Marlene

User
Beiträge
659
  • #61
Wahrscheinlich hat er so eine zerrissene Seele wie Tschechows "Gurow" und Du bist die Dame mit dem Hündchen, @frausingle1 .:)
 
Beiträge
1.211
  • #62
Nö...


Weil Du Dich gerade verhältst wie eine fünfzehnjähriges Teenager-Mädchen, das in ihren Lehrer verliebt ist.

Das einzige was komisch ist, ist die Tatsache, dass Du nicht bereit bist, diesen Mann aufzugeben. Nicht wir alle sind komisch... DU hast eine komische Einstellung.
Einen verheirateten Mann nachzustellen ist nicht nur moralisch daneben, das ganze schadet in erster Linie erstmal DIR.
DU wirst drunter leiden!
DU wirst Liebenskummer haben!
DU verschwendest Deine Lebenszeit mit dem Mann!

Und ich habe hier im Forum selten Themen erlebt, wo sich im Grunde alle so einig ist...
Darf ich fragen wie alt du bist?
Was sind es für moralische Azsführungen aus dem Bilderbuch?
 
Beiträge
1.211
  • #64
Beiträge
1.211
  • #66
Wisst ihr wer Nastassja Fillipovna ist?
Sicher nicht
Deshalb das Stalking und "er will dich nicht".

Er weiss wer es ist :). Seine Frau hat keine Ahnung von
 
F

Friederike84

Gast
  • #67
Es geht (mir) weniger um Moral, mehr darum, wie erfolgsversprechend deine Story wirkt.
Er hat kein Interesse an dir :( Such dir jemanden, der dich mag, gern Zeit mit dir verbringen will und der kein Problem hat mit dir gesehen zu werden auf der Straße.
Vielleicht nicht unbedingt aus deiner neuen Firma ;)
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Beiträge
1.211
  • #70
Es geht (mir) weniger um Moral, mehr darum, wie erfolgsversprechend deine Story wirkt.
Er hat kein Interesse an dir :( Such dir jemanden, der dich mag, gern Zeit mit dir verbringen will und der kein Problem hat mit dir gesehen zu werden auf der Straße.
Vielleicht nicht unbedingt aus deiner neuen Firma ;)
Danke. Ich bin nich dumm und suche mir keine Kollegen aus. Ich suche niemanden und habe es nie gemacht.
Er hat kein Problem sich mit mir gesehen zu werden. Wenn es normale Menschen sind.
Wenn es die Tratschtanten sind schon. Es eurde zwei Jahre lang gelabert, dass er zu mir besobdere Gefühle pflegt .
Das ist Bankbranche .Und der Mann hat eine Familie. Selbst wenn man nur freundschaftlich ausgeht- was verbindet so einen Tyoen mit einer studentischen Aushilfe? Einer "null"? Nichts.
So denken die. Und er ist ein Teil davon.
Ich will auch nicht, dass uns jemand sieht. Ich weiss, was geredet wurde
 
Beiträge
1.211
  • #73
Beiträge
1.211
  • #78
Nichts. Aber du behauptetest gerade, keine Ehebrecherin zu sein. Und das warst du ja dann doch wohl. Auch diesen Mann konntest du nicht loslassen und hast hier seitenlang darüber geschrieben und ihm immer wieder nach Kontakt gedrängt. Dasselbe Muster.
Nein. Das ist nicht das Selbe. Hier kennen wir uns auf der menschlichen Basis. Nicht alles, was passiert, ist gleich.
Der andere würde schon längst mich in den A schicken. Und ich ihn auch .
Ich weiß doch wie es in Wirklichkeit ist, nicht nur in der Beschreibung.
Wie kann man ONS mit Sypmpathie vergleichen?
Das sind doch zwei absolut verschiedene Männertypen. Wenn man es platt ausdrücken möchte, im Internet

Den ONS-Typen kannte ich überhaupt nicht. Er hat mich gar nicht verstanden, als ich ein Gespräch brauchte
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.211
  • #79
Dieser "Rechtsanwalt" versteht alles, was ich sage. Er findet immer die richrigen Worte. Was ich machen soll und wie.
Er versteht einfach was ich meine und was ich bin. Ohne viel zu sagen.
Er gibt mir ein Gefühl - du bist nicht allein. Ich bin da.
Das war immer in den letzten zwei Jahren so. Und bis jetzt war es so. Immer die richtigen Worte. Ich habe Angst. Dann..

