Mentalista

User
Beiträge
16.908
  • #931
Was meinen deine Freunde zu deinen Problemen?
 
Beiträge
473
  • #932
Was meinen deine Freunde zu deinen Problemen?
der Großteil meiner Freunde hat keine Ahnung von sowas. Sie kennen sich in der Branche nicht aus.

Mit einem gesunden Menschenverstand sagt man, dass es komische Leute sind.
Eine ehemalige Kollegin meinte, ich sei nicht angepasst genug. "zu frei. Zu lebendig. Du passt hier nicht wirklich rein. Insbesondere zu den Anwälten" Sie arbeitet auch im Unternehmen von diesem Anwalt, aber in einer anderen Abteilung und weiß, dass die Rechtsabteilung sich für sehr elitär hält.

Der andere Freund meint zu dem aktuellen AG ich brauche keine Angst zu haben, das sind Rechte Arschlocher und man nimmt dann die Abfindung und geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #933
Die Arschkriecherin von damals sagte, ich passe zu den Anwälten nicht. Ich stehe falsch, meine Gestik ist falsch. Ich rede mit Männern wie mit Kleinkindern und das darf man nicht bei den Herrschaften Anwälten!!!!
"sie mögen das, aber das darf man nicht"

Was die Herrschaften von ihr gehalten haben schreibe ich hier lieber nicht rein 😂😂😂
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #934
Einmal hat auch eine Kollegin Frau Dr. RA gesagt unser AL hat Angst vor mir.

Das war aber echt ein Schock😂😂😂
Die ist eine sehr nette und "normale" Kollegin gewesen.
 
Beiträge
473
  • #937
Hast du wirklich so mit denen geredet? Wenn ja, wundern mich deine Probleme nicht. Egal ob Anwalt oder kein Anwalt.
Natürlich nicht. Das war ihre kranke Ansicht.
Ich hatte da drei Kollege,n, die ich super fand. Nicht als Männer, sondern wir hatten eine Wellenlänge. Darunter war auch der besagte Mann.
Sie meinte diese drei damit. Sie sah sich immer niedriger als Anwälte und hat sogar einen Dr Titel für ihren Mann ausgedacht. Und dass er auch Anwalt ist, obwohl es nicht stimmte

Das waren ihre kranken Fantasien und Männer (teilweise auch Frauen) haben sie als eine Witzfigur gesehen. Selbst im Fluieger machte man Witze man wurde eine Stunde im Flug mit ihr nicht aushalten und lieber Gott lass sie bloss weiter weg sitzen.

Sie fanrasierte auch, der besagte RA schaut mich wie ein wohnubgsloser Hund an. "Dein Schatz".
Solche Sachen halt

Sie manipulierte dort die ganze Zeit Leute und sammelte Infos für den AL. Am Ende meiner Tätigkeit sagte sie mir, dass ich alles, was ich hier über den RA hörte ihm nicht sagen darf. Da wurden wirklich Sachen über sein Privatleben kritisiert usw.
Nur weil er eine Beförderung bekam.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #938
Sie kam nach mir ins Unternehmen, ich war dort schon mehr als ein Jahr. Allerdings in der Abteilung gegenüber, bei den Steuerberatern.

Sie hat wirklich absolut NICHTS gemacht. Einfach nichts
Sie kam aus einer Kanzlei, dementsprechend war für sie ein Anwalt gleich Gott
 
Beiträge
473
  • #939
Da gab es auch einen Knall, weil der besagte Typ eine Rundmail schrieb, dass die Sache nicht mehr so weitergehen kann, dass man absolut keine Hilfe bekommt usw. Und das ist sein Vorschlag für die nächste Abteilungsmeeting.

Dort gaben auch alle erfahren, dass er befördert wurde. Er hatte diesen Titel schon lange, sie wussten es aber nicht.
Dann begann der Shitstrom.
Angeblich hat er diese Dame bei dem Meeting in ihrer Würde angegriffen usw. Weil sie ein scheiss Dreck machte.

