der Widerspruch? Daß Geld, Ansehen, beruflicher Erfolg nicht alles ist, heißt doch nicht, daß ihm Aussehen egal sein muß. Nimms doch ganzheitlich: im ist Geld, Ansehen, beruflicher Erfolg, innere Werte und Aussehen wichtig.

Sorry das klingt als ob jede mollige Frau deshalb hässlich wäre. Also ich bin nur mollig, und nicht hässlich!
 
Beiträge
565
  • #94
AW: mollig = chancenlos

Zitat von kendra:
Sorry das klingt als ob jede mollige Frau deshalb hässlich wäre. Also ich bin nur mollig, und nicht hässlich!

Okay, wenn es für Dich so klingt, dann ist das so.
Für mich klingt es so, dass die Figur EIN Element des Aussehens ist, das dem betreffenden Mann halt wichtig ist (und überhaupt nichts mit "hässlich" zu tun hat).

Ich z.B. habe graue Haare, die ich aus verschiedenen Gründen nicht färbe. Sicher falle ich dadurch auch von vornherein durch manches Raster (wurde auch bei der Profilberatung erwähnt). Soll ich mich nun darüber ärgern, dass ich wegen so einer 'Äußerlichkeit' von manchen aussortiert werde? Wenn ich diesen Verdacht habe und es mir sooooo viel ausmacht, dann kann ich mir die Haare färben und gucken, was passiert. Oder ich sage: das bin ich, die mit den grauen Haaren (die auch gut zu meinem kühlen Farbtyp passen) und ich nehme zur Kenntnis, dass das für viele Männer nicht attraktiv ist. So, wie für mich das Rauchen ein No-Go ist. Und da kann der Mann noch so toll aussehen und noch so viele innere Werte haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #95
AW: mollig = chancenlos

Zitat von kendra:
Sorry das klingt als ob jede mollige Frau deshalb hässlich wäre. Also ich bin nur mollig, und nicht hässlich!

Daß es in deinen Ohren so klingt und in denen beispielsweise von Kreative und mir nicht und eben auch einfach nicht so gesagt war, was könnte das besagen?
Eben daß du Partnersuche und Gerichtsurteil verwechselst.
Ich sags mal direkt: Wer sehr anfällig dafür ist, sich minderwertig zu fühlen, wenn er durchs Raster von jemandem fällt, dem geht es offenbar stark um Selbstbestätigung.
Also um das, was er zugleich anderen vorwirft.
Das ist dann so. Es ist nicht verboten, daß man stark in diesem Selbstbestätigungsding hängt. Aber ich glaube, es ist sinnvoll, es dann zu wissen, daß man das tut. Und damit umzugehen. Schwierig ist es natürlich, wenn das keine singulären Fälle sind, sondern man oftmals wegen eines bestimmten Merkmals zurückgewiesen wird. - Aber auch dann lohnt doch mal die Reflexion: Wie ist es mit einem selber? Nimmt man selbst denn jeden? Hat man nicht auch Kriterien, die viele andere nicht erfüllen? Stellt man die damit als Mensch in frage?
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #96
AW: mollig = chancenlos

Ich lese diesen Thread interessiert mit und habe den Eindruck, das kein äusserliches Merkmal so intensiv diskutiert wird wie die Figur. Ich habe selber einiges abgenommen befinde mich zur Zeit zwischen der Figur, die ich mal hatte und der Figur, die ich gerne hätte. Ich habe abgenommen, weil ich mich selber unzufrieden fühlte, wenig beweglich war, obwohl ich ganz gerne Sport mache und mir die Sachen, die mir gefielen nicht passten.
Kendra, was ich damit sagen möchte ist, wenn Du mit Dir zufrieden bist dann bleib so wie Du bist und es ist völlig in Ordnung. Dann wirst Du es ausstrahlen und früher oder später wird schon der Mann auftauchen, der Dich zu schätzen weiss. Bist Du aber mit deiner Figur nicht zufrieden so nimm ab.
 
Beiträge
565
  • #100
AW: mollig = chancenlos

Socken in Sandalen: 278
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #101

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #102
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Morgana:
Okay, da gebe ich mich geschlagen. Was ich aber eigentlich sagen möchte ist, das die Frage weniger sein sollte " Wirke ich auf Andere attraktiv?" als vielmehr " Finde ich mich attraktiv ?"

