Beiträge
2
Likes
0
  • #16
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von snoz:
Ich bin jetzt 32 Jahre alt wbl. und seit ca. 3 Jahren mit einer kurzen Beziehung dazwischen single. Ich hatte jetzt sicher schon gefühlte 30 Dates in den letzten Jahren und es war bis jetzt nur 1 dabei wo es wirklich geklappt hat. Bin ich zu anspruchsvoll oder was ist da los?

LG
Der Verdacht drängt sich auf, dass Du zu anspruchsvoll bist. Und wenn Du erst 32 bist, kann das noch stärker werden. Ich habe in letzter Zeit mehrere Frauen über PS getroffen (um die 40 Jahre, in meinem Alter). Und die schienen geradezu von Perfektion besessen. Dabei verliefen die Verabredungen sehr schön, wir haben uns gut unterhalten, hatten Spaß, die Atmosphäre war angenehm. Ich hätte die Kontakte gerne vertieft (d.h. zweites Date). Aber Frau muss krampfhaft nach irgendeinem Haar in der Suppe suchen. Und dann hieß es: tschüß - zu 100 %.

Früher, als ich 20 bis 30 war, hatte ich solche Probleme nicht. Damals waren die Frauen offener und zugänglicher. Heute werden scheinbar astronomisch hohe Anforderungen gestellt. Schade eigentlich.

Durch überzogenes Anspruchsdenken beraubst Du Dich nur selbst schöner Zeiten der Zweisamkeit.
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #17
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

it 32 bist Du noch grottenjung und solltest keine Panik haben.
Ich bin 50 und fündig geworden.
Dass man anspruchsvoller wird stimmt - kann ich nur bestätigen.
Aber nicht was Status, Geld, Macht etc. angeht, sondern Bildung, Charakter, Wesen.
Ich finde mit zunehmendem Alter spielt der Charakter eines Menschen eine höhere Rolle, als der schnelle optische Kick, man ist nicht mehr so oberflächlich wie in jungen Jahren, weil man gelernt hat, worauf es wirklich ankommt.
 
Beiträge
704
Likes
356
  • #18
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

@invisible: Das ist ja ein interessanter Gedanke, dass man mit "gelassen und nachsichtig" eher anspruchsvoller wird :). Vielleicht ist da was dran. Wie war das noch mit Oscar Wilde: "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Nur das Beste." Aber das trifft es hier nicht, sondern Du meinst vermutlich die Bereitschaft zur Beziehungsarbeit und dazu, den anderen so sein zu lassen wie er ist. Ja, in der Tat, das erwarte ich auch von meinem Gegenüber. Sonst eigentlich nicht viel: gute Gespräche und guten Sex. In der Reihenfolge. Scheint in der Kombination sehr selten zu sein ;-). Aber wahrscheinlich ist das "nur" dabei falsch gedacht. Ist wahrscheinlich die Spitze des Eisbergs aus: Vertrauen, Empathie, Respekt, Selbstreflexion, Verantwortung, ...das ganze Paket. Fertig ist der Ü40 Märchenprinz!
Ich habe gestern mein Profil gelöscht. Das hatte mich die ganze Woche beschäftigt. Ich hatte irgendwie auch Angst davor. Schließlich hieß das ja, mir einzugestehen, dass das hier nicht funktioniert hat und mir die Chance auf "viele spannende Kontakte" zu verbauen. Aber ich bin jetzt richtig erleichtert.
Dir auch alles Gute und danke, dass Du so nett geantwortet hast.
 
