Beiträge
133
Likes
7
  • #256
Zitat von Vizee:
Soziale Intelligenz. Im Beruf begegnen mir des öfters Führungspersonen, die entweder Peoplemanager sind oder Zahlenjongleure. Beides ist mir aber noch nie begegnet. Was Einstein und Hawkins angeht könnte man die These aufstellen, je höher der IQ desto rationaler desto weniger soziale Fähigkeiten. Ich bin mir aber sicher, dass die soziale Komponente in den frühen Jahren der Kindheit da waren, aber im Laufe mit zunehmender Bildung einfach in den Hintergrund gedrängt wurden. Verkümmert quasi
Hmm..wenn dem so wäre, wären die Eltern oder die Umwelt die Schuldigen, dass ein Kind verkümmert.Später passiert soetwas glaube ich nicht mehr.
Ich hätte angenommen, wer einmal soziale Intelligenz hat, behält sie. Manche haben sie nie gehabt / ausbilden können und entwickeln dann Schutzmechanismen gegen die "feindliche" Umwelt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #257
Zitat von Sieben:
Hmm..wenn dem so wäre, wären die Eltern oder die Umwelt die Schuldigen, dass ein Kind verkümmert.Später passiert soetwas glaube ich nicht mehr.
Ich hätte angenommen, wer einmal soziale Intelligenz hat, behält sie. Manche haben sie nie gehabt / ausbilden können und entwickeln dann Schutzmechanismen gegen die "feindliche" Umwelt.
Sind wir uns einig darüber, dass die Prägung unseres Basischarakters durch die Erziehung und das soziale Umfeld entsteht. Dann werden wir erwachsen und die weitere Prägung oder Ausbildung erfolgt durch das Leben an sich. Der Mensch entwickelt sich stetig weiter, oder sollte es. Daher bin ich der Auffassung, daß auch die soziale Komponente geprägt wird. Aber, wie du sagst, durch Eltern und Umfeld. Hast Du also Eltern, die selbst sehr sozial sind, bekommst du das mit. Hast Du distanziert kalte hast du es nicht anders gelernt. Das gleiche Thema ist der Umgang mit der Sexualität. Wie gehen die Eltern damit um. In der heutigen Zeit ist das aber ganz anders geworden. Die Pubertät setzt früher ein, die Kinder sind durch das Internet etc viel aufgeklärter als damals, wo das Thema Aufklärung und Sexualität grösstenteils Tabuthemen waren.
 
Beiträge
120
Likes
5
  • #259
@Truppenursel Toller Beitrag!!! Dafür müsste man dich zur Generalursel befördern :)
 
G

Gast

  • #260
Ja, Besoldungsstufe erhöhen und neuen Dienstrang auf die Camouflage Jacke nähen ^^
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #261
Zitat von Tinchen26:
Immer dieses "Männer/Frauen"...ich will auch Sex...definitiv Sex. Sex ist toll, körperlich, instinktiv. Die Gefühlsduselei hab ich im Alltag genug, darum will ich in einer Beziehung den Kopf des Öfteren mal komplett ausschalten und einfach nur sexuelle/körperliche/instinktive Bedürfnisse mit einem Partner befriedigen, der ungefähr auf derselben Wellenlänge ist.
Das hat mir sehr gefallen. Einfach mal das ganze (innere) Gequatsche abstellen, Körper sein, Lust empfinden.
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #262
Zitat von Sieben:
Ja, Mädchen bekommen ihre Periode und es ist ganz furchtbar peinlich, wenn es bemerkt wird. Und zumindest ich habe ganz lange versucht, meine Brust zu verstecken..es ist für Mädchen und Jungs schwer, aber das ist in gesellschaftlichen Zwängen begründet.
Was genau ist schwer und welche Zwänge?
 
Beiträge
15.203
Likes
7.637
  • #263
Zitat von Sieben:
Ja, Mädchen bekommen ihre Periode und es ist ganz furchtbar peinlich, wenn es bemerkt wird. Und zumindest ich habe ganz lange versucht, meine Brust zu verstecken..es ist für Mädchen und Jungs schwer, aber das ist in gesellschaftlichen Zwängen begründet.
Wie verallgemeinernd, bei mir war es nicht so, bei meiner Tochter auch nicht und wenn ich mich so umschaue, sehe ich wenig Mädels, die ihre Brüste verstecken, im Gegenteil, manche sollte es besser ein bissel machen ,-).

Ich würde mich eher fragen, wie es dazu kam, sich seiner Weiblichkeit so zu schämen?
 
Beiträge
10.918
Likes
9.257
  • #264
Zitat von Mentalista:
Wie verallgemeinernd, bei mir war es nicht so, bei meiner Tochter auch nicht und wenn ich mich so umschaue, sehe ich wenig Mädels, die ihre Brüste verstecken, im Gegenteil, manche sollte es besser ein bissel machen ,-).

Ich würde mich eher fragen, wie es dazu kam, sich seiner Weiblichkeit so zu schämen?
Möglicherweise, weil viele Dinge, die mit Sexualität zu tun haben, mittlerweile in die Schublade "Pornografie", die ja gemeinhin als asozial und armselig gilt, gesteckt wird?

Aufgrund mangelnden Körpergefühls und Körperbewusstseins?
Aufgrund falsch empfundener Scham?
 
Beiträge
15.203
Likes
7.637
  • #265
Zitat von IMHO:
Möglicherweise, weil viele Dinge, die mit Sexualität zu tun haben, mittlerweile in die Schublade "Pornografie", die ja gemeinhin als asozial und armselig gilt, gesteckt wird?

Aufgrund mangelnden Körpergefühls und Körperbewusstseins?
Aufgrund falsch empfundener Scham?
Was hat Pornografie damit zu tun? Woher deine Erkenntniss in einer Frage formuliert? Ich sehe es nicht so.

Woher kommt das mangelnde Körpergefühl und Körperbewusstsein? Doch wohl eher durch das Vorleben der Eltern, oder?

Woher kommt die falsche Scham? Durch mangelnde Akzeptanz seiner Weiblichkeit, des sich selbst?
 
Beiträge
133
Likes
7
  • #266
Zitat von IPv6:

Es ging um die Pubertät, die die meisten von uns hier durchgemacht haben..manche offenbar nicht..
Die gesellschaftlichen Zwänge..es ist in unserer Kultur nicht üblich, nackt herum zu laufen, alle körperlichen Vorgänge sichtbar zu machen... lebst du in einer anderen kulturellen Umgebung?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
133
Likes
7
  • #267
Zitat von Mentalista:
Wie verallgemeinernd, bei mir war es nicht so, bei meiner Tochter auch nicht und wenn ich mich so umschaue, sehe ich wenig Mädels, die ihre Brüste verstecken, im Gegenteil, manche sollte es besser ein bissel machen ,-).

Ich würde mich eher fragen, wie es dazu kam, sich seiner Weiblichkeit so zu schämen?

Bei deiner Tochter war das nicht so? Habt ihr ein gutes Verhältnis? Sprecht ihr über alles? Es hört sich für mich so an, als ob da eine ganz natürliche Entwicklungsphase negiert werden soll..

Aber jedem das Seine..ich habe ganz deutlich von mir gesprochen und nicht verallgemeinert.
Es gibt sehr wohl auch Mädchen, die versuchen, ihre fraulichen Qualitäten ganz besonders hervorzuheben, um einem "echten" Frauenbild genügen zu wollen...auch das wird häufig übertrieben und ist dieselbe Suche nach sich selbst in einem neuen Rollenbild. Ich erinnere mich hier an frühreife türkische Mitschülerinnen, die sich die BH´s ausgestopft hatten...auch soetwas gab es / gibt es..In meiner Generation war es einfach uncool, den Körper zur Schau zu stellen..man trug weite, burschikose Kleidung oder etwas aus dem Indienladen. Man war relativ geschlechtsneutral und alternativ.
 
Beiträge
133
Likes
7
  • #268
Zitat von IMHO:
Möglicherweise, weil viele Dinge, die mit Sexualität zu tun haben, mittlerweile in die Schublade "Pornografie", die ja gemeinhin als asozial und armselig gilt, gesteckt wird?

Aufgrund mangelnden Körpergefühls und Körperbewusstseins?
Aufgrund falsch empfundener Scham?

Nein..wenn man als "Mädchen" einen relativ hohen Rang in einer Gruppe hatte, weil man "ein ganzer Kerl" war, dann ist es ungünstig, wenn man plötzlich die Jungs, die zu dem Zeitpunkt noch Kinder sind, damit konfrontiert, dass man eben kein Kerl ist und Dinge ins Spiel kommen, mit denen keiner umgehen kann..
Das ist alles sehr vielschichtig und nur zu verstehen, wenn man sich gedanklich etwas mit der Materie auseinandersetzt..Mit mangelndem Körpergefühl oder falsch empfundener Scham hat sowas nichts zu tun. Ein pubertierender Mensch ist auf der Suche, er hat noch kein stabiles Selbstgefühl. Er versucht einen gesellschaftlich geforderten Bild zu entsprechen...oder eben genau nicht zu entsprechen, je nach Einstellung.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #269
Sieben, ich verstehe jetzt etwas besser, was Du meinst.
 
Beiträge
302
Likes
26
  • #270
Zitat von Mentalista:
und wenn ich mich so umschaue, sehe ich wenig Mädels, die ihre Brüste verstecken, im Gegenteil, manche sollte es besser ein bissel machen ,-).
Habe ich neulich im Bus auch wieder gedacht. Was soll man machen ? Krampfhaft weggucken oder das leichtfertig präsentierte visuell aufnehmen ? Ich habe mich für letzteres entschieden !

Warum habe ich das rausgesucht ? Ich finde es schade, das hier viele schnell in gewisse Beziehungen zueinander geraten: Entweder in negative, wo man alles kritisiert, was der andere schreibt, wo die Ablehnung der Beiträge schon durch die Person feststeht, die sie schrieb. Oder die Cliquenbildung, wo die "befreundeten" immer Recht haben und man ihnen nie widerspricht.
Ich versuche (natürlich gelingt das nicht immer) nur den Beitrag zu sehen, dann meine Meinung darüber schreiben. Also, Menta, diesen hier von dir unterschreibe ich ;-)