LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #271
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Truppenursel:
Das geht Dich überhaupt nichts an.
Was verstehst Du unter "klassisch"? Und woher nimmst Du das Wissen, das DAS "klassisch" ist?

Ich trolle mich jetzt zu meinem Frühstück.
 
G

Gast

Gast
  • #274
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von rohani:
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?
Hallo Tina, ich wollte den Sex schon, nur ich will eine Partnerschaft und bin mir nicht sicher, ob es bei recht schnellem sexuellen Date dann eben nur auf der Stufe bleibt.
Aber vielleicht sind das auch nur meine uralten Ängste.
Whoopy

@rohani (oder Whoopy)
Ich verstehe diese Ansprache gerade nicht. Das war doch aus einem Thread im Mai? Hast du immer noch das gleiche Thema? Dann schreib doch in dem anderen Thread weiter, wenn du es nochmal aufgreifen willst.

(Ich glaube, das mit dem "bin mir nicht sicher" gehört einfach dazu...)
 
Beiträge
221
  • #275
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

@all
Vielen Dank, daß Ihr das Thema so lange am Leben gehalten habt. Ich betrachte dies als eine Art Kompliment an meine Themenstellung.

Interessant war nur, was da am 12.01.2014 passiert ist.

Da brauchte nur einer seine berechtigte oder unberechtigte Angst vor einer Art Fremd-Zensur zum Ausdruck bringen – und schon erstarb das Thema an einer Art Eigen-Zensur.

Denn es ging ja auch um was. Und schließlich wollte auch niemand die Existenz des Threads gefährden. (Dafür uneigneschränkt vielen Dank.) Also wählte man als Ausklang eine Art von blablabla. Und das Thema war vorerst gestorben. Ja so ist das – in nun mal nicht ganz Zensur-freien Räumen.


Nun aber zurück ins Private:
Meine Frage an Euch wäre jetzt, wie habt Ihr Euch in Eurer Pubertät verhalten, wenn es um die Äußerung Eurer potentiell Zensur-gefährdeten sexuellen Lebensinteressen ging?
 

Indiana

User
Beiträge
37
  • #276
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Schmusehannes:
Als Mann bekam ich immer wieder ablehnend um die Ohren geschlagen „Ihr Männer wollt doch nur Sex!“

Auf der anderen Seite höre ich von meinen männlichen Bekannten immer wieder die Befürchtung „Frauen wollen doch nur's Geld!“

Klingt eigentlich wie zwei ganz verschiedene Themen. Ich wage dennoch diese beiden Ängste/Sorgen/Befürchtungen in einem Thema einander gegenüber zu stellen. Denn manchmal habe ich den Eindruck, das Erste sei eine Hauptangst der Frauen und das Zweite eine Hauptangst der Männer vor dem anderen Geschlecht.

Falls ja, was steckt möglicherweise dahinter? Und wie geht Ihr damit um? - Mit den entsprechenden Ängsten und den dahinter stehenden realen Fakten.

Vielleicht bin ich da ja ein "gutes Beispiel" für übernommene Ängste. Ich kenne diese Statements, allerdings nur vom Hören und Lesen. Mir hat das noch nie eine Frau ins Gesicht gesagt, dass ich vielleicht nur Sex will. Wie tief diese Angst in einigen Köpfen drin stecken muss ist mir bei einem Date deutlich geworden. Das Mädchen hatte sich "unattraktiv" angezogen, um nicht - so ihre nachträgliche Erklärung - wieder auf der Matraze zu landen. Sie hat sich also schon vor dem Treffen Gedanken darüber gemacht. Und damit ist sie nicht die einzige, die mit ihren Gedanken ein bisschen zu schnell beim Sex ist - jedenfalls deutlich schneller als ich. Eine sagte mir, dass sie sich bei mir mit Sex begnügt hatte, weil sie befürchtete mich nicht halten zu können. Jedenfalls habe ich auf dem Weg den Eindruck gewonnen, dass diese Frauen nicht mit ihrer Sexualität umgehen können und lieber dem Mann den Sexwunsch unterstellen, um von ihrem Bedürfnis abzulenken - nicht nur nach Sex, sondern auch Geborgenheit. So verständlich dieser Wunsch auch ist, so sehr kann die Unterstellung eine Blockeade im Kopf sein - von Anfang an und es wirkt sich auf das gesamte Kennenlernen aus.

