Püppi

User
Beiträge
28
  • #361
AW: mollig = chancenlos

@Löwefrau
Dann haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich höre immer das Gegenteil von den Männern. "Nimm bloss nicht ab"
Gut, ich bin sehr körperbewusst und mir ist Sexualität in einer Beziehung wichtig und das transportiere ich auch.

Ich denke, es kommt darauf an, welche Männer man anspricht. Ich kriege das mitlerweile ganz gut hin. Vielleicht liegt es auch am Alter, ich bin jetzt 41, meine Partner sind/waren alle ca. 10 Jahre älter, die meisten waren frustiert von ihren Ex-Frauen und Ex-Partnerinnen, die nur von einer Brigitte-Diät zur nächsten gelebt haben.
Hier bei PS mag da schon krasser sortiert werden, aber mit diesen Männern habe ich keine Berührungspunkte.
Ich habe noch ein Profil bei Friendscout und da muss man ja seine kg angeben. Wenn mir ein Mann, durch dessen Raster ich falle (manche sind da ganz genau, von 49 kg bis 68 kg, keine Ahnung wie die auf solche Werte kommen), gefällt, dann schreibe ich ihn trotzdem an, schicke ein paar Fotos mit und er soll sich entscheiden, ob er nicht seine Grenze verschieben möchte.
Bei manchen klappt's, bei manchen nicht. Die Männer, bei denen es nicht klappt, mögen aber vielleicht keine Frau mit Sommersprossen oder braunen Haaren. Das erfahre ich nich, das will ich aber auch nicht wissen. Ich sortiere ja auch aus.
Aber nur am Gewicht festmachen möchte ich das nicht und wenn das einer bei mir macht, war's auch nicht der Richtige.
Die Gesellschaft und die Medien werden von ihrem Idealbild auch nicht abweichen. Trotzdem bin ich der Meinung, dass das RL anders aussieht.
Im Übrigen mache ich schon seit einem Jahr eine Ernährungsumstellung und habe 17 kg abgenommen.15 kg würde ich gerne noch abnehmen, aber nicht weil irgendeiner das von mir verlangt, sondern weil ich es will.
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #362
AW: mollig = chancenlos

Hallo Püppi,

Ich finde dein Selbstwertgefühl, deine Klarheit und dein Vorgehen sehr bewundernswert :))

Und, ja ...ich gebe es mal zu: ich schiebe sehr viel einfach auf meine Figur.
Die inzwischen bei 69 / 170 angekommen ist.....

Ich schrieb ja in den Thread bin Claudi die Frage, ob es inzwischen Beziehungsvermeidung ist bei gleichzeitigen Wunsch nach einer Beziehung.

Und da ist es sehr einfach für mich, den Männern die Schuld zu geben....sie würden ja nur schlanke Frauen suchen.

Erwischt und ich bin mal so mutig das hier zu schreiben.
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #363
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Löwefrau:
Ui.....
Also ...ich schätz die auf einen BIM um die 23-24 ein. Eher 24, aber doch im normalen Bereich. Also hätte ich normal angegeben.

Das ist ja das Problem. Bei vielen Männern ist das, was auch z.B. Ich als schlank sehe - BMI 20 oder KG 36/38 - die Normalität. Die verbinden dann mit schlank KG 32/34.

Und wenn ich schreibe normal, dann erwarten die eben eine Schlanke, weils für sie normal ist, dass Menschen schlank sind. Wuselhusel... ;-)))))

Liebe Löwefrau, du machst dir selbst soviel Stress nach meinem Eindruck. Indem du z.B. auch nur Größe 36/38 (und darunter) als schlank bezeichnest und so mit deinem Gewicht zu hadern scheinst. (, dass bei 38/40 liegen sollte?) Was sind das nur für Männer, welche Merkmale verbinden die?

Leider sind aber auch mir bestimmte Kommentare, nicht ganz fremd.

