Beiträge
1
  • #1

Mein Ré¬su¬mé nach 6 Monaten Parship …

…. eine Riesen-Enttäuschung. Ich habe mich vor ca. 6 Monaten voller Hoffnung und guter Laune angemeldet, um mein Glück einfach einmal online zu versuchen. Ohne Corona hätte ich es wahrscheinlich eher nicht gemacht, aber ich wollte dem Ganzen eine Chance geben.

Was soll ich sagen, ich habe mich nach 6 Monaten wieder abgemeldet, obwohl ich für ein Jahr bezahlt habe. Warum? Ich will nicht traurig und verbittert werden, denn genau so habe ich mich gefühlt, je länger ich Parship genutzt habe.

Mein Profil war vollständig ausgefüllt und ich lebe in einem Ballungsraum, d.h. es gibt genügend aktive Profile in meiner Nähe. Und an Kontakten mangelte es nicht, insbesondere in der Anfangszeit gab es regen Nachrichtenwechsel mit verschiedenen Herren. Aber immer wieder die gleichen Erfahrungen:

  • Plötzliche Verabschiedungen ohne erkennbaren Grund. Eben noch nett hin- und her geschrieben, dann aus dem Nichts verabschiedet
  • Einfach gar nicht mehr melden oder „Warmhaltetaktik“
  • Völlig überdrehte Vorstellungen seitens der Männer. Die Dame sollte am besten Top-Modell, 30 Jahre und kinderlos sein, wenn der Herr selbst 50 Jahre, Bierbauch und Glatze trägt. Ganz nach dem Motto: „Ich habe Premium abonniert, jetzt will ich auch Premium-Damen“.
  • Viele Kontakte bzw. Nachrichten glichen eher einem Bewerbungsgespräch als einem Flirt oder netten Kennenlernen. Völlig verkopftes Eckdaten abklopfen statt einfach mal ein wenig zu flirten.
  • Mein „Highlight“: Die Frage eines Herren ob ich (40 Jahre) noch einen existierenden Eisprung habe, In der 4. oder 5. Nachricht.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen und es gibt sicher andere Beispiele, die hier ihr großes Glück gefunden haben. Ich mutmaße aber, dass dies eher die Ausnahme darstellt.

Ich habe hier viel Zeit verschwendet und hatte plötzlich Selbstzweifel an mir (meiner Person/meinem Aussehen), die ich vorher nicht kannte. Parship hat mich echt mürbe gemacht. Immer wieder hoffen, schreiben, Verabschiedung und wieder bei Null anfangen.

Ich habe - für mich - rechtzeitig die Notbremse gezogen und mein Profil deaktiviert. Und was soll ich sagen? Mir geht es wieder gut. Und auf Empfehlung einer Freundin, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, habe ich mich bei Tinder angemeldet. Das war gedanklich für mich immer ein No-Go, da ich etwas Festes suche und keinen billigen ONS, außerdem fand ich Tinder immer irgendwie peinlich. Aber ich wurde poszitiv überrascht. Ich hatte in vier Wochen Tinder mehr Kontakte als in 6 Monaten Parship. Und überwiegend nette Kontakte, attraktive Männer. Vielleicht nicht alle mit Uniabschluss und 100k Jahresgehalt, aber ist das wirklich so wichtig? Ich hatte erste Dates und einen Mann kennengelernt, wo es passen könnte.

Warum ich das hier alles schreibe? Vielleicht geht es einigen Damen/Herren hier ähnlich. Lasst euch nicht unterkriegen, das hier ist nicht das echte Leben. Wenn ihr euch schlecht fühlt, macht eine Pause. Ich habe viel Geld für Parship ausgegeben und hätte es erstmal mit kostenlosen Plattformem versuchen sollen, statt mich von der allgegenwärtigen Parship-Werbung mit dem „11-Minuten-Versprechen“ besudeln lassen.
 
  • Like
Reactions: Aggilau, _Lena_, Sternschnupp und 14 Andere

Claudi

User
Beiträge
706
  • #2
Hallo Poppy_flower, meine aktive Zeit bei Parship ist schon eine Weile her, aber Einiges aus Deinem Beitrag kommt mir bekannt vor. Ich war hier auch nicht nachhaltig erfolgreich, obwohl das zweite Date zu einer 4monatigen Beziehung führte. Dann fand er, es sei halt doch nicht das Optimum. Ich hatte auch den Eindruck, dass die Dates aufgrund der Hochpreisigkeit des Angebots mit sehr viel Anspruchsdenken verbunden waren. Und da will ich mich selbst gar nicht ausnehmen. Von dem hohen Ross musste ich auch erstmal runter. Inzwischen bin ich glücklich liiert mit einem statusmäßigen "Down Date": Kein Abi und verdient viel weniger als ich, aber ein Herz aus Gold. Weiß man erst zu schätzen, wenn man auch "die anderen" gedatet hat. Ich finde, da hast Du schon genau die richtige Frage gestellt. Meine Antwort lautet "Nein, es kommt auf ganz andere Sachen an." Aber Loslassen muss man die Ansprüche zunächst mal ganz alleine, sonst wird man auch nicht glücklich.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Jinxy, Vergnügt und 2 Andere

val85

User
Beiträge
234
  • #3
…. eine Riesen-Enttäuschung. Ich habe mich vor ca. 6 Monaten voller Hoffnung und guter Laune angemeldet, um mein Glück einfach einmal online zu versuchen. Ohne Corona hätte ich es wahrscheinlich eher nicht gemacht, aber ich wollte dem Ganzen eine Chance geben.

Was soll ich sagen, ich habe mich nach 6 Monaten wieder abgemeldet, obwohl ich für ein Jahr bezahlt habe. Warum? Ich will nicht traurig und verbittert werden, denn genau so habe ich mich gefühlt, je länger ich Parship genutzt habe.

Mein Profil war vollständig ausgefüllt und ich lebe in einem Ballungsraum, d.h. es gibt genügend aktive Profile in meiner Nähe. Und an Kontakten mangelte es nicht, insbesondere in der Anfangszeit gab es regen Nachrichtenwechsel mit verschiedenen Herren. Aber immer wieder die gleichen Erfahrungen:

  • Plötzliche Verabschiedungen ohne erkennbaren Grund. Eben noch nett hin- und her geschrieben, dann aus dem Nichts verabschiedet
  • Einfach gar nicht mehr melden oder „Warmhaltetaktik“
  • Völlig überdrehte Vorstellungen seitens der Männer. Die Dame sollte am besten Top-Modell, 30 Jahre und kinderlos sein, wenn der Herr selbst 50 Jahre, Bierbauch und Glatze trägt. Ganz nach dem Motto: „Ich habe Premium abonniert, jetzt will ich auch Premium-Damen“.
  • Viele Kontakte bzw. Nachrichten glichen eher einem Bewerbungsgespräch als einem Flirt oder netten Kennenlernen. Völlig verkopftes Eckdaten abklopfen statt einfach mal ein wenig zu flirten.
  • Mein „Highlight“: Die Frage eines Herren ob ich (40 Jahre) noch einen existierenden Eisprung habe, In der 4. oder 5. Nachricht.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen und es gibt sicher andere Beispiele, die hier ihr großes Glück gefunden haben. Ich mutmaße aber, dass dies eher die Ausnahme darstellt.

Ich habe hier viel Zeit verschwendet und hatte plötzlich Selbstzweifel an mir (meiner Person/meinem Aussehen), die ich vorher nicht kannte. Parship hat mich echt mürbe gemacht. Immer wieder hoffen, schreiben, Verabschiedung und wieder bei Null anfangen.

