man52

User
Beiträge
28
  • #1

Mann, 52, ledig ohne Kinder im Nachteil?

Hallo zusammen,
was meint Ihr? Ich habe so gut wie keine Reaktionen und Besuche auf meiner Profilseite. Kann natürlich mehrere Ursachen haben. Aber ist ein Mann, 52, ledig, keine Kinder eher bei den Frauen abschreckend?
 
D

Deleted member 26663

Gast
  • #2
Nö.
 
  • Like
Reactions: fafner

K2

User
Beiträge
1
  • #3
Hallo,

ich nemhe Kontakte mit alle Profile auf, die ich sympathisch finden ohne rücksicht auf "ledig" oder "keine Kinder". Ich hake gerne nach was dahinter steckt.
bei "keine Kinder" kann man noch denken dass der anderer kein Kinder wollte/haben kann,
abei "ledig" behauptet man automatisch dass der Mann igendwie sich nicht binden möchte und für viele Frauen es ist halt wichtig
 

Windhund

User
Beiträge
274
  • #4
Für die eine oder andere vielleicht, aber generell würde ich verneinen.
Ich denke, kleine Kinder sind noch am ehesten ein Nachteil, weil die betreut werden müssen und jemand in dieser Phase weniger Zeit für eine Beziehung aufwenden kann.
Die Vita muss da wohl irgendwie zusammenpassen.
 
  • Like
Reactions: Odysseus

Blech

User
Beiträge
237
  • #5
  • Like
Reactions: Vergnügt

IPv6

User
Beiträge
2.742
  • #6
Hallo zusammen,
was meint Ihr? Ich habe so gut wie keine Reaktionen und Besuche auf meiner Profilseite. Kann natürlich mehrere Ursachen haben. Aber ist ein Mann, 52, ledig, keine Kinder eher bei den Frauen abschreckend?
Wenn du noch einen Kinderwunsch mit einer etwa Gleichaltrigen hast, höchstwahrscheinlich, mit einer deutlich Jüngeren, wahrscheinlich auch.
Wenn nicht, sicherlich nicht am Alter und/oder der Kinderlosigkeit...
 
  • Like
Reactions: Odysseus

Schokokeks

User
Beiträge
1.081
  • #7
Hallo zusammen,
was meint Ihr? Ich habe so gut wie keine Reaktionen und Besuche auf meiner Profilseite. Kann natürlich mehrere Ursachen haben. Aber ist ein Mann, 52, ledig, keine Kinder eher bei den Frauen abschreckend?
Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich date keine Männer ohne Kinder. Ich bezweifle nämlich stark, dass kinderlose Männer es verstehen wenn ich mal wegen eines Kindes ein Date absagen muss, auch sonst ist doch das Leben ein völlig anderes.
 
  • Like
Reactions: Gamsy

man52

User
Beiträge
28
  • #8
Ich kann ja nur für mich sprechen, aber ich date keine Männer ohne Kinder. Ich bezweifle nämlich stark, dass kinderlose Männer es verstehen wenn ich mal wegen eines Kindes ein Date absagen muss, auch sonst ist doch das Leben ein völlig anderes.
Danke für Deinen ehrlichen Kommentar. Deine Einstellung (natürlich zu respektieren) ist wahrscheinlich die der weiblichen Mehrheit bei PS. Ich kann auch nur für mich sprechen/schreiben, aber ich hätte natürlich Verständnis wenn es um das Kind geht. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis weiß man dies. Beim Onlinedating leider nicht sofort.
 
  • Like
Reactions: chrissi22

chrissi22

User
Beiträge
1.769
  • #9
Für mich ist es eindeutig ein Pluspunkt, wenn der Mann Kinder hat, nur eben bitte nicht mehr klein. Aber ich kenne einen kinderlosen Mann, der mit 50 eine Frau mit drei Kindern kennen lernte und später auch geheiratet hat, er ist nun ein hingebungsvoller Großvater. Warum nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Pit Brett, Megara and Mestalla

LondonEye

User
Beiträge
490
  • #10
natürlich nicht....

das mit den kindern und dem familienstand erfährt man ja überhaupt erst, wenn man aufs profil geht

zuerst sieht man nur bild, namen und alter...

wenn allerdings ein bild fehlt oder du da sehr grimmig drauf guckst, könnte das eine erklärung sein...
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #11
ist wahrscheinlich die der weiblichen Mehrheit bei PS.
Warum fragst du erst, wenn du schon glaubst die Antwort zu kennen und dann - wenn dir deine erwartete Antwort bestätigt wird - von einer Wortmeldung auf die Mehrheit der Frauen bei PS schließt(?)
Geht's dir jetzt besser?

