Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Mim

User
Beiträge
6
  • #1

Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Hallo alle,
also für die online-Partnersuche braucht man schon eine dicke Portion Selbstbewußtsein, finde ich. Eigentlich dachte ich immer, dass ich schon so einigermaßen attraktiv bin. Jetzt nicht die klassische Schönheit, nach der sich die Männer auf der Straße umdrehen, aber trotzdem ganz ok. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden. Aber hier passiert es mir so oft (um nicht zu sagen ständig), dass ein vielversprechender Mailkontakt nach der Freischaltung meiner Bilder plötzlich verstummt. Oder besser noch, es kommt ein kommentarloses "Machs gut, aber..."
Da kommen einem dann doch langsam Zweifel, ob man evtl. schwer vermittelbar ist? Liebe Männer hier - ist es tatsächlich so, dass die Bilder über Wohl und Wehe entscheiden? Oder machen die Frauen das evtl. genauso und nur ich bin zu höflich um die Herren sofort wegzuklicken, nur weil ich beim Anblick ihrer Bilder nicht sofort in Ohnmacht falle vor Verzückung.

Bin gespannt auf eure Meinung,
liebe Grüße - Mim
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #2
seltsames Phänomen

Ich zeige keine Fotos. Wer mich sehen will, muss mich treffen - und das tun einige. Für viele ist es aber auch ein Grund, den Kontakt nicht weiter zu vertiefen, was für mich auch einiges darüber aussagt, ob wir auf der selben Wellenlänge sind.
Ich hatte von allen Männern vorher Fotos, weil sie mir diese ungefragt freigeschaltet hatten - die Mehrheit sah real für mich deutlich attraktiver aus als auf dem Bild, einer sah seinem Foto gar nicht ähnlich, was ich schade fand. ;-)

Nach meinen Erfahrungen kann ich nur davon abraten, ein Kennenlernen von den Fotos abhängig zu machen.
 

Mim

User
Beiträge
6
  • #3
AW: seltsames Phänomen

[Nach meinen Erfahrungen kann ich nur davon abraten, ein Kennenlernen von den Fotos abhängig zu machen]

Damit sprichst du mir aus der Seele.
Wahrscheinlich machst du es absolut richtig, eben keine Fotos freizuschalten. Sollte ich mal probieren ;)
 
W

Wasserfee

Gast
  • #4
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Mir ist das auch schon des öfteren passiert, dass ich nach dem Freischalten der Bilder keine Antwort mehr bekommen habe. Glücklicherweise kam hin und wieder aber auch ein "schöne Fotos" bei mir an. Das hat mich versönlich gestimmt ...

Möglicherweise haben deine Bilder von der Aussage her etwas Negatives. Mich hat mal ein Mann angeschrieben, dem ich nach Freigabe seines Bildes ein freundliches "Nein, danke" zuschickte. Daraufhin ließ er seinen Frust bei mir ab und fragte: "Warum passiert mir das eigentlich ständig?" Ich schaute mir sein Bild noch mal genauer an (Berufskrankheit) und gab ihm meine Einschätzung dazu. Er bedankte sich und tauschte sein Bild aus, auf dem er gleich ganz anders rüberkam. Vielleicht kennst du jemanden, der dir eine Einschätzung zu deinen Bildern geben kann? Manchmal ist es schon die Kamerastellung (ob von oben oder unten), die entscheidend ist.

Auf der anderen Seite fand ich selbst einige Männer nach Freischalten der Bilder unattraktiv. Mit einigen habe ich mich dennoch getroffen, weil der Kontakt mit ihnen nett war. Allerdings stellte ich jedesmal fest, dass ich mit meinem ersten Gefühl richtig lag. Zwei Männer sahen in echt ganz anders aus als auf ihren Bildern. Die beiden hatten wirklich eine exzellente Bildauswahl getroffen ...!
 

Sarina

User
Beiträge
12
  • #5
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Zitat von Wasserfee:
Auf der anderen Seite fand ich selbst einige Männer nach Freischalten der Bilder unattraktiv. Mit einigen habe ich mich dennoch getroffen, weil der Kontakt mit ihnen nett war. Allerdings stellte ich jedesmal fest, dass ich mit meinem ersten Gefühl richtig lag.

