Andre

User
Beiträge
3.855
  • #31
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von iceage:
ich war z.B. 18 Jahre verheiratet und über 25 mit dieser Frau größtenteils glücklich zusammen! Heute aber würde ich nie mehr so viel in eine Beziehung investieren; lasse mir viel weniger gefallen und habe ein ganz anderes Selbstbewusstsein als als Ehemann.
So rum kann die Geschichte auch laufen. Also das höre ich auch öfter: es war gut, aber nochmal nicht, bei nächsten mal anders.
 

zauberer

User
Beiträge
57
  • #32
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Mit zunehmendem Alter wird man vorsichtiger - v.a. was die Investition von Gefühlen und das Eingehen von Bindungen angeht. Bindungen einzugehen, braucht Zeit und Geduld - das geht nun einmal nicht Hoppla-Hopp.
 

Heppy

User
Beiträge
588
  • #33
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von zauberer:
Mit zunehmendem Alter wird man vorsichtiger - v.a. was die Investition von Gefühlen und das Eingehen von Bindungen angeht. Bindungen einzugehen, braucht Zeit und Geduld - das geht nun einmal nicht Hoppla-Hopp.

Wie bitte genau investierst Du in Gefühle? Beschreib mal bitte, ich weiss nicht wie Du das meinst. Ich dachte, ich kann nur in Bindungen "investieren" und dabei/dann entstehen/entwickeln Gefühle...
 

zauberer

User
Beiträge
57
  • #34
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von Heppy:
Wie bitte genau investierst Du in Gefühle? Beschreib mal bitte, ich weiss nicht wie Du das meinst. Ich dachte, ich kann nur in Bindungen "investieren" und dabei/dann entstehen/entwickeln Gefühle...

Indem ich versuche, stets Realist zu sein und nicht in die Zukunft zu planen. Schon morgen kann alles komplett anders sein, sich der heutige Traum als Alptraum heraus stellen.
 
Beiträge
231
  • #35
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von zauberer:
Mit zunehmendem Alter wird man vorsichtiger - v.a. was die Investition von Gefühlen und das Eingehen von Bindungen angeht. Bindungen einzugehen, braucht Zeit und Geduld - das geht nun einmal nicht Hoppla-Hopp.

Hier widerspreche ich Dir. Ich bin im zunehmendem Alter. Sicherlich kein Mainstream und ist Sicht eines teiles meines Umfeldes ziemlich ver-rückt; nur zu diesem Deinen "man" gehöre ich definitiv nicht.

Ich gehe anders vor, wie es hier beschrieben wurde. Ich lerne aus meine Fehlern, aus meinen Erfahrungen und sicherlich gehört es zum Leben, dass vieles eben nicht planbar ist. Nur Gefühle planen / investieren???

Es gibt einen Zeitpunkt X für mich, wo ich entscheide ob ich springe oder die Finger davon lasse. Und natürlich weiss ich zu diesem Zeitpunkt nicht alles, lebe bewußt mit Lücken, gehe Risiken ein. Für mich ist diese Entscheidung ganz oder garnicht. Ein bißchen Beziehung gibt es von meinem Verständnis genauso wenig wie ein bißchen schwanger.

LG Jorge
 

Heppy

User
Beiträge
588
  • #36
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von zauberer:
Indem ich versuche, stets Realist zu sein und nicht in die Zukunft zu planen. Schon morgen kann alles komplett anders sein, sich der heutige Traum als Alptraum heraus stellen.

