Vergnügt

User
Beiträge
1.874
  • #992
Welcher Idiot hat eigentlich die wieder aus der Versenkung geholt? 😬
Ich verstehe, dass ihre Beiträge nicht leicht zu lesen und / oder zu ertragen sind.

Sie schrieb davon, posttraumatische Belastungsstörungen zu haben, bald arbeitslos zu sein und, dass sie sich sehr lebensmüde fühlt.

Bitte, ich appelliere hier an jeden, der hier liest und schreibt: ertragt es einfach oder zieht euch aus diesem Thread zurück. Draufzuhauen, wenn jemand wirklich am Boden liegt... das muss nicht sein. Auch nicht, wenn sie "nervt" ( @Voldemort ).

Muss man eine lebensmüde Person noch schelten? Was wollt ihr damit bewirken? Baut euren Frust anderswo ab. Meinetwegen an mir und meinem Bärchen. ;) Alles nur Sand und Illusion. Wollt ihr draufhauen? Haut auf mich.

Eine Frau kurz vor ihrem Zusammenbruch... Ich finde das ganz arg traurig. Egal, was sie sagt... Packt eure Steine ein und geht einfach.
 

Vergnügt

User
Beiträge
1.874
  • #993
Sie hat 4 Kinder von 5 verschiedenen Männern und ist 10 Jahre älter als ich. Und ich bin nur einer von drei Partnern, kannst du mir einen Rat geben wie ich ihre Nummer 1 werde? 😅
Klar. Komm über deine Ex hinweg, lass sie einfach in Frieden. Dann bist du offener für deine neue Partnerin. Man erntet, was man sät. Konzentrier dich zu hundert Prozent auf deine Freundin.... 👍
 

Maron

User
Beiträge
19.873
  • #994

hier sind halt richtig harte Empathieschleudern unterwegs

Klar. Komm über deine Ex hinweg, lass sie einfach in Frieden. Dann bist du offener für deine neue Partnerin. Man erntet, was man sät. Konzentrier dich zu hundert Prozent auf deine Freundin.... 👍

! er muss sich noch mit dem Kinderzimmer beschäftigen, Vorspiel 🤓
 
  • Like
Reactions: Sixpack

Voldemort

User
Beiträge
1.553
  • #999
Ich verstehe, dass ihre Beiträge nicht leicht zu lesen und / oder zu ertragen sind.

Sie schrieb davon, posttraumatische Belastungsstörungen zu haben, bald arbeitslos zu sein und, dass sie sich sehr lebensmüde fühlt.

Bitte, ich appelliere hier an jeden, der hier liest und schreibt: ertragt es einfach oder zieht euch aus diesem Thread zurück. Draufzuhauen, wenn jemand wirklich am Boden liegt... das muss nicht sein. Auch nicht, wenn sie "nervt" ( @Voldemort ).

Muss man eine lebensmüde Person noch schelten? Was wollt ihr damit bewirken? Baut euren Frust anderswo ab. Meinetwegen an mir und meinem Bärchen. ;) Alles nur Sand und Illusion. Wollt ihr draufhauen? Haut auf mich.

Eine Frau kurz vor ihrem Zusammenbruch... Ich finde das ganz arg traurig. Egal, was sie sagt... Packt eure Steine ein und geht einfach.
Du glaubst echt alles, was man dir erzählt 😎 und was du hier liest.
 

Maron

User
Beiträge
19.873
  • #1.000
besser als die Q´s, die finden für alles glaubwürdige Beweise 😅
 
Beiträge
473
  • #1.002
Ich verstehe, dass ihre Beiträge nicht leicht zu lesen und / oder zu ertragen sind.

Sie schrieb davon, posttraumatische Belastungsstörungen zu haben, bald arbeitslos zu sein und, dass sie sich sehr lebensmüde fühlt.

Bitte, ich appelliere hier an jeden, der hier liest und schreibt: ertragt es einfach oder zieht euch aus diesem Thread zurück. Draufzuhauen, wenn jemand wirklich am Boden liegt... das muss nicht sein. Auch nicht, wenn sie "nervt" ( @Voldemort ).