Ich habe - für mich - rechtzeitig die Notbremse gezogen und mein Profil deaktiviert. Und was soll ich sagen? Mir geht es wieder gut. Und auf Empfehlung einer Freundin, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, habe ich mich bei Tinder angemeldet. Das war gedanklich für mich immer ein No-Go, da ich etwas Festes suche und keinen billigen ONS, außerdem fand ich Tinder immer irgendwie peinlich. Aber ich wurde poszitiv überrascht. Ich hatte in vier Wochen Tinder mehr Kontakte als in 6 Monaten Parship. Und überwiegend nette Kontakte, attraktive Männer. Vielleicht nicht alle mit Uniabschluss und 100k Jahresgehalt, aber ist das wirklich so wichtig? Ich hatte erste Dates und einen Mann kennengelernt, wo es passen könnte.

Warum ich das hier alles schreibe? Vielleicht geht es einigen Damen/Herren hier ähnlich. Lasst euch nicht unterkriegen, das hier ist nicht das echte Leben. Wenn ihr euch schlecht fühlt, macht eine Pause. Ich habe viel Geld für Parship ausgegeben und hätte es erstmal mit kostenlosen Plattformem versuchen sollen, statt mich von der allgegenwärtigen Parship-Werbung mit dem „11-Minuten-Versprechen“ besudeln lassen.


Jeder macht seine Erfahrungen. Bei mir war es genau umgekehrt. Ich war bevor ich zu Parship kam bei Tinder aktiv und das Niveau dort war derartig weit unten, dass es mich frustriert hat.
Hier bei Parship hatte ich gute Dates mit Frauen die es wirklich ernst meinen, sowas kann man meiner Meinung nach bei Tinder fast vollständig vergessen. Ähnlich sieht es bei den anderen kostenlosen Plattformen aus.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks and Roddy
Beiträge
1
  • #4
Hi,
ich muss nach 6 Wochen feststellen, Satz mit X war wohl NIX!
Zuerst kommen extrem viele Anfragen, ich schätze mal, dass sind entweder die "ganz verzweifelten" oder ggfls. Lockanfragen . Nun schaue ich mir manchmal die Matches an - ein GRUSELKABINETT - ich weiß das hört sich niederschmettern an - aber ich empfinde das so? Männer, die sich mit Tieren oder Getränken abbilden lassen - wer will den so etwas? Das geht gar nicht! Die halbwegs optisch Normalen, schreiben dann nur belanglose Nachrichten, auf die ich einfach nicht antworte ! Das ist nur zu blöde! Rausgeworfenes Geld - ich kann hier nichts weiterempfehlen! Eine Mann habe ich getroffen, der hatte gelbe Zähne und ich glaube Moss auf den Zähnen, am liebsten wäre ich weggelaufen! Ja er war ganz nett, sonst hätte ich mich auch nicht getroffen, aber welches Selbstbild haben manche Menschen?
Ich habe schon gekündigt - das macht hier gar keinen Spaß und bringt nichts außer, Zeit- und Geldverschwendung!
 
  • Like
Reactions: Fourkids, Jinxy and GroßnoArtig

MicM

User
Beiträge
5
  • #5
Hallo @Poppy_flower,

danke für deinen sehr interessanten Bericht :)

Tinder hatte ich auch mal versucht, aber als Mann ein schwieriges Pflaster, wenn man nicht gleich den coolen Lifestyle über das eine perfekte bzw. die Fotos rüberbringt. Ich selbst sehe mich als attraktiv, bin schlank, groß, volle Haare, sportlich, guter Job usw., aber bin nur sehr mäßig fotogen ;) Und damit bin ich bei Tinder schon raus.