Alle anderen Kollegen waren "zutiefst geschockt", dass irgendein... den Titel bekommen hat und wir nicht. Das war echt der Hammer😂😂😂 Tagelang kamen die ider riefen sie an und sammelten Infos und haben ihre Wut ausgelassen.
Echt nicht normal das Ganze
Und ich soll nicht sozialisiert sein? 😂😂😂
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #940
Die Dame hat es nichtmal hinbekommen, zwei Unterschriften zu sammeln. In zwei Jahren!!!! Ein mal bat man sie, es zu machen, wegen Urlaub.

Die Unterlage ging ohne Unterschrift raus, angeblich von diesem RA.

Nach zwei Jahren wusste sie nicht, in welcher Schacht sich das Firmenpapier befindet.

Was soll ich denn denken über "die Arbeit" in deutschen Unternehmen? 😂

Ungelogen-in meiner jetzigen Kanzlei mache ich mehr an einem Tag, als die dort in 3 Monaten. Ich schwöre es.
Und bekomme jetzt auch von irgendwelchen Arschlochern, dass ich schlecht arbeite? Sehr witzig

Was sich alles in solchen großen Unternehmen unter dem Deckmantel von Kündigungsschutz tummelt habe ich selbst gesehen. Ich denke nicht, dass meine "andere Sozialisation" hier eine Rolle spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgenrot

User
Beiträge
664
  • #944
Ich habe dieses ältere Kommentar von @frausingle1 irrtümlicherweise in einem anderen Thread zitiert, vermutlich wird es dort von @frausingle1 nicht gelesen, deshalb hier nochmal. Was meinst du heute dazu?
Sie erhält gar Nichts, Wenn man bis über 40 nicht gelernt hat, wie man einen Typen angelt und sich nicht wie eine versteinerte Jungfrau benimmt, braucht sie professionelle Hilfe. Es ist offensichtlich, dass die Frau Probleme hat. Schüchtern... Das ich nicht lache,
Und die Antworten sagen hier sehr viel über das Publikum aus. Für einen normalen Menschen mit Sozialkompetenz ist es der Hammer, solche Geschichten von einer Erwachsenen zu lesen. Hier scheint es aber keinen zu wundern
Das hat zuvor jemand anders in diesem Thread schon zitiert, Seite 12, so bin ich darauf gestoßen, wollte ein bisschen nachlesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #945
Hatte ich nicht geschrieben? anders sozialisiert

Gut, du hast dich jetzt nun über dieses Verhalten des Arbeitgebers und der besagten Mitarbeiter gründlich ausgelassen. Geht es dir jetzt besser?

Was kannst du aus dem Erlebten für deine berufliche Zukunft lernen?
1.keine Rechtsanwälte mehr. Wenn, dann nur in einem großen Unternehmen.
2.keine Kanzleien mehr
3.lernen, in den Arsch zu kriechen und über Köpfe gehen. Das wird das schwierigste überhaupt
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #946
Ich habe dieses ältere Kommentar von @frausingle1 irrtümlicherweise in einem anderen Thread zitiert, vermutlich wird es dort von @frausingle1 nicht gelesen, deshalb hier nochmal. Was meinst du heute dazu?

Das hat zuvor jemand anders in diesem Thread schon zitiert, Seite 12, so bin ich darauf gestoßen, wollte ein bisschen nachlesen.
Ich denke immer noch so.
Meine Geschichten sind weit von Schüchternheit entfernt.
Ich hasse Unklarheiten, Herumtanzen usw. Für mich ist es einfacher, offen zu kommunizieren.
 
Beiträge
473
  • #950
Was ich absolut nicht ab kann-das Ignorieren.
Das finde ich wirklich grausam und krank. Und werde solche Menschen nie verstehen.