Dann wirst du aber gleich von den latinisierenden Attraktivitätsligagegnern belehrt, daß Attraktion Anziehung bedeutet. Und man doch lieber einfach mal man selbst sein sollte, als sich selbst anzuziehen, was ja voraussetzt, daß man sich von sich entfernt hat und die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut.
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #103
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Heike:
Dann wirst du aber gleich von den latinisierenden Attraktivitätsligagegnern belehrt, daß Attraktion Anziehung bedeutet. Und man doch lieber einfach mal man selbst sein sollte, als sich selbst anzuziehen, was ja voraussetzt, daß man sich von sich entfernt hat und die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut.

Ich lass es einfach drauf ankommen
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #104
AW: mollig = chancenlos

Spaß beiseite: Wenn dein Punkt ist, man solle sich nicht so darauf schielen, ob man auf andere attraktiv wirke, sondern sich selbst attraktiv finden, nämlich einfach mit sich zufrieden und im reinen sein, so werden alle zustimmen. Das ist schließlich genau, was sich zu sagen gehört, absolut Forumsmode und mainstream. Alles richtig gemacht. Wem du damit besonders aus der Seele gesprochen hast, der wird auch nicht zögern zu schreiben "Genial!". :)
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #105
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Heike:
Spaß beiseite: Wenn dein Punkt ist, man solle sich nicht so darauf schielen, ob man auf andere attraktiv wirke, sondern sich selbst attraktiv finden, nämlich einfach mit sich zufrieden und im reinen sein, so werden alle zustimmen. Das ist schließlich genau, was sich zu sagen gehört, absolut Forumsmode und mainstream. Alles richtig gemacht. Wem du damit besonders aus der Seele gesprochen hast, der wird auch nicht zögern zu schreiben "Genial!". :)

Naja, aber alles tun um zu gefallen und sich dann selbst nicht mehr zu erkennen kann ja wohl auch nicht die Lösung sein. Sich anpassen und gefallen um jeden Preis? Also wenn das kein Mainstream ist...
 
Beiträge
565
  • #106
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Heike:
Wenn dein Punkt ist, man solle sich nicht so darauf schielen, ob man auf andere attraktiv wirke, sondern sich selbst attraktiv finden, nämlich einfach mit sich zufrieden und im reinen sein, so werden alle zustimmen. Das ist schließlich genau, was sich zu sagen gehört, absolut Forumsmode und mainstream.

Das stimmt so nicht. Es gibt auch immer wieder die, die darüber sprechen, was auf sie attraktiv wirkt.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #107
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Morgana:
Naja, aber alles tun um zu gefallen und sich dann selbst nicht mehr zu erkennen kann ja wohl auch nicht die Lösung sein.

Nein, deswegen wird ja auch jeder zustimmen. Sag ich doch.
Sich anpassen und gefallen um jeden Preis? Also wenn das kein Mainstream ist...
Es ging um die Maxime. Die ist absoluter Mainstream. Wieweit sie befolgt wird, ist eine ganz andere Frage. Daraus, daß so ziemlich jeder sagt, sich selbst anzunehmen sei wichtiger als sich zu verbiegen, um anderen zu gefallen, folgt ziemlich wenig darüber, ob das befolgt wird, wie das praktiziert wird, welche Verbiegungen auch erkannt werden usw.
Bezüglich dieser zweiten Frage gilt - so die Forumsmode - immer: man selbst befolgt die Maxime, die Mehrheit der anderen ("mainstream") nicht. :)
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #108
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Heike:
Nein, deswegen wird ja auch jeder zustimmen. Sag ich doch.

Es ging um die Maxime. Die ist absoluter Mainstream. Wieweit sie befolgt wird, ist eine ganz andere Frage. Daraus, daß so ziemlich jeder sagt, sich selbst anzunehmen sei wichtiger als sich zu verbiegen, um anderen zu gefallen, folgt ziemlich wenig darüber, ob das befolgt wird, wie das praktiziert wird, welche Verbiegungen auch erkannt werden usw.
Bezüglich dieser zweiten Frage gilt - so die Forumsmode - immer: man selbst befolgt die Maxime, die Mehrheit der anderen ("mainstream") nicht. :)

Ja, so gesehen hast Du recht, aber ob man den Rat nun befolgen mag oder nicht muss doch sowieso jeder für sich entscheiden. Ich drücke es mal etwas drastischer aus, wenn man zufrieden leben will muss man mit sich selbst im Reinen sein und sich selbst mögen, denn vor jedem anderen kann man weglaufen aber vor sich selber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #109
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Morgana:
Ja, so gesehen hast Du recht, aber ob man den Rat nun befolgen mag oder nicht muss doch sowieso jeder für sich entscheiden.
Es muß doch ohnehin alles, um das es hier so geht, für sich selbst entscheiden. Oder geht es darum, was man zu einem neuen Bundesgesetz macht?
Ich drücke es mal etwas drastischer aus, wenn man zufrieden leben will muss man mit sich selbst im Reinen und sich selbst mögen, denn vor jedem anderen kann man weglaufen aber vor sich selber nicht.
Man müßte ohnehin nur von dem davonlaufen, was man bemerkt. Vor sich selbst hat man auch gar keinen Anlaß wegzulaufen, wenn man sich gar nicht sieht.
 
M

Morgana_geloescht

Gast
  • #110
AW: mollig = chancenlos

Eigentlich wollte ich Kendra nur meine Sicht der Dinge schildern und keinen Schlagabtausch mit Dir, Heike. Wenn Du meinst, das es Mainstream ist, bitte.
 

Lepus

User
Beiträge
60
  • #111
AW: mollig = chancenlos

Zitat von kendra:
lIch hab nur die Befürchtung, dass nix kommt von den Herren ;).

Die Profilberatung wird vollständig moderiert. Da muss man sich ein wenig gedulden bis die Einträge freigeschaltet werden.
Und ich denke, dass das gut so ist. So können beleidigende Kommentare noch abgefangen werden.
 
G

Gast

Gast
  • #112
AW: mollig = chancenlos

Direkt zum Thema kann ich hier nicht beitragen, da ich nicht mollig bin (und auch nie war) und auch gar nicht bei PS angemeldet bin. Allerdings kann ich mir schon vorstellen, dass jede/r irgendeine Art von Filter haben muss, wenn sie/er hunderte Vorschläge bekommt. Bei mir wäre es eher der Größenfilter, wenn ein Mann bis 1,80 eingestellt hat, würde ich da auch rausfallen. Könnte ich mich jetzt ärgern, wenn er selbst 1,90 wäre, bringt aber doch nichts. Wenn er lieber eine kleinere Frau hätte, wäre ich ja die Falsche. So ähnlich sehe ich das mit mollig auch (wobei das ja noch eine veränderliche Größe ist).

Ich habe mich aber auch dabei „ertappt“, als ich gelesen habe 1,88 und 75 kg – hmm das wäre mir zu dünn. Wobei das ehrlicherweise jetzt weniger „Ausschlusskriterium“ wäre als 120 kg… ich glaube, so bestimmte Grenzwerte sind da schon im Kopf. Wobei ich mir vorstelle (vielleicht bin ich da noch naiv), dass ich mir trotzdem das Profil anschauen würde – vielleicht auch, weil ich mir denke, dass ich aufgrund des Größen- und Altersfilters sowieso keine hunderte Vorschläge hätte ;)

Wenn ich sowas lese
Zitat von Ingenieur:
Ich denke, ein Profil muss positiv auffallen. Bei einer Frau mit schönem Gesicht und sexy Figur reichen schon Fotos, die selbst im verschwommenen Zustand die Vorzüge erahnen lassen. Ich würde als Frau auch nicht davor zurückschrecken, meine Vorzüge explizit zu zeigen, zB schöne Hände, oder schöne Beine in HHs. Wichtig ist, Gesicht, Figur oder Details möglichst formatfüllend zu präsentieren, so dass trotz Unschärfe noch etwas zu erkennen ist.
Wer mit solchen Fotos nicht dienen kann, muss sich eben beim Text um so mehr(!) anstrengen, einen Eindruck zu vermitteln, dass Mann sich denkt: mit dieser gescheiten, witzigen, originellen Frau möchte ich mich zumindest einmal unterhalten. …

und auch manche Kommentare über (verschwommene) Fotos in der Profilberatung, frage ich mich schon, warum ich mich dann für teuer Geld ;) auf PS anmelden sollte. Nur ein paar hübsche Bildchen kann ich ja auch bei einer kostenlosen Börse einstellen. Wo bleibt denn da die Nivea?
 

Ratlos

User
Beiträge
26
  • #113
AW: Positiv auffallen

Zitat von Ingenieur:
Ich denke, ein Profil muss positiv auffallen. Bei einer Frau mit schönem Gesicht und sexy Figur reichen schon Fotos, die selbst im verschwommenen Zustand die Vorzüge erahnen lassen. Ich würde als Frau auch nicht davor zurückschrecken, meine Vorzüge explizit zu zeigen, zB schöne Hände, oder schöne Beine in HHs. Wichtig ist, Gesicht, Figur oder Details möglichst formatfüllend zu präsentieren, so dass trotz Unschärfe noch etwas zu erkennen ist.


Lach.....auf einer lockeren Flirtplattform hatte ich gut zwei Jahre solche Bilder eingestellt! Ich wurde förmlich überrannt mit Datingangeboten und auch etliche Männer getroffen, die mich gerne wieder gesehen hätten......allerdings waren die Herren zu 90 % gebunden oder nicht willig für eine ernsthafte Beziehung!
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #114
AW: Positiv auffallen

Zitat von Ratlos:
... nicht willig für eine ernsthafte Beziehung!

Ich mache ähnliche Erfahrungen im umgekerhten Sinne. In meinem Profil steht - wahrheitsgemäß - schlank. Die wenigen Zuschriften, die das gar nicht zu interessieren scheint, sind dann auch die, aus denen sich ein interessanter Dialog ergibt.

So gesehen bleibt einem bei "mollig" vielleicht mancher "Spam" erspart. ;-)

Liebe Grüße
Carlo
 

Davide

User
Beiträge
133
  • #115
AW: mollig = chancenlos

Liebe Kendra

Was ich nicht ganz verstehe: Offenbar belastet dich der Umstand, dass du aufgrund deiner Figur bei Männer nicht ankommst. So wie dus beschreibst, bist du ansonsten eine tolle Persönlichkeit und hast dein Leben im Griff...ausser anscheinend dieser einen Sache.

Meine Frage: Wieso änderst du nichts daran? Wenn du besser bei Männer ankommen willst, führt kein Weg ums Abnehmen herum. Ansonsten herrscht leider das Gesetz von Angebot und Nachfrage.
 

kendra

User
Beiträge
158
  • #116
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Davide:
Liebe Kendra

Was ich nicht ganz verstehe: Offenbar belastet dich der Umstand, dass du aufgrund deiner Figur bei Männer nicht ankommst. So wie dus beschreibst, bist du ansonsten eine tolle Persönlichkeit und hast dein Leben im Griff...ausser anscheinend dieser einen Sache.

Meine Frage: Wieso änderst du nichts daran? Wenn du besser bei Männer ankommen willst, führt kein Weg ums Abnehmen herum. Ansonsten herrscht leider das Gesetz von Angebot und Nachfrage.

Nein, das wurde hier falsch verstanden. Ich mag mich sehr wie ich bin, äußerlich und innerlich sowieso.
Aber mich hat es einfach geärgert, dass mir so selten die Chance gegeben wird, zu zeigen, was für ein Mensch ich bin.

Ich hab übrigens schonmal 26 Kilo abgenommen, aber ich würde nie abnehmen um besser bei Männern anzukommen, sondern nur wenn ich mich unwohl finde.

Aber gut, inzwischen sag ich mir, wer nicht will hat schon und ich weiß für mich, dass es ein Mann wesentlich schlechter als mit mir treffen könnte. Aber jeder ist seines Glückes Schmied ;).

Nur die Mitgliedschaft werd ich nicht verlängern, weil soviel anders als kostenlose Partnerbörsen ist es hier leider auch nicht.
 
Beiträge
425
  • #117
AW: mollig = chancenlos

Zitat von kendra:
Ich hab übrigens schonmal 26 Kilo abgenommen, aber ich würde nie abnehmen um besser bei Männern anzukommen, sondern nur wenn ich mich unwohl finde.

Vielleicht sollte man dazufügen, dass auch Männer mit Übergewicht ernste Probleme mit dem Kennenlernen haben. Da ich selbst stressbedingt stark im Gewicht schwanke, ist das immer wieder frappierend zu bemerken, wie sehr sich 15kg Unterschied auswirken. Wobei ich und Freundinnen der Meinung sind, dass es wohl weniger der Bauchansatz als mehr noch die weniger markanten Gesichtszüge sind, die den Effekt auslösen. Hast du das Bild von Keanu Reeves von Canne 2013 gesehen? So drastisch kann sich die äußerliche Attraktivität umkehren.

Letztlich muss man sich entscheiden - sind einem die Extrakilo wichtig, und es ist okay, wenn man die Vorschlagsliste von hinten anfängt, oder nimmt man dann doch lieber ab. Ich entscheide mich da eher für letzteres, Fett ist ein verzichtbarer Bestandteil des Lebens - und wohlgemerkt, ich muss das durchaus immer wieder auf's neue machen, etwas zu tun (so richtig naturschlank werd ich sowieso nie sein).
 
Beiträge
32
  • #118
AW: mollig = chancenlos

Zitat von GuidoLexikos:
Vielleicht sollte man dazufügen, dass auch Männer mit Übergewicht ernste Probleme mit dem Kennenlernen haben. Da ich selbst stressbedingt stark im Gewicht schwanke, ist das immer wieder frappierend zu bemerken, wie sehr sich 15kg Unterschied auswirken. Wobei ich und Freundinnen der Meinung sind, dass es wohl weniger der Bauchansatz als mehr noch die weniger markanten Gesichtszüge sind, die den Effekt auslösen. Hast du das Bild von Keanu Reeves von Canne 2013 gesehen? So drastisch kann sich die äußerliche Attraktivität umkehren.

Letztlich muss man sich entscheiden - sind einem die Extrakilo wichtig, und es ist okay, wenn man die Vorschlagsliste von hinten anfängt, oder nimmt man dann doch lieber ab. Ich entscheide mich da eher für letzteres, Fett ist ein verzichtbarer Bestandteil des Lebens - und wohlgemerkt, ich muss das durchaus immer wieder auf's neue machen, etwas zu tun (so richtig naturschlank werd ich sowieso nie sein).

Kann mich dem nur anschließen.
Als man mit "ein paar Kilos mehr" hat man - zumindest in meinem Fall - magere Aussichten.
Die Heuchelei im Sinne von "innere Werte" sind wichtig usw sind im Endeffekt nur pausenfüllende Quatscherei, auch Frau sucht wohl seeeeehr genau nach optischen Maßstäben den Partner.

Und wenn ma wirklich dick ist und ein paar Kilo mehr als Beschreibung definitiv nicht mehr zutreffen, ist es vermutlich besser, sich in "spezielleren" Seiten herumzutreiben, so es welche gibt. Das gilt für m wie auch für f.
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #119
AW: mollig = chancenlos

Lieber Baier, das ist wohl wahr.
Die Frage ist oft, wie schätzt man sich ein.
Die Diskussionen sind ja oft sehr kontrovers. Da wird von manchen Männern geschrieben, dass KG 38 nicht schlank ist. Für diese ist DAS dann eine normale Figur.
Auf der anderen Seite habe ich zwei Männer gedatet, die von sich schrieben sie haben ein paar Kilo zuviel. In Wirklichkeit waren es geschätzte 25-30 kg. Ein halber Zentner zuviel ist für mich aber z.B nicht mehr ein paar Kilo.

Eigenwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung.
 
Beiträge
32
  • #120
AW: mollig = chancenlos

Das Wahrnehmungsproblem lässt sich relativ leicht über "ehrliche" Fotos lösen.
Wobei ich als Mann weniger ein Problem damit habe, Größe u Gewicht trocken anzugeben, Frau sind in der Hinsicht - warum auch immer - zurückhaltender.