J

Julius444

Gast
  • #181
Ihr Schweizer und Österreicher scheint etwas konservativer zu sein, als die Deitschen und Dütsche. Trotzdem: sehr schön!
Dafür haben die Schweizer eine viel bessere Schokolade...lecker...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #182
Ihr Schweizer und Österreicher scheint etwas konservativer zu sein, als die Deitschen und Dütsche. Trotzdem: sehr schön!
Dafür haben die Schweizer eine viel bessere Schokolade...lecker...
Musste gerade lachen. Ich hatte den Gedanken, dass (insbesondere die Frauen) auf at- und ch-parship seriöser wirken, weil die Ausschnitte nicht so tief blicken lassen. :p Aber ich seh schon, wir sind nicht seriös sondern hoffnungslos altmodisch. :D:D:D

Ein Hoch auf die kulturellen Unterschiede! :) Aber irgendwie leben wir ja doch auch alle unterm selben DACH. ;)
 
J

Julius444

Gast
  • #183
ganz und gar nicht...man muß nicht immer viel sehen, um begeistert zu sein...
der Trend geht teilweise auch hier in Deutschland wieder in eine andere Richtung...
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #186
Außerhalb von DACH sieht man auf den PS Seiten übrigens Paare. Außer auf Parship.be und .nl, da sind´s die Singles von .de.
 
  • Like
Reactions: Tone

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #187
<url>http://www.zeit.de/wissen/2017-10/g...nomie-entdeckung-echo-neutronenstern-kilonova</url>

Es ist geschafft.
Endlich kann die Hubble-Konstante neu ermittelt werden.

Der heurige Physik Nobelpreis ist zwar schon weg, dafür gibt´s Gold und Platin "all you can carry" für Selbstabholer.

Wo? Hier:
weller_535_web.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sandbank
S

Sandbank

Gast
  • #188
dafür gibt´s Gold und Platin "all you can carry" für Selbstabholer.

Wo? Hier:

Wow, wie cool ist das denn! „..blow your soxs off “ :)) also wirklich! ….ich habe nicht die geringste Ahnung vom Fach, aber hatte Gänsehaut beim Lesen: 'Mehr als man in einem Forscherleben erleben kann..' - das hat was!
und wie nüchterne Forscherart zu still lächelnd-beipflichtendem Nicken und zu begeisterten Augen beim Redeschwall werden.. .schön anzuschauen in den Videos - sie haben es sich verdient!
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #189
Ich habs jetzt ehrlich gesagt auch nicht wirklich verstanden... Sie haben mit Hilfe des "Lesens" von Gravitationswellen die Explosion eines Sterns eingefangen? Ich habe jetzt mal eine sms an eine Freundin mit dem passenden Studium geschickt, vielleicht kann sie mir das erklären. Oder vielleicht mag @t.b.d. uns erleuchten? ;)
Das Einzige, was ich dazu beisteuern kann: ;)
https://www.youtube.com/watch?v=MTvgnYGu9bg
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandbank

Gast
  • #190
Ich habe jetzt mal eine sms an eine Freundin mit dem passenden Studium geschickt, vielleicht kann sie mir das erklären.
;)es geht ja nichts über ein gutes Netzwerk.
Also, ich hab es so verstanden: sie haben nicht die Explosion EINES Sternes eingefangen, sondern den Zusammenstoß von 2! ....und das wohl zum 1. Mal, bisher haben sie nur den Zusammenprall von 2 schwarzen Löchern anhand der Wellen registrieren können, aber der entscheidende Unterschied ist wohl, dass die Zeitdauer der Strahlung bei Löchern zu klein ist, um bestimmte Dinge wie Entfernung, Materie etc daraus berechnen/ ableiten zu können.
In diesem Fall war der Zusammenstoß vorher bekannt ( ca.) ... es haben sich 80? Observatorien überall auf der Welt incl. diesem berühmten Hubble- Teleskop auf diesen Zusammenstoß gestürzt und jeder hat quasi versucht, mit seinen Meßgeräten diese bestimmten Daten zu erhaschen. ...so in der Art:)...jeder Fachmann rauft sich jetzt wahrscheinlich die Haare:D
ja, sag's mit Musik - genauso;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.059
  • #191
Steht doch alles drin im Artikel, was da besonders ist.
  • Relativ kurz, nachdem man überhaupt Gravitationswellen erstmals nachweisen konnte (was immerhin rund hundert Jahre dauerte), kann man jetzt schon verschiedene Ausprägungen unterscheiden, welche Rückschlüsse auf das zugrundeliegende Ereignis erlauben. In diesem Fall die Kollision zweier Neutronensterne. Man kann also bereits diese Wellen zur Beobachtung heranziehen. Ähnlich einem Fernrohr.
  • Die schnelle internationale Kooperation, um nach Beobachtung der Gravitationswellen auch optische Beobachtungen des Ursprungsgebietes durchzuführen.
  • Die Erkenntnis, daß die schon länger bekannten Gammastrahlenblitze offenbar aus solchen Kollisionen von Neutronensternen stammen.
  • Man kann richtig große Entfernungen (von solchen Ereignissen zu uns) genauer bestimmen.
:)
 
  • Like
Reactions: Wirdbesser and t.b.d.

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #192
Interessant! Danke für eure erhellenden Beiträge, @Sandbank und @fafner !
Wobei ich schon Mühe hatte mir mittels Wikipedia anzueignen was eine Gravitationswelle GENAU ist. Von Gammastrahlenblitzen ganz zu schweigen... ;) Ich hab ja schon Mühe mir vorzustellen, wie etwas gleichzeitig ein Teilchen und eine Welle sein kann. :eek::D
 
S

Sandbank

Gast
  • #193
@Ariadne_CH
lol:D
tröste dich, ich versteh auch nur die puren Wörter und betrachte das einfach tooootal abstrakt....aber spannend find ich's trotzdem:)...und dafür ist der Artikel wirklich gut geschrieben! Im Moment, wo man liest, glaubt man, den vollen Durchblick zu haben:D ich danke Gott für diese zeitweise Erleuchtung;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ariadne_CH, Wirdbesser and Hafensänger

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #194
Als ich mich erstmals mit dem Thema beschäftigt habe, versuchte man noch die Gravitatonswellen ineinander stürzender schwarzer Löcher, was so ziemlich den größten Knall seit dem Urknall gibt, von vorbei fahrenden LKW zu unterscheiden.
Und jetzt kann man schon um einiges kleinete Ereignisse nicht nur verlässlich detektieren sondern sogar vorhersagen. In einer anderen Galaxis.
Wir reden hier über eine durch relativistische Gravitationseffekte (Krümmung der 4-dimensionalen Raumzeit) bewirkten Interferrenz. Damit bestätigt man gleich zwei Vorhersagen der allg. Relativitätstheorie. Man belegt die Theorie indem man sie konsequent anwendet. Das ist doch mal elegant.
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #195
@t.b.d. Falls die Frage nicht zu persönlich ist... Beschäftigst du dich damit privat oder beruflich? Falls doch, gerne einfach ignorieren. (Die Frage, nicht mich. :))
Ich werde deine anderen Beiträge ab jetzt jedenfalls mit anderen Augen lesen.