Da stimme ich Wasserfee zu.
Wenn der Kontakt nett ist, hält mich ein nicht so gut getroffenenes Bild nicht unbedingt ab. Mir geht es bei einem Bild hauptsächlich um den Versuch, eine Art Ausstrahlung/Sympathie oder Wesenszug zu erkennen. Und das geht bei verschwommenen Bildern nicht. Deshalb würde ich mich nicht mit jemanden treffen, der mir vorher nicht sein Gesicht gezeigt hat. Wenn ich meine Bilder freischalte und keine Antwort bekomme, ist das völlig OK. Derjenige weiß ja nicht, was er in echt verpasst hat. Pech für ihn und seine Hoffnung auf Angelina Jolie ;-)

Und wenn es alte Bilder von ihm sind oder ihm nicht ähnlich sahen... so what.. Letztendlich entscheidet das Treffen an sich. Schlimmstenfalls schadet die Enttäuschung über die "exzellente" Bildauswahl und es wird schwer für ihn aus diesem Date ein gutes Date zu machen.
 

vialavita

User
Beiträge
202
  • #6
Mim, du redest mir aus der seele!

ich mache die gleiche erfahrung als du. ich glaube, es liegt zum teil daran, dass wir im RL die zu-uns-kommenden-männern erleben, aber nicht, die-nicht-kommenden. wir bekommen keine rückmeldung für das, was sie sich leise denken! ein mann kommt einfacht nicht auf mich zu, wenn ich ihm nicht gefalle. hier, muss er entscheiden, ob weiterhin schreiben oder nicht, und das schreibensziel ist ganz klar eingeschränkt. die allle sind nicht da, um nach freundschaften zu suchen!
es wird viel geld und zeit investiert, dh will man keine zeit verlieren mit kandidatinnen, die einem nicht so ansprechen..und es sind noch so viele anderen, wozu über die eigene kriterien gehen?
es sind viele umspände da, die die sache schwierig machen.
ich stimme auch die andere posts zu, man schaut in der realität meistens viel besser aus, als am bild. (außer einem herren, den ich getroffen habe, und fand im realen überraschend hässlich ;-p )
ich finde auch die haltung von Luna sehr kek und interessant, sicher auch begründet

wie ich persönlich damit umgehe, ich sehe das als training von meinem selbstwertgefühl, annerkenne den herren das gute recht, sich für eine dame zu entscheiden oder nicht, rufe mir ins gedächnis, dass es nicht nur estethisch gemeint ist, sondern spielt auch einfach die sympathie eine rolle, und versuche, nicht zu überbewerten, nicht zu viel nachdenken, wenn einer nicht will, dann sind noch viele andere da! versuchen, nicht auf sich zu beziehen. es hat auch mit deiner gezielten altersgruppe zu tun, ich werde 46, suche zw 46 und 54, bin aber sicher, ich würde bei 55-60 viel besser ankommen, wahrscheinlich würde ich da sofort wen finden! männer in meiner altersklasse, suchen viel jüngeren, es sein denn, ist man als 46-rin so SUPERTOLLAUSSEHEND, dass mann sich darauf einlässt. was nicht mein fall ist...

die beträge über die fotos sind aber auch sehr interessant und nützlich, es spiel auch eine rolle, werde mir das überdenken..

sorry fürs lange post, habe mich einfach sehr angesprochen gefühlt. partnerbörse ist ein kreuzweg für sensible menschen :)
alles gute, lass von dir wissen Mim!

w/46
 
W

Wasserfee

Gast
  • #7
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Mir fällt dazu gerade ein Erlebnis ein, das ich hatte: Ich traf einen Mann der, so würde man es wohl bezeichnen, absolut in mein Beuteschema passte. Er sah auf den Bildern gut aus und in echt sowieso. Doch es sprang nicht der geringste, leiseste Funke hinüber zu mir. Das mag daran liegen, dass er gerade frisch getrennt war und vielleicht nur mal schauen wollte, was geht. Oder es lag eben daran, dass ein passendes Aussehen nicht unbedingt etwas mit Ausstrahlung und passendem Charakter zu tun hat.
Im Umkehrschluss bedeutet das, es wurde hier schon geschrieben: Wer sich nicht die Mühe macht, den Menschen hinter den 2-D-Bildern kennenzulernen, der verpasst möglicherweise etwas!
 

mezzanine

User
Beiträge
25
  • #8
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Zitat von Wasserfee:
Wer sich nicht die Mühe macht, den Menschen hinter den 2-D-Bildern kennenzulernen, der verpasst möglicherweise etwas!

