Beiträge
473
  • #1

Mann-Nur Probleme

Hallo, hier hatte ich mal meine Geschichte gepostet

https://www.parship.de/forum/thema/es-tut-so-weh-was-soll-ich-tun.10961/

So wie es kommen müsste ist das Ganze nicht einfach und ich habe keine Ahnung, wie meine Gefühlswelt aus der Nummer unbeschadet rauskommen soll.

Wie vereinbart, haben wir uns getroffen. Drei Tage nach meiner Mail mit der Bitte um ein Treffen. Erst hat er ein Nachmittag vorgeschlagen, dann wurde es ein Kaffee um die Mittagszeit.

Er war sehr nervös. Ich auch. Ich gabe mich entschieden kein Drama zu machen und zu einer normalen menschlichen Basis rüberzugehen. Habe es erklärt und gelacht. Habe gesagt, dass es mir sehr peinlich sei. Das was ich ihm alles vorgeworfen habe usw.
Er meinte- ja, es ist etwas peinlich. Aber es hat etwas von ...( mein Heimatland).
Im Groß en und Ganzen war es ein sehr angenehmes Treffen. Ohne das Gefühl, dass er unfreiwillig dort sitzt.
Sein Schwrigen erklärte er damit, dass er gedacht hat, lass die Frau abkühlen. Sie ist von 0 auf 100 und er wusste nicht was er machen soll. Das Unterricht haben wir nicht angesprochen.

Zum Kaffeetrinken meinerseits kam es überhaupt nicht ( ich kam später als er). Weil er mir nach ca. 5 min gesagt hat, dass er sehr wenug Zeit hat und gehen muss. Ein groß es Unglück im Kollegenkreis ist passiert und er hat einen Termin. Das hat er erst morgens am Tag des Treffens erfahren. Er war wirklich gwschockt, hat versucht ea aber zu verbergen.
Das Treffen dauerte ca. 30 min.
Aber... Wir verabreden uns nochmal natürlich. Er hat es von sich aus 3 Mal gesagt .Zeitnah, ich werde mehr Zeit haben usw.

Er hat Fragen gestellt, wie es mir geht, wer ist mein neuer AG, hat ihn gegoogelt, ob er da jemanden kennt usw. Er wirkte nicht gleichgültig .
Wir sind damit verblieben, dass er sich meldet. Und sind in verschiedene Richtungen gegangen ( er wollte nicht, dass man uns zusammen sieht, es war offensichtlich).

Mehr als ein Monat ist vergangen... Mittlerweile arbeite ich in der Nähe und habe ihm sogar auf der Straße begegnet .Er war nucht allein, sondern mit dem AL. Und ging einfach vorbei ( gegrüsst haben die mich natürlich).

Danach kam keine Mail... Ich dachte- es kann doch nucht wahr sein. Wieder sagt er etwas und machtces nicht. Zumal er es srlbst vorgeschlagen hatte und man den Eindruck hatte, dass er mich trotz allem mag.

Ok. Ich habe ihn selbst vorgestern angeschrieben. Mit den Weihnachtsgrüßen. Ohne Fragen bach Kaffe oä. Ich wollte much selvst nicht melden, aber es kam wie es kam.

Keine Antwort sofort, natürlich . aber so wie es der Zufall wollte habe ich ihn AM GLEICHEN Tag auf der Straße gesehen ( wir leben in einer Großstadt. Keine Mittagspausenzeit).

Er war so komisch... Ein anderer Mensch, nichtcderjenige den ich kannte. Er hat mich falsch angelächelt.....Sehr kurz angebunden war er auch.
Danke für deine mail-sagte er.
Du hast nucht geantwortet. Wie immer- sagte ich.

Er war total nervös. Hat angefangen zu labern, dass er "morgen bestimmt antworten würde". Ich schreibe dir morgen, ok? Bis bald!

Und ist mit seinem nervösen Lächeln weitergelaufen. Halllooo????
Er schlägt etwas selbst vor, macht Versprechungen und dann stehe ich wie Idiotin da, die um Treffen betteln muss.
Man hat das Gefühl er hat twei Menschen in sich. DAS war ein komplett mir unbekannter Mensch.

