Beiträge
19
  • #1

Mein erstes Date

Hallo miteinander bin seit heute hier registriert und dachte mir vielleicht krieg ich auch ein paar gute antworten oder ähnliches ;)

Es geht darum das ich letzten Freitag ein Date in Konstanz (neben Kreuzlingen aber schon auf der deutschen Seite) ein Date mit einer Online-Bekanntschaft hatte. Sie war auch sehr schön angezogen und gefiel mir enorm! Ich muss zugeben ich war sehr nervös am Anfang lief so einiges schief (konnte keinen klaren Gedanken fassen) und so kam es das wir mein Auto 5min lang gesucht haben und ich dachte nur noch "bitte lass wenigsten den Rest des Abends in Ordnung sein". An dieser Stelle muss ich sagen liefs dann auch wieder gut die Nervosität war weg und wir redeten miteinander die ganze Zeit über. Wir waren noch Pizza essen, was wir zusammen auch schon vor dem Treffen abgemacht hatten. Als es dann so gegen 21:30 kam hatte Sie keine Lust mehr und wollte gehen ( Das Date fing erst um 19 Uhr an). Als ich dann für uns beide bezahlt hatte kam mir ein echt mulmiges Gefühl hoch. Ich muss sagen ich habe kaum/keine Selbstzweifel aber genau in diesem Moment hatte ich welche und das traf mich so schlimm, dass es mich jetzt noch (1 Tag dannach) noch schmerzt.

Sie wollte nicht mehr nach Hause gefahren werden (wir haben uns an einer bekannten Stelle in Konstanz getroffen) und ab da an war ich nur noch am Boden zerstört ;( Ich dachte mir ok auch wenn Sie schon 24 ist und ich erst 20 Jahre alt könnte es ja trotzdem klappen, aber am Ende des Dates da war ich nicht mehr ich selbst.

Ich habe mich gefühlt als hätte sie mir das Herz aus der Brust gerissen und es zusammen mit meinen Träumen in den nächsten Mülleimer geworfen. Als ich dann nach Hause fuhr war ich echt geladen vor Wut (das die Umgebung nicht geschmolzen ist war ein Wunder). Ich schrieb ihr kurze Zeit dannach von Zuhause aus via Whats App wie sie es so fand und gab auch zu Wort, dass ich am Anfang sehr nervös war. Dann kamen genau die Worte die ich befürchtet hatte:" Du ich habe das schon gemerkt wegen der Nervosität. Ich fand den Abend auch toll und das Essen war super. Leider kann ich mir mit dir keine feste Beziehung vorstellen aber als Kollegen (Friendzone) können wir uns ja weiter schreiben." Ich muss zugeben ich hatte es schon fast befürchtet. Ich schrieb dann zurück:" Ah ok. Tut mir leid das es für dich so gelaufen ist, aber ich suche nach einer festen Beziehung und nicht nach einer weiteren Kollegin (für die Onlinekontakten die ich date ist mir die Friendzone zu schade. Klar kann sich theoretisch noch was ergeben, aber ich spiele bei einem Date nicht auf kommt Zeit kommt Rat oder sowas in der Art.

Sie schrieb mir:"Ja tut mir leid, aber das wird nichts!" und sagt mir noch sie lösche mich wieder was ich dann natürlich auch tat.


-> SORRY für den grossen Text aber wollte Mal kurz/lang :) die Situation schildern.

Was haltet Ihr davon? Habe ich richtig gehandelt?

Ich muss zugeben es fühlt sich etwas "kalt" an die Freundschaft abzulehnen, aber ich kenne das aus Erfahrung dass man dann nur noch dieser Frau nachträumt und da leidet man ja schon fast darunter.
 

monday

User
Beiträge
254
  • #2
AW: Mein erstes Date

Hallo Alexander! Du hast in meinen Augen gut reagiert. Was hätte dir denn eine Freundschaft gebracht, wenn du dir mehr erhoffst? Nichts ausser Kummer und evtl.weiteren Hoffnungen. So kannst du in Ruhe nach weiteren Frauen gucken und dich mit ihnen verabreden und ganz bestimmt wird auch mal DIE dabei sein, die gut zu dir passt. Versuche aber nicht zwanghaft nach ihr zu suchen, es verkrampft dich und macht dich unsexy. Dir alles Gute!
 