Es ist also wichtig, dass Frau sich erstmal eingesteht, was sie will - und dementsprechend handelt und vor allem das deutlich anspricht. Gleiches gilt natürlich auch für den Mann. Gefühle zu haben ist das eine, sich klarzumachen, was man will, etwas anderes. Ich brauche beispielsweise schon so meine Zeit bis ich merke, ob ich mit einer Frau zusammenbleiben will - und das mache ich sicher nicht nur vom Sex abhängig. Körperliche Nähe ist ja nur ein Teil des Ganzen. Natürlich ist es was sehr intimes, aber auch sehr Schönes.

Das Frauen nur das Geld der Männer wollen ist ein Statement, dass ich immer im Kopf habe. Ich habe es so angenommen. Und je stärker Frauenrechte eingefordert werden, je mehr Scheidungen zugunsten von Frauen ausgehen, desto mehr zementiere ich mir dieses Weltbild. Dass eine Frau tatsächlich an mir als Mensch interessiert sein könnte, radiere ich damit schon vor einem Kennenlernen aus. Tatsache ist aber, dass ich nie wirklich mit einer solchen Haltung in Berührung gekommen bin. Wie eine Frau diese Kopfsache bei mir ausschalten kann? Weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich glaube eine Menge reden ist erforderlich, wo das Thema Geld und bestimmte Rollenbilder nicht überstrapaziert werden..
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #277
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Schmusehannes:
Meine Frage an Euch wäre jetzt, wie habt Ihr Euch in Eurer Pubertät verhalten, wenn es um die Äußerung Eurer potentiell Zensur-gefährdeten sexuellen Lebensinteressen ging?

Kannst Du die Frage anders formulieren? Ich verstehe den Satz überhaupt nicht.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.305
  • #278
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Indiana:
Das Frauen nur das Geld der Männer wollen ist ein Statement, dass ich immer im Kopf habe. Ich habe es so angenommen. Und je stärker Frauenrechte eingefordert werden, je mehr Scheidungen zugunsten von Frauen ausgehen, desto mehr zementiere ich mir dieses Weltbild. Dass eine Frau tatsächlich an mir als Mensch interessiert sein könnte, radiere ich damit schon vor einem Kennenlernen aus. Tatsache ist aber, dass ich nie wirklich mit einer solchen Haltung in Berührung gekommen bin. Wie eine Frau diese Kopfsache bei mir ausschalten kann? Weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich glaube eine Menge reden ist erforderlich, wo das Thema Geld und bestimmte Rollenbilder nicht überstrapaziert werden..

Man sollte das Thema schon differenzierend betrachten. Vor allen Dingen sollte man sich genau die Gründe anschauen, warum so viele Scheidungen von Frauen eingereicht werden. Nur die Tatsache an sich darzustellen, bringt m.E. keinem was.

Was denkst du, warum so viele Scheidungen von Frauen eingereicht werden? Kannst du dir vorstellen, dass diese Frauen eigentlich nicht die sind, die zuerst gehen, sondern dass der dann verlassene Ehemann die Beziehung schon längst vorher gedanklich verlassen hat, es die Frau nur praktisch ausführt, weil sie nicht mehr kann, oder betrogen wird, oder die Beziehung einfach kaputt ist, man sich auseinander entwickelt hat, der Mann sich eingerichtet hat, sich vor den finanziellen Folgen der Scheidung fürchtet, es aussitzt usw.?

Ich interessiere mich immer in der Kombi Mann und Mensch, damit kommen meiner Erfahrung nach viele Männer nicht zurecht. Sie denken, es reicht, wenn sie genug Mann sind... Es wird m.E. zuviel auf des sexuelle geschaut, aber wenig auf die passende Kombination von Mann/Mensch bzw. Frau/Mensch. Ich habe es erlebt, dass Mann sich selbst gar nicht als Mann und Mensch differenzierend betrachten kann. Er kam nicht damit klar, dass ich ihn als Mann sexy fand, aber als Mensch absolut daneben und es daher mit uns nichts wird, nicht mal für einen ONS.

Natürlich schaue ich hinsichtlich des Menschen auch auf das Thema Geld, aber nur dahin, ob er sich selbst ausreichend finanzieren kann. Leider hatte ich schon Dates mit Männern, ich übertreibs mal ein bissel, die sich nicht mal selbst einen Latte leisten konnten. Mich braucht keiner zu finanzieren.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #279
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Indiana:
Das Frauen nur das Geld der Männer wollen ist ein Statement, dass ich immer im Kopf habe. [...] Tatsache ist aber, dass ich nie wirklich mit einer solchen Haltung in Berührung gekommen bin. Wie eine Frau diese Kopfsache bei mir ausschalten kann?
Die kannst du indirekt auch selber ausschalten. Es kommt doch drauf an, welche Signale du sendest. Mal angenommen, du sitzt beim Date einer "geldgeilen" Frau gegenüber. Wenn du ihr gegenüber z.B. äußerst, dass du es toll findest, wenn eine Frau auf eigenen Füßen steht, dann wird sie für sich schon die richtigen Schlüsse ziehen. Natürlich auch, wenn du äußerst, dass du gern der Ernährer der Familie wärst ...
 

Indiana

User
Beiträge
37
  • #280
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Mentalista:
Man sollte das Thema schon differenzierend betrachten. Vor allen Dingen sollte man sich genau die Gründe anschauen, warum so viele Scheidungen von Frauen eingereicht werden. Nur die Tatsache an sich darzustellen, bringt m.E. keinem was.

Was denkst du, warum so viele Scheidungen von Frauen eingereicht werden? Kannst du dir vorstellen, dass diese Frauen eigentlich nicht die sind, die zuerst gehen, sondern dass der dann verlassene Ehemann die Beziehung schon längst vorher gedanklich verlassen hat, es die Frau nur praktisch ausführt, weil sie nicht mehr kann, oder betrogen wird, oder die Beziehung einfach kaputt ist, man sich auseinander entwickelt hat, der Mann sich eingerichtet hat, sich vor den finanziellen Folgen der Scheidung fürchtet, es aussitzt usw.?

Ich interessiere mich immer in der Kombi Mann und Mensch, damit kommen meiner Erfahrung nach viele Männer nicht zurecht. Sie denken, es reicht, wenn sie genug Mann sind... Es wird m.E. zuviel auf des sexuelle geschaut, aber wenig auf die passende Kombination von Mann/Mensch bzw. Frau/Mensch. Ich habe es erlebt, dass Mann sich selbst gar nicht als Mann und Mensch differenzierend betrachten kann. Er kam nicht damit klar, dass ich ihn als Mann sexy fand, aber als Mensch absolut daneben und es daher mit uns nichts wird, nicht mal für einen ONS.

Natürlich schaue ich hinsichtlich des Menschen auch auf das Thema Geld, aber nur dahin, ob er sich selbst ausreichend finanzieren kann. Leider hatte ich schon Dates mit Männern, ich übertreibs mal ein bissel, die sich nicht mal selbst einen Latte leisten konnten. Mich braucht keiner zu finanzieren.

Soviel Einblicke in die Gründe, warum es zu einer Scheidung oder Scheidungen kommt, gibts selten. Hinzu kommt, dass die Einblicke von verschiedenen Medien stammen, wo alles eine "Darstellungsfrage" ist. In weiterer Hinsicht gehts dann darum, was davon eigentlich in meinem Hinterkopf hängen bleibt. Jedenfalls ist es wenig genug, dass sich eine Unsicherheit breit machen kann.

Nach den Gründen gefragt, warum soviele Scheidungen von Frauen eingereicht werden, gibts momentan eine "Lieblingsantwort": schnelllebige Zeit, Unverbindlichkeit, jeder findet Bedürfnisbefriedigung über Internet (gilt allerdings für Mann und Frau). In diesem Zusammenhang glaube ich eher an viele clevere, emanzipierte Frauen, die schon den nächsten Lover an der Hand haben, während sie gerichtlich einen Großteil des Vermögens aus der vorangegangenen Beziehung mitnehmen wollen und bekommen - mehr als ihnen eigentlich zustehen dürfte. So jedenfalls sieht mein Weltbild aus. Und das sitzt schon im Hinterkopf, während die ersten Worte gesprochen werden.

In der Hinsicht "Mensch und Mann" habe ich von meinen Dates des öfteren Fragen vermisst, die sich außerhalb des Finanziellen bewegten. Es ging zu oft gleich in die Richtung und da werde ich sofort misstrauisch, ob sie mich als Mensch und Mann insgesamt erfassen können oder nur ein paar kleine "Teile" von mir.