Und ja. Er hat mir "morgen" geschrieben.
Und bietet dass wir uns wieder zum Kaffee treffen ( sein damaliges Versprechen. Er würde bestimmt nie dazu kommen, es zu halten wenn der Zufall es nicht so wollen würde mit unserer Begegnung).

Will man das? Ich bin total beleidigt und denke, dass ich es nicht vetdient habe .Andererseits kenne ich ihn nicht do, wie er auf der Straße war. Vielleicht hat er Probleme, Stress, was auch immer. Immerhin hat er ja verstanden, was er schreiben soll.

Ich weiss es nicht... Er redet nie offen. Er weiss dass ich verliebt bin. Was sind es für Treffen? Wozu?

Es ust ein Dilemma. Entweder ignoriere ich ihn jetzt oder ich muss hin und alles offen sagen. Aber das weiss er ja bereits aus meinen Sommermails.

Ich würde so gern mehr Kontakt zu ihm haben. Auch nur freundschaftlichen. Aber es ist so dass er einerseits mir auchczugewandt ist und andererseits wenn er mich nicht sieht hat er anderes im Kopf. Familie, Arbeit, Kinder.

Scheisse. Ich will ihn nich ganz "verlieren". Aber so weiter kann ich auch nicht mehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.100
  • #2
Wie würdest Du denn weitermachen wollen ... ?
 

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #3
Ich hab die Postings im letzten Thread nur überflogen... Aber für mich stellt sich das so dar:
Du hast Gefühle zu ihm entwickelt, er aber wahrscheinlich nicht zu Dir (wenn jemand sagt, dass er seine Frau mit zum Treffen nehmen will, ist das recht eindeutig). Er ist verheiratet und will seine Beziehung sicher nicht aufgeben.

Gleichzeitig, merkt er, dass man Dich auf der Arbeit extrem schlecht behandelt und er will Dir helfen.

Tut mir leid, aber auf mich wirkt es so, dass er nur rein platonisches Interesse hat. Näheren Kontakt will er vermutlich nicht, weil er seine Ehe nicht gefährden will.

Ich würde an Deiner Stelle den Kontakt abbrechen. Seine Hilfe höchstens noch beruflich in Anspruch nehmen.
Das wird sonst vermutlich nur noch komplizierter und für alle beteiligten schmerzhaft.

Vielleicht bin ich da altmodisch, aber meiner Meinung nach sollten Kontakte die in einer Beziehung (oder gar verheiratet) sind, auch per Definition tabu sein.

Finde es extrem mies, sich in fremde Beziehungen einzumischen - egal wie gut oder (vermeintlich) schlecht die laufen.

lg
 
  • Like
Reactions: Me_08, lebenslust7, Deleted member 7532 und 2 Andere
Beiträge
473
  • #5
Er hat nie gesagt, dass er seine Frau mitnimmt:) so bescheuert ist er nicht.
Wo hast du das gelesen?

Und ich arbeite dort seit 6 Monaten nicht mehr
 
Zuletzt bearbeitet:

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #7

Sorry, mein Fehler. Hatte den Satz hier falsch verstanden (klang so als hätte einer den anderen "mitgebracht"):
War nur ein Flirten aus Spaß. Er wurde sofort komisch und meinte, dass er es seiner Frau erzählt hat und sie ihn auf die Idee der Treffen mit mit brachte

Ändert aber nichts an der Grundaussage: Wenn er seiner Frau von Dir erzählt, hat er mit 100%iger Sicherheit kein Interesse an Dir.

Daher: Tu' Dir selbst den Gefallen und lass ihn los!
Du würdest es auch nicht wollen, wenn andere Frauen versuchen würden, Dir Deinen Mann auszuspannen.