BlueNote

User
Beiträge
6
  • #3
So kann's laufen

Hi, ich kann das gut nachfühlen, wie es dir bei diesem Date ergangen ist. Aber so funktioniert es nun mal beim Daten über eine SB. Ihr habt euch zu diesem ersten Date entschlossen, jeder geht mit gewissen persönlichen Erwartungen zum Treffen. Ich denke, ein bisschen nervös ist jede/ jeder, das erscheint mir normal. In einem anderen Thread fand das eine Posterin sogar ganz lustig, dass der Mann ihres Dates erst mal den verlorenen Autoschlüssel suchen musste. Aber bei einem Date musst du dir immer vor Augen halten, dass es ein auch gegenseitiges Überprüfen darstellt, ob der/ die Andere die Attribute zeigt, die man erwartet. Du hast ja zum Beispiel ein ansprechendes Äußeres von ihr erwartet - sie hat deine Erwartungen erfüllt, so wie du den ersten Eindruck geschildert hast. Offensichtlich hat sie nur eineinhalb Stunden gebraucht, um festzustellen, dass aus ihrer Sicht aus euch nichts entstehen kann, das in Richtung einer Partnerschaft hätte gehen können. Das ist im ersten Moment zwar hart, aber kein Anlass, übermäßige Selbstzweifel aufkommen zu lassen. Dennoch sollte man bezüglich seines äußeren und kommunikativen Auftretens immer einen kritischen Blick bewahren, manchmal gehen Eigen- und Fremdbild signifikant auseinander. Lasse dich also von dieser Erfahrung nicht entmutigen, sondern wappne dich mental, dass es vielleicht wieder so, oder doch in positive Richtung gehen kann. Das Angebot der Freundschaft hätte ich, genau wie du, abgelehnt. Aus meiner Sicht war das richtig und zwar genau mit deiner Begründung. Für deine nächsten Dates wünsche ich dir alles Gute.
BlueNote
 
Beiträge
65
  • #4
AW: Mein erstes Date

Mal ganz ehrlich, die junge Dame hatte wahrscheinlich nicht vor, mit Dir eine Freundschaft einzugehen. Ich gehe mal davon aus, dass das nur freundlich gemeint war und sie nicht wusste, was sie sagen sollte. Du warst eben nicht ihr Typ. Und das wird Dir bei PS nicht zum letzten Mal geschehen...

Nimm' es gelassen. Es gibt noch andere Mütter mit hübschen Töchtern. Es gibt nichts 'abschreckendes' als einen Mann, der krampfhaft versucht eine Freundin zu suchen.

Wenn ich jedem Mann meine Freundschaft anbieten würde, nur weil ich für ihn vielleicht nicht so empfinde wie er für mich, dann hätte ich in 38 Jahren schon einen sehr großen männlichen Freundeskreis angehäuft. Das kann keiner..

Alles wird gut, weiterhin viel Glück!
 
Beiträge
146
  • #5
AW: Mein erstes Date

Ging mir auch vor etwas mehr als 1 Woche so, eine Frau aus PS getroffen, und für mich hätte es wirklich gepasst. Things happen - kannst du höchstens Beschwerde bei Amor einreichen, warum er seine Pfeile nicht wechselseitig verschiessen kann.
 

monday

User
Beiträge
254
  • #6
AW: Mein erstes Date

Zitat von MannFürAlleFälle:
Ging mir auch vor etwas mehr als 1 Woche so, eine Frau aus PS getroffen, und für mich hätte es wirklich gepasst. Things happen - kannst du höchstens Beschwerde bei Amor einreichen, warum er seine Pfeile nicht wechselseitig verschiessen kann.

Da muss ich dir recht geben, leider reagiert er selten auf Beschwerden und wenn, dann verschickt er beim nächsten Mal den Pfeil wieder zur falschen Person und wenn du dich da wieder beschwerst, dann sagt er "Du wolltest doch, dass sich jemand in dich verliebt..."
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #7
AW: Mein erstes Date

Warum bezahlst Du fremden Frauen ihr Essen? Die soll ihr Essen selber bezahlen.
Sie hat keine Lust mehr und will gehen, aber das Essen lässt sie sich bezahlen.
Das wäre eine Grund für mich, sie auf die "friends list" zu setzen.

Aber selbst wenn sie noch Lust gehabt hätte, wüsste ich nicht, warum man im Jahre 2014 einer Frau, die man kaum kennt das Essen bezahlen sollte oder allgemein die Rechnung begleichen.
Wenn dann die Bedienung kommt und fragt: "Geht das zusammen oder getrennt?" und da entsteht diese unangenehme Pause, also die Frau keine Anstalten macht, das möglichst schnell zu klären, ist bei mir "Aus-Feierabend-Goodbye".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
  • #8
AW: Mein erstes Date

Zitat von lone rider:
Warum bezahlst Du fremden Frauen ihr Essen? Die soll ihr Essen selber bezahlen.