Muss man eine lebensmüde Person noch schelten? Was wollt ihr damit bewirken? Baut euren Frust anderswo ab. Meinetwegen an mir und meinem Bärchen. ;) Alles nur Sand und Illusion. Wollt ihr draufhauen? Haut auf mich.

Eine Frau kurz vor ihrem Zusammenbruch... Ich finde das ganz arg traurig. Egal, was sie sagt... Packt eure Steine ein und geht einfach.
Warum sind meine Beiträge nicht leicht zu ertragen? Es ist das Leben.
 
D

Deleted member 10971

Gast
  • #1.003
An @frausingle1

Also ich bekomme schon bei der Lektüre Atemnot.
Zuviel ich brauch jetzt mal das böse Wort Gelabber, zuwenig Dialog mit den anderen Foristinnen un Foristen.
Anscheinend geht es Dir nicht gut im Moment, aber versuch mal, statt wild auf die Tasten zu hämmern, zur Ruhe und zu Dir zu kommen, tu Dir etwas Gutes, ein Wohlfühlbad zum Beispiel, sonst drehst Du Dich nur immer schneller im Hamsterrad...
 
Beiträge
473
  • #1.005
An @frausingle1

Also ich bekomme schon bei der Lektüre Atemnot.
Zuviel ich brauch jetzt mal das böse Wort Gelabber, zuwenig Dialog mit den anderen Foristinnen un Foristen.
Anscheinend geht es Dir nicht gut im Moment, aber versuch mal, statt wild auf die Tasten zu hämmern, zur Ruhe und zu Dir zu kommen, tu Dir etwas Gutes, ein Wohlfühlbad zum Beispiel, sonst drehst Du Dich nur immer schneller im Hamsterrad...
Wenn du Atemnot bekommst lies es doch nicht. Es ist ganz einfach.

Mein Lieber (oder meine Liebe, keine Ahnung wer du bist)-das ist das Internet. Und wenn man noch im Internet gesagt bekommt, irgendwas "zu viel" zu schreiben, dann sind wir wirklich ganz arm dran.

Kann es sein, dass durch Internatdating bei Vielen hier die Grenzen zwischen digital und real verwischt sind?
 

Vergnügt

User
Beiträge
1.874
  • #1.006
Warum sind meine Beiträge nicht leicht zu ertragen? Es ist das Leben.
Liest sich konfus, alle sind böse, irgendwie unreflektiert. Du drehst dich im Kreis, haust wild in alle Richtungen um dich und kommst nicht weiter. Manche hauen dann zurück. Da du alleine gegen alle und so sinnlos kämpfst und deine ganzen Kräfte verzehrst, schaue ich dir traurig berührt zu und denke, dass man nichts gegen dich raushauen sollte, egal wie schnell du dich im Kreis rotierst und wie heftig du um dich haust. Dir geht es psychisch nicht gut und du schaffst es nicht, professionelle Hilfe anzunehmen. Du kämpfst gegen alle. Auch gegen die, die dir helfen könnten. Ich finde das traurig und ich habe leider keine Ahnung, was ich dir schreiben könnte, damit du weiterkommst und aufhörst, dich im Kreis zu drehen. 😟😔

Ich hatte auch mal Ärger auf der Arbeit gehabt. Meine Vorgesetzte hat mich immer öfter kritisiert und auch vor anderen blöd angemacht. Dann gab es ein Gespräch mit meiner Vorgesetzten und dem Chef zu dritt. Ich fand, der Chef war auf ihrer Seite und hat mich gar nicht richtig angehört. Das hat mich sauer gemacht und verletzt. Trotzdem habe ich versucht, die Kritik umzusetzen und meine Leistung zu verbessern. Innerlich dachte ich mir, dass ich nach ner anderen Stelle umschauen will, wo man wertschätzender mit mir umgeht. Gleichzeitig hab ich mir den Arsch aufgerissen und mich sehr angestrengt, um mich zu verbessern. Und dann hat meine Vorgesetzte mich immer öfter gelobt, dass ich meine Arbeit wirklich super mache und zeigte sich wieder freundlicher und weicher mir gegenüber. Die angespannte Situation entspannte sich wieder. Und ich fühlte mich menschlich wieder wertgeschätzt.