Ist zwar länger her mir wurde aber Z.B schon gesagt, wenn ich mit einer sehr schlanken Freundin unterwegs war, dass ich superhübsch wäre, wenn ich jetzt noch die Figur meiner Freundin hätte.---
Dieser Mann war eher klein, leicht übergewichtig und und und eigentlich ein echter Loser. Ich hatte das damals gar nicht ernst genommen
Später im Studium und danach war ich selbst ultraschlank. aber dann nach Schwangerschaft und Rauchstop mußte ich lange mit meinem Gewicht kämpfen. Jetzt bin ich wieder bei Größe 38 und erhalte wieder viele und deutlich mehr Annäherungssignale. Dennoch wurde auch mir schon mal gesagt, schlank sei ich nicht. Mich macht sowas total wütend .

So krass wie bei dir habe ich es aber noch nie erlebt und deshalb frage ich mich, was das für Männer sind und wie du die deinerseits gleich mal im Vorfeld aussortieren kannst. Oder bist du dennoch an denen interessiert?
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #364
AW: mollig = chancenlos

Ich weiß es nicht Maxine.
Vielleicht suche ich mir unbewusst die aus, die mit mir gar keine Beziehung eingehen würden (Beziehungsvermeidung) um es dann leichterweise auf sie abschieben zu können (sie wollen nur schlanke Frauen)

Ich nehme weiter ab.....und bin dann mal gespannt...hihi....was ich dann noch für Gründe finden kann.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.095
  • #365
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Löwefrau:
Und, ja ...ich gebe es mal zu: ich schiebe sehr viel einfach auf meine Figur.
Die inzwischen bei 69 / 170 angekommen ist......
Meine Güte, Löwefrau, kann es sein, dass du irgendwie ein anderes Problem vor dir her schiebst? 69kg bei 1,70 ist doch nun wirklich fernab von mollig oder gar dick! Und nun willst du dich weiter geißeln und noch mehr abzunehmen. Schriebst irgendwo, dass du kaum Alkohol trinkst, wegen der Kalorien, usw. Alles gut und schön. Doch ich habe irgendwie das Gefühl, dass du das alles nicht um deiner selbst Willen tust. Sondern, dass du meinst, dieser vermeintliche Makel von vielleicht fünf Kilo ist daran "Schuld", dass du keinen Partner findest. Dein Selbstwertgefühl scheint kiloabhängig zu sein. Ich glaube, dass das nicht gut ist für dich! Du "modellierst" dich, um mehr Erfolg bei Männern zu haben, um begehrenswert zu erscheinen.
Vielleicht ist mein Eindruck falsch, dann ignorier ihn einfach. Ist er richtig, könntest du vielleicht mal drüber nachdenken! Mit 69 kg bist du nicht mehr oder weniger Wert als mit 71kg!!
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #366
AW: mollig = chancenlos

@Dreamerin: "ignore" :)))


Ich denke, jeder Mensch hat ein Wohlfühlgewicht. Und ich erinnre mich sehr gut, wie toll es war, wie leicht und beweglich, als ich 63 gewogen habe.
Insofern tue ich es in erster Linie für mich.
Alkohol trinke ich sowieso selten. Oh, manch einer meiner Kommentare kommt wohl nicht so ironisch rüber, wie er gemeint ist.

Außerdem glaube ich an gleich und gleich gesellt sich gern. Einen übergewichtigen Partner würde ich nicht bevorzugen.
Und ....aber klar kann ich mich gehen lassen. Ich bin grade bei meinen Eltern und der Gut gefüllte Süßigkeitenschrank ist direkt hinter mir. Gestern Abend habe ich sehr wohl zwei Gläser Rotwein getrunken und gleich gibt es ein super leckeres Mittagessen, was an Völlerei grenzt.

Ich bin ja gerade selber auf der Spur, warum ich ein paar Kilo so sehr thematisiere.
Mein Lösungsansatz: siehe oben.

Gehts dir sonst gut?
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.095
  • #367
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Löwefrau:
Nun ja.....war schon schlimmer.....
Gewichtstechnisch bin ich ja auch fernab meines Wohlfühlgewichts. Habe anhand von gesundheitlichen Beschwerden begonnen, meine Ernährung umzustellen, so in Richtung Säure -Basenhaushalt. Das bekommt mir sehr gut. Ansonsten hab ich mich aber mit meinem Gewicht arrangiert, sehe es nicht so als Handicap, so wie du, obwohl mein BMI höher liegt als deiner. Finde mich irgendwie normal. Mollig ist für mich ein Ausdruck für kleine Frauen. Hat sowas von niedlich -knuffig, das bei 1,75 nicht mehr passt.
Na ja, ansonsten bin ich mehr als erfolglos bei PS. Und auch die kleine Schwester brachte bisher nichts, das Niveau ist grottenschlecht dort. Aber, da hast du recht, man kommt schneller in Kontakt, bekommt Antworten und alles ist schnell geklärt. Gewöhnungsbedürftig. Trotzdem danke nochmal für den Tipp! ;-)
 

Quasimode

User
Beiträge
17
  • #368
AW: mollig = chancenlos

Hallo Ladies,
nachdem ich das schon eine Zeitlang beobachte, würde ich mich als Mann gerne mal in eure Diskussion mit einbringen (mit einigen 80%-Regeln):

Die Skala von Püppi (dürr-schlank-mollig-dick-adipös) hat schon was für sich!

1. glaube ich, dass 80% der Männer in den eigenen 4 Wänden lieber eine mollige bevorzugen
2. glaube ich, dass 80% der Männer auf der Straße lieber eine schlanke neben sich haben.

Und hier gilt es für uns dann, einen guten Kompromiss zu finden. Daher glaube ich, dass mollig an der Obergrenze oder schlank an der Untergrenze für 80% außerhalb der Toleranz ist.

Und parallel dazu gibt es noch eine zweite Dimension, nämlich die Definition von schlank und mollig. 80% der Frauen (oberhalb von schlank) reihen sich eine Stufe (vielleicht mal mehr, vielleicht mal weniger) zu tief ein. Solange Männer und Frauen in der Kalibrierung der Augen so weit auseinander liegen, wird es diese Diskussion geben. Da gibt es dann noch die "eindeutigen" Grenzfälle: Blusengröße 36/38 - Jeansgröße 44/46. 100% dieser Frauen bezeichnen sich als schlank, 100% der Männer nicht. (Vielleicht könnt ihr bei beiden so 2-3% abziehen)!

Und dann gibt es noch eine dritte Dimension, die "inneren Werte". Auch hier sage ich euch, 80% der Männer schauen auf die inneren Werte, wenn aber zuviel ... drumherum ist, sieht man die nicht mehr. Nein im Ernst, bei ..% der Männer (ich glaube, es sind mehr als 80%) gibt es eine Grenze, wo er die inneren Werte wieder sausen lässt.
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #369
AW: mollig = chancenlos

63 Kilo bei 1,70? das setzt mich glatt unter Druck!;-)

Ich komme irgendwie nicht auf die kleine Schwester, wie die denn heißen könnte? Aber die lokalen Single Börsen sind auch nicht ganz schlecht

Ach ja das Gewicht...ich habe wieder zugenommen, tatsächlich durch Sport!
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #370
AW: mollig = chancenlos

Zitat von maxine195:
Ach ja das Gewicht...ich habe wieder zugenommen, tatsächlich durch Sport!

Genau deswegen ist ja der "BMI" ungenau, weil er die Muskelmasse nicht berücksichtigt. Jemand, der Sport betreibt muss ja verzweifeln am BMI. Der wird immer höher, obwohl man gleichzeitig immer schlanker und fitter wird.

Ich habe da etwas Anderes gefunden:
Die Gesellschaft für Ernährung e.V. gibt als Idealmaß für den Bauchumfang bei Frauen einen Wert von unter 80cm an, bei Männern liegt dieser Wert bei unter 94cm, knapp unter dem Nabel gemessen. Ab w88/m102 wird's kritisch. Ich habe derzeit 91 und am wohlsten fühle ich mich bei 89-90. So einen "Waagen-Diktator" habe ich gar nicht.

Pro Tag mache ich ca. 10.000 Schritte und an manchen Tagen esse ich auch gar nichts.Trinken tue ich ca. 2-3 Liter Wasser/Tag. Oft schlage ich aber auch so richtig zu. So wie jetzt wegen vieler Geburtstage(Torten), gemeinsam essen gehen mit der Partnerin usw.

Ich bin immer so zwischen ca. 88 und 92. Das macht mich zufrieden und ich fühle mich wohl. Mehr als das Bauchmaßband gibt es für mich nicht. Obwohl ich meistens nach dem Essen einen ordentlichen Bauch habe, käme ich nie auf die Idee zu dick zu sein. Am nächsten Tag ist er eh wieder weg.

Gulliver
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #371
AW: mollig = chancenlos

Da spielt aber auch die Breite des Beckens eine Rolle. Ist also auch nicht aussagekräftig....für jede/n
:)
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #372
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Löwefrau:
Da spielt aber auch die Breite des Beckens eine Rolle. Ist also auch nicht aussagekräftig....für jede/n
:)

Ich sehe das auch so. Was ist aussagekräftiger, als dein "Wohlfühlgewicht" und mein "Wohlfühlbauchumfang" und sonstige "Wohlfühl...". Ich will immer nur das "Wohlfühl" und wenn es nicht da ist, dann tue ich etwas, dass es wieder kommt.

Gulliver:)
 
C

casbavaria_geloescht

Gast
  • #373
AW: mollig = chancenlos

...wenn ich mir ansehe, dass in meiner Altersgruppe (45+) über 65% der Männer übergewichtig sind und "nur" 53% der Frauen, sollte es doch eigentlich kein Problem sein, auch als molligere Frau einen Partner zu finden!
Es sei denn
- frau sucht als molligere einen männlichen Hungerhaken
- oder Männer setzen bei sich einen anderen Massstab an als bei einer potentiellen Partnerin,sprich sind eher moppelig, wollen aber eine dünne Partnerin

Ich würde fast auf letzteres Tippen, da ich als schlanke praktisch nur Anfragen von eher übergewichtigen Männern bekomme (aber einen passenden schlanken sportlichen suche).

Ich glaube, ich muss einen Thread aufmachen... :-(
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #374
AW: mollig = chancenlos

Zitat von casbavaria:
Ich glaube, ich muss einen Thread aufmachen... :-(

Was Du in dem vorigen Post schriebst, kann ich bestätigen. Diese Zahlen hätte ich selbst auch genannt. Ja, so ein Thread wäre interessant. Ich glaube, dass er eine wesentliche Kernproblematik der Partnersuche beleuchten würde. Eine harte Haut, würde ich mir aber auch zulegen, weil da könnte es ordentlich abgehen (auch unter die Gürtellinie).
Admins schaut auch einmal ein bisserl weg, bitte :)))

Gulliver:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Nick

User
Beiträge
96
  • #375
AW: mollig = chancenlos

Mensch, macht Euch hier nicht kirre mit Zahlen. Niemand kommt mit einer Waage zum Date ! Würde nicht in meine Handtasche passen. :)
 

Quasimode

User
Beiträge
17
  • #377
AW: mollig = chancenlos

Zitat von maxine195:
Richtig und bitte das Wort "mollig" aus dem Wortschatz streichen!!!! ;-)


Und was bringt das, wir brauchen ein Wort zwischen schlank und dick! Oder möchtest du nur mehr "schlank - dick" statt "schlank - mollig - dick"? Vielleicht findest du eine anderes Wort, das hat aber nach 5 Wochen Diskussion hier im Forum den gleichen Touch!
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #379
AW: mollig = chancenlos

Macht euch doch nicht so runter, meine Lieben.
Man wird ja hier ganz irre... egal ob Schuhwerk, Schamhaar, Glatze, allerlei Grössen, von denen ich teilweise nicht einmal einen Schimmer habe...ja, keine Ahnung welche Kleider- oder Körbchengrösse ich habe, interessiert mich nicht, hat mich noch NIE interessiert und auch keinen Mann!!!bislang und ich glaube, in meiner ganzen Karriere hat mich keiner je gefragt, wieviel ich wiege.... Was soll das alles. Fühlt euch wohl und strahlt es aus. Und wenn ihr euch nicht wohlfühlt, ja, dann tut was dagegen.
Ich halte seit mindestens 20? oder sind es 30 Jahren meine Ideal-Figur und mein Ideal- Gewicht, ohne bewusste Bemühungen meinerseits, einfach irgendwie automatisch und fühl mich recht wohl dabei; scheinbar kommt es nicht nur darauf an, sonst wär ich nirwanamässig liiert, oder? wahrscheinlich liegt es an den Schuhen :))) noch wahrscheinlicher liegt es an meinem unspenstigen Hirn. An irgendwas liegt es wohl immer.

Aber mollig kann doch eigentlich auch ein entzückendes Wort sein, why not?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #380
AW: mollig = chancenlos

Zitat von faraway:
Macht euch doch nicht so runter, meine Lieben.
Man wird ja hier ganz irre... egal ob Schuhwerk, Schamhaar, Glatze, allerlei Grössen, von denen ich teilweise nicht einmal einen Schimmer habe...ja, keine Ahnung welche Kleider- oder Körbchengrösse ich habe, interessiert mich nicht, hat mich noch NIE interessiert und auch keinen Mann!!!bislang und ich glaube, in meiner ganzen Karriere hat mich keiner je gefragt, wieviel ich wiege.... Was soll das alles. Fühlt euch wohl und strahlt es aus. Und wenn ihr euch nicht wohlfühlt, ja, dann tut was dagegen.
Ich halte seit mindestens 20? oder sind es 30 Jahren meine Ideal-Figur und mein Ideal- Gewicht, ohne bewusste Bemühungen meinerseits, einfach irgendwie automatisch und fühl mich recht wohl dabei; scheinbar kommt es nicht nur darauf an, sonst wär ich nirwanamässig liiert, oder? wahrscheinlich liegt es an den Schuhen :))) noch wahrscheinlicher liegt es an meinem unspenstigen Hirn. An irgendwas liegt es wohl immer.

Aber mollig kann doch eigentlich auch ein entzückendes Wort sein, why not?

Liebe fareaway...ich sprach ja von meinem Wohlfühlgewicht. Ich fühle mich nunmal mollig nicht wohl.
Es ist ja schön für dich, dass das bei dir alles so einfach und großartig bleibt. Bei anderen ben nicht....
Und deshalb muss ich etwas dafür tun, damit ich meine Austrahlung auf "wohlfühlen" bekomme. :))))
Aber schön, mal wieder von dir zu lesen.
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #381
AW: mollig = chancenlos

Da schließe ich mich faraway völlig an!
Mir geht das hier auch deutlich zu weit und ich habe das Gefühl das manche hier den Erfolg oder Misserfolg an irgendwelchen Äußerlichkeiten festmachen und sich darin verrennen.
Entscheidend ist immer ob man mit sich selber zufrieden ist und das auch ausstrahlt.

Ein paar Kilo, Zentimeter oder sonstwas haben mich noch nie abgehalten eine Frau attraktiv zu finden die dies auch ausstrahlt. Nichts ist schlimmer als jemand der mit sich unzufrieden ist und ständig an sich herumkritisiert.

Ich habe in den letzten Monaten viel an mir verändert - aber nie um einem Ideal gerecht zu werden, sondern um mir selber zu gefallen und um etwas für meine Gesundheit zu tun. Das allein ist entscheidend und hat seine Wirkung auf andere. Die psychologische Entwicklung ist dabei wichtig - nicht eine Waage oder ein Maßband.
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #382
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Gulliver:
Schon geschehen:) Es ist ein "Negativ-Wort" für etwas was nicht negativ ist. Welcher Schlanke will schon als "klapprig" oder "dürrig" bezeichnet werden?

Haben uns wohl leider noch nicht durchgesetzt:) Mollig klingt für mich so verniedlichend und wie die kleine, dabei gleichfalls unattraktive Schwester von "übergewichtig" oder "zu dick", also irgendwie beschönigend, was es noch "schlimmer" macht. Dann doch lieber "ein paar Kilo" zuviel...
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #383
AW: mollig = chancenlos

Lieber venturu, liebe maxine...ich stimme da absolut mich euch überein. Es geht um ausstrahlung....ich muss mit mir zufrieden sein.

