D

Deleted member 23883

  • #247
Fühlt es sich nicht gut an, bei dir zu sein?
Nicht, wenn man es so viele Jahre wieder verdrängt hatte. Vergiss nicht, ich selber mag das Sichere, die Routine als Halt in meinem Leben. Ich brauche das und trotzdem bricht das andere, was leider bei den meisten als absoluter Widerspruch steht, aus mir heraus.
Naja, ich lebe seit 34 Jahren damit und auch mit der Bezeichnung meiner Person als "Dramaqueen" oder "Korinthenkacker". ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #249
Vergiss nicht, ich selber mag das Sichere, die Routine als Halt in meinem Leben. Ich brauche das und trotzdem bricht das andere, was leider bei den meisten als absoluter Widerspruch steht, aus mir heraus.
Schau dir das mal in Ruhe genauer an, irgendwas stimmt da nicht.
Naja, ich lebe seit 34 Jahren damit und auch mit der Bezeichnung meiner Person als "Dramaqueen" oder " Korinthenkacker". ;)
Die wichtigste Frage ist doch, wie du dich selbst siehst.
 
D

Deleted member 21128

  • #252
Ich will dir nicht zu nahe treten.
Das was "nicht stimmt", ist deine eigene Ablehnung. Deine Eigenarten sind liebenswert, so oder so.
Aber eigentlich ist das ein Moment, bei dem Worte nicht helfen.
Geh schlafen, morgen ist ein neuer Tag.
 
D

Deleted member 23883

  • #254
Ich schaue mir jetzt David Lynch " Lost highway" an. Da bin ich zuhause...:)