Beiträge
3
Likes
0
  • #1

Matchingpunkte und Kultur

Ich habe bis jetzt keinen einzigen Partnervorschlag mit mehr als 114 Matchingpunkten bekommen und nur wenige mit mehr als 100. Kann es daran liegen, dass ich in einer anderen als der schweizerischen Kultur aufgewachsen bin?
 
Beiträge
14
Likes
2
  • #2
AW: Matchingpunkte und Kultur

Liebe Aila,

dass 114 Ihre höchste Matching-Punktzahl ist, ist gar nicht schlecht. Es gibt viele Mitglieder, deren Maximalpunktzahl in diesem Bereich liegt. Das kann natürlich verschiedene Gründe haben. Ohne Ihre Testergebnisse zu kennen, ist es schwierig, eine Einschätzung dazu abzugeben.
Dass Sie in einer anderen als der schweizerischen Kultur aufgewachsen sind, könnte ein Grund dafür sein. Einige Merkmale und deren Ausprägungen sind tatsächlich kulturell beeinflusst. So sind beispielsweise die Werte bei Konventionalität teilweise anders verteilt.
Haben Sie schon einmal Ihre Sucheinstellungen verändert, um zu prüfen, ob Sie dann Partnervorschläge mit höherer Matching-Punktzahl erhalten?

Viele Grüße
Claudia vom Matchmaking
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #3
AW: Matchingpunkte und Kultur

Danke für den Tipp. Ich hatte sowieso insgesamt eine sehr offene Sucheinstellung gewählt, nun habe ich auch noch gewisse deutsche Regionen miteinbezogen. Daraufhin trafen über 1000 Partnervorschläge ein, doch die Matchingpunkte wurden insgesamt nicht besser. Von anderen Mitgliedern weiss ich, dass 120 Punkte und mehr innerhalb der Schweiz und unter SchweizerInnen keine Seltenheit sind. Kann ich also davon ausgehen, dass die Parship-Charakteranalyse durch Kulturunterschiede verzerrt werden kann? Ich komme ursprünglich aus der Region Mittelmeer/Südost-Europa. Es wäre schön zu wissen, bei welchen Charaktereigenschaften ich achtsam sein und genauer hinschauen sollte. Was bedeutet es beispielsweise für mich, wenn ein Schweizer sagt, er sei "unkonventionell"?
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #4
AW: Matchingpunkte und Kultur

Zitat von Aila:
Was bedeutet es beispielsweise für mich, wenn ein Schweizer sagt, er sei "unkonventionell"?
Das kann Dir nur dieser eine Schweizer beantworten. Es kann bedeuten, dass er Installationskünstler ist, dass er in einer Hängematte schläft, oder auch, dass er nicht gern Käsefondue isst.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #5
AW: Matchingpunkte und Kultur

Zitat von Aila:
Von anderen Mitgliedern weiss ich, dass 120 Punkte und mehr innerhalb der Schweiz und unter SchweizerInnen keine Seltenheit sind. Kann ich also davon ausgehen, dass die Parship-Charakteranalyse durch Kulturunterschiede verzerrt werden kann?
Verzerrt vermutlich nicht. Wenn Du aus einer anderen Kultur in ein Land kommst, bist Du tendenziell anders als die Einheimischen.

Wieso lässt Du die Punkte nicht einfach links liegen und verlässt Dich auf Deinen eigenen Instinkt? In den Profilen erkennst Du ja selbst, wer passt und wer nicht - welches Profil spricht Dich an? Wenn Dich eines nicht anspricht, das eine hohe Punktzahl hat - was bringt Dir das?
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #6
AW: Matchingpunkte und Kultur

Vergiss die Matchingpunkte.

Man kann sie für eine grobe Orientierung nehmen. Ich orientiere mich daran ganz grob, lese mir dann dafür das Profil genauer durch.

Habe schon Kontakt mit einer Frau gehabt, die 116 Punkte hatte, hat leider überhaupt nicht gepasst. Es war alles zäh, schwierig usw.

Jetzt stehe ich mit einer Frau im Kontakt, die nur "104" Punkte hat und es ist stimmiger. Wir schreiben hier offen und ehrlich, möchten uns auch kennenlernen.

Wichtig für mich ist, das wir uns verstehen und miteinander respektvoll umgehen.

Gruß Siegbert