Da kommt nur Schmerz bei raus. Weil ihr verschiedene Dinge wollt. Er will Dir helfen. Du bist in ihn verliebt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Wirdbesser
Beiträge
473
  • #8
Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Da werdet ihr alle am ehesten unbeschadet rauskommen, wenn du ihn ganz schnell vergisst.
Er schlägt auch doch selbst was vor. Man metkt schon, dass dort Sympathie vorhanden ist. Abgesehen vom Treffen vorgestern auf der Straße. Er wusste ja dass er mir schreiben sollte. Er war total nervös... So kenne ich ihn nicht .Er lonnte es nichtmal sagen. "Morgen" hat er geschrieben. Das, was er auch so ohne Drama sagen konnte. Aber nein. Hat sich vertippt mehrmals. Keine Ahnung was er hat
 
Beiträge
473
  • #9
Sorry, mein Fehler. Hatte den Satz hier falsch verstanden (klang so als hätte einer den anderen "mitgebracht"):


Ändert aber nichts an der Grundaussage: Wenn er seiner Frau von Dir erzählt, hat er mit 100%iger Sicherheit kein Interesse an Dir.

Daher: Tu' Dir selbst den Gefallen und lass ihn los!
Du würdest es auch nicht wollen, wenn andere Frauen versuchen würden, Dir Deinen Mann auszuspannen.

Da kommt nur Schmerz bei raus. Weil ihr verschiedene Dinge wollt. Er will Dir helfen. Du bist in ihn verliebt.
ich bin mir sicher, dass er seiner Frau nie was erzählt hat. Sie ust doch keine Idiotin. Zu ihrem Mann zu sagen- ach, Liebster, du magst doch die Sprache und diese Leute so. Triff dich doch mit der Kollegin in deiner Freizeit. Die eigentlich der Familie gehört
 
Beiträge
473
  • #11
Sehr schwierig. Ich möchte auch nicht wie eine beleidugte bescheuerte Nervensäge jetzt auftreten und ignorieren.
Und Treffen? Ich weiß nicht wofür das Ganze. Was soll dieses Treffen jetzt. Absolut bescheuert die ganze Situation
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.100
  • #12
ich bin mir sicher, dass er seiner Frau nie was erzählt hat. Sie ust doch keine Idiotin. Zu ihrem Mann zu sagen- ach, Liebster, du magst doch die Sprache und diese Leute so. Triff dich doch mit der Kollegin in deiner Freizeit. Die eigentlich der Familie gehört
Was würdest Du an ihrer Stelle tun ? Was würdest Du empfinden ?

Ich möchte dass wir uns regelmäßig sehen. So wie er im Sommer es selbst vorgeschlagen hat. Auch ohne Sex und Romantik. Ich möchte ihn einfach in meinem Leben haben
Du könntest ihm das genau so mitteilen.

Das ist schön und verständlich, aber bei der gegebenen Ausgangslage IMVHO ebenso schwer bis unmöglich.

Wie @D.VE schon schrieb :

(...)Da kommt nur Schmerz bei raus. Weil ihr verschiedene Dinge wollt. Er will Dir helfen. Du bist in ihn verliebt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and D.VE
Beiträge
473
  • #13
Er hat mir für 2019 gewünscht, "dass es sich so entwickelt, wie ich es mir wünsche". Einer in ihn verliebten Frau schreibt er das... Mein Gott :). Ich werd wahnsinnig mit dem
 
  • Like
Reactions: Lilly22
Beiträge
473
  • #17
Er hätte das Treffen damals verschieben können. Hat er nicht gemacht. Dann bräuchte man nur ein Treffen.
Ok, er stand unter Schock. Es geht um Tod.
Gerade dann geht man nicht "Kaffee trinken". Und er hat ein Cafe vorgeschlagen, wo sehr viele Menschen eng beieinander sitzen. Unmöglich, dort private Gespräche zu führen. Er wusste es doch
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 23428

Gast
  • #18
Er hätte das Treffen damals verschieben können. Hat er nicht gemacht. Dann bräuchte man nur ein Treffen.
Ok, er stand unter Schock. Es geht um Tod.
Gerade dann geht man nicht "Kaffee trinken". Und er hat ein Cafe vorgeschlagen, wo sehr viele Menschen eng beieinander sitzen. Unmöglich, dort private Gespräche zu führen. Er wusste es doch

Aus welchem Land kommst du denn?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #19
  • Like
Reactions: Megara, Rise&Shine, Deleted member 21128 und ein anderer User

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #20
Soll ich ihn ignorieren oder was machen "kluge Mädchen"?

