J

Jann78

  • #1

Mehr Oberflächlichkeit=höhere Erfolgschancen

Mehr Oberflächlichkeit führt zu mehr Kontakten und die Wahrscheinlichkeit jemanden zu finden steigt.

Wie komme ich auf diese Idee?

Jemand schrieb in seinem thread dass seine Erfolge bei Tinder höher waren als bei parship. Diesselbe Erfahrung habe ich auch gemacht.

Woran könnte das liegen?
Wir erhalten bei parship jede Menge Informationen im Profil. Ein verschwommenes Bild, Beruf, Bildung, Kinder (-wunsch), Charaktereigenschaften, Hobbies, Freitexteinträge...
Bei Tinder eintscheidet ein kurzer Blick aufs Foto ob interessant oder nicht. Man weiss sonst nichts. Alles stellt sich im späterem Kontakt heraus. Und plötzlich wird dann eine Person, die hier durchs Raster fallen würde (weil z.B. kein Uniabschluss), interessant...

Je mehr Informationen wir haben, desto höher die Wahrscheinlichkeit, etwas zu finden, um denjenigen auszuschliessen. Es findet sich immer ein Haar in der Suppe.

Wenn ich in einer Bar eine Frau anspreche weiss ich ja auch nicht welchen Abschluss sie hat oder ob sie Kinder will.

Wir suchen hier den Partner aus dem Katalog. Körpergrösse, Haarfarbe, Hobbies, Charakterzüge, Beruf, Bildung...für den hohen Beitrag müssen alle Parameter stimmen. Es gibt sogar Leute die wollen, dass zwischen Universitätsabschluss und Fachhochschule unterschieden wird.

Ein hoher Beitrag heisst nicht gleich bessere Mitglieder.

Es ist realitätsfern...
 
  • Like
Reactions: Osterholz, Feigeneis and Jacinta
Beiträge
792
Likes
1.091
  • #2
Dein Erfolgskriterium ist also einfach die Menge an Kontakten.
Ob das dann irgendwo hin führt, spielt offenbar keine oder doch nur geringe Rolle -- oder, freundlicher betrachtet, Du hegst die Erwartung, dass Quantität irgendwann in Qualität umschlägt.

Während ich durchaus damit übereinstimme, dass bei Überfliegen der Profile vermutlich Kandidaten aussortiert werden, die im RL womöglich eine Chance hätten, spricht für den PS-Ansatz, dass Du im Vorhinein eine Chance hast, absolute Mis-Matches auszusortieren.
(Und im RL reicht ja auch ein schlechter Tag, falsche Kleidung, ungünstiger Moment, um einen potentiell passenden Kandidaten gar nicht erst ein zweites Mal anzuschauen -- ob einen der Gedanke jetzt glücklicher macht ...)

Im Übrigen strotzt auch PS vor knappen Profilen, die zu kontaktieren Dir keiner verwehrt (ob die nun gerade Deiner These anhängen ...).

Ob Unmengen von Kontakten, eventuell mit anhängenden Dates, die dann noch zu Nichts führen, weniger frustrierend sind, als keine Dates, muss Du für Dich entscheiden.
 
  • Like
Reactions: hope2.0 and BS1962
Beiträge
8.079
Likes
7.874
  • #3
Je mehr Informationen wir haben, desto höher die Wahrscheinlichkeit, etwas zu finden, um denjenigen auszuschliessen.
Ja klar, zum "Optiktest" kommen noch diverse andere. Ich empfinde diese gleichwohl als durchaus hilfreich. Die meisten suchen ja hier einen Lebenspartner und kein Abenteuer. Und da sollte doch schon mehr gefallen, als nur die Optik. Und ich würde eben nicht jeden "schönen Mann" kontaktieren wollen, um dann herauszufinden, ob es weitere Passungen gibt.

Für junge und/oder nach Unverbindlichkeit suchende Leute, sind Tinder & Co. sicher eine Möglichkeit, schnell viele Kontakte zu finden.

Für son Kram bin ich zu alt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner
D

Dr. Bean

  • #4
Mehr Lockerheit führt auch zu mehr Kontakt. Aber auch zu mehr Geschlechtskrankheiten :)
 
  • Like
Reactions: IPv6, SeTi, Jann78 und ein anderer User
J

Jann78

  • #6
@Strandläufer

gute Einwände.
ich finde jedoch dass mehr Kontakte die Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen. Man kann dann immer noch aussortieren. Während ich hier ja kaum Kontakte bekomme.

Ich habe auch lieber einige Dates und stelle fest: nicht die Richtige, anstatt unzählige mühevolle Nachrichten ins Tal der Ignoranz zu schicken.

Dass man über parship die totalen Mismatches aussortieren kann - da gebe ich dir recht. Jedoch fliegen diese sowieso in einem Kontakt recht schnell auf.