Natürlich verstehe ich die Sorge um die finanzielle Unabhängigkeit. Aber mein Kopf denkt eben nicht in der Dimension ein Date auf ein Latte oder ein Konzertbesuch einzuladen, sondern eben, dass da andauernd schick ausgehen - durch die Restaurants futtern Stichwort Brunchen, hier und da was trinken gehen, ständig einkaufen und oft Reisen machen, Kinder haben wollen, Haus bauen, Auto usw. Was ich also im Grunde fürchte sind maßlose Frauen, die gern mit der Hand im Portemonnaie des Partner rumhantieren wollen "weil das ja so Usus ist, dass der Mann ausgibt".
 

Indiana

User
Beiträge
37
  • #281
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Andre:
Die kannst du indirekt auch selber ausschalten. Es kommt doch drauf an, welche Signale du sendest. Mal angenommen, du sitzt beim Date einer "geldgeilen" Frau gegenüber. Wenn du ihr gegenüber z.B. äußerst, dass du es toll findest, wenn eine Frau auf eigenen Füßen steht, dann wird sie für sich schon die richtigen Schlüsse ziehen. Natürlich auch, wenn du äußerst, dass du gern der Ernährer der Familie wärst ...

Toller Tipp: Den ganzen Spieß mal umdrehen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.305
  • #282
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Indiana:
In diesem Zusammenhang glaube ich eher an viele clevere, emanzipierte Frauen, die schon den nächsten Lover an der Hand haben, während sie gerichtlich einen Großteil des Vermögens aus der vorangegangenen Beziehung mitnehmen wollen und bekommen - mehr als ihnen eigentlich zustehen dürfte. So jedenfalls sieht mein Weltbild aus. Und das sitzt schon im Hinterkopf, während die ersten Worte gesprochen werden.

In der Hinsicht "Mensch und Mann" habe ich von meinen Dates des öfteren Fragen vermisst, die sich außerhalb des Finanziellen bewegten. Es ging zu oft gleich in die Richtung und da werde ich sofort misstrauisch, ob sie mich als Mensch und Mann insgesamt erfassen können oder nur ein paar kleine "Teile" von mir.

Natürlich verstehe ich die Sorge um die finanzielle Unabhängigkeit. Aber mein Kopf denkt eben nicht in der Dimension ein Date auf ein Latte oder ein Konzertbesuch einzuladen, sondern eben, dass da andauernd schick ausgehen - durch die Restaurants futtern Stichwort Brunchen, hier und da was trinken gehen, ständig einkaufen und oft Reisen machen, Kinder haben wollen, Haus bauen, Auto usw. Was ich also im Grunde fürchte sind maßlose Frauen, die gern mit der Hand im Portemonnaie des Partner rumhantieren wollen "weil das ja so Usus ist, dass der Mann ausgibt".

Ich weiss nicht wo du wohnst, vielleicht in einer konservatien tradtionellen Gegend von Deutschland, ich weiss nicht, welche Frauen du datest, aber ich kann mit deinem Weltbild nicht mitgehen.

Hast du dir dein Weltbild erlesen, oder hast du es langjährig erlebt?

Ich lese so ein Weltbild immer nur im Internet, aber habe es in meinem bisherigen realen Leben selber nicht er/gelebt und auch real in meinem privaten und beruflichen Umfeld kaum erlebt. Beruflich habe ich mehr als 30zig Jahre auf dem Buckel.

Dein Misstrauen kann ich nachvollziehen, vielleicht wäre es dann sinnvoll, sich mit den Frauen vorher mehr zu schreiben, um heraus zu finden, welcher Typ von Frau sie sind. An dem Schreibstil WIE man WAS schreibt kann man m.E. doch einiges erkennen. Wer schon beim Schreiben wenig tiefer gehende Fragen stellt, wird auch im Gespräch nicht anders ticken. So sind jedenfalls meine Erfahrungen.

Usus ist es nicht, dass der Mann nur ausgibt, woher hast du diese Einstellung? Gerne beim ersten Date, dann wechsle ich zumindest ab. Es sei denn, er besteht vehemment darauf zu bezahlen. Dann zicke ich nicht rum, sondern lächle ihn an und sag brav Danke.

Ich glaube auch nicht, dass es wirklich sooo viele clevere und emanzipierte Frauen mit neuem Lover gibt, die den Ex nach der Trennung ausnehmen. Wäre es wirklich so, dann wäre das ja ein Armutszeugnis für die Männer, die sich als neuen Lover nehmen lassen. Ein reflektierter Mann mit Würde würde doch keine Beziehung zu einer Frau eingehen, egal welche Art, die gerade dabei ist, ihren Ex unangemessen auszunehmen.