Und wie gelingt Dir das? Deine Antwort trifft jedoch meines erachtens auf jede Situation im Leben zu. Morgen kann immer alles anders sein. Jedoch stehe ich morgens auf und investiere in diesen Tag das beste, gut manchmal auch nicht, wenn ich keine Lust habe. Ist jedoch auch investiert ;O) Und das Zeit und Geduld eine Sicherheit in Beziehungen sein soll, erschliesst sich mir nicht. Ich denke, dass Zeit und Geduld eine Rolle spielt, jedoch in Bezug auf das miteinander. Gehe ich Achtsam mit mir und meinem Gegenüber um, ist Zeit relativ. Mal geht es schnell, mal langsam. Den "Inhalt" von Zeit bestimmen die Menschen selbst. Gefühle entstehen und hat jeder, für mich ist es eine Frage, wie ich damit umgehe. Steigere ich mich hinein? Welche Erfahrung habe ich gemacht und was habe ich daraus gelernt? Was möchte ich wieder haben? Ich denke, all das spielt eine Rolle für die Bindungen. Dem entsprechend handele ich oder nicht. Und ein wenig Träumen finde ich schön, ich möchte mich nur drin verlieren.
 

Heppy

User
Beiträge
588
  • #37
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von Heppy:
Und wie gelingt Dir das? Deine Antwort trifft jedoch meines erachtens auf jede Situation im Leben zu. Morgen kann immer alles anders sein. Jedoch stehe ich morgens auf und investiere in diesen Tag das beste, gut manchmal auch nicht, wenn ich keine Lust habe. Ist jedoch auch investiert ;O) Und das Zeit und Geduld eine Sicherheit in Beziehungen sein soll, erschliesst sich mir nicht. Ich denke, dass Zeit und Geduld eine Rolle spielt, jedoch in Bezug auf das miteinander. Gehe ich Achtsam mit mir und meinem Gegenüber um, ist Zeit relativ. Mal geht es schnell, mal langsam. Den "Inhalt" von Zeit bestimmen die Menschen selbst. Gefühle entstehen und hat jeder, für mich ist es eine Frage, wie ich damit umgehe. Steigere ich mich hinein? Welche Erfahrung habe ich gemacht und was habe ich daraus gelernt? Was möchte ich wieder haben? Ich denke, all das spielt eine Rolle für die Bindungen. Dem entsprechend handele ich oder nicht. Und ein wenig Träumen finde ich schön, ich möchte mich nur drin verlieren.

oh, ich meine beim letzten Satz natürlich NICHT drin verlieren.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #38
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Zitat von Jorge:
Es gibt einen Zeitpunkt X für mich, wo ich entscheide ob ich springe oder die Finger davon lasse. Und natürlich weiss ich zu diesem Zeitpunkt nicht alles, lebe bewußt mit Lücken, gehe Risiken ein. Für mich ist diese Entscheidung ganz oder garnicht. Ein bißchen Beziehung gibt es von meinem Verständnis genauso wenig wie ein bißchen schwanger.
Schon klar, allerdings ist der Zeitpunkt X bei mir ein Punkt auf einer mehr oder weniger kontinuierlich ansteigenden Kurve, die auch danach nicht abrupt in die Höhe schießt. Das ist auch nicht der Punkt, ab dem ich sage, so, jetzt habe ich eine Beziehung -- die Frage wäre dann ja: was war es denn vorher? Rückwirkend betrachtet, begann die Beziehung ja schon beim ersten Date, auch wenn man es zu dem Zeitpunkt noch nicht so genannt haben würde und ja auch noch gar nicht wusste, ob da tatsächlich mehr draus werden wird. -- Insofern: nicht als Dauerzustand, aber ein "bisschen Beziehung" gibt es schon. Auch eine Schwangerschaft -- um deinen Vergleich aufzugreifen -- beginnt ja mit etwas ganz kleinem :)
 

Zina

User
Beiträge
3
  • #39
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Meine Mutter sagte zu mir: "Wenn ein Mann über 40 keine Kinder hat und keine langen Beziehungen hatte im Leben, dann lass die Finger davon".
 

baldini

User
Beiträge
6
  • #40
AW: Männlich - ledig - Ü40: Bindungsfähig?

Ja,warum nicht! Es ist eine andere Bindung, als mit 25,aber wenn es die richtige Frau ist, sehe ich für den Mann einen großen Anreiz sich noch einmal zu binden!
LGM