Und ich merke seit zwei drei jahren, dass ich das schon lange nicht mehr bin.
So wie venturu etwas für sich getan hat, tun das einige "wasauchimmer" frauen eben auch für sich. ;-))

Da gibt es ja nichts dran zu kritisieren, oder?
 

Naturtrüb

User
Beiträge
213
  • #384
AW: mollig = chancenlos

Zitat von NameXyZ:
Außerdem: Ich bin so, wie ich bin. Und wer mich so nicht akzeptiert, soll es bleiben lassen....


Zitat von Püppi:
Genau. Und das ausladene Becken sind "love anchor" und keine Rettungsringe und deswegen ein Geschenk, was man erst einmal finden und auspacken muss.Die Glücklichen, die das sehen, sind zu beneiden.Die anderen können mich mal.

Was wird das jetzt hier? Selbsthilfe- und Mut mach-Gruppe für Übergewichtige? ;-)

Schön, wenn ihr zu Euren Kilos steht. Das meine ich ernst. Aber diese Parolen wie "Ich bin so, wie ich bin..." und "wer mich so nicht akzeptiert, kann mich mal" sind ebenso ausgelutscht wie "Dick ist schick". Und mal ehrlich: Das glauben selbst die, die es sagen, nicht wirklich, oder?

Ich persönlich finde, eine Frau kann mit ein paar Kilo zuviel durchaus attraktiv sein. Wenn Sie nicht das Gefühl, zu dick zu sein, wie ein Schutzschild aus Panzerglas vor sich herträgt.

Zitat von faraway:
Fühlt euch wohl und strahlt es aus. Und wenn ihr euch nicht wohlfühlt, ja, dann tut was dagegen.

Wo kann ich das unterschreiben?`;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.935
  • #385
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Quasimode:
Und was bringt das, wir brauchen ein Wort zwischen schlank und dick! Oder möchtest du nur mehr "schlank - dick" statt "schlank - mollig - dick"? Vielleicht findest du eine anderes Wort, das hat aber nach 5 Wochen Diskussion hier im Forum den gleichen Touch!

Wie wäre es mit "griffig"? ... :))
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #386
AW: mollig = chancenlos

In einer anderen Partnerbörse kann die Figur mit "sehr weiblich" angegeben werden.
Was da aber manchmal als "sehr weiblich" definiert wird ist schlicht ein opulentes Übergewicht das mit Weiblichkeit meines Erachtens nichts zu tun hat :)
 

Quasimode

User
Beiträge
17
  • #387
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Schreiberin:


Klingt gut, passt zum Profil einer Frau: "...mollig, weich und gut zu greifen...". Ich fand dieses Profil OK, weil sie offen und ehrlich ist (es hat aus anderen Gründen nicht gepasst).
Letztlich stehe ich dazu, was ich gesagt habe: Der Begriff ist egal (auch "sehr weiblich" ist unendlich dehnbar!) und solange wir (Frauen und Männer) kein gemeinsames Verständnis haben (oder haben wollen), wird nichts daraus!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Quasimode

User
Beiträge
17
  • #388
AW: mollig = chancenlos

Ich möchte noch einige Anmerkungen zu meinem vorigen Kommentar geben:

1. "griffig" ist nicht unbedingt respektvoll Frauen gegenüber, daher würde ich ihn "ablehnen".

2. Die ganze Diskussion startete ja nur, weil Frauen vielfach ein Problem mit ihrem Gewicht haben und lügen, was das "Zeug hält". Ich bin eher der Typ für mollige oder sehr weibliche Frauen, bei PS heißt das "ein paar Kilo zuviel". Wenn ich da rein klicke, finde ich überwiegend Frauen jenseits von mollig. Wenn ich unter schlank reinklicke, finde ich die molligen und sogar jenseits davon (!!!!) und natürlich auch die schlanken. Das heißt, für mich sind die Gewichtsangaben eigentlich nicht zu gebrauchen. Ja, liebe Frauen, das kann doch nicht so schwer sein, sich ehrlich einzureihen. Hin und wieder findet man tatsächlich Frauen und "ein paar Kilo zuviel", die ich unter schlank eingereiht hätte. Beim ersten Date kommt es ohnehin heraus!!! Ich glaube, die die auf der Strecke bleiben, sind die molligen!