Aber selbst wenn sie noch Lust gehabt hätte, wüsste ich nicht, warum man im Jahre 2014 einer Frau, die man kaum kennt das Essen bezahlen sollte oder allgemein die Rechnung begleichen.
Wenn dann die Bedienung kommt und fragt: "Geht das zusammen oder getrennt?" und da entsteht diese unangenehme Pause, also die Frau keine Anstalten macht, das möglichst schnell zu klären, ist bei mir "Aus-Feierabend-Goodbye".
Vielleicht bekommst du deshalb keine ab. Frauen mögen keine Geizhälse. Sie mögen es auch nicht, als "die" bezeichnet zu werden.
 
Beiträge
2.399
  • #10
AW: Mein erstes Date

Womit denn sonst? Galant ist dein Verhalten jedenfalls nicht!
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #11
AW: Mein erstes Date

Hey Alexander94,
Nimm den Kopf hoch, bei mir lief das erste Online-Date so ähnlich ab. Ich hab auch alles bezahlt. Nur war sie leider bei mir nicht so direkt und hat mich einfach ohne Antwort im Regen stehen gelassen.
So gesehen kannst du froh sein, dass sie es dir direkt mitgeteilt hat. Das ist für mich die beste Lösung.
Die Friendzone ist auch Schwachsinn, weil du bist hier ja nicht für neue Freundschaften. Hast also da richtig reagiert.
Nur ein Tipp fürs nächste Mal: Gehe mit der Dame am besten nur einen Kaffee trinken und nicht gleich essen. Somit kannst du gerne für Sie zahlen (was ich auch immer tue, auch wenn ich weiß, dass es nicht passt) und stehst nicht als Geizkragen da. mein erstens Online-Date hat mich an dem Abend gute 200€ gekostet. Aber mit jeder weiteren Frau kam ich immer günstiger weg. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

stivi

User
Beiträge
31
  • #13
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
mein erstens Online-Date hat mich an dem Abend gute 200€

200 Euro?? Was habt ihr bitte gemacht? Die Frage ist durchaus ernst gemeint. Ich stelle mir da eher eine Art Wochenendtrip vor und so etwas käme für mich als erstes Date nicht in Frage. Aber eventuell lebe ich auch in anderen finanziellen Verhältnissen ;-).

Zitat von akku1987:
Aber mit jeder weiteren Frau kam ich immer günstiger weg. ;)
Es zwingt dich ja niemand die Damen einzuladen. Oder hast du den Anspruch an dich selbst? Dann solltes du das nicht mit einer Erwartungshaltung verbinden. Desinteresse bedeutet ja nicht automatisch Undank.

Das leidige Thema mit dem Bezahlen: Wie man es macht, macht man es falsch. Und das gilt sowohl für Männer wie auch für Frauen... Und dabei sollte das die kleinste Hürde beim Date sein.
 
Beiträge
2.399
  • #14
AW: Mein erstes Date

Zitat von stivi:
Das leidige Thema mit dem Bezahlen: Wie man es macht, macht man es falsch. Und das gilt sowohl für Männer wie auch für Frauen... Und dabei sollte das die kleinste Hürde beim Date sein.
Daher sollte man solche Fallstricke vermeiden und zuerst einen unverbindlichen Kaffee miteinander trinken und das gemeinsame Essen für ein anderes Mal aufsparen.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #15
AW: Mein erstes Date

Zitat von stivi:
200 Euro?? Was habt ihr bitte gemacht? Die Frage ist durchaus ernst gemeint. Ich stelle mir da eher eine Art Wochenendtrip vor und so etwas käme für mich als erstes Date nicht in Frage. Aber eventuell lebe ich auch in anderen finanziellen Verhältnissen ;-).


Es zwingt dich ja niemand die Damen einzuladen. Oder hast du den Anspruch an dich selbst? Dann solltes du das nicht mit einer Erwartungshaltung verbinden. Desinteresse bedeutet ja nicht automatisch Undank.

Das leidige Thema mit dem Bezahlen: Wie man es macht, macht man es falsch. Und das gilt sowohl für Männer wie auch für Frauen... Und dabei sollte das die kleinste Hürde beim Date sein.

Also die 200€ setzten sich folgendermaßen zusammen:
70€ Tank für die knapp 500 km Fahrt für mich
35€ Essen bei Pizzahut
30€ Kinobesuch mit Getränk
20€ im ersten Café
20€ im zweiten Café
20€ Parkgebühren von ihr und mir.
Natürlich sind die Zahlen jetzt grobschlägig.
Und ja, mein Anspruch ist es eine Frau beim date nicht zahlen zu lassen. Hier hab ich es vielleicht etwas übertrieben, aber die Dame hatte es auch mir sehr angetan und ich würde es bei ihr genauso nochmal machen. Als Student verdiene ich auch noch nicht soviel, deswegen beschränke ich die Dates jetzt nur noch auf einen Kaffee. ;)
 

BellaDonna

User
Beiträge
862
  • #16
AW: Mein erstes Date

Verstehe ich das richtig?
Als erstes treffe ich auf lonerider und bitte ihn um Begleichung der Rechnung.
Er ist natürlich sauer, lehnt es ab und schießt mich in den Wind.
Ich bin ja lernfähig.
Beim nächsten Date treffe ich auf Akku und will partout selbst bezahlen und der Schuss geht wieder nach hinten los. So krieg ich ja nie einen ab.

