Beiträge
3
Likes
0
  • #1

männlich-weiblich?

Hallo, ich hätte da mal eine Frage. Meine Testergebnisse sind - aus welchen Gründen auch immer - eher suboptimal. Ich bin eine Frau, 67,und stehe mit beiden Beinen meistens fest auf auf dem Boden. Trotzdem halte ich mich für sehr weiblich. Nach den Ergebnissen liege ich aber, was meine "weibliche" Seite anbetrifft, ziemlich unter dem Durchschnitt. Die "männliche" Seite ist dagegen laut Test sehr weit über dem Durchschnitt. Kurzum: Alle Männer, die mir bisher vorgeschlagen wurden, sind viel "weiblicher" als ich und sehr wenig "männlich". Ganz ehrlich: wenn mir als Mann eine Frau mit diesen Werten " angeboten" würde, würde ich dankend ablehnen. Zumal auch meine Empathiewerte sich ganz unten im Keller befinden. Unter den gegebenen Umständen werde ich wohl kaum einen Partner finden.
Ich habe allerdings große Zweifel, was den Realitätsgehalt der Ergebnisse anbetrifft. So what? ( Hätte ich mir von dem Monatsbeitrag lieber ein paar Flaschen Rotwein kaufen sollen? )
 
G

Gast

  • #2
Hallo, liebe "susani66",
ich würde das mit den Balken nicht überbewerten. Habe schon oft mitgekriegt, dass Männer die sich gar nicht anschauen und es wichtiger ist, wie und was man sich so schreibt. Das mit der "männlichen Seite" ist schon interessant, ich habe mir auch darüber den Kopf zerbrochen, weil meine höher als die weibliche ist. Ich habe dazu folgende Theorie: je länger man sich alleine durchgeschlagen hat, desto selbständiger und unabhängiger ist man geworden und kann sich nicht mehr so gut unterordnen. Da ist es ganz gut, wenn man auf einen Mann trifft, der mehr eine "weibliche Seite" in sich trägt und nicht Alles dominieren möchte. Und halt umgekehrt. Sonst gibt es Krach. Das ist eine Lernaufgabe, etwas wieder aus der Hand geben zu können.
Aber, keine Panik, ich glaube nicht, dass Dich jemand anhand Deiner Balken aussortiert. Das beginnt früher. Wenn jemandem Dein Profil mit dem, was Du darin schreibst, gefällt, wird er nicht die Analyse zum Maßstab nehmen, um Dich nicht kennenlernen zu wollen.
Vielleicht könnten hier Männer mal schreiben, wie wichtig die Analyse für sie ist.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #3
Weder die Balken, noch die Match-Punkte interessieren mich in irgendeiner Form.
Nur was im Profil von der Person selbst geschrieben wurde. Und naja,.... das Bild, soviel wie man davon eben erkennen kann. :)
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #4
Hallo Susani,
ich sehe da jetzt ehrlich gesagt kein Problem. Vielleicht stört dich auch eher die Begrifflichkeit, man könnte dieses Kategorienpaar ja auch als "devot/dominant" bezeichnen. Wenn eine Frau einen hohen "Männlichkeitswert" hat, bedeutet das ja nicht, dass sie Kurzhaarfrisur und Bartwuchs hat ;)

Ich schaue mir gezielt einige Werte an: Seelische Energie, Durchsetzungswille, Wunsch nach Partnernähe, Häuslichkeit. Weil das einfach Kategorien sind, die mir wichtig sind (Durchsetzungswille sollte dabei nicht übermäßig ausgeprägt sein...). Und auch wenn ich bisher nur wenige Dates hatte, so kann ich doch zumindest sagen, dass an einigen Werten schon was dran zu sein scheint. Oder es war purer Zufall ;D
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #5
Wie schon gesagt wurde, das mit der männlichen / weiblichen Seite bedeutet nur welcher Bereich ausgeprägter ist. Meine Empathie und das Einfühlungsvermögen ist für einen Kerl sehr stark ausgeprägt, so dass ich die passenden Gegenstücke meistens angeboten bekommen. ( Also Erzieherinnen, Lehrerinnen und Heilpraktikerinnen usw. ) Lehrerinnen *argh* ;)

Wobei mit einer habe ich schon einen längeren Kontakt, ich weiß zwar immer noch nicht wie sie genau aussieht und ich vermute auch das wird von ihrer Seite aus nur ein Schreibkontakt bleiben. Aber das ist ja auch mal zur allgemeinen Zersteuung und Austausch auch nicht verkehrt. Also mache dir dort keinen Kopf ob da weiblich oder männlich steht. ;) Du wirst deine Gebärmutter behalten egal du eine 100% männliche Seite hast oder nicht.
 