Was mich (und sicherlich wohl einige hier) sehr interessieren würde:
Wie hast du die Text-Kommunikation auf Tinder im Vergleich zu Parship gesehen?
Tinder ist ja wohl eher so:
„Hey, wie geht’s dir?“
„bin grad an der kletterwand? Wo warst du zuletzt beim surfen?“
„Heute früh am Eisbach in München. Hast Lust dass wir uns auf einen Kaffee treffen?“
Also so hatte ich das erfahren, leicht überspitzt dargestellt ;-)

Parship fand ich da entspannter und ehrlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Roddy
Beiträge
788
  • #6
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Roddy

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #7
Unter 100k verabschiede ich sofort :)
 
  • Like
Reactions: lila_lila, Toaster, Hippo und 3 Andere
D

Deleted member 26905

Gast
  • #8
Hab's mir auch gerade heute wieder gedacht: das Onlinedating zieht mich nur runter und macht mich traurig. Ich suche hier keinen Traumprinzen, sondern einfach einen netten, alltagstauglichen Mann. Was die Männer hier suchen, ist mir nicht klar.
 
  • Like
Reactions: Fourkids and LondonEye

Megara

User
Beiträge
13.599
  • #9
  • Like
Reactions: Roddy, lila_lila, Femail-Me und ein anderer User

val85

User
Beiträge
234
  • #10
Hab's mir auch gerade heute wieder gedacht: das Onlinedating zieht mich nur runter und macht mich traurig. Ich suche hier keinen Traumprinzen, sondern einfach einen netten, alltagstauglichen Mann. Was die Männer hier suchen, ist mir nicht klar.
Ich stehe sicher nicht als Beispiel für alle Männer. Für mich ist entscheidend, dass die Frau ein Interesse daran hat irgendwann eine eigene Familie zu gründen und Kinder nicht absolut ausschließt. Ganz wichtiger Indikator ist für mich wie viel eine Frau im Profil über sich selbst schreibt. Je weniger im Profil von einem selbst steht und je kürzer die Sätze, desto weniger Interesse wirklich einen Mann kennenzulernen nehme ich war.
Generell würde ich tippen, dass die meisten Männer eine ernsthafte Beziehung suchen und glaube, dass viele Männer zwischen 30-40 Jahren ein Interesse haben eine eigene Familie zu gründen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Roddy and Indigoblau
D

Deleted member 26905

Gast
  • #11
Ganz wichtiger Indikator ist für mich wie viel eine Frau im Profil über sich selbst schreibt. Je weniger im Profil von einem selbst steht und je kürzer die Sätze, desto weniger Interesse wirklich einen Mann kennenzulernen nehme ich war.
Du stellst einen interessanten Zusammenhang zwischen der Länge [Kürze] der Sätze zum ernsthaften Interesse der Frau einen Mann kennenzulernen her.
 
  • Like
Reactions: Jinxy

val85

User
Beiträge
234
  • #12
Du stellst einen interessanten Zusammenhang zwischen der Länge [Kürze] der Sätze zum ernsthaften Interesse der Frau einen Mann kennenzulernen her.
Andersherum würde ich es als Frau genauso sehen, wenn ein Mann kurze Sätze schreibt. Egal ob Mann oder Frau, wer hier wirklich was erreichen will, der gibt sich Mühe beim Profil und formuliert ausführlich.
Im Übrigen denke ich, dass Männer genauso wie Frauen wählerisch hier sind. Alle suchen den perfekten Partner
 
  • Like
Reactions: Roddy, Indigoblau, COCl2 und ein anderer User
Beiträge
128
  • #13
…. eine Riesen-Enttäuschung. Ich habe mich vor ca. 6 Monaten voller Hoffnung und guter Laune angemeldet, um mein Glück einfach einmal online zu versuchen. Ohne Corona hätte ich es wahrscheinlich eher nicht gemacht, aber ich wollte dem Ganzen eine Chance geben.

Was soll ich sagen, ich habe mich nach 6 Monaten wieder abgemeldet, obwohl ich für ein Jahr bezahlt habe. Warum? Ich will nicht traurig und verbittert werden, denn genau so habe ich mich gefühlt, je länger ich Parship genutzt habe.