P.S.: "weibliche Mehrheit" ist was anderes als "Mehrheit der Weibchen"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mestalla

User
Beiträge
1.521
  • #12
Hallo @man52 , ich werde ich zwei Tagen 51, bin leider kinderlos geblieben und seit einigen Monaten sehr glücklich mit einer Frau mit drei Kindern liiert. Sie hatte mich bei Parship schon vor mehreren Jahren "auf dem Radar", wollte allerdings lieber einen Mann mit Kindern. Nach zwei gescheiterten Patchwork-Versuchen hat sie ihre Einstellung komplett geändert. Bei uns passt es und die zwei Kinder, die noch bei ihr leben, akzeptieren und mögen mich sehr.

Von meiner Seite aus war ich immer nach allen Seiten offen, d.h. sowohl bezgl. meines eigenen Kinderwunsches als auch der Frau. Mir war es egal, ob sie kinderlos war, kleine oder erwachsene Kinder hatte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Glück! :)
 
  • Like
Reactions: man52, Megara, chrissi22 und ein anderer User

LondonEye

User
Beiträge
490
  • #13
Wenn Frauen deine Profilseite nicht besuchen .... woher sollen sie wissen, dass du kinderlos bist? 🙄

Du brauchst ein superduper Profilbild
und dazu ein 100% ausgefülltes Profil.
man ganz ehrlich.... ein superduperprofilbild ist gar nicht nötig....

bei sehrsehr vielen würde es einfach schon reichen, wenn sie nicht ihre nasenlöcher von unten mit dem handy fotografieren würden... mit runtergezogenen augen- und mundwinkeln... 🙈
 
  • Like
Reactions: Gamsy, chrissi22 and Vergnügt

Vergnügt

User
Beiträge
1.876
  • #14
Hallo @man52 , ich werde ich zwei Tagen 51, bin leider kinderlos geblieben und seit einigen Monaten sehr glücklich mit einer Frau mit drei Kindern liiert. Sie hatte mich bei Parship schon vor mehreren Jahren "auf dem Radar", wollte allerdings lieber einen Mann mit Kindern. Nach zwei gescheiterten Patchwork-Versuchen hat sie ihre Einstellung komplett geändert. Bei uns passt es und die zwei Kinder, die noch bei ihr leben, akzeptieren und mögen mich sehr.

Von meiner Seite aus war ich immer nach allen Seiten offen, d.h. sowohl bezgl. meines eigenen Kinderwunsches als auch der Frau. Mir war es egal, ob sie kinderlos war, kleine oder erwachsene Kinder hatte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Glück! :)
Danke für die schöne Geschichte. Ich freue mich sehr für euch 4. Alles alles Gute! ❤️
 
  • Like
Reactions: Saucebox, Megara and Mestalla

chrissi22

User
Beiträge
1.769
  • #15
Hallo @man52 , ich werde ich zwei Tagen 51, bin leider kinderlos geblieben und seit einigen Monaten sehr glücklich mit einer Frau mit drei Kindern liiert. Sie hatte mich bei Parship schon vor mehreren Jahren "auf dem Radar", wollte allerdings lieber einen Mann mit Kindern. Nach zwei gescheiterten Patchwork-Versuchen hat sie ihre Einstellung komplett geändert. Bei uns passt es und die zwei Kinder, die noch bei ihr leben, akzeptieren und mögen mich sehr.

Von meiner Seite aus war ich immer nach allen Seiten offen, d.h. sowohl bezgl. meines eigenen Kinderwunsches als auch der Frau. Mir war es egal, ob sie kinderlos war, kleine oder erwachsene Kinder hatte.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Glück! :)
Gratulation! Also auf Patchwork hätte ich noch weniger Lust, höchstens ältere Kinder. Hat deine Freundin gut gemacht 🌞
Mir hat letztens einer gesagt, es wär nicht gut, ü40 Frauen ohne Kinder zu treffen, besonders Akademikerinnen, noch schlimmer wären die mit Pferd 😳
 
  • Like
Reactions: Megara and Mestalla

Megara

User
Beiträge
13.838
  • #17
Hallo zusammen,
was meint Ihr? Ich habe so gut wie keine Reaktionen und Besuche auf meiner Profilseite. Kann natürlich mehrere Ursachen haben. Aber ist ein Mann, 52, ledig, keine Kinder eher bei den Frauen abschreckend?
Das kann ich mir nicht vorstellen.
"Ledig" gibt ja keinen eindeutigen Hinweis auf die
Beziehungshistorie.
Abschreckend wäre für mich ein Mann ,der mit Anfang 50 ,noch keine langjährige(n) Beziehung (en) hatte.
Kinderlosigkeit kann viele Gründe haben, aber auch die bewusste Entscheidung gegen eigene Kinder,wäre für mich kein Ausschlusskriterium.
 