By the Way lonerider: ich habe beim Eingangspost nicht gelesen, dass sie wollte, dass Alexander sie einlädt. Warum so auf Krawall gebürstet?

@ FS: das passiert. Hol schnell Dein Herz aus dem Müll, sonst wird es noch bitter darin.
Du hattest sehr hohe Erwartungen auch an Dich selbst. Und ja, Friendzone muss nicht sein.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #17
AW: Mein erstes Date

Auch noch ihre Parkgebühren? Na, ich weiß nicht. Wie soll sie das anders auffassen als: der ist aber bedürftig!
Wie kommts zu dem Zwang, die Frau dürfe auf keinen Fall etwas zahlen: haltet ihr euch für so eine Zumutung, daß die Frau keinerlei Auslagen haben darf, wenn sie euch schon die Gunst ihrer Anwesenheit beschert?
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #18
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
70€ Tank für die knapp 500 km Fahrt für mich
Ich empfehle einen sparsameren Wagen, denn das klingt verdächtig nach 10 ltr / 100km. Aber wer mit so einer Spritschleuder unterwegs ist, sollte dann auch keine Probleme mit der Übernahme von Restaurant, Kino und Café haben, denke ich mal.

Zitat von akku1987:
Ein etwas gediegeneres Etablissement zur Einnahme einer gemeinsamen Mahlzeit hätte vielleicht einen positiveren Eindruck beim Gegenüber hinterlassen.

Zitat von akku1987:
Als Student verdiene ich auch noch nicht soviel, deswegen beschränke ich die Dates jetzt nur noch auf einen Kaffee. ;)
... das ist sicher eine sehr vernünftige Entscheidung und die Anfahrt sinnvollerweise auf die Reichweite des ÖPNV.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #19
AW: Mein erstes Date

Zitat von Heike:
Auch noch ihre Parkgebühren? Na, ich weiß nicht. Wie soll sie das anders auffassen als: der ist aber bedürftig!
Wie kommts zu dem Zwang, die Frau dürfe auf keinen Fall etwas zahlen: haltet ihr euch für so eine Zumutung, daß die Frau keinerlei Auslagen haben darf, wenn sie euch schon die Gunst ihrer Anwesenheit beschert?

Ich wollte sie nur zum Auto bringen. Zu meinem Pech war der Automat nicht auf die neuen 5€-Scheine eingestellt. Sonst hätte ich niemals noch die Parkgebühren bezahlt.
Dass die Frau nicht zahlt ist für mich alte Schule. Ich will doch der Frau auch zeigen, dass ich für sie sorgen kann. Aber wenn die Frau darauf besteht selber zu zahlen, dann lasse ich das auch zu. Das hat nichts mit bedürftigkeit zu tun...
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #20
AW: Mein erstes Date

Zitat von equinox:
Ich empfehle einen sparsameren Wagen, denn das klingt verdächtig nach 10 ltr / 100km. Aber wer mit so einer Spritschleuder unterwegs ist, sollte dann auch keine Probleme mit der Übernahme von Restaurant, Kino und Café haben, denke ich mal.


Ein etwas gediegeneres Etablissement zur Einnahme einer gemeinsamen Mahlzeit hätte vielleicht einen positiveren Eindruck beim Gegenüber hinterlassen.


... das ist sicher eine sehr vernünftige Entscheidung und die Anfahrt sinnvollerweise auf die Reichweite des ÖPNV.

Mein Wagen ist schon sehr sparsam, aber da die Rückfahrt um 2 Uhr nachts war, wollte ich schnell nach Hause und hab somit aufs Tempo gedrückt. Aber wir sind ja hier nicht im Auto-Forum...

Der Vorschlag zum Pizza Hut kam von ihr. Und glaub mal, der Laden steht anderen teuren Restaurants in Sachen Preise nichts nach. :)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #21
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
Ich wollte sie nur zum Auto bringen. Zu meinem Pech war der Automat nicht auf die neuen 5€-Scheine eingestellt. Sonst hätte ich niemals noch die Parkgebühren bezahlt.
Dass die Frau nicht zahlt ist für mich alte Schule. Ich will doch der Frau auch zeigen, dass ich für sie sorgen kann. Aber wenn die Frau darauf besteht selber zu zahlen, dann lasse ich das auch zu. Das hat nichts mit bedürftigkeit zu tun...