Mein Profil war vollständig ausgefüllt und ich lebe in einem Ballungsraum, d.h. es gibt genügend aktive Profile in meiner Nähe. Und an Kontakten mangelte es nicht, insbesondere in der Anfangszeit gab es regen Nachrichtenwechsel mit verschiedenen Herren. Aber immer wieder die gleichen Erfahrungen:

  • Plötzliche Verabschiedungen ohne erkennbaren Grund. Eben noch nett hin- und her geschrieben, dann aus dem Nichts verabschiedet
  • Einfach gar nicht mehr melden oder „Warmhaltetaktik“
  • Völlig überdrehte Vorstellungen seitens der Männer. Die Dame sollte am besten Top-Modell, 30 Jahre und kinderlos sein, wenn der Herr selbst 50 Jahre, Bierbauch und Glatze trägt. Ganz nach dem Motto: „Ich habe Premium abonniert, jetzt will ich auch Premium-Damen“.
  • Viele Kontakte bzw. Nachrichten glichen eher einem Bewerbungsgespräch als einem Flirt oder netten Kennenlernen. Völlig verkopftes Eckdaten abklopfen statt einfach mal ein wenig zu flirten.
  • Mein „Highlight“: Die Frage eines Herren ob ich (40 Jahre) noch einen existierenden Eisprung habe, In der 4. oder 5. Nachricht.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen und es gibt sicher andere Beispiele, die hier ihr großes Glück gefunden haben. Ich mutmaße aber, dass dies eher die Ausnahme darstellt.

Ich habe hier viel Zeit verschwendet und hatte plötzlich Selbstzweifel an mir (meiner Person/meinem Aussehen), die ich vorher nicht kannte. Parship hat mich echt mürbe gemacht. Immer wieder hoffen, schreiben, Verabschiedung und wieder bei Null anfangen.

Ich habe - für mich - rechtzeitig die Notbremse gezogen und mein Profil deaktiviert. Und was soll ich sagen? Mir geht es wieder gut. Und auf Empfehlung einer Freundin, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, habe ich mich bei Tinder angemeldet. Das war gedanklich für mich immer ein No-Go, da ich etwas Festes suche und keinen billigen ONS, außerdem fand ich Tinder immer irgendwie peinlich. Aber ich wurde poszitiv überrascht. Ich hatte in vier Wochen Tinder mehr Kontakte als in 6 Monaten Parship. Und überwiegend nette Kontakte, attraktive Männer. Vielleicht nicht alle mit Uniabschluss und 100k Jahresgehalt, aber ist das wirklich so wichtig? Ich hatte erste Dates und einen Mann kennengelernt, wo es passen könnte.

Warum ich das hier alles schreibe? Vielleicht geht es einigen Damen/Herren hier ähnlich. Lasst euch nicht unterkriegen, das hier ist nicht das echte Leben. Wenn ihr euch schlecht fühlt, macht eine Pause. Ich habe viel Geld für Parship ausgegeben und hätte es erstmal mit kostenlosen Plattformem versuchen sollen, statt mich von der allgegenwärtigen Parship-Werbung mit dem „11-Minuten-Versprechen“ besudeln lassen.
Lass dich durch das Verhalten im OD nicht runterziehen und hab ja keine Selbstzweifel.
Siehe es einfach nur als zzgl. Chance und wenn nichts dabei rum kommt dann ist es halt so.

Ich hatte anfangs auch voller Euphorie mich hier angemeldet und bis auf 2 komische Treffen und noch merkwürdiger Antworten mit Verabschiedungen dazu entschlossen mein Abo vorzeitig zu kündigen.

Sollte sich durch Zufall hier doch noch was tun dann freue ich mich und wenn nicht dann ist auch gut.

Nur sehe ich es nicht ein, mich von diesen Pappnasen die sich hier tummeln entmutigen zu lassen, ich weiß wer ich bin und was ich kann..😉.

Also Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen..

VG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Roddy, Ungezähmt, HellWoman und 3 Andere
D

Deleted member 26905

Gast
  • #14
Lass dich durch das Verhalten im OD nicht runterziehen und hab ja keine Selbstzweifel.
Siehe es einfach nur als zzgl. Chance und wenn nichts dabei rum kommt dann ist es halt so.