Ja, dem kann ich nur zustimmen! :)

Und wo man in der freien Wildbahn noch Blicke auf sich zieht, kommt man sich hier fast wie ein Alien vor. :S
 

taube54

User
Beiträge
221
  • #9
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Geht mir auch oft so, ich schalte das Foto frei und es kommt entweder eine Absage oder nichts mehr. Manchmal sogar eine Absage mit dem Hinweis, dass der Herr optisch eine andere Vorstellung hat - na ja, inzwischen macht mir das nichts mehr aus, denn es kommen ebenso Kommentare wie "oh, du bist aber attraktiv" oder "dein Foto hat mich begeistert" - auch da weiß ich nicht, ob es echt ist oder nur geschleimt. Ist auch egal, solange mich der Mann nicht in Natura sieht, hat er keine Ahnung, wer ich bin und wie ich aussehe. Ich sehe aus wie ich aussehe, auf Bildern finde ich mich manchmal langweilig, weil da eben meine Ausstrahlung, mein Lachen und meine strahlende Augen nicht rüberkommen. Bisher haben noch alle bestätigt, dass ich nicht sonderlich fotogen bin.
Am meisten ärgere ich mich, wenn der Mann selbst eigentlich alles andere als attraktiv ist, ich aber keine Absage schicke, weil ich eben der Meinung bin, man sollte den Menschen hinter dem Profil sehen. Und dann bekomme ich eben genau von diesem Menschen eine Absage mit Hinweis auf mein "nicht genügendes Aussehen" - das stinkt mir dann manchmal.
Vielleicht sollte ich auch mal auf das Freischalten verzichten.
 

Karo19

User
Beiträge
12
  • #10
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Hallo zusammen,

ich war anfangs auch gefrustet, wenn nach meiner Bildfreischaltung nichts mehr kam. Bis meine Kinder mal anmerkten: " Mama, dem siehst du wahrscheinlich zu gut aus !!"
Darauf wäre ich selbst gar nicht gekommen...*g*. Ich sehe ganz normal aus und inzwischen kann ich mit diesem Verhalten der Männer , die sich ohne Kommentar nicht mehr melden gut umgehen. Ich verabschiede sie mit der Bemerkung, dass ich Wert auf Höflichkeit lege und erledigt ist die Sache . Wenn mir ein Foto überhaupt nicht gefällt, dann sage ich das auch taktvoll - selbiges erwarte ich auch. Wenn nicht, dann ...Papierkorb ( der übrigens bei mir schon lange überläuft)

Macht euch bloß nicht so viele Gedanken wegen solcher Sachen . Abhaken und weiterschauen .

LG Karo
 

vialavita

User
Beiträge
202
  • #11
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

danke Karo
schön, dass deine kinder dich bei deiner suche unterstützen!
 

trudi

User
Beiträge
38
  • #12
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Zitat von taube54:
Am meisten ärgere ich mich, wenn der Mann selbst eigentlich alles andere als attraktiv ist, ich aber keine Absage schicke, weil ich eben der Meinung bin, man sollte den Menschen hinter dem Profil sehen. Und dann bekomme ich eben genau von diesem Menschen eine Absage mit Hinweis auf mein "nicht genügendes Aussehen" - das stinkt mir dann manchmal.

Das geht mir genauso! Wenn einer selbst eher unterdurchschnittlich aussieht, aber meint, nur mit Idealbildern kommunizieren zu müssen... klar, ich ärger mich dann, aber wenn der erste Frust verraucht ist, denke ich: Viel Spaß noch bei der Suche nach Claudia Schiffer...