WEshalb willst du der Frau zeigen, daß du für sie sorgen kannst?

Doch, bei mir käme das als Bedürftigkeit an. Also je nach Ausstrahlung nach Daddytum oder nach Bedürftigkeit oder Unkultiviertheit.
Wohlgemerkt: nicht das Einladen beim Essen oder im Cafe, das fänd ich völlig ok. Aber diese Reiheneinladung Essen/Kino/Cafe/Cafe/Parkgebühren.
Die Unkultiviertheit bestünde darin, daß da jemand offenbar nur die simple Regel "Mann lädt Frau ein" kennt und sie nicht situationsgemäß anwenden kann und dann eher ohne Feinsinn so was holpriges rauskommt.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #22
AW: Mein erstes Date

Zitat von Heike:
WEshalb willst du der Frau zeigen, daß du für sie sorgen kannst?

Doch, bei mir käme das als Bedürftigkeit an. Also je nach Ausstrahlung nach Daddytum oder nach Bedürftigkeit oder Unkultiviertheit.
Wohlgemerkt: nicht das Einladen beim Essen oder im Cafe, das fänd ich völlig ok. Aber diese Reiheneinladung Essen/Kino/Cafe/Cafe/Parkgebühren.
Die Unkultiviertheit bestünde darin, daß da jemand offenbar nur die simple Regel "Mann lädt Frau ein" kennt und sie nicht situationsgemäß anwenden kann und dann eher ohne Feinsinn so was holpriges rauskommt.

Gegenfrage: gehört das gegenseitige Sorgen/versorgen nicht zu einer Partnerschaft dazu?
Und wenn du dir meinen Thread durchlesen würdest, dann würdest du wissen, dass sie das date nicht zum Ende kommen lassen wollte. Der Plan vorher war, dass wir uns auf einen Kaffee treffen und dann gemeinsam ins Kino gehen. Die Bars und Pizza Hut waren ihre Idee. Und bitte fang jetzt nicht an mit dem Thema kino beim ersten Date. Es ist eine doofe Idee und ich wusste es nicht. ;)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #23
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
Gegenfrage: gehört das gegenseitige Sorgen/versorgen nicht zu einer Partnerschaft dazu?
Und wenn du dir meinen Thread durchlesen würdest, dann würdest du wissen, dass sie das date nicht zum Ende kommen lassen wollte. Der Plan vorher war, dass wir uns auf einen Kaffee treffen und dann gemeinsam ins Kino gehen. Die Bars und Pizza Hut waren ihre Idee. Und bitte fang jetzt nicht an mit dem Thema kino beim ersten Date. Es ist eine doofe Idee und ich wusste es nicht. ;)

Ja, Sorgen find ich eine schöne Sache. Wenn du die Gegenseitigkeit des Sorgens betonst: wie kommt die zum Eindruck bei diesem einseitigen Reiheneinladen?
Also die Rollenverteilung scheint gewesen zu sein: sie sagt, was alles gemacht wird, und du zückst dann immer die Scheine. Ist das schon die Vorbereitung auf die Partnerschaft oder gilt das nur in deren Anbahnungsphase?
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #24
AW: Mein erstes Date

Zitat von Heike:
Ja, Sorgen find ich eine schöne Sache. Wenn du die Gegenseitigkeit des Sorgens betonst: wie kommt die zum Eindruck bei diesem einseitigen Reiheneinladen?
Also die Rollenverteilung scheint gewesen zu sein: sie sagt, was alles gemacht wird, und du zückst dann immer die Scheine. Ist das schon die Vorbereitung auf die Partnerschaft oder gilt das nur in deren Anbahnungsphase?


Nein, sie schlug es nur vor und da sie mir gefiel, wollte ich auch nicht nein sagen. Bei anderen Frauen hätte ich es nicht so in die Länge ziehen lassen usw.
Aber wie Alexander war auch ich voll in mein erstes Online-Date verschossen. Da macht man dann gerne alles mit ;)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #25
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
Nein, sie schlug es nur vor und da sie mir gefiel, wollte ich auch nicht nein sagen. Bei anderen Frauen hätte ich es nicht so in die Länge ziehen lassen usw.
Aber wie Alexander war auch ich voll in mein erstes Online-Date verschossen. Da macht man dann gerne alles mit ;)