Diese Männer benehmen sich als ob sie keine Erwachsene Leute wären, die ihren Mund aufmachen können. Das Drama mit dem Anwalt muss ich erstmal verdauen. Hat mich wirklich zutiefst verletzt.
Unsere Gespräche waren nie oberflächlich oder auf Frau-Mann Geschichten basiert.
 

Morgenrot

User
Beiträge
664
  • #955
Zuletzt bearbeitet:

Voldemort

User
Beiträge
1.553
  • #956
Was ich absolut nicht ab kann-das Ignorieren.
Das finde ich wirklich grausam und krank. Und werde solche Menschen nie verstehen.

Diese Männer benehmen sich als ob sie keine Erwachsene Leute wären, die ihren Mund aufmachen können. Das Drama mit dem Anwalt muss ich erstmal verdauen. Hat mich wirklich zutiefst verletzt.
Unsere Gespräche waren nie oberflächlich oder auf Frau-Mann Geschichten basiert.
Ich kann den Mann verstehen. 10 Minuten dein Gehetze über andere gelesen, daß reicht für immer. Die Leute, die das im Job oder Privatleben länger ertragen mußten haben mein Mitgefühl 😎 Vermutlich kannst auch ein einfaches nein nicht akzeptieren oder verstehen, das einem nur ignorieren bleibt. Du liest dich wie eine fürchterliche Nervensäge. Falls du jetzt sauer bist, du schätzt doch Ehrlichkeit an einem Mann oder. 🤣 Geh, gib zu, du machst dir hier nur ein Späßchen.
 
Beiträge
473
  • #957
Es ging um deinen Kommentar, den ich oben zitiert habe, schau was du in dem Thread damals geschrieben hattest.
Ehrlich gesagt habe ich keine Lust zu. Ich bin keine Jungfrau und hätte viele Männer. Diese Männer sind alle verschieden und jede Geschichte ist anders gelaufen. Nichtsdestotrotz gibt es manche Männer, die etwas tiefer ins Herz gehen. Dieser RA ist einer davon gewesen.
 
Beiträge
473
  • #958
Und das hast du auch geschrieben:

"Zitat von frausingle:
Ich glaube, ich habe mir meinen Anwalt "geangelt"....Ohne es zu wollen.
Ich denke, da könnte man was anfangen. Bin mir aber noch sicher, ob er verheiratet ist."

Das war vermutlich der Anfang deiner Geschichte.
Nein, es war ein anderer. Er war mein Anwalt
Dieser war mein Kollege und wir kennen uns schon seit mehr als 5 Jahren
 

Morgenrot

User
Beiträge
664
  • #959
Ehrlich gesagt habe ich keine Lust zu. Ich bin keine Jungfrau und hätte viele Männer. Diese Männer sind alle verschieden und jede Geschichte ist anders gelaufen. Nichtsdestotrotz gibt es manche Männer, die etwas tiefer ins Herz gehen. Dieser RA ist einer davon gewesen.
Eines haben sie gemeinsam - sie sind/waren verheiratet.

"
Zitat von frausingle:
Hallo!

Ich -weiblich, Mitte 30- habe ein Problem. Ich lerne nur Männer kennen, die verheiratet bzw. verpartnert sind. Geschieden? Fehlanzeige-nicht mal einen einzigen geschiedenen Mann kenne ich..."
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
473
  • #960
Ich kann den Mann verstehen. 10 Minuten dein Gehetze über andere gelesen, daß reicht für immer. Die Leute, die das im Job oder Privatleben länger ertragen mußten haben mein Mitgefühl 😎 Vermutlich kannst auch ein einfaches nein nicht akzeptieren oder verstehen, das einem nur ignorieren bleibt. Du liest dich wie eine fürchterliche Nervensäge. Falls du jetzt sauer bist, du schätzt doch Ehrlichkeit an einem Mann oder. 🤣 Geh, gib zu, du machst dir hier nur ein Späßchen.
Der Mann ist selbst so, keine Sorgen 😂😂😂. Wir haben eine absolut gleiche Einstellung was die Kollegen betrifft