Ausserdem würden die Zahlen der Frau mit Kind/er nach der Trennung, die dann von H4 leben müssen, nicht Jahr für Jahr steigen.

Was angemessen und unangemessen ist kann letztendlich nur das Gericht entscheiden. Aus der Sicht einen "ausgenommenen" Mannes kann ich verstehen, dass Mann vieles dann als unangemessen sieht, gerade, wenn Frau ihn verlassen hat. Aber wie würde Mann denken, wenn es anders rum wäre?

Mir scheint, dass dein Weltbild sehr verallgemeinernd und engstirnig ist und mit der Realität wenig übereinstimmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #283
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Indiana:
Tatsache ist aber, dass ich nie wirklich mit einer solchen Haltung in Berührung gekommen bin. Wie eine Frau diese Kopfsache bei mir ausschalten kann? Weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Ich glaube, dieser Ansatz ist auch irgendwie verkehrt. Für das Ausschalten deiner „Kopfsachen“ ist ja keine Frau, sondern bist nur du selbst zuständig - wenn du es möchtest.

Zitat von Indiana:
In diesem Zusammenhang glaube ich eher an viele clevere, emanzipierte Frauen, die schon den nächsten Lover an der Hand haben, während sie gerichtlich einen Großteil des Vermögens aus der vorangegangenen Beziehung mitnehmen wollen und bekommen - mehr als ihnen eigentlich zustehen dürfte. So jedenfalls sieht mein Weltbild aus. Und das sitzt schon im Hinterkopf, während die ersten Worte gesprochen werden.

Hiergegen würde schon ein bisschen Information über das Scheidungsrecht helfen. Sofern keine Gütertrennung vereinbart war, wird der wirtschaftliche Zugewinn während der Ehe bei einer Scheidung geteilt. Was findest du daran „ungerecht“ bzw. wo siehst du da „mehr, als ihnen eigentlich zustehen dürfte“?

Zitat von Indiana:
Was ich also im Grunde fürchte sind maßlose Frauen, die gern mit der Hand im Portemonnaie des Partner rumhantieren wollen "weil das ja so Usus ist, dass der Mann ausgibt".
Wenn du noch nicht bei Frauen mit einer solchen Haltung in Berührung gekommen bist, vielleicht in deiner Familie? Sind in deiner Familie die Männer für’s Bezahlen zuständig? Würdest du dich als eher sparsam bezeichnen oder „gönnst“ du dir auch gerne mal was?
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #284
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Indiana:
Es ging mir eigentlich nicht um Taktik und "Spielchen". In meinem Beispiel ging ich davon aus, dass du (zugespitzt) entweder der eine oder der andere *bist*, nicht, dass du ihn *spielst*. Und wenn der, der du bist, sich auch klar und deutlich in deinem Verhalten zeigt, dann ist das wie ein Sieb, durch das die falschen durchfallen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich dich in deinem Punkt richtig interpretiere, aber ich mir begegnet hier immer wieder etwas ähnliches, wenn es – in welchem Punkt auch immer – um die Frage geht: Was für jemand ist der andere? Meint er/sie es gut mit mir? Ist er/sie treu und ehrlich? Was führt er/sie im Schilde?

Ich meine desöfteren herauszulesen, dass der Fragesteller auf so eine Art Offenbarung hofft, auf einen geheimen Trick/direkten Weg oder den paradoxen Wunsch hat, dass der andere auf die Frage, ob er ein ehrlicher Mensch ist, ehrlich antwortet. Diese Auswahl der Mittel drückt eine Art Hilflosigkeit aus, die mancher wohl auch ahnt, was sich dann darin äußert, dass Moral und Anstand beschworen werden wie eine Art Zauberspruch.