DAS ist unser Verhältnis. Kein ONS .Kein Flirten.

Das habe ich weder in neinem Freundeskreis ( sie kennen sich nicht aus mit diesem Geschäft) weder sonstwo gesehen.
Bei ihm habe ich dieses Gefühl. Er war mir nie gegenüber gleichgültig.
Deshalb kann ich ihn nicht einfach " per Knopfdruck vergessen". Da ust viel mehr drin.
Er seinerseits hat auch Schwöchen, die im Berufsleben zu sehen waren. Und da war ich jemand, der ihn "ruhiggestellt hat". Ich war die Einzige, die nit dem komischen Verhalten klar kam.
Wir kennen uns schon... Ich glaube, dass wir die schlimmsten Eigenschaften voneinander schon kennen
 
Zuletzt bearbeitet:

Dreamerin

User
Beiträge
4.088
  • #80
Ok, @frausingle1, an dieser Stelle verabschiede ich mich aus deinem Thread. Wie schon damals bist du in meinen Augen vollkommen resistent gegen Meinungen, die deiner eigenen entgegenstehen. Dafür ist mir dann meine Zeit doch zu schade. Ich wünsche dir, dass du einen Weg findest, mit dem du zufrieden bist.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Traumichnich, D.VE und 3 Andere
Beiträge
1.211
  • #82
Ok, @frausingle1, an dieser Stelle verabschiede ich mich aus deinem Thread. Wie schon damals bist du in meinen Augen vollkommen resistent gegen Meinungen, die deiner eigenen entgegenstehen. Dafür ist mir dann meine Zeit doch zu schade. Ich wünsche dir, dass du einen Weg findest, mit dem du zufrieden bist.
Ich verstehe es nicht ( bin ich blöd?). Wie kann man ins Internet ( ein Forum. Es impliziert schon, dass man Nichts Besseres zu tun hat Samsrag abends). Dann schreibt man von oben herab- ach, ich wollte mit meinem Erfahrungssschatz "helfen".
Die Zeit ist zu schade. Zu schade? Was machst du denn im Internet?
Was ust es für ein Bullshit? :)
Meine Güte, entspannt euch
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.211
  • #83
Was "klingt aus meinen Postings deutlich heraus" bitte? :)
Hier hat schon jemand behauptet, dass er seine Frau zim Trffen mitnehmen wollte. Mein Gott.. :)
Oder dass er Treffen verschoben hatte.
Hat er nämlich nicht. Auch nicht wegen dem schrecklichen Todesfall. Was immer noch an allen hängt. Das war der Tag, wo es passiert ist. Der Tag unseres Treffens. Und es hatte mit MIR zu tun. Schrecklich
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.211
  • #84
Nicht direkt mit mir. Aber es war meine Stelle. Wo ich drei Jahre lang war. Und diese Stelle ist "frei geworden". An dem Tag
 
Beiträge
1.211
  • #85
Das Ganze ist nicht so einfach und ist kein Bilderbuch. Sonst würde man ja auch hier nicht schreiben :)
In diesem Alter und wenn man nicht explizit "sucht" es ist nie einfach. Manchmal trifft man jemanden, wie bei mir. Total bescheuert und scheisse. Weil zu konservativ, zu viele Verpflichtungen, zu viel Geld.

Aber... So ein Scheiss. Das ist meine Geschichte, leider

Ich weiss es nicht, wie das Ganze endet. Aber erstmal habe ich ihm nichts geschrieben und weiss bis jetzt nicht, was ich machen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #86
Wenn ich das richtig gelesen habe, etwa in Deinem Alter...