Sie hat Bar usw. vorgeschlagen und ohne mit der Wimper zu zucken quittiert, daß du immer wieder zahlst?
Es geht doch nicth darum, ob kurz oder lang. Ist es dir nicth möglich, etwas sensibel und flexibel mit den Regeln umzugehen? Also daß ihr zwar noch einige Programmpunkte dranhängt, weils so schön ist, aber das nicht bedeutet, daß du immer allein dafür aufkommst? Das meinte ich mit Kultiviertheit. Und vielleicht möchtest du einer Frau ja nicht nur zeigen, daß du für sie sorgen kannst, sondern daß du auch mit ihr umgehen kannst, oder daß ihr gemeinsam Situationen bestehen könnt.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #26
AW: Mein erstes Date

Zitat von Heike:
Sie hat Bar usw. vorgeschlagen und ohne mit der Wimper zu zucken quittiert, daß du immer wieder zahlst?
Es geht doch nicth darum, ob kurz oder lang. Ist es dir nicth möglich, etwas sensibel und flexibel mit den Regeln umzugehen? Also daß ihr zwar noch einige Programmpunkte dranhängt, weils so schön ist, aber das nicht bedeutet, daß du immer allein dafür aufkommst? Das meinte ich mit Kultiviertheit. Und vielleicht möchtest du einer Frau ja nicht nur zeigen, daß du für sie sorgen kannst, sondern daß du auch mit ihr umgehen kannst, oder daß ihr gemeinsam Situationen bestehen könnt.

Wenn Sie ihren Teil zahlen möchte und ich aus Höflichkeit anbiete auch ihren Teil zu bezahlen, um nicht als geizkragen dazustehen; was daran ist Bitteschön falsch? Und wie meistert man diese Situation? Ich war völlig überfordert damit...
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #27
AW: Mein erstes Date

Zitat von akku1987:
Wenn Sie ihren Teil zahlen möchte und ich aus Höflichkeit anbiete auch ihren Teil zu bezahlen, um nicht als geizkragen dazustehen; was daran ist Bitteschön falsch? Und wie meistert man diese Situation? Ich war völlig überfordert damit...

Äh, "aus Höflichkeit ..., um nicht als Geizkragen dazustehen" - ja was denn nu?
Und wieso geht es wieder um falsch und richtig: sitzt du in der Schule?
Die Furcht, als Geizkragen dazustehen: hatte das konkret was mit Aufmerksamkeit für diese Frau zu tun, also hattest du den Eindruck, sie würde dich für einen Geizkragen halten, wenn du nicht nahtlos am Stück weiter einlädst? Oder ist das so eine allgemeine ANgst, die gar nichts mit deinem konkreten Gegenüber zu tun hat?

Das mit der Überforderung versteh ich. Damit bist du hier ja auch nicht allein. Und dafür gibts ja auch Regeln, damit man es etwas leichter hat. Das Problem ist allerdings, daß die Regel auch konkret angewendet werden muß, und dabei Umstände auftreten können, wo dann vielleicht wieder etwas Fingerspitzengefühl sinnvoll wäre. Genau das haben aber die Regelfans nicht gelernt. Alles für die Regel, das ist richtig, und alles andere ist unhöflich, und das ist unrichtig, so hat man ihnen eingeimpft oder drübergestülpt.

Oftmals geht das mit einer Frustration einher. Man hält sich doch so an die Regel, und trotzdem hat es irgendwie kein gutes Ende. Aber anstatt das zum Anlaß zu nehmen, auf die Regel und ihre Anwendung zu reflektieren, wird man verbittert und sucht die Schuld in den anderen. Wie etwa in dem Thread, auf den du mich hingewiesen hast. "Was stimmt hier mit den Frauen nicht?" Anstatt daß man die Anwendung der Regeln der Realität anpaßt, unterwirft man sich weiterhin in stumpfem Gehorsam den Regeln und muß dafür die Realität abwerten, weil sie sich denen nicht genauso fügt. Dieses VErhalten kannst du doch auch bei anderen hier im Forum beobachten. Das ist ja kein Zufall: Gerade die sich am meisten an die Regeln klammern, machen den verbittertsten Eindruck und diffamieren am meisten die Menschen, von denen sie eigentlich was wollen. Der nächste Schritt, wenn sie das Vertrauen zu anderen verloren, ist dann, daß sie die Partnersuche aufgeben, den Wunsch nach einem Partner auf der Toilette erbrechen und sich zuflöten, sie liebten sich ja ohnehin selbst am dollsten.