Im Moment, wo man liest, glaubt man, den vollen Durchblick zu haben:D ich danke Gott für diese zeitweise Erleuchtung;)

Ich frag mich ja, ob es eine friedliche Koexistenz von Gravitationswellen, schwarzen Löchern, Gammastrahlenblitzen und Gott geben kann? :rolleyes::)
 
S

Sandbank

Gast
  • #196
Der Begriff " friedliche Koexistenz" aus dem Munde einer Schweizerin klingt für mich gerade irgendwie urkomisch. :D
Die Frage selbst wiederum finde ich spannend....und würde sie für heute erstmal so beantworten: solange Gott mit mir eine 'friedliche Koexistenz' eingehen kann, reicht mir das für's Erste. ;) Über die schwarzen Löcher kann er ja nochmal nachdenken.:D
 

fafner

User
Beiträge
13.059
  • #197
Der Begriff " friedliche Koexistenz" aus dem Munde einer Schweizerin klingt für mich gerade irgendwie urkomisch.
Was macht denn die Schweizer zu so unfriedlichen Existenzen? Da hab ich wohl in den letzten zehn Jahren was völlig übersehen.
solange Gott mit mir eine 'friedliche Koexistenz' eingehen kann, reicht mir das für's Erste.
Womöglich kann er sogar noch Deine Augenhöhe erreichen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ekirlu
D

Deleted member 7532

Gast
  • #198
Interessant! Danke für eure erhellenden Beiträge, @Sandbank und @fafner !
Wobei ich schon Mühe hatte mir mittels Wikipedia anzueignen was eine Gravitationswelle GENAU ist. Von Gammastrahlenblitzen ganz zu schweigen... ;) Ich hab ja schon Mühe mir vorzustellen, wie etwas gleichzeitig ein Teilchen und eine Welle sein kann. :eek::D

Seehr beruhigend :D -ich bekomme da immer Vorwürfe meiner Tochter ihr nicht zuzuhören (reiner Selbstschutz - ich steige ja sowieso aus o_O), wenn sie mir begeistert von Gravitationswellen erzählt o_O. Aber ich sträube mich ja schon bei Schrödingers Katze - früher dachte ich immer, mit Logik lässt sich Physik erklären - jetzt soll ich plötzlich unlogische Dinge einfach als gegeben nehmen :eek::D
 
S

Sandbank

Gast
  • #199
Was macht denn die Schweizer zu so unfriedlichen Existenzen? Da hab ich wohl in den letzten zehn Jahren was völlig übersehen.
Mein Gedanke dabei war ein anderer: Der Begriff stammt aus dem Wortschatz sozialistischer Rethorik, wurde - laut Wikipedia- von Chrustschow erstmalig benutzt. Und auch ich habe ihn nach '89 kaum mehr gehört, daher meine Irritation.
Du hast also nicht das übersehen, was du interpretierst. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #200
@t.b.d. Falls die Frage nicht zu persönlich ist... Beschäftigst du dich damit privat oder beruflich? Falls doch, gerne einfach ignorieren. (Die Frage, nicht mich. :))
Ich werde deine anderen Beiträge ab jetzt jedenfalls mit anderen Augen lesen.

Mein Interesse daran ist rein privat. Ich habe als Junge angefangen wissenschaftlich-fantastischen Romane zu lesen. Ausgelöst wurde das sicherlich durch den Rummel um Siegmund Jähns Raumflug.
Irgendwann habe ich auch das Startrek Universum für mich entdeckt.
In solchen Geschichten kommen immer mal wieder interessante bzw. merkwürdige Begriffe und Konzepte vor die ich gern verstehen will bzw. wollte. Also habe ich irgendwann angefangen darüber Bücher zu lesen.
Ich denke ich habe einiges davon verstanden, kann aber das wenigste davon selbst nachrechnen oder nachprüfen. Insofern bin ich also viel mehr ein Glaubender als ein Wissender. Darum erlaube ich mir zu deiner nächsten Frage eine Meinung zu haben. ;-)

Ich frag mich ja, ob es eine friedliche Koexistenz von Gravitationswellen, schwarzen Löchern, Gammastrahlenblitzen und Gott geben kann? :rolleyes::)

Solange man Wissenschaft und Religion nicht versucht widerspruchsfrei miteinander in Einklang zu bringen gibt´s da wenig Probleme.