Sollte sich durch Zufall hier doch noch was tun dann freue ich mich und wenn nicht dann ist auch gut.
Ich seh es genauso und hab auch schon Premium gekündigt.
Was sich bei mir durch das Onlinetraining verändert hat: ich bin jetzt auch im wirklichen Leben offener, kann einem Mann ein Lächeln schenken und auch erwidern. Das konnte ich nach meiner Scheidung jahrelang nicht mehr.
Also Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen..
 
  • Like
Reactions: Roddy, Mestalla, COCl2 und ein anderer User

LondonEye

User
Beiträge
490
  • #15
…. eine Riesen-Enttäuschung. Ich habe mich vor ca. 6 Monaten voller Hoffnung und guter Laune angemeldet, um mein Glück einfach einmal online zu versuchen. Ohne Corona hätte ich es wahrscheinlich eher nicht gemacht, aber ich wollte dem Ganzen eine Chance geben.

Was soll ich sagen, ich habe mich nach 6 Monaten wieder abgemeldet, obwohl ich für ein Jahr bezahlt habe. Warum? Ich will nicht traurig und verbittert werden, denn genau so habe ich mich gefühlt, je länger ich Parship genutzt habe.

Mein Profil war vollständig ausgefüllt und ich lebe in einem Ballungsraum, d.h. es gibt genügend aktive Profile in meiner Nähe. Und an Kontakten mangelte es nicht, insbesondere in der Anfangszeit gab es regen Nachrichtenwechsel mit verschiedenen Herren. Aber immer wieder die gleichen Erfahrungen:

  • Plötzliche Verabschiedungen ohne erkennbaren Grund. Eben noch nett hin- und her geschrieben, dann aus dem Nichts verabschiedet
  • Einfach gar nicht mehr melden oder „Warmhaltetaktik“
  • Völlig überdrehte Vorstellungen seitens der Männer. Die Dame sollte am besten Top-Modell, 30 Jahre und kinderlos sein, wenn der Herr selbst 50 Jahre, Bierbauch und Glatze trägt. Ganz nach dem Motto: „Ich habe Premium abonniert, jetzt will ich auch Premium-Damen“.
  • Viele Kontakte bzw. Nachrichten glichen eher einem Bewerbungsgespräch als einem Flirt oder netten Kennenlernen. Völlig verkopftes Eckdaten abklopfen statt einfach mal ein wenig zu flirten.
  • Mein „Highlight“: Die Frage eines Herren ob ich (40 Jahre) noch einen existierenden Eisprung habe, In der 4. oder 5. Nachricht.
Dies sind meine persönlichen Erfahrungen und es gibt sicher andere Beispiele, die hier ihr großes Glück gefunden haben. Ich mutmaße aber, dass dies eher die Ausnahme darstellt.

Ich habe hier viel Zeit verschwendet und hatte plötzlich Selbstzweifel an mir (meiner Person/meinem Aussehen), die ich vorher nicht kannte. Parship hat mich echt mürbe gemacht. Immer wieder hoffen, schreiben, Verabschiedung und wieder bei Null anfangen.

Ich habe - für mich - rechtzeitig die Notbremse gezogen und mein Profil deaktiviert. Und was soll ich sagen? Mir geht es wieder gut. Und auf Empfehlung einer Freundin, die ähnliche Erfahrungen gemacht hat, habe ich mich bei Tinder angemeldet. Das war gedanklich für mich immer ein No-Go, da ich etwas Festes suche und keinen billigen ONS, außerdem fand ich Tinder immer irgendwie peinlich. Aber ich wurde poszitiv überrascht. Ich hatte in vier Wochen Tinder mehr Kontakte als in 6 Monaten Parship. Und überwiegend nette Kontakte, attraktive Männer. Vielleicht nicht alle mit Uniabschluss und 100k Jahresgehalt, aber ist das wirklich so wichtig? Ich hatte erste Dates und einen Mann kennengelernt, wo es passen könnte.