Ich verstehe eure Argumente. Jedem das seine. Mir ist es hier zu selektiv und es führt bei mir scheinbar nicht zum Erfolg bzw wenn doch dann ist mir der Frustlevel einfach zu hoch.

Ich kommuniziere lieber mit Leuten, auch wenn es dann nicht passt, als permanent ignoriert zu werden.
 
  • Like
Reactions: Feigeneis
Beiträge
594
Likes
793
  • #7
Gebe Jann insofern recht, dass man bei mehr Informationen weniger Möglichkeiten der Projektion hat und vieles einen früh geradezu abstößt, was man bei späterer Kenntnis vielleicht weniger dramatisch fände, weil dann schon erste Sympathie da wäre. Ob das dann aber bei einer langfristigen Beziehung nicht dann doch störend wird, ist die andere Frage.
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #10
Mehr Lockerheit führt auch zu mehr Kontakt. Aber auch zu mehr Geschlechtskrankheiten :)

grööööhl ... sehr geil *lach

btt:

Wie oben schon erwähnt ... Einige sind hier um einen Partner fürs Leben zu finden.
Den oder die richtige fürs Leben zu finden, braucht eben seine Zeit und geht sicher nicht in 5 min (ja ich weiß, es gibt Liebe auf den ersten Blick <<<---- für die Wortklauber :p).

Geduld ist eine Tugend, sagt man doch so gerne ;)

lg
SeTi
 
D

Dr. Bean

  • #13
grööööhl ... sehr geil *lach

btt:

Wie oben schon erwähnt ... Einige sind hier um einen Partner fürs Leben zu finden.
Den oder die richtige fürs Leben zu finden, braucht eben seine Zeit und geht sicher nicht in 5 min (ja ich weiß, es gibt Liebe auf den ersten Blick <<<---- für die Wortklauber :p).

Geduld ist eine Tugend, sagt man doch so gerne ;)

lg
SeTi

Ich könnt mir mit ziemlich vielen Menschen eine Lebensabschnittspartnerschaft oder Lebenspartnerschaft vorstellen. Warum so viele Menschen an ihrer Wählerischkeit scheitern, kann logisch in meinen Augen nur ausdrücken, dass wir alle völlig unterschiedlich wären. Das wiederrum wird aber widerlegt, wenn man ein wenig hier im Forum mitliest, denn das gemeinsame Scherzen und die Unterhaltung funktionieren i.d.R. sehr gut. Also sind wir eigentlich gar nicht so unterschiedlich und die vorgeschobene Wählerischkeit ist eben nur vorgeschoben.
Was dann jedoch die wahren Probleme sind, warum einige nach 15 Dates immer noch keine Partner habt, weiß ich auch nicht. Aber du bist doch Psychologe, oder? :)
 
  • Like
Reactions: Pueppchen and Jacinta
Beiträge
283
Likes
215
  • #14
A

*Andrea*

  • #15
weniger Infos = unrealistischere Träumereien, vielleicht mehr Kontakte, aber auch grösseres Risiko für schmerzhaftes Aufwachen... kein Foto bedeutet aber auch weniger Infos... hat also nichts mit Fixierung auf Optik zu tun, falls du das unter "Oberflächlichkeit" verstehst... ist wohl eher so, dass bei denen, für die das Visuelle das Wichtigste ist, ein fehlendes Bild abschreckt... vielleicht auch einfach, weil die Fantasie fehlt?
Andererseits gibt es vielleicht auch die Möglichkeit, dass Träumereien gerade durch bestimmte Infos ausgelöst werden..
 
Beiträge
4.268
Likes
2.713
  • #16
Ja. Nette Kontakte. Chats. Dates. Lieber so als hier nur ignoriert zu werden:D
Vermutlich ist auf Parship der Altersdurchschnitt deutlich höher als auf Tinder, das könnte ein Grund sein; insofern der Vorsatz eine dauerhafte und tiefe Bindung einzugehen, bei Jüngeren weniger stark ausgeprägt ist. Ab einem gewissen Alter will man nicht mehr zig Dates, sondern eine Beziehung. Kann auch ein Vorurteil sein, ich kenne dazu keine Studie :)
 
Beiträge
283
Likes
215
  • #17
da hast mich falsch verstanden @*Andrea* ...
das Auge isst immer mit, es sollte aber nicht nur auf das Aussehen reduziert werden, ... zumindest ist das meine Meinung, hab ich allerdings auch nie gemacht jemanden nur nach dem aussehen zu klassifizieren ...

lg
SeTi
 
Beiträge
89
Likes
63
  • #18
Als LS noch FS hiess, hatte ich für kurze Zeit parallel zu PS ein Profil dort und bei Badoo. Mir persönlich war die Dichte an (noch?) verheirateten oder angeblich in offenen Beziehungen lebenden Menschen zu verwirrend hoch. Hinzu kamen die eindeutigen Anfragen. Es hat mich emotional auf merkwürdige Weise richtig runtergezogen dort, sodass ich mich wieder auf PS konzentrierte.

