Maron

User
BeitrÀge
18.919
  • #32
the magic....
 

Frau M

User
BeitrÀge
2.656
  • #34
@MattMax : Wie kommst du auf "9"?

Gibt es eine ErklÀrung?
 

Frau M

User
BeitrÀge
2.656
  • #35
❔
 

MattMax

User
BeitrÀge
119
  • #40
Reden wir noch ĂŒber Schach?
 

Frau M

User
BeitrÀge
2.656
  • #43
Sehenswert soll wohl auch sein :
Das Damengambit.
 

Savage

User
BeitrÀge
139
  • #47
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Frau M

Hoppel

User
BeitrÀge
1.002
  • #49
Mein Beitrag zu nutzlosem Allgemeinwissen. Belegt und unstrittig ist eine Partie mit fĂŒnf Damen. War ein HollĂ€nder dabei. MĂŒsste sich finden lassen.
 
  • Like
Reactions: Frau M and fraumoh
BeitrÀge
358
  • #52
...ein schöner Zustand, der jedoch nicht automatisch von alleine anhÀlt.
Das ist auch schon bekannt. Manche sind besonders begabt, eine Partnerschaft am laufen zu halten. Gehört solch ein Thema ĂŒberhaupt hier hin?
hallo frau m, dieses thema passt doch sehr gut in diese rubrik.
ich denke, dass es bei einer guten partnerschaft wichtig ist
-dafĂŒr zu sorgen, dass es dem anderen gutgeht. denn wenn es dem anderen gut geht, geht es mir auch gut. wichtig dabei ist, dass das auf gegenseitigkeit beruht
-gegenseitiger respekt
-den partner nicht als selbstverstÀndlichkeit sehen, sondern sich immer wieder bewusst machen, dass der partner frei ist, zu gehen, aus welchem grund auch immer
-gegenseitiges vertrauen
-jeder sollte auch seinen eigenen freundeskreis u. hobbies nachgehen können

In der Liebe bleibst du wach

Eine Partnerschaft ist keine Sache, die du irgendwann im Rausch der Verliebtheit beginnst und die dann ganz von selbst nebenher zu laufen hat. Wenn du möchtest, dass es mit dem Anderen auch noch nach Jahren rockt, dann verliebe dich tĂ€glich neu. Werde dir bewusst, dass dein Partner in jedem Moment ein anderer ist, als im Moment zuvor – er lebt und entwickelt sich. Du hast tĂ€glich die Chance, dich neu zu verlieben. Du kannst jeden Tag einen frischen Scheit in das Feuer eurer Liebe legen, die Glut anfachen, indem du deinen Partner wieder und wieder neu entdeckst. Sieh ihn an. TĂ€glich. Wann immer du kannst, nimm ihn wahr. Betrachte ihn mit den Augen der Vergebung fĂŒr das Gestern, den Augen der Liebe fĂŒr das Morgen und den Augen der Dankbarkeit fĂŒr das Jetzt. Wenn du den Moment des gemeinsamen Einschlafens zu einem Akt des Dankes fĂŒr euren gemeinsamen Weg und den Augenblick des gemeinsamen Erwachens zu einem Fest der Freude eures Neubeginns erhebst, wenn du dir tĂ€glich bewusst machst, dass dein Partner, dass eure Höhen und Tiefen, eure ZĂ€rtlichkeit und euer Zank, dass alles, was ihr zusammen seid, ein Geschenk ist, dann wird deine Partnerschaft nie einschlafen – wie könnte die Verbindung zwischen zwei wachen Seelen jemals einschlafen?
– Bleib wach!

David P. Pauswek
 
  • Like
Reactions: EngelsflĂŒgel, Cosy, UngezĂ€hmt und 2 Andere
BeitrÀge
6
  • #53
Ich denke, dass man sich jeden Tag aufs Neue fĂŒr seinen Partner und die Beziehung entscheiden muss. Denn eins ist klar, wenn man schon etwas lĂ€nger zusammen ist, dann kehrt irgendwann Gewohnheit ein und es kann sein, dass man sich nicht mehr so sehr bemĂŒht wie zu Beginn.

Da ist es wichtig, immer mal wieder neue Dinge auszuprobieren. Egal ob das Sport betrifft, oder Reisen oder neue Restaurant auszuprobieren. Gewohnheit und RegelmĂ€ĂŸigkeit sind gut, aber hin und wieder kann man seinen Partner auch ĂŒberraschen und eben neues zusammen ausprobieren.

Liebe GrĂŒĂŸe
Alexandra
 

Xeshka

User
BeitrÀge
599
  • #57
Ach von dort habt ihr das Getratsche gelernt? Jetzt geht mir ein Lichtlein auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Hyde

User
BeitrÀge
797
  • #58
Komm bei mich Schalke, bau den IKEA Schrank auf !
 

Megara

User
BeitrÀge
13.619
  • #60
Mal sehn, obs hierher passt, ich finde diesen Artikel jedenfalls gut. Ich wĂŒrd mich auch lieber grau trennen als graue Ehe leben. Und als gescheitert empfinde ich so ange Ehen nicht, nur weil sie enden sondern eher als ziemlich respektable Leistung, so lange zusammen zu bleiben.
https://www.nzz.ch/gesellschaft/gra...1625965?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Graue Ehe...höre ich zum ersten Mal.
Als gescheitert habe ich mich auch nicht empfunden. Teilweise fand das Umfeld mich mutig,noch mal neu anzufangen im fortgeschrittenen Alter.
Ich denke Menschen Àndern sich, altern unterschiedlich. Und irgendwann wird klar,dass man mit dem langjÀhrigen Ehepartner nicht alt werden kann und will.
Viele ƕesignieren,versuchen es auszusitzen oder leben irgendwie nebeneinander her und machen weitgehend ihr eigenes Ding.
Sicher ein neuzeitlichen PhÀnomen , weil Frauen jetzt finanziell unabhÀngig sind.
Ich denke an die vielen schönen Jahre, die Trennung ohne Rosenkrieg und bin dankbar.Also weder Leistung noch Scheitern.
 
  • Like
Reactions: Hoppel