Ich hab mir das anfangs manchmal sehr zu Herzen genommen, wenn ich wegen des Aussehens verabschiedet wurde. Manchmal habe ich aus Angst davor (v.a. wenn ich den Mann echt gut fand) auch sehr, sehr lange gewartet mit der Freigabe. Inzwischen gehe ich sehr viel entspannter damit um. Und zum Glück kommt es auch nicht so oft vor.
Ich wurde von genügend Männern als attraktiv empfunden, um manchmal selbst dran zu glauben ;)
Und es ist ja so: In der Kneipe oder so würde man ja auch niemanden ansprechen, wenn der einem optisch so gar nicht gefällt. Und ja, ich verabschiede manche Männer auch wegen der Optik. Richtig blöd finde ich es aber, wenn man sehr guten Kontakt hatte und dann nur die Optik zählt. Wenn der Mann nicht irgendwelche absoluten No-Gos hat, würde ich ihm dann immer die Chance auf ein persönliches Kennenlernen geben - und ich wurde da durchaus schon positiv überrascht. Es gibt erschreckend unfotogene Männer ;)
 
Beiträge
25
  • #13
... sogar ziemlich viel davon ....

Mir ist es sehr häufig nach einer Bildfreigabe passiert, dass nach einer Freigabe meiner Bilder entweder gar nichts passierte (keine Rückmeldung, keine Verabschiedung, ich hoffe, dass meine Bilder nicht zu einem Herzinfarkt geführt haben) oder es gab eine kommentarlose Verabschiedung, ganz selten kam zumindest ein Feedback, nach dem Motte „Du bist nicht mein Typ“. Mich hat dies schon sehr mitgenommen und daran gewöhnt habe ich mich auch nicht. Ich bin Realist und ich bin kein George Clooney, aber ich habe früher gedacht, dass ich zumindest zu einem Mittelmaß entsprechen würde, aber die Absagen haben mich dann schon grübeln lassen. „Herzerfrischend“ finde ich dann eine Aussage, dass ich auf dem Bild 10 Jahre älter aussehen würde, da muss man schon sehr „robust“ sein.

Dies hat aber dazu geführt, dass ich schnell Bilder freigegeben habe, so war dies dann kurz und schmerzlos. Teilweise habe ich dies auch genutzt, wenn der Email-Kontakt nicht so richtig prickelnd war, dann habe ich einfach meine Bilder freigeschaltet, so musste ich zumindest nicht absagen.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich auch abgesagt habe, wenn mir der Typ nicht zugesagt hat. Ich bin überhaupt nicht festgelegt, aber ich denke, dass jeder so ein gewisses Schema hat und wenn es so gar nicht passt, dann wird es schwer eine Beziehung aufzubauen. Ich bin aber nicht analytisch bei der Bilderbegutachtung, wie manche Frauen, die die Bilder exakt analysieren und dann schon ein eventuell düsteres Bild einen wahrscheinlich gleich als depressiv outet.

m/44
 

Mim

User
Beiträge
6
  • #14
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Stimmt, ich sehe es mittlerweile auch als Training für die Selbstsicherheit. Am Anfang hab ich hin und wieder schon ziemlich geschluckt. Vor allem (wie ihr auch schon erzählt habt) wenn die Ablehnung von wenig attraktiven Männern kam. Ich war schon drauf und dran, meine Zelte hier ganz abzubrechen. Dachte mir: wieviel Abfuhren willst du dir eigentlich noch holen.
Aber was solls. Auch das gehört dazu, man kann schließlich nicht jedem gefallen. Nur das WIE stört mich ein bisschen. Mit einer klaren Ansage kann ich besser umgehen, als mit plötzlichem kommentarlosem Schweigen.
Ist schon seltsam. Irgendwie drängt sich der Eindruck auf, dass die Ansprüche (vielleicht auch meine eigenen?) hier viel höher sind als draußen im Leben. Hat was von Shoppen bei Amazon. Anklicken, begutachten, passt nicht zu 100%, wegklicken...

