Beiträge
36
  • #62
Hallo ihr alle,
ich teile auch mal meine Erfahrungen mit. Ich bin jetzt gut ein Jahr dabei, hatte einige Dates, ehrlich gesagt viele, dafür, dass ich den Account nur noch nutze, weil der Vertrag halt dummerweise noch läuft.
Das Problem, das ich mit dem Onlinedating habe, ist die seltsame Vorstellung, die leider tatsächlich einige Leute zu haben scheinen. Meine Vorurteile wurden bis jetzt nur bestätigt.
Typ 1 "Ich habe 40 Jahre gebummelt und mich nie fest gebunden, aber jetzt muss es sofort geschehen und nur nach meinen Bedingungen. Die Frau hat sich zu fügen." Glaubt nach dem dritten Date an die große Liebe und fängt an vom Heiraten, Zusammenziehen etc. zu reden und zwar so bald, wie möglich. Ich persönlich lerne meinen Partner erst mal kennen und nach dem dritten Date funkt bei mir noch gar nix.
Typ 2: Das psychisch schwer verletzte Einzelschicksal ist ja so vom Leben gebeutelt, dass er nur zwei Mal im Jahr in den Urlaub fliegen kann. Die letzte Frau hat ihn nur wegen seines guten Aussehens und nicht wegen seiner inneren Werte geliebt. Er ist ja nur ausgenutzt worden (sorry, aber so etwas lässt man ja auch selber zu, da habe ich kein Mitleid). Hier wäre ein Besuch beim Psychotherapeuten wohl sinnvoller, als eine Parshipmitgliedschaft.
Typ 3: Der hochqualifizierte, hochintelligente Unverstandene. Hat sich durch die Promotion gequält und verdient jetzt doch nicht, dass was er sich von seinem Literatur- oder Geschichtsstudium erhofft hat. Hält sich für absolut unwiderstehlich, er hat ja promoviert. Bei so viel Gejammer hat man dann auch bald schon keine Lust mehr.
Typ 4: such die perfekte Frau, die genau so ist, wie er sich das vorstellt und nicht anders. Ist selbst natürlich perfekt und kann daher auch nicht verstehen, dass man an ihm Kritik übt.
Typ 5: Wir schreiben erst gar nicht, sondern ziehen direkt zusammen. Vorher treffen? Oh man, was ein Stress.
Zusammenfassend kann man sagen, die Männer, die ich hier bis jetzt getroffen habe brauchen entweder jede Menge Mitleid und leiden unter einem sehr geringen Selbstwertgefühl, würden sich niemals trauen eine Frau direkt anzusprechen, leben in einem Pralleluniversum oder haben einfach Macken, die für mich als Sozialwissenschaftlerin super interessant sind, aber in Bezug auf Beziehung absolut disqualifizieren.
Das Aussuchen von Partnern nach diesem Prinzip scheint mir wenig effektiv, da die Bereitschaft fehlt sich Zeit zum Kennenlernen zu nehmen und alles mit dem Kopf geplant wird und versucht wird Prozesse, wie Beziehungsaufbau und Kennenlernen eine rationale Kontrolle zu stellen. Statt einfach mal Dinge geschehen zu lassen.
Zeitweise fühlte ich mich eher, wie in einem Verkaufsgespräch. Ich will aber keinen Pulli und kein Auto und bin auch selbst keine Ware. Ich suche nach einem verlässlichen Partner. Dafür scheint mir dieser Weg ehrlich gesagt für mich persönlich nicht der Richtige. Auch ist es viel zu zeit- und kostenintensiv.