Beiträge
263
Likes
2
  • #20
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von Claudi:
@invisible: Das ist ja ein interessanter Gedanke, dass man mit "gelassen und nachsichtig" eher anspruchsvoller wird :). Vielleicht ist da was dran. Wie war das noch mit Oscar Wilde: "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Nur das Beste." Aber das trifft es hier nicht, sondern Du meinst vermutlich die Bereitschaft zur Beziehungsarbeit und dazu, den anderen so sein zu lassen wie er ist. Ja, in der Tat, das erwarte ich auch von meinem Gegenüber. Sonst eigentlich nicht viel: gute Gespräche und guten Sex. In der Reihenfolge. Scheint in der Kombination sehr selten zu sein ;-). Aber wahrscheinlich ist das "nur" dabei falsch gedacht. Ist wahrscheinlich die Spitze des Eisbergs aus: Vertrauen, Empathie, Respekt, Selbstreflexion, Verantwortung, ...das ganze Paket. Fertig ist der Ü40 Märchenprinz!
Ich habe gestern mein Profil gelöscht. Das hatte mich die ganze Woche beschäftigt. Ich hatte irgendwie auch Angst davor. Schließlich hieß das ja, mir einzugestehen, dass das hier nicht funktioniert hat und mir die Chance auf "viele spannende Kontakte" zu verbauen. Aber ich bin jetzt richtig erleichtert.
Dir auch alles Gute und danke, dass Du so nett geantwortet hast.
Hallo Claudi,
willkommen im Club derer, die einfach keine Lust mehr haben. Sehe es doch so, nicht jeder findet online einen Partner. Da ist doch nichts dabei. Wer weiß, vielleicht findest du eher im real life deinen Partner. Das Netz hält doch ganz schön auf. Profil anlegen, schauen und auswählen... Kontakt aufnehmen. Jetzt ist schönes Wetter und das Leben draußen genießen... der Partner kommt schon noch... auch wenns dauert.
LG Anida
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #21
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von t.b.d.:
Kann man jemandem Selbstbewusstsein attestieren wenn demjenigen selbst nicht bewusst ist, dass er verschroben ist?
...vielleicht ein partielles...(und so oder so ähnlich wird es wohl bei uns allen sein..)

Wäre derjenige automatisch nicht mehr verschroben - so es ihm/ihr bewußt wäre?

Verschroben bedeutet (für mich) "unbeweglich, verknöchert, in-sich-selbst-versponnen-sein, auch sich zu viel um sich selber drehen und dadurch zu merkwürdigen Ergebnissen kommen" - vielleicht kann man eine solche Haltung auch ganz bewußt pflegen...? dazu bedürfte es eines darüberhinausragenden Bewußtseins - ist vielleicht möglich...aber sinnvoll? Innerhalb der menschlichen Gemeinschaft wohl eher weniger...;-)
 
Beiträge
704
Likes
356
  • #22
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und behaupten: Verschrobenheit ist nur echt, wenn sie demjenigen nicht bewusst ist. Diese Form kann sehr liebenswert sein, weil sie denjenigen einzigartig macht und mir die Gelegenheit gibt großzügig darüber wegzusehen. Nicht, sie zu ignorieren sondern sie anzunehmen. Wenn ich dann das Gleiche für mich auch in Anspruch nehmen kann, ohne Angst zu haben, abgelehnt zu werden, fühlt sich das sehr gut an. Unangenehm finde ich zur Schau getragene Verschrobenheit nach dem Motto "Ich bin ein Typ mit Ecken und Kanten, komm damit klar oder lass es bleiben". Das empfinde ich als Provokation und solche Leute sind wirklich sehr stark mit sich selbst beschäftigt. Ich finde es auch sehr anstrengend, Männer zu daten, die offenbar Spaß daran haben, andere zu brüskieren. Obwohl so eine Haltung ja meist auf alten Verletzungen beruht, was ich nachvollziehen kann. Äh, sind wir noch beim Thema ;-)?
 
G

Gast

  • #23
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von t.b.d.:
Kann man jemandem Selbstbewusstsein attestieren wenn demjenigen selbst nicht bewusst ist, dass er verschroben ist?
Ich frage mich gerade, wieso Selbstbewusstsein attestiert werden sollte/könnte? Macht es nicht das Selbstbewusstsein aus, dass es eine innere Haltung ist, die von äußeren Attestierungen unabhängig ist?
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #24
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von Novacita:
Ich möchte noch hinzufügen, dass man zum Glück mit zunehmendem Alter auch gelassener wird - trifft das auf zwei Partner zu, haben sie die Chance, eine schöne und entspannte Beziehung zu führen. Hätten diese zwei sich möglicherweise 20 Jahre früher getroffen, hätten sie sich vielleicht gezofft was das Zeug hält?
Ich bin heute viel weniger festgelegt als früher, was das Äußere angeht. Sicherlich - da gebe ich den Antworten der Anderen recht - ich brauche heute auch nicht mehr alles ausprobieren, ich selektiere viel früher nach inneren Werten und weiß, wer zu mir passt und wer nicht.
ich denke man merkt je älter man wird, dass hohe Erwartungen sich nie erfüllen werden, nicht mal bei grossen Verliebtheiten - und ich schaue darauf ob es mindestens 5 von 10 Eigenschaften gibt wo wir übereinstimmen, der Rest wird sich ergeben..
 