Ja, es wird von oben nach unten manchmal oder oft Druck gemacht und das nicht immer nett. Aber nur zurückzuschlagen verbessert die Qualität der Arbeit halt nicht. Und wenn man mal den sachlichen Teil der Kritik annimmt und die persönliche Kränkung aushält ohne zurückzuhauen, kann man sich weiterentwickeln. Das braucht halt Selbstreflexion, Anstrengungsbereitschaft und Veränderungsbereitschaft. Und wenn das gelingt, wird's auch zwischenmenschlich wieder harmonischer. Manchmal sind Menschen halt genervt und dann nicht ganz so nett. Aber das macht ihnen auch kein Spaß. Und wenn man sich verbessert, freuen sie sich und sind wieder nett.

Ich weiß nicht wie es auf allen deinen bisherigen Arbeitsstellen war. Aber hast du mal versucht, an dir was zu ändern, wenn es Schwierigkeiten gab oder hast du dich immer nur gegen alle Schwierigkeiten "gewehrt"?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 10971

Gast
  • #1.007
Mein Lieber (oder meine Liebe, keine Ahnung wer du bist)-das ist das Internet. Und wenn man noch im Internet gesagt bekommt, irgendwas "zu viel" zu schreiben, dann sind wir wirklich ganz arm dran.

Ich bin männlich, sonst würde ich Ratschlägerin heissen.

Wenn im Internet wirklich „everything goes“ gilt, ist ein Kommentar, dass mir etwas zu viel wird, wohl noch harmlos.

Lieber arm dran als Bein ab...
 
Beiträge
473
  • #1.008
Liest sich konfus, alle sind böse, irgendwie unreflektiert. Du drehst dich im Kreis, haust wild in alle Richtungen um dich und kommst nicht weiter. Manche hauen dann zurück. Da du alleine gegen alle und so sinnlos kämpfst und deine ganzen Kräfte verzehrst, schaue ich dir traurig berührt zu und denke, dass man nichts gegen dich raushauen sollte, egal wie schnell du dich im Kreis rotierst und wie heftig du um dich haust. Dir geht es psychisch nicht gut und du schaffst es nicht, professionelle Hilfe anzunehmen. Du kämpfst gegen alle. Auch gegen die, die dir helfen könnten. Ich finde das traurig und ich habe leider keine Ahnung, was ich dir schreiben könnte, damit du weiterkommst und aufhörst, dich im Kreis zu drehen. 😟😔

Ich hatte auch mal Ärger auf der Arbeit gehabt. Meine Vorgesetzte hat mich immer öfter kritisiert und auch vor anderen blöd angemacht. Dann gab es ein Gespräch mit meiner Vorgesetzten und dem Chef zu dritt. Ich fand, der Chef war auf ihrer Seite und hat mich gar nicht richtig angehört. Das hat mich sauer gemacht und verletzt. Trotzdem habe ich versucht, die Kritik umzusetzen und meine Leistung zu verbessern. Innerlich dachte ich mir, dass ich nach ner anderen Stelle umschauen will, wo man wertschätzender mit mir umgeht. Gleichzeitig hab ich mir den Arsch aufgerissen und mich sehr angestrengt, um mich zu verbessern. Und dann hat meine Vorgesetzte mich immer öfter gelobt, dass ich meine Arbeit wirklich super mache und zeigte sich wieder freundlicher und weicher mir gegenüber. Die angespannte Situation entspannte sich wieder. Und ich fühlte mich menschlich wieder wertgeschätzt.