Aber schöne Begegnungen hatte ich schon. Die meisten Treffen waren wenigstens sehr interessant.
Das klingt ja alles ziemlich gruselig, aber ich kann Dir versichern: umgekehrt ist auch nicht besser. Ich finde es immer wieder unterhaltsam, wenn einem Frauen beim ersten Treffen gleich sämtliche Unzulänglichkeiten des Ex-Partners haarklein aufzählen, gerne auch noch mit aktuell noch schwelenden gerichtlicher Unterhaltsklagen bzw. diesbezüglicher Absichten, weil der Mistkerl nicht bereitwillig die Geldbörse öffnet.
Das mit dem "perfekten Partner" hatte ich ein paar Postings weiter oben ja auch beschrieben, welche grotesken Formen und Ausmaße das annehmen kann. Insofern stehen auch hier die Frauen den Männern in nichts nach.
Was ich allerdings noch nicht erlebt habe, ist dass man sofort bzw. vielleicht noch vor dem Date das Zusammenziehen planen will. Da ich auf eine solche Idee niemals käme, kann ich mir sowas nur als Scherz gemeint vorstellen. Alternativ gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass Du die Vorschläge, die Dir ein Datepartner hinsichtlich einer gemeinsamen Zeitverplanung und eines nächsten Treffens schon als Heiratsantrag bzw. Wunsch nach einer gemeinsamen Zeit bis ans Ende Deiner Tage (mit Wohnung etc) missinterpretierst. Mir ist es zb schon mehrfach so ergangen, dass frau die Durchführung eines zweiten Dates schon als "zu eng" ansahen und abgesagt haben, während ich eigentlich durch das gemeinsame Zeitverbringen herausfinden wollte, ob wir uns auch beim zweiten Mal noch riechen können und nicht langweilen oder einfach doch nicht zueinander passen wollen. Ich weiß nicht, was in den Köpfen dieser Frauen genau vorging, aber offenbar reichte es aus um zu wissen, dass sie ein zweites Date mit mir nicht wollten. Das ist zwar dann ärgerlich/traurig, aber nicht zu ändern!
Was die "hochqualifizierten, hochintelligenten Unverstandenen" angeht, die Du beschreibst, weiß ich nicht wirklich, was ich dazu sagen soll. Offenbar suchst Du Dir beim Stöbern in den Profilen ja genau solche als Datepartner aus. Vielleicht wäre es dann geschickter, hin und wieder auch mal einen Nicht - Dr. med., Dr. jur. , Dr. phil. oder PD bzw. Univ. Prof. zu daten. Hier triffst Du dann evtl. auch auf bodenständigere Männer. Aber mir ist natürlich bekannt, dass gerade diese vorgenannten Titel, genauso wie manche Berufsbezeichnungen (zb Architekt) einen geradezu magischen Reiz aufs weibliche Geschlecht ausüben. Ob es dabei dann wirklich um die Bewunderung der Fähigkeiten des jeweiligen Mannes oder nur um die potentielle Belastbarkeit der Kreditkarte geht, lasse ich jetzt mal dahingestellt. :D Man kann halt nicht alles haben, oder frau muss sich ihren Mann "selbst backen" ;)
 