Es hilft auch, wenn man anerkennt, das die Wissenschaft mit jeder neuen Erkenntnis sich auch neuen Fragestellungen gegenüber sieht.
Mit jedem Stück neuen Wissens wird also neben dem Erkenntnisgewinn ebenfalls ein wenig deutlicher wie viel man eigentlich noch nicht weiß.

Die katholische Kirche und auch andere Religionen sehen Himmel und Erde als ihres jeweiligen Gottes / Götter Schöpfung an. Der jeweilige Gott ist also nicht Teil der Schöpfung sondern existiert davon unabhängig und folglich außerhalb davon.

Wenn man den Himmel betrachtet sieht man das Universum von innen, egal wie weit man sehen kann oder wie viel man erkennt oder ob man etwas davon versteht der nicht. Da wir Menschlein (noch?) nicht aus unserem Universum raus gucken können, ist außerhalb möglicherweise jede Menge Platz für Gott und ähnliche Wesen oder Dinge.
So bleibt den Gläubigen ihr Glaube unbenommen so wie den Atheisten ihre Überzeugungen und den Agnostikern die Ungewissheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #201
Also ich kenne es so, dass solche Autofahrer im Strassenverkehr oft sehr gering schätzig belächelt werden. Wenn ein Mann sich über so was definieren will, scheint ansonsten an gesunder Männlichkeit nicht viel da zu sein. Bedauerlich.
Wieso wird sofort unterstellt, dass sich ein Mann über "so ein Auto" profilieren will? Wenn er den Wagen toll findet, er es sich leisten kann und Spaß am Fahren damit hat - why not?
Ich persönlich mag solche Autos nicht, würde aber nicht sofort darauf schließen, dass ein Mann (oder auch Frau) damit angeben möchte. Ich würde lediglich denken, was man mit dem Geld anderes hätte anstellen können...........
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #202
Habe mal irgendwo gelesen, wer so ein Auto fährt hat anderswo ein Manko.....
Na klar: Auf dem Konto! :eek:

Ironie on

Genau wie die muskelbepackten Typen in den Fitnessstudios. ALLE haben sie kleine Sch.....e. Immer. Grundsätzlich. Ach ja: und selbstverständlich nichts in der "Birne".
Im Zweifel kompensieren Männer immer und mit allem irgendetwas. Während Frauen grundsätzlich zu ihren Defiziten stehen - offen und ehrlich.

Ironie off
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #203
Hallo!! Meiner ist riesig und muskelbepackt!!
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #204
Hier fehlt doch das Bild eine "scharfen" Frau? Oder ist die nicht Männertraum?
Nicht wirklich.
Lieber eine wirklich "erreichbare", die mich so liebt, wie ich bin. Das Nachhängen von sogenannten "Traumfrauen" ist doch letztlich ziemlich unbefriedigend. Spätestens dann, wenn man samstags in der Sauna sitzt - und das "wirkliche Leben" vor Augen bekommt. ;)
Und ja, auch die (nach dem Ausatmen) dickbäuchigen Männer sind damit gemeint, die sich zwar das Genital rasiert haben (damit es größer wirkt), die pelzigen Schultern aber leider vergessen haben ("da kam ich nicht an") :eek:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #208
Die neuen Autos sind mir sicherer - so mit ihren technischen Schnick-Schnacks.
Ich hab' mir jetzt eine elektronische Sänfte bestellt - echt cool.
Macht was her (also ich kompensiere damit natürlich mein viel zu kleines Gehirn, is klar, ne?). Die Leute gucken, wenn ich mit meinem Turban und den Schnabelschuhen aussteige, um meine hundertköpfige Gefolgschaft ins beste Hotel am Platz zu führen :D
 

IMHO

User
Beiträge
14.506
  • #209
Gents, bitte zurück zum Thema, es geht in diesem Fred um Männerträume und für einmal nicht darum, wie unser scheinbar unreflektiertes Verhalten auf die anderen 50% unserer Spezies wirken.

