Silke75

User
Beiträge
3
  • #1

Merkwürdiges 1. Date - bitte um Einschätzung

Hallo zusammen!

Ich hatte diese Woche ein merkwürdiges 1. Date, über das ich jetzt 3 Tage so lange nachgedacht habe, dass ich selbst nicht mehr weiß, ob vielleicht meine Erwartungshaltung völlig falsch war. Also vorab: Ich dachte, man trifft sich, um im persönlichen Gespräch festzustellen, ob man sich sympathisch ist und weitere Treffen in Frage kommen.

Wir hatten am WE ein paar Nachrichten ausgetauscht und dann schlug er ein Treffen für den übernächsten Tag vor. Er schlug vor, gemeinsam eine Verkaufsausstellung zu besuchen (eine Art Indoor-Flohmarkt). Ich fand die Idee gut, weil man ja so automatisch etwas hat, worüber man ins Gespräch kommen kann und danach kann man ja dann noch in ein Café gehen und das vielleicht vertiefen. Wir trafen uns also in der Verkaufshalle, begrüßten uns freundlich und dann rannte er dort 50 Minuten durch, erklärte mir, er müsse alles erst einmal in Gänze erfassen, redete sonst kein Wort mit mir. Wenn ich Blickkontakt suchte, hatte ich das Gefühl, er guckt an mir vorbei und er wechselte auch zwischendurch die Richtung, wenn er mir entgegenkam. Irgendwann setzte ich mich dann auf eine Bank, er ging auch an mir vorbei und als ich schaute, wo er ist, saß er am anderen Ende des Raumes und tippte auf seinem Handy herum. Ich ging dann zu ihm hin und fragte ihn, wie es ihm gefällt, ob er schon etwas gefunden habe usw. Da meinte er, er habe jetzt genug gesehen und würde wieder aufbrechen. Ich kaufte noch eine Kleinigkeit und er wartete vor der Tür, fragte in welche Richtung ich müsse. Da wir den gleichen Weg zur Bushaltestelle hatten, gingen wir noch ein Stück zusammen. In dieser Zeit stellte er mir ein paar Fragen (bzgl. Hobbys, Beruf) und ich schlug vor, doch zum Unterhalten in ein Café zu gehen. Da erklärte er mir, dass er nicht so viel Zeit habe. Zwei Fragen von mir beantwortete er dann noch sehr sparsam, wünschte mir noch einen schönen Tag und war weg.
Ich dachte erst, dass er vielleicht "schüchtern" ist, dann kam mir recht schnell der Gedanke, dass ich ihm schon vom ersten Anblick furchtbar unsympathisch war, aber dann hätte er ja auch spätestens beim Verlassen der Verkaufshalle sagen können, dass er kein Interesse hat und hätte nicht noch Fragen stellen brauchen. Er hätte ja auch einfach sagen können, dass er in die andere Richtung muss.
Unabhängig von alledem dachte ich immer, dass man bei so einem ersten Treffen überhaupt einmal für eine halbe Stunde in Ruhe ins Gespräch kommen muss, um sich ein "Urteil" zu bilden. Hm, ich bin da etwas ratlos. Also dass er kein Interesse hat, ist mir schon klar, insofern hake ich die Sache an sich ab. Aber die ganze Vorgehensweise ist mir irgendwie rätselhaft und ich wäre gerne für eventuelle zukünftige Gelegenheiten mit anderen Männern schlauer, was man bzw. frau denn so erwarten kann.
 
  • Like
Reactions: Tone, cortado74 and nonamespls

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #2
Eine unschöne Begegnung. Und ich denke auch, dass da wenig Interesse von seiner Seite war. Und schlechtes Benehmen kommt noch dazu. Du warst während des Dates schon recht tapfer und hast durchgehalten. Ich wäre wohl weg gewesen. Spätestens als er auf einer anderen Bank auf seinem Handy herumtippte.

Es hätte auch ein nettes Treffen auf dem Flohmarkt werden können. Daran lag es wohl nicht. Natürlich kann es sein, dass er gleich in den ersten Sekunden für sich entschieden hat, dass es nichts mit Euch wird. Das ist aber keine Entschuldigung für sein nachfolgendes Verhalten.