Ja, es wird von oben nach unten manchmal oder oft Druck gemacht und das nicht immer nett. Aber nur zurückzuschlagen verbessert die Qualität der Arbeit halt nicht. Und wenn man mal den sachlichen Teil der Kritik annimmt und die persönliche Kränkung aushält ohne zurückzuhauen, kann man sich weiterentwickeln. Das braucht halt Selbstreflexion, Anstrengungsbereitschaft und Veränderungsbereitschaft. Und wenn das gelingt, wird's auch zwischenmenschlich wieder harmonischer. Manchmal sind Menschen halt genervt und dann nicht ganz so nett. Aber das macht ihnen auch kein Spaß. Und wenn man sich verbessert, freuen sie sich und sind wieder nett.

Ich weiß nicht wie es auf allen deinen bisherigen Arbeitsstellen war. Aber hast du mal versucht, an dir was zu ändern, wenn es Schwierigkeiten gab oder hast du dich immer nur gegen alle Schwierigkeiten "gewehrt"?
ich glaibe nicht, dass die Situation bei deiner Arbeit mit meiner vergleichbar ist. Ich bin ja auch nicht du :)
Ich kämpfe nicht gegen jeden.
Ich möchte einfach kein Mobbing und Bossing und keine Arbeitsstelle, wo Leute zu Grunde gehen.
Dies kann ich aich kommunizieren.
Genau so wie mit den Männern. Wenn es nicht passt, dann schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

KKLCHRW3

User
Beiträge
246
  • #1.010
Ich kenne einige sehr nette, liebe Menschen, die in dieser Branche arbeiten.

Ich glaube, du machst es dir ein bisschen leicht. Das Problem ist nur: mit der Einstellung, es sind immer nur die anderen Schuld, dreht man sich halt im Kreis und macht immer und immer wieder dieselben Erfahrungen, die dann im schlimmsten Fall als Bestätigung deiner Einstellung dienen und sich weiterhin nix ändern wird.

Anders gesagt: du kannst nur dich selbst durch innere Reflektion ändern. Die anderen wirst du nie ändern können.
Niemand kann sich ändern. Man kann sich nur entwickeln!
 
Beiträge
473
  • #1.011
Vor ein paar Tagen hatte ich einen Termin beim Arbeitsgericht. Ich habe eine Abfindung von 5 Monatsgehaelter für 2 Jahre ausgehandelt.
Mein Arbeitgeber-ein Arbeitsrechtler-ist nicht allein gekommen, sondern mit der Persotante. Ich saß allein da, ohne Anwalt.

Alles, was mir von Anwälten gesagt wurde, hat sich nicht bewährt. Auch der Richter war der Auffassung, es sei "zu viel". Ich habe trotzdem weiter gekämpft.
Als diese Sache anfing, sagte der besagte Mann aus diesem Strang, dass ich wenigstens um ein gutes Zeugnis mich bemühen soll. Von Geld war da keine Rede.

Ich frage mich, ob diese Leute mich wirklich für so dumm halten oder was da los war... Oder er hatte einfach keine Lust, mir wirklich gute und kluege Ratschläge zu geben.
Ich frage mich auch, was für Qualifikation mein mittlerweile Ex Arbeitgeber hat.
 

Megara

User
Beiträge
13.818
  • #1.012
Vor ein paar Tagen hatte ich einen Termin beim Arbeitsgericht. Ich habe eine Abfindung von 5 Monatsgehaelter für 2 Jahre ausgehandelt.
Mein Arbeitgeber-ein Arbeitsrechtler-ist nicht allein gekommen, sondern mit der Persotante. Ich saß allein da, ohne Anwalt.

Alles, was mir von Anwälten gesagt wurde, hat sich nicht bewährt. Auch der Richter war der Auffassung, es sei "zu viel". Ich habe trotzdem weiter gekämpft.
Als diese Sache anfing, sagte der besagte Mann aus diesem Strang, dass ich wenigstens um ein gutes Zeugnis mich bemühen soll. Von Geld war da keine Rede.