Ja! Schreib ihm nochmal, dass es Dir gut geht, Du seine Hilfe nicht mehr brauchst und Du den Kontakt lieber abbrechen willst.

Er hätte das Treffen damals verschieben können. Hat er nicht gemacht.
Du versuchst Dir das ganze schön zu reden!

Da wird nichts bei rumkommen.

Leb' Dein Leben! Lass ihn los! Lerne andere Männer kennen. Vergiss ihn!
Am besten löschst Du seine Kontaktdaten.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Du wirst nur weiter verletzt werden.

Selbst wenn er Dich mag, heißt das noch nicht, dass er eine Affäre mit Dir anfängt.
Und selbst wenn er eine Affäre mit Dir anfängt (was ich für äußerst unwahrscheinlich halte), heißt das noch nicht, dass er seine Familie dafür verlassen wird (die wenigsten Männer tun das)
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser
Beiträge
473
  • #21
Was würdest Du an ihrer Stelle tun ? Was würdest Du empfinden ?



Wie @D.VE schon schrieb :
ich kenne diese Frsu nicht. Aber ich denke, dass ich genug Lebenserfahrung habe um zu wissen wie sich eine Ehe nach 20 Jahren anfühlt. Und ich glaube zu wissen was ihm fehlt. Deshalb das ganze Theater.

Er weiss, dass ich Kontakt will und michvsehr gefreut auf seinen Vorschlag vom Sommer hatte. Er weiß ALLES was ich empfinde und wie ich ihn sehe. Muss ich ihm das nochmal sagen? Ich denke nicht.
Ich sehe, dass er sehr vetschlossen ist. Es ist schwierig. Er hat nichtmal Leute, denen er vertraut. Einen einzugen Freund aus dem Ausland. Sonst vertraut er keinem. Er hat es selbst mir erzählt.
 
Beiträge
473
  • #22
Jo! Und Dein Leben ohne ihn gestalten. Endlich mal.
Du geisterst mit diesem Thema doch nun schon ewig durchs Forum... Immer mal wieder neu. Und hast sooo viele Meinungen und Tipps erhalten. Du willst ihn nicht loslassen. Insofern gibts da auch keine Änderung der Misere.
Ich WILL ihn nicht loslassen. Das ist das Problem. Ich bin niemand, die sich in jeden ersten verliebt. In meinem Alter sowieso.

Es heisst ja nicht, dass ich sex usw. will. Ich könnte mir auch rein freundschaftliche Basis vorstellen.
 
Beiträge
113
  • #23
Sehr schwierig. Ich möchte auch nicht wie eine beleidugte bescheuerte Nervensäge jetzt auftreten und ignorieren.
Und Treffen? Ich weiß nicht wofür das Ganze. Was soll dieses Treffen jetzt. Absolut bescheuert die ganze Situation

Hallo frausingle1,
ignorieren würdest du ihn NUR, wenn er IMMER WIEDER nach einem Treffen fragt, nicht locker lässt und du nicht darauf antwortest.
Aber wenn ich das richtig verstehe, warst du eher verletzt, weil er sich eben nicht gemeldet hat (obwohl er das ankündigte).
Wann sagt man "ich melde mich" und meldet sich nicht? Wenn man höflich sein will und nicht sagen möchte "ich will dich nicht treffen".
Wenn ich das Jemandem sage und mich nicht melde, dann lege ich auch keinen Wert auf Kontakt - sonst würde ich mich ja melden.

Also, mein Rat: Lass es gut sein. Wenn er sich beharrlich meldet und dich unbedingt treffen will, dann musst du ihn ja nicht ignorieren. Wenn du ihn dann noch treffen willst, kannst du das ja machen.