3. Um Männern eine Hilfe zu geben, schlage ich euch folgendes vor (Erfahrung): wenn Ganzkörperfotos fehlen oder Ganzkörperfotos in "komischen" Posen (von oben, teilweise verdeckt etc.) vorhanden sind, ist Skepsis angebracht. Mit Ganzkörperfotos meine ich keine Fotos im Bikini oder sonst irgendwie teilbekleidet. Vergesst die Gewichts-/Figurangeben und schliesst den Thread.

4. Frauen kann ich keine Hilfe geben, weil ich nicht weiß, ob Männer in diesen Angaben gleich sind. Von mir zu schließen ist wahrscheinlich nicht zulässig, weil mein Übergewicht kann jede Kandidatin eindeutig heraus lesen. Wahrscheinlich bekomme ich deshlab auch relativ wenige Zuschriften, aber das ist OK, es ist meine Entscheidung. Dafür hatte ich bei Dates auch noch nie ein Thema mit dem Gewicht, einmal hörte ich sogar das "Kompliment", ich sein ein Bär, gut zum Anschmiegen. Ich verrate euch das, insbesondere den Frauen, weil ich überzeugt bin, mit der Ehrlichkeit melden sich weniger, aber die richtigen! Und ich muss weniger "leere Kilometer" laufen!

So, noch einen schönen Abend - es war mir ein Bedürfnis!
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #389
AW: mollig = chancenlos

Zitat von Löwefrau:
Liebe fareaway...ich sprach ja von meinem Wohlfühlgewicht. Ich fühle mich nunmal mollig nicht wohl.
Es ist ja schön für dich, dass das bei dir alles so einfach und großartig bleibt. Bei anderen ben nicht....
Und deshalb muss ich etwas dafür tun, damit ich meine Austrahlung auf "wohlfühlen" bekomme. :))))
Aber schön, mal wieder von dir zu lesen.

Liebe Löwefrau
nimm's mir nicht übel... ich ess ganz einfach relativ ungern und am wenigsten gern Sahnetorten und so Zeugs. Dafür sündige ich auf andere Art, believe you me. Ich wollte mich da nicht als wonderwoman darstellen.... ja eigentlich wollte ich diesen Beitrag wieder löschen, aber da war ich schon fast im Tiefschlaf.
Und wenn du dich mit deinem Gewicht nicht wohlfühlst, dann nimm ab, damn it.
In Europa nehm ich jedes mal zu... diese exotischen Knödel und so weiter. splurge.
aber, wie gesagt, ich hab ganz einfach kein Problem damit, nichts zu essen und kann trotzdem den ganzen Tag emsig vor mich hin buddeln- wohingegen mich 2 kg mehr Gewicht beeinträchtigen, ich halt sie einfach nicht aus.
 
Beiträge
50
  • #390
AW: mollig = chancenlos

Als Neuling hier finde ich es schon amüsant, wie versucht wird, Übergewicht schönzureden.
Ist es nicht egal, ob man das als mollig - griffig - ein paar Kilo zuviel nennt?

Was als Übergewicht zu verstehen ist, wird doch eindeutig von der deutschen Gesellschaft für Ernährung beschrieben - und da wären dann doch Kategorien wie:
- untergewichtig
- schlank
- normal
- leicht übergewichtig
- übergewichtig
- adipös

kein Problem, oder?

Und bevor ihr mich jetzt verbal erschlagt, mir ist persönlich egal, welches Gewicht jemand als Wohlfühlgewicht hat und ob jemand ein paar Pfunde zuviel hat oder nicht, danach bewerte ich ja den Menschen nicht, aber dieses Rumgeeiere um Begriffe finde ich seltsam.