Ich frage mich, ob diese Leute mich wirklich für so dumm halten oder was da los war... Oder er hatte einfach keine Lust, mir wirklich gute und kluege Ratschläge zu geben.
Ich frage mich auch, was für Qualifikation mein mittlerweile Ex Arbeitgeber hat.

ich kann dir nur dringend empfehlen, dir für derartige Auseinandersetzungen, einen Anwalt zu nehmen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.903
  • #1.014
Vor ein paar Tagen hatte ich einen Termin beim Arbeitsgericht. Ich habe eine Abfindung von 5 Monatsgehaelter für 2 Jahre ausgehandelt.
Mein Arbeitgeber-ein Arbeitsrechtler-ist nicht allein gekommen, sondern mit der Persotante. Ich saß allein da, ohne Anwalt.

Alles, was mir von Anwälten gesagt wurde, hat sich nicht bewährt. Auch der Richter war der Auffassung, es sei "zu viel". Ich habe trotzdem weiter gekämpft.
Als diese Sache anfing, sagte der besagte Mann aus diesem Strang, dass ich wenigstens um ein gutes Zeugnis mich bemühen soll. Von Geld war da keine Rede.

Ich frage mich, ob diese Leute mich wirklich für so dumm halten oder was da los war... Oder er hatte einfach keine Lust, mir wirklich gute und kluege Ratschläge zu geben.
Ich frage mich auch, was für Qualifikation mein mittlerweile Ex Arbeitgeber hat.

Bleib mal ruhig. Bist du jetzt arbeitslos? Welche Form der Kündigung liegt vor? So viel ich weis, kann es sein, dass eine Abfindung auf das folgende Arbeitslosengeld angerechnet wird. Ich hoffe, dass ist in deinem Fall nicht so. Hast du ein gutes Zeugnis bekommen?
 
Beiträge
473
  • #1.015
Bleib mal ruhig. Bist du jetzt arbeitslos? Welche Form der Kündigung liegt vor? So viel ich weis, kann es sein, dass eine Abfindung auf das folgende Arbeitslosengeld angerechnet wird. Ich hoffe, dass ist in deinem Fall nicht so. Hast du ein gutes Zeugnis bekommen?
Der Richter hat gesagt, es wird keine Sperre geben bei dieser Form der Kündigung. Betriebsbedingt.
Ich habe gesagt, ich möchte erst einen Entwurf des Zeugnisses bekommen und diesen dann "freigeben".
Dem hat der Richter zugestimmt und dem AG gesagt, dass er auf keine Überraschungen diesbezüglich hofft.

Denn der AG hat sogar während des Gerichtstermins gedroht, ein schlechtes Zeugnis zu geben und allen erzählen, wie schlecht ich arbeite. Nach dem Motto ein potentieller AG von mir wird die anrufen und die werden "die ganze Wahrheit" erzählen. Das hat mein AG im Gerichtssaal von sich gegeben 😮😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #1.016
Ich bin noch nicht nicht arbeitslos. Die Kündigung wurde vom Richter noch um einen Monat nach hinten verschoben, arbeiten brauche ich jetzt nicht mehr.

Jetzt konzentriere ich mich auf die Stellensuche, was natürlich nicht so einfach ist. Aber ich bin zuversichtlich
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #1.017
Ich bin froh, aus diesem Drecksloch raus zu sein. Das war die schlimmste Arbeitserfahrung meines Lebens.

Im Gerichtssaal hat mein AG mir auch vorgeworfen, ich habe ihm keine Chance gegeben, mit meinem Anwalt zu sprechen. Und ihn vor Gericht gezogen.
Peinlich bis zum geht nicht mehr. Die selbsternannte Elite kann mich mal. Die Kollegen tun mir leid.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.903
  • #1.018
Der Richter hat gesagt, es wird keine Sperre geben bei dieser Form der Kündigung. Betriebsbedingt.
Ich habe gesagt, ich möchte erst einen Entwurf des Zeugnisses bekommen und diesen dann "freigeben".
Dem hat der Richter zugestimmt und dem AG gesagt, dass er auf keine Überraschungen diesbezüglich hofft.

Denn der AG hat sogar während des Gerichtstermins gedroht, ein schlechtes Zeugnis zu geben und allen erzählen, wie schlecht ich arbeite. Nach dem Motto ein potentieller AG von mir wird die anrufen und die werden "die ganze Wahrheit" erzählen. Das hat mein AG im Gerichtssaal von sich gegeben 😮😁

Liest sich doch gut. Haste gut gemacht. Du weisst, dass die Abfindung aber versteuert wird? Einen Teil bekommst du über die Einkommenssteuererklärung zurück.