Aber es ist richtig schön, sich mit euch auszutauschen und zu sehen, dass es anderen genauso geht ;)

Alles Liebe,
Mim
 

Mim

User
Beiträge
6
  • #15
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

@vivalavita
Bin exakt in deiner Altersgruppe - wahrscheinlich liegts daran ;))
 
Beiträge
3
  • #16
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Ich finde die Bilder schon hilfreich, wenn man sich beim Betrachten immer bewusst ist, dass ein Bild nicht den Menschen wiedergibt und die Bilder nicht aus dem Fotostudio kommen. Und wenn man dann nicht zu hart vorverurteilt, da es auch schlechte Fotografien gibt, die nichts mit dem Aussehen zu tun haben. Ebenso kann ein Profistylist jemanden so verändern und aus dem richtigen Winkel fotografieren, dass selbst noch aus dem grauesten Aschenputtel ein Model wird. Es geht mehr um eine Typenunterscheidung bei den Bildern. Das Aussehen ist nun mal ein entscheidender Punkt neben Mimik, Gestik, Stimme, Geruch und Geist etc. bei der Partnerwahl. Es tut zwar weh, hilft aber nicht wenn man den Kopf davor in den Sand steckt. Ich würde nie einen Mann treffen, der mir kein Bild gesendet hat oder evtl. schonmal mit mir telefoniert hat. Wer hat schon die Zeit, jedem mit einem Treffen eine Chance zu geben, der im Postfach aufschlägt, denn auch ein interessanter Mailkontakt kann sich bei einem Treffen als Fehltritt entpuppen. Man interpretiert dann soviel in kluge und intererssante Sätze hinein und stellt sich dann auch einen tollen Typen vor. So ist es mir mal gegangen. Nach langem hin und her mit Tiefgang war das Treffen dann eher peinlich. Dann muss man sich aus der Nummer ganz schön rauswinden, wenn es dann doch nicht passt. So möchte ich möglichst viel vor einem Treffen über mein Gegenüber herausfinden.
 

mezzanine

User
Beiträge
25
  • #17
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Meiner Meinung nach, könnte man die ganze Sache zum Teil auch einfach mit 'Oberflächlichkeit + zu hohen Erwartungen' beschreiben. :/
 
Beiträge
3
  • #18
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Das absolute Minimum ist, dass ich mich verliebe und das lässt sich leider nicht mit dem Kopf steuern oder nach einer Checkliste abhandeln. Ich will auch keinen guten Willen ins Verlieben stecken. Das passiert oder nicht, draussen oder hier. Und dafür ist es völlig irrelevant wie man an die Suche herangeht, Masse ist auch nicht gleich Klasse. Nur das Herz und das Gefühl entscheiden das. Das kann man nicht nach ein paar Wochen in Parship erwarten, dass man Glück hat. Parship ist nur eine zusätzliche Möglichkeit, einfacher an einen ersten Kontakt zu kommen. Man sollte das etwas lockerer sehen. Ohne mich echt zu verlieben, bleibe ich lieber allein. Ich will jedenfalls nur den grossen Knall und das ist ein hoher Anspruch. Wir sollten unsere Ansprüche nicht herunterschrauben, weil uns auf Parship nicht genug Männer kontaktieren oder es nie passt. Wir bewegen und hier doch im intimsten Bereich unseres Lebens und wollen doch da gar nicht alle reinlassen. Absagen auf Parship sind doch total ok. und ich bin sehr dankbar, dass es diese Möglichkeit gibt und man sich für seine Gefühle nicht rechtfertigen muss. Ich sage selbst auch viele ab, die mir nicht passen. Es kommt natürlich immer auf die Art an, damit niemand persönlich beleidigt oder verletzt wird. Es soll ja nur einer passen irgendwann.
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #19
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Selbstvertrauen braucht mensch hier und im realen Leben. Auch wenn es hier leichter fällt zu agieren und zu reagieren, weil ja der Kontakt so viel unpersönlicher ist, und damit für viele die Hemmschwellen niedriger werden.
Das kann postiv sein für die, die sich selbst nicht so draufgängerisch im Leben präsentieren. Das kann negativ sein für die, die sich trotz Herauswagen aus der eigenen Komortzone nicht entsprechend gewürdigt sehen.
Im ganzen kann ich immer nur von mir selbst ausgehen und hoffe, dass ich allen Menschen hier wie auch in RL so begegne, wie ich möchte, dass mensch mir begegnet.
Und das muss nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen sein, aber bitte doch vom Tenor her freundlich.
Und ja, wünschen darf sich jeder alles, ob wir es dann bekommen.... ist etwas ganz anderes.
 

goldmarie

User
Beiträge
607
  • #20
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

...oder kann es hier gut lernen.