Da bist du noch nicht angelangt, und meine Empfehlung wäre, es nicht so weit kommen zu lassen. Stattdessen würde ich wie gesagt, u.a. mal überprüfen, ob es nicht eine andere Alternative zum stumpfen Regelbefolgen gäbe. Im Beispiel: wenn deine Begleitung, nachdem du den langen Weg in ihre Stadt auf dich genommen und sie zum Essen eingeladen hast, anbietet, die Drinks in der Bar zu zahlen, das einfach mal anzunehmen. Anstatt dich situationsunangemessen in deine Regel zu verbeißen, daß das ja wohl gar nicht geht, weil du dann nen Geizhals bist, und dann lieber so einen Tag lang zahlst und dich anschließend beklagst und auf die Frauen schimpfst. Also sozusagen: eigenen Willen erkennen und vom Jungen zum Mann reifen! (Entsprechend der Empfehlung an die papasuchenden überreifen Mädchen: statt zur schmallippigen Jungfer halt zur Frau werden!)
 

monday

User
Beiträge
254
  • #28
AW: Mein erstes Date

Zitat von BellaDonna:
Verstehe ich das richtig?
Als erstes treffe ich auf lonerider und bitte ihn um Begleichung der Rechnung.
Er ist natürlich sauer, lehnt es ab und schießt mich in den Wind.
Ich bin ja lernfähig.
Beim nächsten Date treffe ich auf Akku und will partout selbst bezahlen und der Schuss geht wieder nach hinten los. So krieg ich ja nie einen ab. .

Herlich geschrieben! :-D
Jetzt fehlt nur noch die Ausage von XY "Beim falschen kannst du nichts richtig machen und beim richtigen nichts falsch" ;-)
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #29
AW: Mein erstes Date

Zitat von Heike:
Äh, "aus Höflichkeit ..., um nicht als Geizkragen dazustehen" - ja was denn nu?
Und wieso geht es wieder um falsch und richtig: sitzt du in der Schule?
Die Furcht, als Geizkragen dazustehen: hatte das konkret was mit Aufmerksamkeit für diese Frau zu tun, also hattest du den Eindruck, sie würde dich für einen Geizkragen halten, wenn du nicht nahtlos am Stück weiter einlädst? Oder ist das so eine allgemeine ANgst, die gar nichts mit deinem konkreten Gegenüber zu tun hat?

Ich will halt nicht als armer Penner dastehen ;)
Im Ernst, diese Frau gefiel mir als Gesamtpaket. Vielleicht lag das auch daran, dass Sie nach 3 Jahren mein erstes Date war. Aber für sie habe ich das gerne gemacht. Bei den folgenden Frauen habe ich das nicht so gerne gemacht und auch die Dates möglichst kurz gehalten. Aber ich hab deren Kaffee trotzdem bezahlt. Es ist ja halt nur ein Kaffee. Den Kaffee meines Kommilitonen zahle ich auch manchmal gerne mit. Oder er meins. Weil wir uns gut verstehen. Trotzdem werde ich ja jetzt nicht homosexuell und eine Partnerschaft mit ihm eingehen. Für mich ist sowas wie eine Runde schmeißen oder ähnliches keine große Sache. Nach dem Motto: "Der zahle ich was, dann bekomme ich was von der" handele ich nicht. Ich sag auch zu keiner Frau: "Oh wie nett von dir, dass du dich mit mir triffst. Ich kann mich glücklich schätzen!"
Die Frauen merken schnell, dass ich bezahle, weil ich so der Typ Mann bin.

[/QUOTE]Das mit der Überforderung versteh ich. Damit bist du hier ja auch nicht allein. Und dafür gibts ja auch Regeln, damit man es etwas leichter hat. Das Problem ist allerdings, daß die Regel auch konkret angewendet werden muß, und dabei Umstände auftreten können, wo dann vielleicht wieder etwas Fingerspitzengefühl sinnvoll wäre. Genau das haben aber die Regelfans nicht gelernt. Alles für die Regel, das ist richtig, und alles andere ist unhöflich, und das ist unrichtig, so hat man ihnen eingeimpft oder drübergestülpt. [/QUOTE]

Für mich gibt es nur noch die Regel, dass beim ersten Date nur ins Cafe geht oder spazieren. Getroffen wird auch nur irgendwo in der Mitte und die Kaffeespezialität geht trotzdem auf mich. Auf alle anderen Regel gebe ich nichts. Sollen die anderen ihr Glück damit versuchen.