ara

Beiträge
19
Likes
0
  • #6
Ich bin noch eine ziemlich neue Parshipperin. Es hat mich ziemlich überrascht von mir zu erfahren dass ich eine stark ausgeprägte männliche Seite habe. Aber vielleicht ist das ja wirklich sehr abschreckend, denn bisher hat niemand versucht mit mir Kontakt aufzunehmen. Das ist schon eine echte Herausforderung für das Selbstbewusstsein
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #7
Hallo alle miteinander,

ich hab mich echt gefreut über eure Kommentare - ist mehr als ich bisher in 4 Monaten ( bezahlter !!!) Mitgliedschaft bei Parship zu hören / lesen bekommen habe.
Besonders ausdrucksstark fand ich das *argh* zu " Lehrerinnen" von Suxxess- war ich doch tatsächlich mal eine solche ( grins !) Schätze, noch schlimmer als eine Lehrerin ist nur eine gewesene Lehrerin, weil älter und weniger knusprig. Na ja.
Zum Trost von Ara: wenn du nicht ganz so alt bist wie ich, ist die Chance vermutlich groß, bald mal eine Nachricht seitens eines männlichen Wesens zu erhalten. Bei mir hat sich tatsächlich noch so gut wie nichts getan.
Immerhin hat mann mir gute Ratschläge in puncto meiner Haarfarbe ( friedhofsblond) erteilt. Ich solle doch besser mal färben ( was ich schlappe 20 Jahre lang getan habe). Also wenn´s daran scheitert.....
Der bezahlte Mitgliedsbeitrag wäre wohl tatsächlich besser in Rotwein angelegt gewesen.
 
Beiträge
812
Likes
140
  • #9
Als Kerl in jungen Jahren ist es schwierig und als Frau im zweiten Lebensabschnitt ebenfalls. Ein Bekannter von mir verwitferter Ingenieur in Rente, der brauchte hingegen nicht viel zu tun. Ich rate dir daher selbst aktiv zu werden als Frau und es alles nicht so verkrampft zu sehen. ( Ist schwierig ich weiß ) Aber verkrampft zu suchen mit beim Nächsten muss es aber klappen, geht meistens in die Hose.

Und eine Lehrerin ist ja jetzt nicht so schlimm, da war ja noch ein *zwinker* hinter. Wenns passt dann passts. ( Wenn ich es mir aussuchen dürfte würde ich allerdings eine nehmen die gleich viel oder etwas weniger verdient wie ich... ) Die Männer und ihr Ego ich weiß. Aber auf der anderen Seite will ich etwas langfristiges und dort ist das Familiengesamteinkommen schon nicht ganz unbedeutend.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #10
Zitat von Suxxess:
Wenn ich es mir aussuchen dürfte würde ich allerdings eine nehmen die gleich viel oder etwas weniger verdient wie ich... ) Die Männer und ihr Ego ich weiß.
Du meinst das wirklich ernst, was du hier schreibst? Ich muss gerade mal überlegen, dann wäre ich mit KEINEM meiner langfristigen Partner zusammen gekommen, wenn das den Ausschlag gegeben hätte.
Mich würde interessieren, warum das wichtig sein soll, was gibt es dir, wenn du weißt, du verdienst mehr?
 
Beiträge
1.010
Likes
62
  • #11
soviel zum thema gleichberechtigung. frauen dürfen also nicht mehr verdienen als der mann, weil sonst das ego und vielleicht noch was anderes des mannes schrumpft.
 

ara

Beiträge
19
Likes
0
  • #13
Zitat von Suxxess:
Wenn ich es mir aussuchen dürfte würde ich allerdings eine nehmen die gleich viel oder etwas weniger verdient wie ich... ) Die Männer und ihr Ego ich weiß. Aber auf der anderen Seite will ich etwas langfristiges und dort ist das Familiengesamteinkommen schon nicht ganz unbedeutend.

Dann hoffe ich mal das Du sehr gut verdienst -:), Aber im ernst ich hoffe, dass Ihr modernen Männer euch nicht mehr als Versorger sondern als Partner sehrt
 

ara

Beiträge
19
Likes
0
  • #14
Hallo susani66, du klingst so jung. Mir hat man den Rat gegeben etwas leichter und fröhlicher zu sein, ist sicherlich auch richtig. Also ich hätte schon wirklich gerne wieder einen Partner, aber ich möchte dabei schon ich selbst bleiben
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #15
Hallo susani66, deine Erfahrungen haben wiederum mich "erfreut". Oder getröstet. Obwohl ich (angeblich) eine "normale" weibliche Seite in mir habe .... seit 9 Monaten dabei und nicht ein Date erlebt. Kaum Anfragen ... und wenn, verlaufen sie im Sande ... aus verschiedenen Gründen oder auch ohne Grund. Suboptimal sind nicht unsere Balken sondern unser Alter, denke ich. Das Angebot ist sehr begrenzt. Ich sehe kaum männliche Profile in meiner Altersklasse (zwischen 60 und 70), die halbwegs ansprechend ausgefüllt sind oder die mehr als zwei belanglose Dreiwort-Sätze beinhalten. Da bekomme keinerlei Lust zu schreiben. Wenn ich nicht ein lebhaftes Offline-Leben hätte, würde mich diese Situation schon recht runterziehen. Dazu noch die geschönten Altersangaben .... vielleicht kam es deswegen auch nicht zu zwei angedachten Dates ... die Herren hatten sich bei ihrem Alter um 5 Jahre "verschätzt". Waren dann aber so blöd, nicht zu wissen, was frau per google alles so entdeckt. Obwohl ich es nicht mal erwähnt hatte, reale Treffen wollten sie dann doch nicht. Und ich war froh. Weit über 70 ist mir mit 62 dann doch zu alt, bzw. die Lebensumstände sind einfach total unterschiedlich.
LG