Was sind es für moralische Azsführungen aus dem Bilderbuch?
Ich glaube, dass sind einfach allgemeine, moralische Vorstellungen die von Leuten mit gesundem Menschenverstand geteilt werden...

Offene Beziehungen Polyamorie etc... etc. finde ich alles nicht so dolle, soll aber jeder Handhaben wie er will - solange der Partner einverstanden ist!

Was Du machst ist aber auf Moral zu schei**en und zu versuchen einer Frau ihren Mann auszuspannen... Anstatt Dich einfach zurückzuziehen und es zu akzeptieren, machst Du hier noch einen riesen Zenober und redest Dir das ganze schön...

Und ich glaube nicht, dass meine Einstellung, dass ich das ziemlich daneben finde jetzt sooooooo exotisch ist...


Aber selbst wenn man die Moral außen vor lässt... ALLE Zeichen deuten darauf hin, dass er absolut kein Interesse an einem weiteren Kontakt mit Dir hat.
Es ist in ihm unangenehm und er ist vermutlich einfach nur zu höflich und respektvoll, um Dir das in's direkt Gesicht zu sagen.

Ich hatte auf der Singlebörse auch schonmal eine Stalkerin, die mit einem (wenn auch sehr klarem) "Nein" nicht klargekommen ist...
Und alles was ich hier von Dir lese, fühlt sich nach so einem Szenario an.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Traumichnich and Rise&Shine
Beiträge
1.211
  • #87
Du solltst dich entscheiden- will er Nichts von mir und ich bin eine hemmungslise Stalkerin oder Ehebrecherin?

Was für Bullshit. Tut mit leid :)
Wenn er nichts von mir will kann ich ja keine Ehebrecherin sein :) das schweißt die "Liebenden" doch noch mehr zusammen :). Sollsr du in deinem Alter eigentlich wissen.

Auf die Moralapostel habe ich keinen Bock. Bin zu alt dafür :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.211
  • #88
Die "Liebenden" sagen nicht, dass sie es bereuen, diesen langeweiligen Typen geheiratet zu haben. Und trotzdem alle Vorzüge von solchem Leben geniessen.
Das ist unmoralisch.
Nicht das, was ich mache
Und er mag mich. Das weiß ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #89
Was mich mal interessieren würde: Was erhoffst Du Dir von diesem Thread?

ALLE haben Dir das gleiche gesagt...
(und sowas passiert hier wirklich nur an Vollmondnächten wenn Ostern Weihnachten und Pfingsten auf den gleichen Tag fallen).

Mein Tipp: Such Dir einen guten Therapeuten... Der wird Dir aber mit 100%iger Sicherheit auch nichts anderes sagen...

ch bin eine hemmungslise Stalkerin oder Ehebrecherin?
Sieht stark danach aus...

Aber wie gesagt: Ich bin kein Moralapostel... Meine Empfehlung wäre es, FÜR DICH SELBER die Finger von dem Mann zu lassen... Aber naja... Ich habe schon zu viel geschrieben

das schweißt die "Liebenden" doch noch mehr zusammen
Ist nicht Dein Job, das zu beurteilen...

Doch... Eigentlich schon. Es tut weh, es kostet Überwindung, aber die Lösung ist total einfach: Lass in gehen und streiche ihn aus Deinem Leben!

Trotz des hohen Alters scheinst Du aber erschreckend beratungsresistent zu sein...

lg
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Wirdbesser and Traumichnich

Lilly22

User
Beiträge
247
  • #90
Hallo frausingle1,

....Ich würde so gern mehr Kontakt zu ihm haben. Auch nur freundschaftlichen. Aber es ist so dass er einerseits mir auchczugewandt ist und andererseits wenn er mich nicht sieht hat er anderes im Kopf. Familie, Arbeit, Kinder.

Scheisse. Ich will ihn nich ganz "verlieren". Aber so weiter kann ich auch nicht mehr

was willst du genau und weshalb fällt es dir so schwer, ihm das entsprechend deutlich zu kommunizieren?