Und hier mal die Unterschiede:

Der perfekte Tag für eine Frau
08:15 Mit schmusen und küssen geweckt werden.
08:30 2 Kilogramm weniger als am Vortag wiegen.
08:45 Frühstück im Bett mit frisch gepresstem Orangensaft und Croissants, Geschenke öffnen, z.B. teuren Schmuck vom aufmerksamen Partner ausgewählt.
09:15 Heißes Bad mit Duftöl nehmen.
10:00 Leichtes Workout im Fitnessclub mit hübschem, humorvollem persönlichem Trainer.
10:30 Gesichtspflege, Maniküre, Haare waschen, Kurpackung in den Haaren einwirken lassen, fönen.
12:00 Mittagessen mit der besten Freundin im In-Lokal.
12:45 Die Exfrau oder Exfreundin des Partners begaffen und feststellen, dass sie 7 kg zugenommen hat.
13:00 Einkaufen mit Freunden, unbegrenzter Kreditrahmen.
15:00 Mittagsschlaf.
16:00 Drei Dutzend Rosen, werden angeliefert mit einer Karte von einem geheimen Bewunderer.
16:15 Leichtes Workout im Fitnessclub, gefolgt von einer Massage durch einen starken aber freundlichen Typen, der sagt, dass er selten einen solchen perfekten Körper massiert hat.
17:30 Outfit aus der Auswahl teurer Designer-Klamotten, anprobieren und vor dem Vollkörperspiegel eine Modenschau veranstalten.
19:30 Candle Light Dinner für zwei Personen, gefolgt von Tanzen mit, verbunden mit Komplimenten.
22:00 Heiße Dusche (alleine).
22:50 Ins Bett getragen werden, dass frisch gewaschen und gebügelt ist.
23:00 Schmusen.
23:15 In seinen starken Armen einschlafen.

Der perfekte Tag für den Mann
06:00 Wecker klingelt.
06:15 Blow Job.
06:30 Großer befriedigender Morgenschiss, dabei den Sportteil der Zeitung lesen.
07:00 Frühstück: Rump Steak und Eier, Kaffee und Toast, zubereitet von einer nackten Hausangestellten.
07:30 Limousine kommt an.
07:45 Einige Gläser Whiskey auf dem Weg zum Flughafen.
09:15 Flug in Privatjet.
09:30 Limousine mit Chauffeur zum Golf Club (Blow Job unterwegs).
09:45 Golf spielen.
11:45 Mittagessen: Fast Food, 3 Bier, eine Flasche Dom Perignom.
12:15 Blow Job.
12:30 Golf spielen.
14:15 Limousine zurück zum Flughafen (einige Gläser Whiskey).
14:30 Flug nach Monte Carlo.
15:30 Nachmittagsausflug zum Fischen, Begleiterinnen sind alle in Dessous.
17:00 Flug nach hause, Ganzkörpermassage durch Verona Feldbusch.
18:45 Scheißen, duschen, rasieren.
19.00 Nachrichten anschauen: Michael Jackson umgebracht, Marihuana und Hardcore-Pornos legalisiert.
19:30 Abendessen: Hummer als Vorspeise, Dom Perignom (1953), großes saftiges Filetsteak, gefolgt von Eiscreme serviert auf bloßen Brüsten.
21:00 Napoleon Cognac und eine Cohiba Zigarre vor einem Großbildschirm-Fernseher, Sportschau anschauen. Deutschland schlägt England 12:0.
21:30 Sex mit drei Frauen (alle drei mit lesbischen Neigungen).
23:00 Massage und Bad im Whirlpool, dazu eine leckere Pizza und ein reinigendes Helles.
23:30 Gute-Nacht-Blow-Job.
23:45 Alleine im Bett liegen.
11:50 Ein 12sekündiger Pfurz, der die Tonart 4mal wechselt und den Hund nötigt, den Raum zu verlassen.
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
A Beziehung 46
Ähnliche Fragen
Männerträume