Warum ich das hier alles schreibe? Vielleicht geht es einigen Damen/Herren hier ähnlich. Lasst euch nicht unterkriegen, das hier ist nicht das echte Leben. Wenn ihr euch schlecht fühlt, macht eine Pause. Ich habe viel Geld für Parship ausgegeben und hätte es erstmal mit kostenlosen Plattformem versuchen sollen, statt mich von der allgegenwärtigen Parship-Werbung mit dem „11-Minuten-Versprechen“ besudeln lassen.
der text hätte auch von mir sein können.... august angemeldet, dezember war ich dann komplett am ende.... seither mache ich nichts mehr bei parship und auch mir geht es, dank meiner freunde, wieder besser...

ich bin eine gestandene frau anfang 50, führungskraft mit selbstbewusstsein und durchsetzungsvermögen... ich kann das hier niemandem empfehlen... habe das auch schon von anderen frauen gehört...
 
  • Like
Reactions: Hilda, Gamsy, Femail-Me und 4 Andere

Linute

User
Beiträge
26
  • #16
Hallo! Auch mir geht es sehr änlich. Ich habe vor 2 Monaten beim Bumble (App unsonst) jemanden kennengelernt der mein Herz höher schlagen lässt. Hier beim Parship hatte ich viele Dates, viele Anschreiben. Sehr oft war die Distanz größter Hindernis. An Viele kuriose Verabschiedungen habe ich mich gewöhnt und nur darüber gelacht. Zum Beispiel: der Mann schickt mir ein Lächeln, ich schicke Lächeln zurück - er verabschiedet mich. Andere Mann hat alle meine Aussagrn gelikt und die Bilder. Ich habe ihm "Hallo!" geschrieben und wurde sofort verabschiedet. Noch ein andere schreibt mir : hallo ! Sympatisches Profil, wie geht es dir?. Ich antworte: Hallo! Danke, mir geht es gut. Auch dein Profil finde ich interessant. Am gleichen Tag kam Verabschiedung 🤷‍♀️. Da ist nicht zu verstehen. Einfach drüber lachen und abhacken
 
  • Like
Reactions: LondonEye, Femail-Me, Deleted member 26905 und ein anderer User

maxim

User
Beiträge
698
  • #17
Gab es hier nicht schon mal so ein Thema oder so etwas Ähnliches? Ich meine mich zu erinnern, dass alles doof ist mit den Männern. Oder waren es die Frauen? Egal.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, SoulFood, Odysseus und 3 Andere

fraumoh

User
Beiträge
7.619
  • #18
  • Like
Reactions: LondonEye, Roddy and Deleted member 26452

liegestuhl

User
Beiträge
1.041
  • #19
Die Damen sind hier alle doof! Deshalb läuft hier kaum noch was...🙈

Wiederum behaupten die Damen, dass hier alle Männer doof sind. Deswegen würde hier kaum noch was laufen...🙈

Mmhh, einer meiner denkt jetzt darüber nach und kommt zu folgendem Schluss: Fakt ist, dass die fotolosen Profile tagtäglich zunehmen, ebenso die Anzahl der Profile, in denen kaum etwas steht. Höchstwahrscheinlich Nichtpremium-Mitglieder?!

Nach Kennenlerninteresse sieht es bei den o.g. Profilen, die zahlenmäßig in beängstigender Weise zunehmen, nicht aus...Ist es dann verwunderlich, wenn man als Suchender immer häufiger auf seltsame und fragwürdige Reaktionen trifft, die sich kaum noch erklären lassen?

Kurzum: Ich sehe @Parship immer mehr untergehen. Übrig bleiben nach meinem Gefühl die Passagiere mit Kennenlerndesinteresse, die immer mehr zu dominieren scheinen. Jedenfalls mein Eindruck!

Und was zeichnet @Parship gegenüber anderen Datingportalen aus? Dass man hier weniger Filtermöglichkeiten hat? Dass die fotolosen Profile und Nichtpremium-Mitglieder in der Vorschlagsliste selbstverständlich und ohne meinem Wunsch erscheinen?