squarefee

User
Beiträge
6
  • #63
Hallo zusammen,
sooooooooo oder so ähnlich dachte ich als ich mich hier angemeldet habe. Nachdem ich den Entschluss gefasst habe, mich sowohl räumlich als auch beruflich zu verändern, und mir in diesem Zusammenhang auch noch den "Mann fürs Leben" zu suchen - (so schwer kann das doch nicht sein, bei Frauenüberschuß in meiner Altersklasse?) hielt ich parship für eine gute Idee.
Nach ca. 2 Wochen täglicher Kurzmails an interessante Profilbesucher bzw. Partnervorschläge - erstes Fazit: Warum gibts hier keine Antworten? Gilt die Beantwortung der Spaßfragen schon als einzig mögliche Antwort für einen Basisuser?
Ich tue mich schwer damit, ausser dem 1. Schritt auch noch den 2. oder 3. zu machen.... immerhin möchte Frau zwar Aufmerksamkeit, aber doch nicht aufdringlich erscheinen!

Tips von den "Profis" hier?

Also nicht das ich glaube, das hier in den ersten 11 Minuten gleich die große Liebe einschlägt, aber eventuell in den ersten 11 Tagen zumindest 1 Textantwort die Interesse bekundet - hätte ich erwartet - selbst wenn es nur die (mir aus anderen Partnerforen bekannte) Aufforderung zu einem kurzfristigen One Night Stand gewesen wäre... aber selbst die bleibt erfreulicherweise aus*räusper.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #67
@Julius444
Ich denke es ist eher ein Nachbarland...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Julius444

Gast
  • #68
schade, vielleicht bist ja mal auf der Durchreise in Südbayern....Kontaktdaten kriegen wir dann schon zustande :)
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #69
Falls ich da mal in der Nähe bin können wir ja einen gepflegten Kaffee trinken... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #70
Ich habe meine Berufung in etwas weniger eindeutiges ändern müssen weil PS User doch sehr konventionell sind und wenn sich jemand nicht als Ackergaul präsentiert dann nehmen es viele gerne offensiv. Habe jetzt bereits diverse nicht ernste Anfragen von Accounts erhalten welche einfach zuerst ein Like geben und danach ihren Account löschen oder herunterfahren, nur um mich anzurempeln. Das gibts ja gar nicht und dann noch von Frauen welche tendenziell als weniger agressiv gelten. Naja... für Mitteleuropa gilt das schon lange nicht mehr, Emanzipation lässt grüssen. Wenigstens um eine Erfahrung reicher und eine Stolperfalle weniger.
 

klosti

User
Beiträge
40
  • #71
Haha ja Inge.. :D mittlerweile will ich gar keine Fotofreigaben mehr, es macht so viel kaputt. Zuerst schreibt man sich herzzerreißend, und dann wünscht man sich gegenseitig noch schnell viel Glück auf der weiteren Suche.
Wie heißt es auch so schön in diesem Catterfeld-Song:
"Wenn wir ihn dann finden, können wir nicht bleiben, wollen uns nicht binden, weil wir dann vielleicht etwas verpassen können, was irgendwo noch ist."
Das beschreibt die Generation "Online Dating" wohl am besten.

ich find das mit dem Foto sowiso doof,im realen Leben sieht man den anderen ja auch.Warum nicht jeden von Anfang an entscheiden lassen,ob man das Foto frei gibt oder nicht.
 
  • Like
Reactions: Svebey, keyvisual and MaryLu
Beiträge
2
  • #73
Hallo an alle erfahrenen User,
gibt es eine Möglichkeit dem Versinken in die Tiefen der Bedeutungslosigkeit entgegenzutreten???
Bei mir entwickelte sich das Parship-Dasein in die gleiche Richtung, wie bei vielen hier. Anfangs noch ein Like hier, ein Lächeln da & diverse Nachrichten...paar Wochen später Totenstille. Und das ganze auf 2 Jahre abgeschlossen...Yikes!!! Habe jetzt für einen Monat eine andere Börse zum ausprobieren. Bin mal gespannt, momentan Action pur. Wird interessant zu beobachten sein, ob's die gleiche Entwicklung nimmt wie hier. Ich habe leider nicht die Zeit und Lust hunderte von Nachrichten zu verschicken & dann noch schön den individuellen Anstrich verpassen... Werden Frauen hier tatsächlich so mit Nachrichten bombardiert? Oder hängt beim weiblichen Geschlecht die Messlatte so hoch, dass selbst Goethe sich die Finger wund schreiben würde, bevor etwas aus dem Frauen-Wald zurück schallt... Gut, bei mir sind es erst knapp 5 Monate, aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass auf einer Bezahl-Singlebörse so wenig los ist.
Macht zumindest Spaß eure Erfahrungen zu lesen!
 

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #74
Werden Frauen hier tatsächlich so mit Nachrichten bombardiert? Oder hängt beim weiblichen Geschlecht die Messlatte so hoch, dass selbst Goethe sich die Finger wund schreiben würde, bevor etwas aus dem Frauen-Wald zurück schallt...
Also ich bin 42 und habe durchaus Resonanz, aber von bombardiert werden würde ich jetzt nicht sprechen. Oft tagelang gar nichts Neues, dann wieder mehrere Likes und/oder Nachrichten an einem Tag. Ich logge mich aber fast täglich kurz ein, weiß nicht ob das was bringt aber ich denke es ist nicht förderlich wenn man sieht, dass Mitglieder schon lange nicht mehr online waren. Das macht schon irgendwie den Eindruck einer Karteileiche.
Was die Ansprüche betrifft, die sind meiner Meinung nach nicht so sehr hoch. Ich möchte halt jemand Nettes kennenlernen, dessen Grundwerte mit meinen übereinstimmen und der mit meinen Kindern klar kommt. Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt. Ach ja, die Chemie...kann man halt erst sagen wenn man sich trifft ob die stimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: MaryLu