Wie hat der Richter auf die Äußerungen deines Arbeitgebers reagiert?

Übrigens, dein Noch-AG hat sich doch selber blamiert, so unprofessionell vor Gericht aufzutreten.

Hast du dir inzwischen prof. Beratung geholt? So eine Geschichte hinterlässt Spuren, für den neuen Job musst du wieder fit sein.
 
Beiträge
473
  • #1.019
Liest sich doch gut. Haste gut gemacht. Du weisst, dass die Abfindung aber versteuert wird? Einen Teil bekommst du über die Einkommenssteuererklärung zurück.

Wie hat der Richter auf die Äußerungen deines Arbeitgebers reagiert?

Übrigens, dein Noch-AG hat sich doch selber blamiert, so unprofessionell vor Gericht aufzutreten.

Hast du dir inzwischen prof. Beratung geholt? So eine Geschichte hinterlässt Spuren, für den neuen Job musst du wieder fit sein.
Natürlich weiß ich, dass die Abfindung versteuert wird.
Der Richter hat zu den Äußerungen des AG Nichts gesagt, er hat sich seinen Part auch ohne was zu sagen denken können 😁

Nur am Ende, wo es um das Zeugnis ging, hat er mit dem AG wie mit einem Kleinkind gesprochen, dass es bitte keine Überraschungen geben soll. Haben Sie es verstanden?

Das Ganze war wirklich sehr unprofessionell und extrem peinlich. Da der Typ ja selbst ein Arbeitsrechtler ist und sich für etwas super elitäres hält.

Der Richter sagte anfangs. Sie haben zwei Tage vor der Kündigung eine Abmahnung erteilt. Ich nehme an, die Kündigung ist verhaltensbefingt?

Nein, sagt der AG. Sie ist krankheits-und betriebsbedingt.
What??? 😮😮😂😂😂
Also alles in einen Topf reinwerfen und darauf hoffen, dass dies hinhaut.

Prof Hilfe brauche ich nicht, ich muss mich nur etwas ausruhen. Leider kann ich momentan nicht in Urlaub fahren.

Ich bin etwas verwirrt, was Juristen betrifft, ehrlich gesagt. Wenn solche Leute für ihre "Dienste" Geld nehmen, kann ich das doch auch.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.903
  • #1.020
Natürlich weiß ich, dass die Abfindung versteuert wird.
Der Richter hat zu den Äußerungen des AG Nichts gesagt, er hat sich seinen Part auch ohne was zu sagen denken können 😁

Nur am Ende, wo es um das Zeugnis ging, hat er mit dem AG wie mit einem Kleinkind gesprochen, dass es bitte keine Überraschungen geben soll. Haben Sie es verstanden?

Das Ganze war wirklich sehr unprofessionell und extrem peinlich. Da der Typ ja selbst ein Arbeitsrechtler ist und sich für etwas super elitäres hält.

Der Richter sagte anfangs. Sie haben zwei Tage vor der Kündigung eine Abmahnung erteilt. Ich nehme an, die Kündigung ist verhaltensbefingt?

Nein, sagt der AG. Sie ist krankheits-und betriebsbedingt.
What??? 😮😮😂😂😂
Also alles in einen Topf reinwerfen und darauf hoffen, dass dies hinhaut.

Prof Hilfe brauche ich nicht, ich muss mich nur etwas ausruhen. Leider kann ich momentan nicht in Urlaub fahren.

Ich bin etwas verwirrt, was Juristen betrifft, ehrlich gesagt. Wenn solche Leute für ihre "Dienste" Geld nehmen, kann ich das doch auch.

Liest sich gut, was du schreibst. Ja,deine Verwirrung bezüglich der Juristen kann ich verstehen.

Ich wünsche dir gute Erholung und dass du einen neuen guten Job bei einem prof. Arbeitgegber findest.
 
  • Like
Reactions: frausingle1