Deinen Schilderungen zu Folge erscheint mit dein Mann eher eine schizoide Persönlichkeitsstruktur zu haben. Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen. Da magst du zwar schon seine "Vertraute" sein, aber so ganz "ehrlich" bist du mit dem, was du willst usw. ja selbst nicht wirklich. Wenn er so hadert, wär es vielleicht gesünder, du würdest etwas sachlicher bleiben. Das übt weniger Druck aus und man bleibt bei sich selbst.

Was mir ein bisschen merkwürdig erscheint -obwohl ich viele deiner Ansichten hier sehr gut verstehen kann- warum stehst du (in diesem Punkt) nicht zu dir selbst, machst dich selbst dermaßen runter und hebst "diese Akademiker" auf ein so hohes Podest?
Ich weiß nicht, ob das wirklich attraktiv ist. Ebenso wenig halte ich es für "attraktiv", wenn das Gegenüber sich einzig aus purem Mitleid zu einem stellt. Mitgefühl für jemanden zu pflegen wär dagegen was ganz anderes, das echter Empathie entspringt. Willst du diesem Herren nun weiter irgendwelche "Dramen" anbieten, damit er auch außerhalb der Firma aus Mitleid seine Zeit mit dir verbringt oder was bleibt zwischen euch ohne dieses ganze Drama?

Würdest du für Klarheit sorgen, gäbe es u.a. auch kein Drama zwischen euch. Ihr würdet euch eures "Konfliktes" annehmen und diesen -wie auch immer- klären. So aber, kann er ggf. auch immer weiter ein bisschen auf das "arme, russische Mädchen" hinab schauen, das so verliebt in ihn ist, so viele Träume hat und während er sich so sich auch nicht mit seinen eigenen Ängsten auseinander setzen wird. O.k. Letzteres tust du selbst ja auch nicht. Von daher scheint sich jeder lieber mit dem Problemblick auf den jeweils anderen zu fokussieren.

Was wär z.B. so schlimm daran, würdest du ihn gern zum Freund haben und das zu kommunizieren? Für mich wär es nur verständlich, dass man nach 2-3 Jahren, die man kollegial und menschlich gut miteinander ver-bracht hat, Wehmut bei dem Gedanken verspürt, den anderen nach Fort-gang aus der Firma als liebgewonnenen Menschen zu "verlieren".
Und was schert es dich dabei, was irgendwelche Tratschtanten darüber denken oder tratschen wollen? Was glaubst du woher Tratschtanten ihren Stoff nehmen und wozu sie selbst das Getratsche brauchen?

Welche Haltung ich von dir ebenso wenig verstehe: warum tust du nicht selbst etwas für dein "Liebes-/Beziehungsglück" usw. usf.? Willst du immer nur als Zuschauerin verweilen? Wer sein Glück zumindest nicht auch selbst ergreifen möchte, verpasst und verbaut sich damit selbst viele Chancen. Das hat m.E.n. nichts mit Stolz zu tun, sondern eher mit einer recht bescheidenen Sicht auf sich selbst.

Weißt du, ich gehöre hier sicher nicht zu jenen, die jedem ihre Moralkeule um die Ohren klatschen müssen, nur damit deren Weltsicht heil bleibt. Aber hast du dich selbst mal gefragt, weshalb du dich mit solcher Hingabe den (objektiv betrachtet) unerreichenbaren Männern widmest? Also selbst, wenn es hier mal eine Ausnahme drunter geben mag, dürfte für dich hier die Chance doch ziemlich gering sein, mal "ein glückliches Ende" zu finden.

Auch in deinem Alter gibt es genug Single- oder wieder Single-Männer. Wenn du dir hier aber schon fast einem Muster folgend her lieber die unerreichbaren auswählst (bzw. dich von solchen auswählen lässt!!!) würde ich mich an deiner Stelle schon längst mal selbst gefragt haben, ob ich gerade bindungsfähig bin oder besonders viel Selbstachtung für mich aufbringe.