Lass los und schau nach vorne.
Alles Gute dir
L
 
Beiträge
473
  • #24
Kontaktdaten löschen :) als ob ich die nicht suswendig kennen würde. Seine geschäftliche Mail :).
Ich lebe mein Leben. Ich arbeite und es ist sonst wie immmer. Andere Männer will ich jetzt nicht. Ich war nie auf der Suche .
Witzig wäre auch mit " ich brauch keine Hilfe" nachdem ich ihm selbst die Weihnachtsgrüsse gesendet habe und mit dem Vorwurf " nicht geantwortet. Wir immer" erst vorgestern kam :)

Er ist doch nicht blöd und hat es verstanden. Und jetzt dieser falscher beleidugtel "Stolz"- ich brauch dich nicht :)
Ich würde lieber auf der normalen menschlichen Basis bleiben. Aber er ist selbst total nervös
Ich will ihn ungern mit der Frage nach dem Unterricht konfrontieren.
Die Antwort warum- weiß ich auch selbst. Nur wie bringe ich ihn dazu diese Angst abzulegen...
Er sagt nie was offen
 
Beiträge
473
  • #25
Hallo frausingle1,
ignorieren würdest du ihn NUR, wenn er IMMER WIEDER nach einem Treffen fragt, nicht locker lässt und du nicht darauf antwortest.
Aber wenn ich das richtig verstehe, warst du eher verletzt, weil er sich eben nicht gemeldet hat (obwohl er das ankündigte).
Wann sagt man "ich melde mich" und meldet sich nicht? Wenn man höflich sein will und nicht sagen möchte "ich will dich nicht treffen".
Wenn ich das Jemandem sage und mich nicht melde, dann lege ich auch keinen Wert auf Kontakt - sonst würde ich mich ja melden.

Also, mein Rat: Lass es gut sein. Wenn er sich beharrlich meldet und dich unbedingt treffen will, dann musst du ihn ja nicht ignorieren. Wenn du ihn dann noch treffen willst, kannst du das ja machen.

Lass los und schau nach vorne.
Alles Gute dir
L
er hat es drei Mal betont mit dem nächsten Treffen.
Von sich aus. Er sagte auch dass wir es zeitnah ausmachen werden. Dazu habe ich geschwiegen. Ich wollte dass er es SELBST macht. Na ja...

Und er macht nicht den Eindruck, dass er unfreiwillig neben mir sitzt. Es ist absolut nicht so
 
Zuletzt bearbeitet:

D.VE

User
Beiträge
1.146
  • #26

Yo... Das ist das Problem...

Solltest Du aber...


Er ist doch nicht blöd und hat es verstanden.
Du offensichtlich nicht...

Du kannst ihm natürlich noch weiter hinterherlaufen, Dir Hoffnungen machen (und ich kenne diese Sätze "Lieber nur Freundschaft als sie/ihn ganz verlieren") und dann irgendwann in zwei Jahren NOCH verletzter sein, NOCH enttäuschter und NOCH frustrierter, und dann wird es NOCH schwieriger ihn loszulassen...

Du hast die Wahl... Spar Dir diese Jahre... Lass ihn lieber jetzt los.

Nur wie bringe ich ihn dazu diese Angst abzulegen...
In dem Du ihn in ein für alle mal Ruhe lässt!
 
  • Like
Reactions: Bassrollo, Wirdbesser, Rise&Shine und 2 Andere
Beiträge
473
  • #29
Ja eben....
Und deswegen wird es immer so weitergehen, wie es eben ist....
Ich bin nicht dumm und habe es nicht vor, hinterher zu laufen. Ich respektiere sein Leben und seine Wünsche.
Er ist durchaus in der Lage, diese auch unmissverständlich mitzuteilen. Das macht er nicht. Noch mehr- er schlägt private regelmäßige Treffen vor, dann hat er Angst oder was auch immmer.
Jetzt sind wir beim Kaffee angekommen. Nachdem ich 6 Monate weg bin.

Denkt ihr wirklich, jemand würde einer Kollegin, zu der er keinen Kontakt will, ausgerechnet an ihrem vorletzten Arbeitstag "Sprachunterricht" vorschlagen?

Oder er kann nicht nein sagen? Durchaus. Er ist übrigens ein Rechtsanwalt