  • Like
Reactions: Odysseus

Saucebox

User
Beiträge
356
  • #18
Eigene Kinder habe ich tatsächlich keine, was ich hier im Profil auch dementsprechend so kommuniziere. Ob diese Angabe sich nachteilig auswirken könnte, habe ich nie bedacht.

Aus einer früheren Beziehung jedoch habe ich Stiefkinder, die gefühlt meine sind, da wir viele Jahre gemeinsam als Familie durch dick und dünn gegangen sind. Sie sind heute alle erwachsen, unser Kontakt ist regelmäßig, aber nicht intensiv.

Umgekehrt ist für mich unerheblich, ob eine Frau in meinem Alter 50+ eigene Kinder hat oder nicht. Ich kenne einige, denen es biologisch versagt bliebt, und einige andere, die bewusst keine wollten. Meine eigene Schwester gehört dazu, es ist ihre ganz persönliche Entscheidung, die ich nie in Frage gestellt habe.

Wer hier einen Filterriegel vorschiebt, verbaut sich möglicherweise die Chance, einen ganz tollen Menschen kennen zu lernen.
 
  • Like
Reactions: Mestalla and Megara

Suchini

User
Beiträge
3
  • #19
Hey @man52, wenn ich (geschieden, 2 Kinder) mir einen Mann um die 50 backen könnte, dann wäre er
-geschieden (bei ledig könnte es sein, dass er noch nie eine beständige Beziehung hatte, in Trennung lebend klingt noch ziemlich anstrengend)
-hätte 1-2 Kinder, möglichst im Erwachsenenalter (verspricht mehr Bodenständigkeit, Verständnis für Situationen mit eigenen Kindern).
Aber mal ehrlich, keine Kinder und ledig sind definitiv kein k.o. Kriterium für mich, wenn der Mann ansonsten Vorzüge hat...
 
Beiträge
18
  • #20
Meine persönliche Meinung zu diesem Thema: ja, auf mich als Frau wirkt es fragwürdig. Es ploppen sofort Fragen auf, die ich auch legitim finde: was hast ER die letzten 25 Jahre gemacht? Wollte ER sich nie festlegen, frei sein, daher auch nicht mal ne gescheiterte Ehe? Hat ER nur....und warum sucht ER jetzt wen- wieder nur ein Hupferl?
Konnte ER sich womöglich nie von seiner Mutter lösen?

Jemand, der geschieden ist, und vielleicht sogar Kind (er) hat, für die er jetzt brennt und sich womöglich trotz Trennung von der Kindesmutter liebevoll kümmert, von dem kann ich zumindest sagen: der hat es probiert, der hat grundsätzlich Comitment. Und schon dafür zolle ich jemandem Respekt.
 
  • Like
Reactions: Megara

Julianna

User
Beiträge
10.391
  • #21
[...] was hast ER die letzten 25 Jahre gemacht? Wollte ER sich nie festlegen, frei sein, daher auch nicht mal ne gescheiterte Ehe? Hat ER nur....und warum sucht ER jetzt wen- wieder nur ein Hupferl? Konnte ER sich womöglich nie von seiner Mutter lösen?
Projiziert man damit nicht vielleicht auch ein Stück weit seine eigenen Ängste auf einen anderen?
Man findet doch meist frühzeitig heraus, ob es sich um einen "Lebemann" handelt, oder um jemanden, der zwar lange Beziehungen hatte, aber nie verheiratet war und/oder biologisch keine Kinder bekommen kann bzw. keine Kinder bekommen konnte, weil die ehemalige Partnerin nie welche wollte.

Ich würde mal behaupten, dass es unter den "Geschiedenen" (mit oder ohne Kinder) genauso "Lebemänner" anzutreffen gibt, die trotz, dass sie mal verheiratete waren, dennoch in ihrer Art unverbindlich sind.
Ob jemand "geschieden" und "Kinder" im Profil angibt, sagt daher gar nicht so viel aus. Dabei kann man genauso einen "Reinfall" erleben, wie bei Männern, die nie verheiratet waren und kinderlos sind.
 
Zuletzt bearbeitet: