Syni

User
Beiträge
6.090
  • #61
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Deleted member 22756 and Wolverine

Syni

User
Beiträge
6.090
  • #62
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wolverine
D

Deleted member 22756

Gast
  • #63
Das mit dem Downdaten hat schon auch sehr viel mit dem Eigenverständnis und Reife zu tun behaupte ich jetzt mal. Ich hatte Dates mit besser qualifizierten Frauen und denen hat mein Status wenig ausgemacht..

Du bist attraktiv und unterhaltsam.
Es geht um längerfristig.
Und da spielt halt schon eine grundlegende Passung in vielen Dingen eine Rolle.
Das ist es, was ich hier versuche, zu erklären: wenn die Grundlagen (Verliebtheit und Mensch) stimmen, dann kann man sehen, was geht.
Mit allen Defiziten die BEIDE haben.
Sorry, dass ich da so direkt bin.

Edit: Wollte nicht herablassend erscheinen. Sorry
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara
D

Deleted member 22756

Gast
  • #64
Naja.. Aber soll man wirklich alles daten, was einen da so kontaktiert? Ich mein sorry aber wo ziehst du nun die Grenzen?
Nein, natürlich nicht!
Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin.
Kurzform:
Nach klassischer Ehe und Kind (wofür ich sehr dankbar bin!) habe ich festgestellt: Ich bin auch.. naja,,, zumindest "Bindungskompliziert"..
und daher bin ich jetzt eben genau mit so einem "Bindungskomplizierten" , aber für mich extrem aufregenden Mann zusammen.
Den ich halt nie unter dem Aspekt: Haus, Kinder, Hund, Ehe.. akzeptiert hätte.
Dafür musste ich aber erst mal einige Nogoes und Redflags beiseite schieben.
Meine Grenze ist erst mal nur das Gefühl.
Und dann... meine "alten" Gefühle und Erfahrungen / Erwartungen kritisch betrachten?
 
  • Like
Reactions: Anthara
Beiträge
7.174
  • #65
@Luzi99 .... dass Du denkst ich hätte "andere Erfahrungen gemacht", verstehe ich gerade nicht. Kann ich nicht zuordnen. Meinst Du ich nicht offen oder er nicht offen?

Ich für meinen Teil bin selber erstaunt, wie unvoreingenommen ich sein kann. Gebe Dir aber recht, dass ich auch manche Dinge nicht mehr tolerieren möchte, weil sie mir nicht gut tun. Das verbuche ich aber als Lernerfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rise&Shine and Anthara
D

Deleted member 22756

Gast
  • #66
@Luzi99 .... dass Du denkst ich hätte "andere Erfahrungen gemacht", verstehe ich gerade nicht. Kann ich nicht zuordnen. Meinst Du ich nicht offen oder er nicht offen?

Ich für meinen Teil bin selber erstaunt, wie unvoreingenommen ich sein kann. Gebe Dir aber recht, dass ich auch manche Dinge nicht mehr tolerieren möchte, weil sie mir nicht gut tun. Das verbuche ich aber als Lernerfolg.
Hallo Himbeermond,
Schön, dass du wieder mal da bist :)
mit "anderen Erfahrungen" meine ich, dass ich gelesen habe, dass du deutlich länger und mehr Erfahrungen im OD gemacht hast, als ich.
Und das insbesonder jenseits der "Schallmauer".
 
D

Deleted member 22756

Gast
  • #67
… und, dass ich deshalb verstehen kann, dass ich nicht wirklich verstehen kann, wie das so ist im OD...
 
D

Deleted member 22756

Gast
  • #68
Hmmm…
Vielleicht realisiere ich gerade, dass das ganze Beziehungs-Dingens so kompliziert und so individuell ist, dass man da ganz, ganz, ganz … schwer Ratschläge geben kann?
Liebe Himbeermond,
bleib dran! Was wäre das für ein Verlust für die Männer!
Meine ich ernst.
 
  • Like
Reactions: Anthara and Syni

Bassrollo

User
Beiträge
289
  • #69
Hallo @Luzi99

Wir sind bisher nur negativ aneinandergeraten in diesem Forum... deswegen muss ich dir sagen, ich bin erstaunt und positiv überrascht von deinem Post. Ja, das sehe ich ganz genau so. Deswegen ist für viele OD auch reine Zeitverschwendung. Wer vorher nicht erfolg mit der Liebe bzw. dem daten hatte, der wird das im OD verstärkt bestätigt bekommen und noch "deprmierter" werden. Dort setzt dann so eine Art "traurige Bestätigung" oder "aufwachen" ein, frei nach dem Motto: "Oh gott, ich bin wirklich so hässlich/uninteressant/unbeliebt". Eine schlimme Erfahrung, die nicht alle verkraften. Sie kann aber auch dazu führen und dazu motivieren, positive Veränderungen an sich selbst vorzunehmen. Ein zweischneidiges Schwert.
Im Gegensatz dazu wird der "Frauenheld" seine Anzahl der Kontakte vervielfachen und immer mehr Sex, Anerkennung und Bestätigung finden. Er wird sozusagen übertrieben selbstbewusst und arrogant.
Bei Frauen sieht das etwas anders aus. Dort wird die Selbstwahrnehmung meistens durch die vielen "Sexangebote" absolut verzerrt. Viele Frauen empfinde diese aber nicht nur als Bestätigung und fragen sich irgendwann: "wollen alle nur Sex von mir?". Zusätzlich gibt gibt es sicherlich auch Frauen die enttäuscht sind, weil Sie mir zuschriften erwartet haben. Mit zweiterem haben aber definitiv eher die Männer zu kämpfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh and bega
Beiträge
7.174
  • #70
Und das insbesonder jenseits der "Schallmauer".
Ich liebe Deinen Charme :)

Da ich zu langen Beziehungen neige, fehlten mir ein paar Erfahrungen. Wenn ich gewusst hätte, wie schwierig Partnersuche sein kann, hätte ich andere Prioritäten gesetzt und früher angefangen gezielt zu suchen.

Dafür hab ich massig Anekdoten, die einem Nicht-OD-Aktive sowieso nicht glauben und Partneranwärter zu recht nicht hören wollen 🤭 Ich muss keine ein zweites Mal haben. Ich sammel halt munter weiter.
 
  • Like
Reactions: Anthara and Syni
Beiträge
390
  • #71
Vergiss die Berufsbezeichnung nicht. Mit dieser Bezeichnung wird man ja in den langen Listen, oder wenn man selber die Initiative ergreift ("Berufsbezeichnung XYZ" hat Ihnen eine neue Nachricht geschickt...), auf dieser Plattform vorgestellt. Anfangs sah ich das noch recht neutral, aber nur wenig später war das für mich (neben der Verabschiedung, die einem nach dem Einloggen obendrein noch als "neue Nachricht" präsentiert wird) das größte Ärgernis...

Leider kann man da nur einmal "Like" drücken, aber genau das ist das grösset Problem bei PS. Wie sagte eine Freundin von mir beim Abendessen als ich ihr das schilderte:

"Super.. bei dir denken die Mädels dann "ölverschmiert und 1.200,- Netto" , da fällst du ja voll druch´s Raster..."
 

fraumoh

User
Beiträge
7.305
  • #72
Leider kann man da nur einmal "Like" drücken, aber genau das ist das grösset Problem bei PS. Wie sagte eine Freundin von mir beim Abendessen als ich ihr das schilderte:

"Super.. bei dir denken die Mädels dann "ölverschmiert und 1.200,- Netto" , da fällst du ja voll druch´s Raster..."
Nicht alle Frauen auf parship rennen mit so einem Raster im Kopp herum . Es ist deine Aufgabe , diese Frauen zu finden . Und auch du wirst eine Schablone im Kopf haben, mit der du vorausssortierst...nicht wahr? Oder schreibst du ALLe in deinen Alterssegnent an ? Hab ich nie so gehandhabt ..
 
  • Like
Reactions: Megara and Syni

Anthara

User
Beiträge
3.130
  • #73
Wie kommst du darauf und wie erklärst du dir das?
Ganz einfach: große, attraktive Frau => "Kann nicht allein sein, da haben doch viele Männer Interesse" - ich merke bei mir selber, daß ich diesem Denken immer wieder verfalle 🙄

Liebe Himbeermond,
bleib dran! Was wäre das für ein Verlust für die Männer!
Nicht wäre. Ist. Die Männer sind blöd und @himbeermond hat das Problem 😕
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and bega

patrick008

User
Beiträge
17
  • #74
Erfahrungen können in Punkto "Veränderung/en", gleich in welchen Lebensbereichen, auch ziemlich hinderlich sein. "Es reist sich leichter mit leichtem Gepäck" (Silbermond) - warum also nicht einfach ein gewisses Risiko eingehen und dann einfach abwarten, wie sich die Dinge entwickeln.
 
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh

Ungezähmt

User
Beiträge
275
  • #76
"Super.. bei dir denken die Mädels dann "ölverschmiert und 1.200,- Netto" , da fällst du ja voll druch´s Raster..."
Es gibt auch Mädels wie mich, die lieber ´nen Handwerker als ´nen "Schlipsträger" als Partner hätten und denen das Netto egal ist, wenn er nur selbst damit auskommt und finanziell auf eigenen Füßen steht.

Mein Vater war Kundendiensttechniker und kam abends mit Dreckfingern nach Hause - die er sich so lange gewaschen hat, bis sie sauber waren.
Er gehört - bis heute - zu den wenigen Männern mit gepflegten, selbst "manikürten" Händen ( und Füßen ! ), die ich je kennengelernt habe.
Und die waren auch Handwerker.
Mein Vater kann handwerklich einfach alles und weiß auch auf fast jede sonstige Frage im Leben eine Antwort.
Und wenn nicht, dann findet er sie ´raus.

Was nützt mir ein "Schlipsträger" ( sorry, habe bisher meist schlechte Erfahrungen damit gemacht ), der daheim nix kann ?
Und die gebildeten Männer sind oft die, die nicht wissen was Nagelschere und - feile sind.
Sehe ich Tag für Tag auf der Arbeit.
Ich mag gerne richtige Männerhände, keine zarten, weichen Bürofinger.
Aber die Geschmäcker sind da halt verschieden.
Mich stört hier im Forum sehr, wie so oft davon ausgegangen wird, dass Handwerker ungebildet seien.
Die wissen oft über das Leben mehr bescheid ( und sind oft überraschend vielseitig interessiert ) als ein Akademiker, der irgend EIN Fach studiert hat und deswegen sonst was von sich hält und meint, wie gebildet er doch sei....
Sorry, das ärgert mich eben...😞
 
  • Like
Reactions: Bee246, SoulFood, Bassrollo und 4 Andere

bega

User
Beiträge
4.119
  • #77
Mich stört hier im Forum sehr, wie so oft davon ausgegangen wird, dass Handwerker ungebildet seien.
Die wissen oft über das Leben mehr bescheid ( und sind oft überraschend vielseitig interessiert ) als ein Akademiker, der irgend EIN Fach studiert hat und deswegen sonst was von sich hält und meint, wie gebildet er doch sei....
Sorry, das ärgert mich eben.
👍
 
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox, himbeermond and Ungezähmt

bega

User
Beiträge
4.119
  • #79
  • Like
Reactions: Bassrollo, Mr.Matchbox and Ungezähmt

Maron

User
Beiträge
16.594
  • #80
wie kommt man denn überhaupt auf die Idee Akademiker müssten die besseren Leute sein? Ich glaube nicht das so ein Anspruch bei diesen besteht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Deleted member 7532, Syni und ein anderer User

Ungezähmt

User
Beiträge
275
  • #85
Bin jetzt traurich und geh´mich jetzt erst mal in die Wanne kuscheln.
 
  • Like
Reactions: Anthara

Bassrollo

User
Beiträge
289
  • #87
@Ungezähmt
Jawoll! Nagel auf den Kopf getroffen. Menschen, in "einfachen" Berufen haben meist viele Vorteile. Andersrum wird ein Schuh draus... Der Studierte verdient meistens 1.200 Euro Netto oder 1.800 €, wenn er ein ganz toller Hecht ist... der normale Facharbeiter oder Handwerker macht oftmals das doppelte im Monat, wenn er sich den richtigen Job und die richtige Firma sucht. Das checken die meisten nicht. Ich bin selbst Studienabbrecher und es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich verdiene jetzt mehr, als ich jemals mit meinem Studium verdient hätte und ich habe nebenbei Zeit mich mit allen möglichen Themen auseinanderzusetzen, die mich reizen.
Brav in der Uni sitzen und den Vorlesungen lauschen, ist kein Ausweis für Klugheit. Hier in DE ist es zumindest noch gratis. In den USA und UK verschulden sich die Leute auch noch lebenslänglich für irgendwelche Abschlüsse in den Geistenswissenschaften, Kunst oder was auch immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ungezähmt

Maron

User
Beiträge
16.594
  • #88
@Ungezähmt
Jawoll! Nagel auf den Kopf getroffen. Menschen, in "einfachen" Berufen haben meist viele Vorteile. Andersrum wird ein Schuh draus... Der Studierte verdient meistens 1.200 Euro Netto oder 1.800 €, wenn er ein ganz toller Hecht ist... der normale Facharbeiter oder Handwerker macht oftmals das doppelte im Monat, wenn er sich den richtigen Job und die richtige Firma sucht. Das checken die meisten nicht. Ich bin selbst Studienabbrecher und es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich verdiene jetzt mehr, als ich jemals mit meinem Studium verdient hätte und ich habe nebenbei Zeit mich mit allen möglichen Themen auseinanderzusetzen, die mich reizen.
Brav in der Uni sitzen und den Vorlesungen lauschen, ist kein Ausweis für Klugheit. Hier in DE ist es zumindest noch gratis. In den USA und UK verschulden sich die Leute auch noch lebenslänglich für irgendwelche Abschlüsse in den Geistenswissenschaften, Kunst oder was auch immer.

diese Freiheit steht doch jedem zu, wer Handwerker werden will kann das so machen und ein Akademiker kann genauso den persönlich gewünschten Weg einschlagen
geht nicht. nur ums Geld, für viele sind Berufe eine Erfüllung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Deleted member 7532 and Syni