Nicht, dass Ihr mich für pessimistisch haltet, aber ich halte es für Verschwendung von mentalen Kräften, in einem Pool fischen zu wollen, in dem sich kaum noch Fische bewegen.:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LondonEye, Roddy, Femail-Me und 3 Andere
D

Deleted member 26905

Gast
  • #20
Wenn schon so viele das OD als nicht zielführend sehen, würd' es vielleicht Sinn machen, sich nach draußen zu bewegen, das Gesicht in die Sonne zu halten und sich mal wieder gegenseitig zuzulächeln und das beiderseitige Anspruchsdenken auf normalem Niveau einpendeln zu lassen.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, LondonEye, fraumoh und ein anderer User

val85

User
Beiträge
234
  • #22
Wenn schon so viele das OD als nicht zielführend sehen, würd' es vielleicht Sinn machen, sich nach draußen zu bewegen, das Gesicht in die Sonne zu halten und sich mal wieder gegenseitig zuzulächeln und das beiderseitige Anspruchsdenken auf normalem Niveau einpendeln zu lassen.
Also ich halte es für ein Gerücht, dass das beidseitige
Anspruchsdenken sich ändert wenn man draußen sich kennenlernt.
Ich sage es als jemand der sowohl OD als Draußen Dating macht.
Das beidseitige Anspruchsdenken kommt nicht durch das Online Dating zu Stande. Dem einen liegt eben mehr Online Dating und dem anderen nicht. Mit den Ansprüchen hat es nichts zu tun in meinen Augen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: LondonEye and fraumoh
D

Deleted member 26905

Gast
  • #23
Ich setze beim Einkaufen immer eine Grinsemaske auf, werte @glimpse und drehe meinen Kopf zu den attraktiven Damen! 😎
Man kann doch auch mit den Augen lächeln und das ist dann umso schöner 🤗

Spazierengehen, auf einem Bankerl sitzen, in den Zoo gehen... [also bei uns haben zumindest die Tiergärten offen🦁]... Und den Damen einen netten Blick zuwerfen... Liebe Männer seid doch bitte kreativ....
 
  • Like
Reactions: HellWoman
D

Deleted member 26905

Gast
  • #24
Das beidseitige Anspruchsdenken kommt nicht durch das Online Dating zu Stande. Dem einen liegt eben mehr Online Dating und dem anderen nicht. Mit den Ansprüchen hat es nichts zu tun in meinen Augen.
Ich nehme bei beiden Geschlechtern meiner Meinung nach sehr hohe Ansprüche wahr. Ich will das perfekte Produkt und das von Anfang an.

Mir persönlich geht's um einen Menschen, warmherzig, zuverlässig, hat Interesse mit mir ein Stück des Weges zu gehen. Wenn der jetzt z. B. nicht gerne wandert, dann gehen wir halt spazieren, ist er Vegetarier, ist das auch o. K.. Sind meine Englischkenntnisse noch nicht perfekt und es ist ihm wichtig [hatte ich mal], hab ich kein Problem damit, mir diese anzueignen [tu ich grad].

Ich geh halt die Sache mehr mit Herz an, brauche keinen Vorzeigeanwalt, der mich zu Hause respektlos behandelt.

Jeder muss seinen Weg finden und da geht's mir grad ganz gut damit [auf PS bin ich nur mehr eingeschrieben]
 
  • Like
Reactions: Odysseus

LondonEye

User
Beiträge
490
  • #27
Wenn schon so viele das OD als nicht zielführend sehen, würd' es vielleicht Sinn machen, sich nach draußen zu bewegen, das Gesicht in die Sonne zu halten und sich mal wieder gegenseitig zuzulächeln und das beiderseitige Anspruchsdenken auf normalem Niveau einpendeln zu lassen.
am maschsee (das ist DER hotspot in hannover) gilt maskenpflicht... 😅
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26905 and fraumoh