Kenne Leute, die mit LS glücklich wurden, andere mit PS. In meiner Altersklasse 40+ ist mir niemand bekannt, der über Tinder eine Partnerschaft gefunden hat. Zusammengefasst stimmt wohl für jeden etwas anderes.
 
  • Like
Reactions: Jann78
J

Jann78

  • #19
das was die Männer emotional runterzieht ist Ignoranz
das was die Frauen runterzieht ist wenn das Date nur Sex will...
interessant...
 
X

XX

  • #20
Ich könnt mir mit ziemlich vielen Menschen eine Lebensabschnittspartnerschaft oder Lebenspartnerschaft vorstellen. Warum so viele Menschen an ihrer Wählerischkeit scheitern, kann logisch in meinen Augen nur ausdrücken, dass wir alle völlig unterschiedlich wären. Das wiederrum wird aber widerlegt, wenn man ein wenig hier im Forum mitliest, denn das gemeinsame Scherzen und die Unterhaltung funktionieren i.d.R. sehr gut. Also sind wir eigentlich gar nicht so unterschiedlich und die vorgeschobene Wählerischkeit ist eben nur vorgeschoben.
Was dann jedoch die wahren Probleme sind, warum einige nach 15 Dates immer noch keine Partner habt, weiß ich auch nicht. Aber du bist doch Psychologe, oder? :)
Hö?
Ist das ironisch? Steh vielleicht auf der Leitung - doch falls nicht, dann liegt es einfach an der fehlenden Anziehungskraft!
Klar kann man mit vielen Leuten scherzen und auch andere Gemeinsamkeiten finden - doch fehlt die körperliche Anziehung, kann sich keine Partnerschaft entwickeln .
Eine Freundschaft - ja, doch eben keine Beziehung.
 
D

Dr. Bean

  • #21
Hö?
Ist das ironisch? Steh vielleicht auf der Leitung - doch falls nicht, dann liegt es einfach an der fehlenden Anziehungskraft!
Klar kann man mit vielen Leuten scherzen und auch andere Gemeinsamkeiten finden - doch fehlt die körperliche Anziehung, kann sich keine Partnerschaft entwickeln .
Eine Freundschaft - ja, doch eben keine Beziehung.

Das stimmt aber ich finde jede Frau auf eine andere Weise faszinierend. Für eine Beziehung ist mir jemand wichtig, der mir ähnlich ist, also ein Partner. Körperliche Anziehung krieg ich aber überall hin, selbst bei den miesesten Schreckschrauben.
Denke da sind Männer genetisch aber auch anders gepolt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
330
Likes
419
  • #22
Letzten Endes sind es doch nur zusätzliche Möglichkeiten, die sich über Online-Dating-Plattformen eröffnen. Völlig egal, ob über PS, EP, Tinder, LS oder whatever...

Die scheinbare Sicherheit, die man anhand der Matching-Points und dem für jeden einsehbaren Persönlichkeitstest suggeriert bekommt, dass man sich -wie aus dem Katalog- eine möglichst perfekt passende Person zum daten wählen kann.... ist und bleibt letztlich eben nur eine vermeintliche

Garantien gibt es nie im Leben...

Und mal ehrlich: diese Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht!
„Verliebtsein“ meinetwegen!
Aber zu echter Liebe gehört ja nun doch eine Menge mehr! Und das muss sich entwickeln... und hat rein gar nichts mit irgendwelchen Punkten oder sofortigem *zooom* zu tun!

Aber! Wer nichts wagt, wird eben auch nie etwas gewinnen... erst Recht nicht die erfüllende Liebe..
 
X

XX

  • #24
Das stimmt aber ich finde jede Frau auf eine andere Weise faszinierend. Für eine Beziehung ist mir jemand wichtig, der mir ähnlich ist, also ein Partner. Körperliche Anziehung krieg ich aber überall hin, selbst bei den miesesten Schreckschrauben.
Denke da sind Männer genetisch aber auch anders gepolt.
Guten Morgen!
Ich habe das schon öfter gehört, dass viele Männer meist keine tieferen Gefühle der Zuneigung brauchen um Sex zu haben.
Es gibt auch sicher Frauen, denen das ähnlich gelingt.
Doch ist es nicht viel schöner, wenn Du eine Partnerin hast, die Dir ähnlich ist, sodass Du sie gerne um Dich hast, und Du sie zudem noch absolut an- und erregend findest?
Das wäre für mich ( bei mir ist es allerdings ein Mann) der Jackpot. :-D
 
  • Like
Reactions: tigersleep