Zitat von Heike:
Oftmals geht das mit einer Frustration einher. Man hält sich doch so an die Regel, und trotzdem hat es irgendwie kein gutes Ende. Aber anstatt das zum Anlaß zu nehmen, auf die Regel und ihre Anwendung zu reflektieren, wird man verbittert und sucht die Schuld in den anderen. Wie etwa in dem Thread, auf den du mich hingewiesen hast. "Was stimmt hier mit den Frauen nicht?" Anstatt daß man die Anwendung der Regeln der Realität anpaßt, unterwirft man sich weiterhin in stumpfem Gehorsam den Regeln und muß dafür die Realität abwerten, weil sie sich denen nicht genauso fügt. Dieses VErhalten kannst du doch auch bei anderen hier im Forum beobachten. Das ist ja kein Zufall: Gerade die sich am meisten an die Regeln klammern, machen den verbittertsten Eindruck und diffamieren am meisten die Menschen, von denen sie eigentlich was wollen. Der nächste Schritt, wenn sie das Vertrauen zu anderen verloren, ist dann, daß sie die Partnersuche aufgeben, den Wunsch nach einem Partner auf der Toilette erbrechen und sich zuflöten, sie liebten sich ja ohnehin selbst am dollsten.

Ich bin selbstbewusst, nicht selbstverliebt (sonst würde ich ja nur meinen Kaffee bezahlen, weil es durch meinen geilen Magen ging ;))) ) und ich trete so auf, dass meine Einsamkeit und der extrem Wunsch nach einer Partnerin nicht zum vorschein kommt.
Wobei das auch das Problem sein kann, denn eine Date-Partnerin meinte zu mir, dass ich garnicht den Eindruck mache, dass ich zurzeit eine Beziehung möchte. Diese goldene Mitte zu "Verzweifelt" und "Ich brauch dich nicht wirklich" muss ich noch finden. Hast du da einen Ratschlag?

[/QUOTE]Da bist du noch nicht angelangt, und meine Empfehlung wäre, es nicht so weit kommen zu lassen. Stattdessen würde ich wie gesagt, u.a. mal überprüfen, ob es nicht eine andere Alternative zum stumpfen Regelbefolgen gäbe. Im Beispiel: wenn deine Begleitung, nachdem du den langen Weg in ihre Stadt auf dich genommen und sie zum Essen eingeladen hast, anbietet, die Drinks in der Bar zu zahlen, das einfach mal anzunehmen. Anstatt dich situationsunangemessen in deine Regel zu verbeißen, daß das ja wohl gar nicht geht, weil du dann nen Geizhals bist, und dann lieber so einen Tag lang zahlst und dich anschließend beklagst und auf die Frauen schimpfst. Also sozusagen: eigenen Willen erkennen und vom Jungen zum Mann reifen! (Entsprechend der Empfehlung an die papasuchenden überreifen Mädchen: statt zur schmallippigen Jungfer halt zur Frau werden!)[/QUOTE]

Nehmen wir mal die Situation, die häufig passiert. Man sitzt im Kaffee und bestellt die Rechnung. Die erste Frage vom Kellner ist: "Zusammen oder getrennt?" Da guckt man sich dann gefühlt eine Ewigkeit an und dann sag ich schnell, dass ich übernehme. Schließlich bin ich ja der Mann und kann mit der Situation umgehen. Kennst du da eine bessere Lösung als Schnick-Schnack-Schnuck oder wie Lone-Rider reagieren und sagen würde: "Getrennt bitte"

Zweite Situation: Der Kellner kommt, sie zückt ihr Portmonee, aber öffnet es noch nicht und der Kellner schaut dich zuerst an.
Wieder erstmal peinliches Schweigen und ich sag dann: "Ach komm, der geht auf mich!"
Ich weiß ja nicht, ob sie mir einen ausgeben möchte oder nur ihren Anteil zahlen möchte.
Danach sagt sie, dass die nächste Runde auf sie geht, aber ich bringe Sie höflich zu ihrem Auto und beende das Date, weil ich nie wieder ein erstes Date über 6 Std haben möchte. Man können 6 Stunden ins Geld gehen!!!
Weißst du wie du diese Situation aus der Sicht eines Mannes, der gut erzogen wurde und manieren hat, lösen würdest?

Wenn man das Problem bevor der Kellner lösen könnte, wäre das toll. Aber das ist fast unmöglich bei den Frauen heutzutage.
Sag ich zu ihr, bevor der Kellner kommt, dass wir getrennte Kasse machen, dann ist der Drop schon gelutscht und eine Beziehung, geschweige denn ein zweites Date mit der Dame, kannst du vergessen. Es sei denn, sie mag es so behandelt zu werden, dass sie nichts für mich wert sei.
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #30
AW: Mein erstes Date

Zitat von monday:
Herlich geschrieben! :-D
Jetzt fehlt nur noch die Ausage von XY "Beim falschen kannst du nichts richtig machen und beim richtigen nichts falsch" ;-)

Genauso könnte man das über die Frauen sagen. Die eine möchte stolz zeigen und selber zahlen, während die andere nicht mal ihr Geldbörse mitnimmt. :D
Deswegen werde ich wohl auch nie die richtige finden. Immer 50/50 und immer aufs falsche Pferd gesetzt :D