Beiträge
39
Likes
0
  • #25
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

"selbstbewusstsein" heisst ja im prinzip erst mal nur, dass man sich seiner selbst bewusst ist - dass man seine stärken und schwächen kennt, und damit im idealfall auch umzugehen weiss. dass damit zumeist auch erhöhtes selbstvertrauen einhergeht, hat wahrscheinlich dazu geführt, dass beide begriffe mittlerweile gleichgesetzt werden. aber selbst dann meine ich, dass die meisten dieses selbstvertrauen nicht völlig autark in sich tragen - der überwiegende teil der menschen, die ich kenne, bedarf auf die eine oder andere weise doch auch der sozialen bestätigung, auch wenn sie seelisch längst nicht mehr so schnell aus der kurve getragen werden wie ein pubertierender teenager.
ich kann von mir selbst jedenfalls behaupten, dass mein im alter durchaus gestiegenes selbsbewusstsein doch auch so seine gezeiten hat. entsprechend bin ich gelegentlich ganz dankbar für das eine oder andere attest.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #26
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

hi,
also anspruchsvoller würde ich nicht sagen, ich denke, dass man einfach weiss, mit zunehmenden alter und erfahrung, was man will und was man nicht will. in jungen jahren, hat man der beziehung oder dem potenziellen partner einfach mehr zeit gegeben, um evtl. der richtige zu sein. heute gibt man der "sache" keine zeit mehr um sich zu entwickeln. da müssen von anfang an gleich viele dinge stimmen. und wenn dass nicht der fall ist, dann ist man durchgefallen. ich glaube es ist wie beim sex, er wird von mal zu mal besser, wenn man den partner und körper mehr und mehr kennen lernt....
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #27
AW: Mit dem Alter wird man einfach anspruchsvoller,...

Zitat von tagfalter:
"selbstbewusstsein" heisst ja im prinzip erst mal nur, dass man sich seiner selbst bewusst ist - dass man seine stärken und schwächen kennt, und damit im idealfall auch umzugehen weiss. dass damit zumeist auch erhöhtes selbstvertrauen einhergeht, hat wahrscheinlich dazu geführt, dass beide begriffe mittlerweile gleichgesetzt werden. aber selbst dann meine ich, dass die meisten dieses selbstvertrauen nicht völlig autark in sich tragen - der überwiegende teil der menschen, die ich kenne, bedarf auf die eine oder andere weise doch auch der sozialen bestätigung, auch wenn sie seelisch längst nicht mehr so schnell aus der kurve getragen werden wie ein pubertierender teenager.
ich kann von mir selbst jedenfalls behaupten, dass mein im alter durchaus gestiegenes selbsbewusstsein doch auch so seine gezeiten hat. entsprechend bin ich gelegentlich ganz dankbar für das eine oder andere attest.
Super formuliert.
Die Intervalle der Selbstzweifel werden kürzer, wenn sie früher kamen, dann war rein gar nichts mehr gut an mir, doch es ging vorbei. Sich an dem aufzubauen was ist, ist eine Kraft. Sich wieder von aussen aufbauen zu lassen kann schwächen, weil man davon abhängig wird.
Ich bin zufrieden mit mir und so wird aus Selbstbewusstsein auch Selbstvertrauen. Ich vertraue mir und bin mir vieler Eigenschaften bewusst.Sie machen mich aus, so wie deine dich ausmachen.

Hohe Ansprüche haben auch die Tendenz einer Abschreckung, Fernhalten von jemandem. Wo bleibt die Liebe, wo bleibt das was den Menschen ausmacht?

Ansprüche, gleich Anspruch haben auf. Haben wir denn das Recht darauf überhaupt, weil es ja um den andern geht?
Ich würde sagen mit dem Alter gibt es einiges das nicht mehr relevant ist und anderes das der Beziehung dient.