Ich erhebe nicht den Anspruch auf jeden potentiellen Kandidaten attraktiv zu wirken - weder auf Männer in meiner Attraktivitätskategorie noch auf die "drunter" oder "drüber" - wer auch immer das zu entscheiden vermag.

Zitat von taube54:
Am meisten ärgere ich mich, wenn der Mann selbst eigentlich alles andere als attraktiv ist, ich aber keine Absage schicke, weil ich eben der Meinung bin, man sollte den Menschen hinter dem Profil sehen. Und dann bekomme ich eben genau von diesem Menschen eine Absage mit Hinweis auf mein "nicht genügendes Aussehen" - das stinkt mir dann manchmal.

Solche Aussagen finde ich ganz schön krass. Nur, weil ein Mann ein gesellschaftlich anerkanntes Attraktivitätsmerkmal nicht besitzt, muss er jede Frau attraktiv finden, die ihm in dieser Beziehung "überlegen" ist?
Mir widerstrebt es, diese Kategorien überhaupt beschreiben zu müssen, um mich hier verständlich machen zu können. Ich dachte, wir wären in einem Alter, in dem man Attraktivität an anderen Eigenschaften festmacht als an Schönheitsidealen.
 

mezzanine

User
Beiträge
25
  • #21
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Schönheitsideale hin oder her.. das Auge isst trotzdem mit.
Nicht jede Frau geht mit dem z.B. 'Glöckner von Notre-Dame' eine Beziehung ein, weil der 'Charakter' so toll ist. ;-)
Aber die Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters.
 

Marike

User
Beiträge
3
  • #22
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Liebe Mim,
macht Dir nichts daraus, je eher wir solche Männer durchschauen, desto besser für uns.
Sie sind auch im Alltag die Problemmfälle. Es sind meist Männer im fortgeschrittenen Alter, die frustriert sind, von Frauien verlassen wurden, mit ihrem Leben nicht klar kommen und jahrelang auf der Suche nach einer "passenden" Traumfrau sind, von der sie schon selbst sagen, dass es sie nicht gibt. Wir Frauen sind da großzügiger und geduldiger. Wir wollen uns nichts vormachen: Die meisten Männer sind rein optisch unattraktiv - verbissene Gesichter, übermäßig gepolsterte Bäuche, Angeber etc. Aber nicht alle! Und weil es so ist, sind wir nicht voreilig und und reagieren nicht so unüberlagt, wie die meisten Männer. Hab also Geduld und bleibt, wie Du bist! Du wirst sicherlich einen passenden Mann finden, mizt dem Du glücklich wirst. Liebe Grüße Marike
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #23
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Vertausche die Begriffe "Männer" und "Frauen", und dein Posting funktioniert genauso (oder auch nicht). Nachzulesen auch hier im Forum.
 

Mim

User
Beiträge
6
  • #24
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

Liebe Marike,
vielen Dank für deine aufmunternden Worte.
Ich habe heute eine sehr nette Nachricht nach der Freischaltung meiner Bilder bekommen, dass ich eben leider nicht der Typ Frau bin, der ihn optisch anspricht. Offene Worte, aber absolut freundlich formuliert - na also, geht doch! Damit kann ich umgehen.
Die Höflichkeit ist doch noch nicht ausgestorben. Auch nicht im Netz :)
Alles Liebe,
Mim
 

gelöscht

User
Beiträge
404
  • #25
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

krass, was alles hier so "aufmunternd" wirkt.
 

gelöscht

User
Beiträge
404
  • #28
AW: Man braucht schon ordentlich Selbstvertrauen hier...

das schöne äußere kann man hier natürlich nur ahnen. aber die schönen seelen, die treten hier ja wirklich überdeutlich zutage!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.