Xndr

User
Beiträge
2
  • #77
Also ehrlich mal....hier wird sich so viel darüber beschwert das die Frauen ihre Post nicht öffnen geschweige denn zurückschreiben. NA WIE DENN AUCH wenn man nur Basismitglied ist und das keinem sichtbar gemacht wird! Da hat man ja gewissermassen einen Maulkorb umgebunden.
Und wehe man hat versehentlich mal einem tollen Mann ein Lächeln oder ein Kompliment verschickt, also dann ist ja alles aus in Sachen Kontakt.
Das sollten die Herren mal mit bedenken bevor sie hier einen Beschwerdebrief nach dem anderen verfassen.
 
J

Jann78

Gast
  • #78
100 männer. 100 frauen. Da es in unserer gesellschaft immer noch gängig ist dass mann den 1.schritt macht ist frau erstmal abwartend. Erstmal basismitgliedschaft und mal schauen. Mann geht sofort auf premium und erstellt anschriften. Jeder der 100 männer schreibt jede 4. Frau an. Wenn es sich über alle gerecht verteilen würde hätte nun jede frau 25 nachrichten. Zuviel um alle zu beantworten. Die männer sind enttäuscht und erhöhen den durchsatz. Frau ist völlig überfordert. Kann nicht mehr alle nachrichten lesen und erst recht nicht mehr selber aktiv suchen.

Vielleicht sollte sich mann mehr zurückhalten und nur wenige interessante auch ältere profile kontakten. Somit hätte frau mehr zeit und auch druck selber aktiver zu suchen....nur so ne naive idee

Wenn jeder mann hunderte von nachrichten erstellt könnt ihr euch ja ausrechnen wieviele nachrichten frau erhält...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Joshua_R

User
Beiträge
97
  • #79
100? Autsch. Ich nehme mir zwar alle paar Tage Abends etwas Zeit mal eine Nachricht abzuschicken...aber eigentlich hatte ich keine Lust Serienbriefe loszuschicken. Auch wenn es bei vielen Profilen vielleicht sinnvoll wäre...stehen ja eh keine Angaben drin außer die "Ankreuz" Teile ganz unten. Oh und vielleicht drei beantwortet Fragen...mit 1-2 Wörtern. Da einen wirklich individuelles Anschreiben zu erstellen ist teils witzlos.

Vielleicht wollen einige Damen (Herren natürlich auch, schreibe aber aus meiner Sicht) auch nur ihr Selbstvertrauen pushen. Hey 20 Leute wollen mich kennenlernen, ich bin begehrenswert *yay*. Wirklich Interesse in Kontakt zu treten hat man aber nicht.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #80
....stehen ja eh keine Angaben drin außer die "Ankreuz" Teile ganz unten. Oh und vielleicht drei beantwortet Fragen...mit 1-2 Wörtern.
Vermutlich sind es hauptsächlich Basisprofile. Die geben sich dann keine Mühe mehr, ihr Profil zu vervollständigen. Oder werden auf Grund ihres Alters / schöner Bilder überrannt und haben es schlichtweg nicht nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshua_R

User
Beiträge
97
  • #81
Vermutlich sind es hauptsächlich Basisprofile. Die geben sich dann keine Mühe mehr, ihr Profil zu vervollständigen. Oder werden auf Grund ihres Alters / schöner Bilder überrannt und haben es schlichtweg nicht nötig.

Möglich...

Gerade gelesen:

Was mich gerade bewegt...
Komplett überfordert von sooo vielen Nachrichten!!

Da denkt sich Mann "Die Probleme möchte ich haben". ;)
Wobei die Betreffende auch wirklich einiges im Profil stehen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

keyvisual

User
Beiträge
37
  • #82
Mein Fazit:
Parship und auch die Premiumfunktion zahlt sich in erster Linie nur für Frauen aus. Als Mann ist es vernünftiger, man gibt das Geld an der Bar oder in einem Kaffeehaus aus. Oder geht spazieren. Wie oben schon von Vorpostern beschrieben, brauchen Frauen nur zu warten, Männer sollen hingegen aktiv sein und obendrein noch schauen dass sie in der Masse von Zuschriften nicht untergehen. Dafür darf man dann im Monat eine Gebühr an Parship überweisen. Nach 6 Monaten habe ich nun endgültig durchschaut wie sinnlos das hier herinnen ist.
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #83
Parship und auch die Premiumfunktion zahlt sich in erster Linie nur für Frauen aus.
Wo bleibt denn da die Logik? Wenn es sich für Frauen lohnt, bedeutet dass ja, dass sie einen Partner finden... Und folglich hat es sich dann auch immer für den jeweiligen Partner gelohnt. Wenn wir mal die gleichgeschlechtlichen Paare nicht mitrechnen, muss es sich immer für gleich viele Männer und Frauen gelohnt haben.
 
  • Like
Reactions: Blech and Deleted member 7532

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #84
Mein Fazit:
Parship und auch die Premiumfunktion zahlt sich in erster Linie nur für Frauen aus.
Das ist - mit Verlaub - Quark. Wenn Du im Forum gelesen und das Gelesene verstanden hast, dann ist es hauptsächlich eine Altersfrage - und nicht so sehr eine Geschlechterfrage. Ab 36 Jahren gibt es in den meisten Onlinepartnerbörsen mehr Frauen als Männer. Und dann kommen eben noch viele Faktoren dazu (z. B. Profilangaben/-gestaltung, Kommunikationsverhalten, Region).
 
Zuletzt bearbeitet:

keyvisual

User
Beiträge
37
  • #85
...muss es sich immer für gleich viele Männer und Frauen gelohnt haben.
Gut, dann schärfe ich meine Aussage nach:
"Lohnen" nicht in Bezug auf das mögliche Ergebnis (jemanden zu finden) – das ist doch selbstredend, dass es sich dann für beide Seiten gelohnt hat.
"Lohnen" in Bezug auf das Verhältnis Kosten/Aufwand/Nutzen. Frauen bekommen die Post (und überfüllte Postfächer), Männer sollen aktiv sein. Wer nicht aktiv ist, geht unter (soferne er sich nicht gerade im Premium-Widerrufszeitfenster von 14 Tagen befindet, wo bekanntlich alles anders ist).

Es gibt ein Ungleichverhältnis proaktive Männer und Frauen, die nur auszuselektieren und zu beantworten brauchen. Das ist ein Faktum. (natürlich nicht nur auf Parship, auch auf anderen Dating Apps, das ist schon klar)
 
  • Like
Reactions: Jann78
D

Deleted member 7532

Gast
  • #86
Gut, dann schärfe ich meine Aussage nach:
"Lohnen" nicht in Bezug auf das mögliche Ergebnis (jemanden zu finden) – das ist doch selbstredend, dass es sich dann für beide Seiten gelohnt hat.
"Lohnen" in Bezug auf das Verhältnis Kosten/Aufwand/Nutzen. Frauen bekommen die Post (und überfüllte Postfächer), Männer sollen aktiv sein. Wer nicht aktiv ist, geht unter (soferne er sich nicht gerade im Premium-Widerrufszeitfenster von 14 Tagen befindet, wo bekanntlich alles anders ist).

Es gibt ein Ungleichverhältnis proaktive Männer und Frauen, die nur auszuselektieren und zu beantworten brauchen. Das ist ein Faktum. (natürlich nicht nur auf Parship, auch auf anderen Dating Apps, das ist schon klar)


Wie oft noch: das ist eine Frage des Alters! !
Wenn ich als Ü50 Frau nicht aktiv die paar Männer, die es hier in meiner Umgebung gibt anschreibe, passiert absolut nichts. Wenn ich sie anschreibe passiert auch wenig (aber es passiert etwas), weil Männer es immer wieder offenbar als Zumutung empfinden von einer nur 5 Jahre Jüngeren kontaktiert zu werden, oder zumindest so viel noch jüngere haben, dass sie auf mich nicht angewiesen sind.
Hilft dir jetzt nicht, aber vielleicht verstehst du, dass mich dein Gesudere über die Ungerechtigkeit für die Männer nervt!
Motiviere dich und starte wieder neu und positiv durch, oder lass es bleiben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: chava, fafner and lisalustig

Mimps

User
Beiträge
200
  • #88
Also hier mal ein Erfahrungsbericht einer Frau, die ja nach Meinung vieler, nur so von Anfragen überschüttet werden und es dann nicht nötig haben zu antworten.
Bin jetzt fast 1 Jahr dabei - meine Premiummitgliedschaft endet Gott-sei-Dank Ende November. Und dann werde ich mein Profil auch löschen, weil ich für mich diesen ganzen Parship-Kram mehr als satt habe.
Bin 51 und in der Regel schreibe ich die Männer an. Altersspanne so zwischen 48 und 61. Die meisten Anfragen bleiben unbeantwortet - was ich schon mehr als unhöflich finde.
Woran das liegt? Ich vermute, dass mein Profil den meisten Männern zu “tough“ erscheint. Oder zu alt und zu wenig blond (sowohl haarfarblich als auch intellektuell) bin. Ich finde, mein Profil zeigt, wie ich bin. Gradeaus und direkt, selbstständig, aber mit einer tiefen Sehnsucht nach einer dauerhaften Partnerschaft. Vielleicht ist es meine auf den ersten Blick “vorlaute Klappe“, die die Männer abschreckt? Aber was soll ich auch mit einem “Kerl“, der mit meiner Art nicht klar kommt? Nix. Aber ich finde, antworten kann man trotzdem. Mach ich ja andersrum auch. Vielleicht schreiben ich aber auch die falschen Männer an. Von meiner überschaubaren Zahl von intensiveren Kontakten, sind mir zwei geblieben, mit denen ich noch regelmäßig telefoniere bzw. WhatsAppe. Bei beiden war relativ schnell klar, dass es eine gewisse Sympathie gibt, mehr aber auch nicht. Und das auf beiden Seiten. Ich glaube, ich muss jemanden in “echt“ kennen lernen. Ich finde das über Parship meisten zu “gezwungen“. Ich glaube, das auf mich noch wer im “richtigen Leben“ wartet.
 
  • Like
Reactions: Jann78, Deleted member 7532 and lisalustig
D

Deleted member 7532

Gast
  • #89
Glückwunsch zu deiner Wortwahl.
Man sein dass es in Deiner Altersklasse anders ist, mein "Gesudere" wie Du es so charmant bezeichnest ist aber dennoch ein Faktum. Ob es Dir nun passt oder nicht.

Tut mir leid, wenn du dir durch die Wortwahl auf den Schlips getreten fühlst - aber vielleicht bemühst du dich halt auch, weniger zu verallgemeinern von wegen nur für Frauen und dergleichen - es gibt auch jede Menge Männer, die sich ganz entspannt zurücklehnen können und die Qual der Wahl haben.
Und wenn du leider auch in die Gruppe derer fällst, die strampeln müssen, um im Verdrängungsbewerb nicht unterzugehen hilft jammern (oder sudern) gar nichts - außer, dass deine Stimmung sinkt. Das wiederum beeinflusst die Qualität deiner Anschreiben oder Kontaktaufnahmen, da bin ich mir sicher
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Blech

User
Beiträge
207
  • #90
... Frauen bekommen die Post (und überfüllte Postfächer), Männer sollen aktiv sein. Wer nicht aktiv ist, geht unter (soferne er sich nicht gerade im Premium-Widerrufszeitfenster von 14 Tagen befindet, wo bekanntlich alles anders ist).

Es gibt ein Ungleichverhältnis proaktive Männer und Frauen, die nur auszuselektieren und zu beantworten brauchen. Das ist ein Faktum. (natürlich nicht nur auf Parship, auch auf anderen Dating Apps, das ist schon klar)
Männer schreiben viermal mehr Frauen an als umgekehrt. Angesichts der geringen Antwortquote von ca. 15% halten hauptsächlich wohl nur gefühlsrobuste Männer durch, während die sensiblen Exemplare eher aufgeben und keine Partnerin finden. Frauen werden allerdings sehr unterschiedlich häufig angeschrieben. Die mit deutlichem Abstand meisten Nachrichten erhalten die attraktiven Frauen und bekommen so zigmal mehr Nachrichten als die nicht so attraktiveren Geschlechtsgenossinnen.