Beim nächsten Mal würde ich es umgedreht angehen. Erst ein Treffen im Cafe, damit man erst mal einen Eindruck gewinnen kann und wenn es dann stimmig ist, gemeinsam auf den Flohmarkt. Erste Dates, bei denen eine starke Ablenkung zu erwarten ist, sollten m. E. eine kleinen ungestörten Vorlauf haben.

Viel Glück für das nächste Date und nimm es nicht so schwer. Abhaken und nicht mehr drüber nachdenken, es ist vertane Zeit ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: sportliesel, cortado74, auf Suche und 3 Andere

fafner

User
Beiträge
13.054
  • #3
Unglaublich. Was laufen da für Typen draußen rum? :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Christian86, sportliesel, tigersleep und 4 Andere

nonamespls

User
Beiträge
168
  • #4
Klingt nach Deiner verschwendeten Zeit. Aber war der Kontakt vor dem ersten Treffen denn schon lang genug, um den Mann kennen zu lernen? Habt ihr auch mal telefoniert oder lief alles schriftlich ab?

Er ist scheinbar grundsätzlich ein gehetzter Mensch und das kann man durch ein vorheriges Kennenlernen vielleicht auch etwas besser einschätzen.

Oder das Desinteresse kam erst dadurch zustande, als er Dich gesehen hat und ihm klar wurde, dass Du nicht sein (visueller) Typ bist. Wie auch immer, für Dich tut es mir leid, dass es so gekommen ist, wünschenswert wäre etwas anderes für das erste Date allemal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74

Silke75

User
Beiträge
3
  • #9
Vielen Dank für die Antworten!

Klingt nach Deiner verschwendeten Zeit. Aber war der Kontakt vor dem ersten Treffen denn schon lang genug, um den Mann kennen zu lernen? Habt ihr auch mal telefoniert oder lief alles schriftlich ab?

Das lief alles schriftlich ab, hier über PS. Zum Kennenlernen war dieser Kontakt sicher nicht lang genug, aber nachdem mir hier mal jemand anderes geschrieben hat, dass er keine Brieffreundin sucht, sondern eine Partnerin fürs wirkliche Leben, dachte ich mir, dass so ein langer schriftlicher Kontakt vorher vielleicht gar nicht so förderlich ist und wollte es dieses Mal "besser" machen. Vom schriftlichen Eindruck her wirkte er recht sympathisch.

Du hakst die Sache echt nur deswegen ab, weil ER kein Interesse hat? Hast denn DU Interesse?

Nein, also bei dem Verhalten habe ich ganz bestimmt kein Interesse. Ich wollte damit nur sagen, dass ich keine Analyse benötige, dass er sich nicht für mich interessiert, weil mir das natürlich sehr schnell klar geworden ist. Es ging mir darum, ob meine Erwartungen an ein erstes Treffen vielleicht zu hoch gewesen sind. Nachdem nun schon kein wochenlanger ausführlicher Schriftwechsel entstand, hatte ich zumindest auf ein längeres Gespräch gehofft, um mir überhaupt einen genaueren Eindruck von dem Menschen machen zu können. Der Eindruck, den er dann auch ohne Worte machte, hat mir allerdings gereicht ;-)
 
  • Like
Reactions: cortado74 and auf Suche

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #10
Kein Mann, der wirklich Interesse hat verhält sich so. Im Gegenteil. Die meisten, die echtes Interesse haben werden eher mit der Tür ins Haus fallen. Ernsthaft.
Ich denke mir mal, dass er wirklich auf diesen Bus musste, weil er sonst was verpasst hätte und desshalb noch in die selbe Richtung mit dir gegangen ist.
Du hast ja gemerkt, dass er die Fragen draussen eher sparsam beantwortet hat.
Schau dich nach was Besserem um.

Ich fand immer die Variante "Spaziergang durch die Stadt/am See und dann ins Cafe wenns passt" toll. Wenns beim ersten Anblick echt nicht passt ist man in 2min wieder in der Menge verschwunden und hängt nicht im Cafe mit jemandem fest, mit dem man gar keinen Kaffee trinken will.. Viel Glück
 
  • Like
Reactions: MaryLu, Mentalista and cortado74

Joshua_R

User
Beiträge
97
  • #11
Hm, ich bin da etwas ratlos. Also dass er kein Interesse hat, ist mir schon klar, insofern hake ich die Sache an sich ab. Aber die ganze Vorgehensweise ist mir irgendwie rätselhaft und ich wäre gerne für eventuelle zukünftige Gelegenheiten mit anderen Männern schlauer, was man bzw. frau denn so erwarten kann.

Ich hatte mich mit einer Frau zur GC (Gamescom) verabredet da wir beide ähnliche Hobbys hatten und es beide irgendwie witzig fanden. Und ich kann nur sagen...an dem Tag hab ich von der Messe nicht viel gesehen. Am Ende saßen wir beinahe 3 Stunden auf dem Gelände zwischen den Hallen rum und haben nur geredet bevor wir noch etwas in die Stadt gingen um etwas zu Essen.
Hat am Ende nicht gefunkt aber es war trotzdem ein netter Tag.

Kurz...der Typ war ein Arschloch. Wenn du nicht sein Typ bist...ok. Dann kann man das aber auch anders kommunizieren, jedenfalls nicht in dem man die Person stundenlang ignoriert und regelrecht mit einem Mittelfinger nach Hause schickt. Sorry, aber da bin ich bei fafner...was für Typen laufen da rum...geht gar nicht.
 
  • Like
Reactions: MaryLu, Christian86, sportliesel und 3 Andere

nonamespls

User
Beiträge
168
  • #12
Das lief alles schriftlich ab, hier über PS. Zum Kennenlernen war dieser Kontakt sicher nicht lang genug, aber nachdem mir hier mal jemand anderes geschrieben hat, dass er keine Brieffreundin sucht, sondern eine Partnerin fürs wirkliche Leben, dachte ich mir, dass so ein langer schriftlicher Kontakt vorher vielleicht gar nicht so förderlich ist und wollte es dieses Mal "besser" machen. Vom schriftlichen Eindruck her wirkte er recht sympathisch.

Ok. ich denke nur, ein wenig telefonieren vorher, schadet auch nicht. Immerhin merkt man dann noch ein wenig mehr, als alleine über Geschriebenes. Man kann es aber auch diesbezüglich nie allen recht machen. Brieffreunde sucht hier sicher niemand, aber ein wenig mehr Geduld hat auch noch niemandem geschadet.
 

???

User
Beiträge
422
  • #13
Ok. ich denke nur, ein wenig telefonieren vorher, schadet auch nicht....

Telefonieren mag ich auch nicht, das gebe ich auch unverblümt so weiter;)

Beim Tempo ist jeder anders. Für mich ist ausschließlich das Treffen interessant und schließlich entscheidend. Ich versuche das Treffen immer auf das kommende Wochenende zu legen....
Bin jung und habe Angst die Zeit fliegt mir davon;)

Zur TE
Du hattest leider richtig Pech, das sollte aber eine Ausnahme sein. Eine Erklärung finden zu wollen, ist die Sache einfach nicht wert.
Du darfst auch ein Treffen abbrechen wenn du dich nicht wohl fühlst.
Dein nächstes Treffen wird bestimmt schön...
Kann ja nicht mehr beschi... werden;)

Und wenn es doch nicht klappt... Kauf dir einen Hund, das ist zumindest mein Plan B;)
 
  • Like
Reactions: cortado74, Deleted member 20013 and nonamespls

nonamespls

User
Beiträge
168
  • #14
Ok. Ist ja nichts gegen einzuwenden. Jeder macht so seine Erfahrungen und mit dem Alter, steigt auch die Menschenkenntnis. Ich mag auch nicht gerne telefonieren, konnte es aber dann doch ganz gut, wie sich heraus gestellt hat.

Es kommt sicher auf die Person an, mit der man telefoniert. Ich meinte auch nicht, dass man lange und viel telefonieren sollte, aber die Stimme und das verbale Verhalten, fehlt mir persönlich bei reinem Schriftverkehr.

Treffen fanden bei mir auch recht schnell statt. Was das Thema Zeit angeht: Ja, die Zeit vergeht wie im Fluge, nur hilft das nicht bei der Partnersuche. Denn Dafür benötigt man viel Geduld. Hilft ja nichts, sich da unter Druck zu setzen. ;)
 
  • Like
Reactions: MaryLu

cortado74

User
Beiträge
359
  • #17
Ok. ich denke nur, ein wenig telefonieren vorher, schadet auch nicht. Immerhin merkt man dann noch ein wenig mehr, als alleine über Geschriebenes. Man kann es aber auch diesbezüglich nie allen recht machen. Brieffreunde sucht hier sicher niemand, aber ein wenig mehr Geduld hat auch noch niemandem geschadet.

Ehrlich gesagt mag ich aber auch gar nicht allen möglichen Interessenten meine Nummer geben, das mache ich wirklich erst, wenn ein erstes Treffen zustande gekommen ist und gut gelaufen ist... Dafür ist mir meine Privatsphäre zu wichtig. Wobei ich ernsthaft überlege, mir für PS ein Zweit-Handy mit Prepaid Karte anzuschaffen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: MaryLu and nonamespls

nonamespls

User
Beiträge
168
  • #18
Ok, das stimmt auch wieder. In Zeiten von Whatsapp und Blockierfunktionen, habe ich selbst keine Gedanken mehr daran verschwindet. Früher habe ich selbst viel mehr darauf geachtet, wem ich meine Nummer gebe.

Die Zeiten wandeln sich doch sehr. Aber ich kann Dich da gut nachvollziehen. es war von meiner Seite aus auch eher nur so ein Tipp, dass reden häufig mehr aussagt, als das Geschriebene. Das ist aber natürlich kein Muss.
 

cortado74

User
Beiträge
359
  • #19
Ok, das stimmt auch wieder. In Zeiten von Whatsapp und Blockierfunktionen, habe ich selbst keine Gedanken mehr daran verschwindet. Früher habe ich selbst viel mehr darauf geachtet, wem ich meine Nummer gebe.

Die Zeiten wandeln sich doch sehr. Aber ich kann Dich da gut nachvollziehen. es war von meiner Seite aus auch eher nur so ein Tipp, dass reden häufig mehr aussagt, als das Geschriebene. Das ist aber natürlich kein Muss.

Generell bin ich da voll bei dir, ich telefoniere sehr gerne und denke auch, dass man da mehr "erfühlen" kann als beim Chat. Trotzdem bin ich als Frau leider auch schon auf Fake-Profile (wenn auch nicht hier bei PS) reingefallen und dann wurde es schon unheimlich, als ich per SMS beschimpft wurde, weil ich den Herrn auf Whats App gesperrt hatte....
 

cortado74

User
Beiträge
359
  • #20
@Silke75:

ich kann deine Verwirrung gut nachvollziehen, hatte ich doch letzte Woche eine ähnliche Begegnung.... man bleibt dann mit einem Fragezeichen zurück und klar, man sollte es schnell wieder vergessen - aber dennoch sind wir ja alle Menschen und manchmal fragt man sich echt, wieso sich manche Männer so seltsam verhalten? Mein Date war im Chat vorher sehr offen und vertraut, wir hatten sogar ein paar Gemeinsamkeiten festgestellt, weil wir im gleichen Bezirk aufgewachsen sind... Nach einem kurzen Spaziergang mit meinem Hund setzten wir uns in ein Café und unterhielten uns immerhin fast 90 Minuten und ich empfand es als angenehm, auch wenn er mir manchmal Fragen stellte, die sich wie "Prüffragen" anfühlten... Dann, wie aus dem Nichts, sprang er auf mit den Worten "ich muss los", streckte mir zum Abschied die Hand entgegen, sagte "Tschüss" - und weg war er... Obwohl er mir auf meine Frage hin erst schrieb, dass wir uns gern wiedersehen können, verabschiedete er sich dann 2 Tage später von mir...
Mach dir nichts draus, ich denke auch, dass das nächste Date sicher schön wird! (rede ich mir selber auch gerade ein ;))
 
Zuletzt bearbeitet:

jayyjayy

User
Beiträge
322
  • #23
aber nachdem mir hier mal jemand anderes geschrieben hat, dass er keine Brieffreundin sucht, sondern eine Partnerin fürs wirkliche Leben, dachte ich mir, dass so ein langer schriftlicher Kontakt vorher vielleicht gar nicht so förderlich ist
Ist er auch nicht, von daher hast Du alles richtig gemacht.
Bei dem "Treffen" hattest Du einfach Pech. Gut möglich, dass er Dir bei diesem Flohmarkt da aus dem Weg gehen wollte, weil er Dich dann beim ersten Sehen nicht sympathisch fand und weil er sich um eine klare Ansage diesbezüglich drücken wollte. Unehrliches und unaufrichtiges Verhalten wird Dir hier regelmäßig begegnen.
 
  • Like
Reactions: cortado74
Beiträge
19
  • #24
...kein Wunder, dass man bei den (u.a. geschilderten) Erfahrungen, die man (als Frau) hier bei PS schon während der schriftlichen Kontaktaufnahme und dann nach stattgehabten Treffen sammelt, keine Lust mehr hat und denkt, dass nur noch bindungsgestörte Männer da draußen rum laufen.
Wahrscheinlich geht es den Männern mit den Frauen genauso und somit wird sich die Zahl der Singles weiter nach oben entwickeln.
 
  • Like
Reactions: cortado74

Papagolf

User
Beiträge
39
  • #25
Wahrscheinlich geht es den Männern mit den Frauen genauso und somit wird sich die Zahl der Singles weiter nach oben entwickeln.
Kann ich bestätigen, wobei ich eigentlich immer erst mindestens ein Telefongespräch vor einem Treffen habe. Diese Gespräche sind im allgemeinen auch vielversprechend, aber bei den Treffen passt es dann irgendwie doch nicht.
.....aber was soll's irgendwann klappt es schon.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, cortado74 and sportliesel

Mentalista

User
Beiträge
16.920
  • #27
  • Like
Reactions: Christian86, cortado74 and Papagolf

Serafine

User
Beiträge
177
  • #28
Was für ein verkorkstes Treffen!!?? Ich kann mir gut vorstellen, dass er es als absolut normal empfand. In solchen Fällen läuft bei mir dann gleich ein Kopfkino:
Wie würde unser Leben ablaufen? Gruselige Vorstellung, denn so oberflächliches Verhalten seinerseits steht dann bestimmt auf vielen Ebenen seines Lebens an der Tagesordnung. Klingt nach wenig Platz für kuschelige Stunden und romantisches Beisammensein.
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #29
Hallo zusammen!

Ich hatte diese Woche ein merkwürdiges 1. Date, über das ich jetzt 3 Tage so lange nachgedacht habe, dass ich selbst nicht mehr weiß, ob vielleicht meine Erwartungshaltung völlig falsch war. Also vorab: Ich dachte, man trifft sich, um im persönlichen Gespräch festzustellen, ob man sich sympathisch ist und weitere Treffen in Frage kommen.

Wir hatten am WE ein paar Nachrichten ausgetauscht und dann schlug er ein Treffen für den übernächsten Tag vor. Er schlug vor, gemeinsam eine Verkaufsausstellung zu besuchen (eine Art Indoor-Flohmarkt). Ich fand die Idee gut, weil man ja so automatisch etwas hat, worüber man ins Gespräch kommen kann und danach kann man ja dann noch in ein Café gehen und das vielleicht vertiefen. Wir trafen uns also in der Verkaufshalle, begrüßten uns freundlich und dann rannte er dort 50 Minuten durch, erklärte mir, er müsse alles erst einmal in Gänze erfassen, redete sonst kein Wort mit mir. Wenn ich Blickkontakt suchte, hatte ich das Gefühl, er guckt an mir vorbei und er wechselte auch zwischendurch die Richtung, wenn er mir entgegenkam. Irgendwann setzte ich mich dann auf eine Bank, er ging auch an mir vorbei und als ich schaute, wo er ist, saß er am anderen Ende des Raumes und tippte auf seinem Handy herum. Ich ging dann zu ihm hin und fragte ihn, wie es ihm gefällt, ob er schon etwas gefunden habe usw. Da meinte er, er habe jetzt genug gesehen und würde wieder aufbrechen. Ich kaufte noch eine Kleinigkeit und er wartete vor der Tür, fragte in welche Richtung ich müsse. Da wir den gleichen Weg zur Bushaltestelle hatten, gingen wir noch ein Stück zusammen. In dieser Zeit stellte er mir ein paar Fragen (bzgl. Hobbys, Beruf) und ich schlug vor, doch zum Unterhalten in ein Café zu gehen. Da erklärte er mir, dass er nicht so viel Zeit habe. Zwei Fragen von mir beantwortete er dann noch sehr sparsam, wünschte mir noch einen schönen Tag und war weg.
Ich dachte erst, dass er vielleicht "schüchtern" ist, dann kam mir recht schnell der Gedanke, dass ich ihm schon vom ersten Anblick furchtbar unsympathisch war, aber dann hätte er ja auch spätestens beim Verlassen der Verkaufshalle sagen können, dass er kein Interesse hat und hätte nicht noch Fragen stellen brauchen. Er hätte ja auch einfach sagen können, dass er in die andere Richtung muss.
Unabhängig von alledem dachte ich immer, dass man bei so einem ersten Treffen überhaupt einmal für eine halbe Stunde in Ruhe ins Gespräch kommen muss, um sich ein "Urteil" zu bilden. Hm, ich bin da etwas ratlos. Also dass er kein Interesse hat, ist mir schon klar, insofern hake ich die Sache an sich ab. Aber die ganze Vorgehensweise ist mir irgendwie rätselhaft und ich wäre gerne für eventuelle zukünftige Gelegenheiten mit anderen Männern schlauer, was man bzw. frau denn so erwarten kann.
Uhh, das kenne ich sehr gut. Manchmal kann das einfach ein Persönlichkeitstrypus sein. So Mädels, die einfach sofort in der SItuation und den Leuten aufgehen und sich komplett verrennen, vom Hundertsten in's Tausendste.
Und Mann steht dann so da. :) Da kann man nur versuchen, sein eigenes Aktivitätslevel anzupassen oder irgendwann halt selber loszugehen.

Davon ab. Frag ihn halt. Kann nur er dir sagen, wenn du es wissen willst.

Und vergiss das mit dem Nichtinteresse/unsympahie zugeben. Das macht in diesem Land niemand.
 

Antilover

User
Beiträge
691
  • #30
Was für ein verkorkstes Treffen!!?? Ich kann mir gut vorstellen, dass er es als absolut normal empfand. In solchen Fällen läuft bei mir dann gleich ein Kopfkino:
Wie würde unser Leben ablaufen? Gruselige Vorstellung, denn so oberflächliches Verhalten seinerseits steht dann bestimmt auf vielen Ebenen seines Lebens an der Tagesordnung. Klingt nach wenig Platz für kuschelige Stunden und romantisches Beisammensein.
Ich glaube nicht, dass man von Oberflächlichkeiten (richtig erkannt!) weiter Schließen kann. Menschen sind viel mehr als nur das eine bisschen in dem Moment und vor allem interpretiert man sie meist auch noch falsch. Missverständnisse kommen ständig vor.

Ich versteh dich und mache das leider auch oft. Aber halte das gleichwohl für ein Problem, wenn wir immer sofort anfangen, alles als Gesetz zu sehen, andere mögliche Aspekte anfangen kategorisch auszuschließen und dadurch die FLinte ins Korn zu werfen.