Dabei sind die hilfreichen Mittel ganz irdisch – siehe oben. So sein, wie man ist, und aus der Reaktion des anderen seine Schlüsse und Antworten ziehen.
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #285
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Geldgeile Frauen und sexsüchtige Männer, die ihre unlauteren Ziele mit allen strategischen und taktischen Finessen verfolgen - ich frage mich schon gelegentlich, in welchen Welten (sprich: sozialen Zusammenhängen) so manche Forumsteilnehmer eigentlich ihre Partner suchen. Vielleicht wäre im einen oder anderen Fall erst mal das Nachdenken über eigene Wünsche, Vorstellungen und Projektionen angebracht.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #286
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von equinox:
Geldgeile Frauen und sexsüchtige Männer, die ihre unlauteren Ziele mit allen strategischen und taktischen Finessen verfolgen - ich frage mich schon gelegentlich, in welchen Welten (sprich: sozialen Zusammenhängen) so manche Forumsteilnehmer eigentlich ihre Partner suchen. Vielleicht wäre im einen oder anderen Fall erst mal das Nachdenken über eigene Wünsche, Vorstellungen und Projektionen angebracht.
Das sehe ich genauso!
Man wird hier ganz kirre von all den Vorurteilen und No-Gos. Diese ganzen Massenvorverurteilungen im Sinne von: Männer sind von Grund auf schlecht und Frauen sowieso, lassen mich zweifeln, ob ein Großteil der Anwesenden auf Partner-Börsen überhaupt auf der Suche nach einem Partner sind. Oder ob sie nur bestätigt haben wollen, dass sie recht haben mit ihrem "Feindbild"!
 
G

Grenier_geloescht

Gast
  • #288

Weib

User
Beiträge
194
  • #289
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von s.s.tuscaloosa:
ich bin mir absolut sicher daß genau das gegenteil richtig ist.

Ja, auch!
Alle wollen Sex UND Geld!

Bis man/frau etwas älter wird. Dann merkt man, dass es alles nichts ist.
Dann erkennt man den Wert der Liebe.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #291
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Weib:
Ja, auch!
Alle wollen Sex UND Geld!

Bis man/frau etwas älter wird. Dann merkt man, dass es alles nichts ist.
Dann erkennt man den Wert der Liebe.

Wieso soll man den Wert der Liebe erst erkennen, wenn man älter ist? Wann beginnt für Dich "etwas älter"? Mit 50? 40? 30? 20?
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #292
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Es ist interessant zu beobachten, wenn Frau sich bewusst ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld' bewegt und sich entsprechend verhält. Da kann es schon zu verstörten Reaktionen kommen.
 
Beiträge
221
  • #293
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Clementine:
Es ist interessant zu beobachten, wenn Frau sich bewusst ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld' bewegt und sich entsprechend verhält. Da kann es schon zu verstörten Reaktionen kommen.

Das interessiert mich sehr:

Welche verstörten Reaktionen hast Du dabei selbst erlebt?
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #294
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Schmusehannes:
Das interessiert mich sehr:

Welche verstörten Reaktionen hast Du dabei selbst erlebt?

Du hast den Kern meiner Aussage nicht verstanden oder vielleicht eben schon.
 

Lisa

User
Beiträge
643
  • #295
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Clementine:
Es ist interessant zu beobachten, wenn Frau sich bewusst ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld' bewegt und sich entsprechend verhält. Da kann es schon zu verstörten Reaktionen kommen.

Ich verstehe diese Aussage auch nicht wirklich.
Entweder ich bin als Frau finanziell unabhängig oder nicht (und suche evtl. einen "Versorger")
In was für einem "Dunstkreis" bewegt sie sich denn dann jeweils?Und wer reagiert wann warum verstört?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #296
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von Clementine:
Es ist interessant zu beobachten, wenn Frau sich bewusst ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld' bewegt und sich entsprechend verhält. Da kann es schon zu verstörten Reaktionen kommen.

Also was steht da: eine Frau bewegt sich bewusst (= absichtsvoll) "ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld'". D.h. es gibt einen wohlhabenden Mann, der um sich herum eine gewisse Anzahl von Personen schart, die von ihm in irgendeiner Form finanzielle Zuwendungen erhalten. Und Frau sagt, dass sie da nicht dazu gehört.

Z.B. russicher Oligarch mit Günstlingen, Vasallen und Gespielinnen und daneben eine Frau, die keinerlei Interesse hat, da dazuzugehören? Sowas gibts allerdings öfter. Nur was lässt sich da beobachten und wo? Und welche verstörten Reaktionen treten auf? Und bei wem? Und warum überhaupt? Und was hat das mit dem Thema zu tun?
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #297
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

Zitat von equinox:
Also was steht da: eine Frau bewegt sich bewusst (= absichtsvoll) "ausserhalb des Dunstkreises der 'finanziell Begünstigten' eines 'Mannes mit Geld'". D.h. es gibt einen wohlhabenden Mann, der um sich herum eine gewisse Anzahl von Personen schart, die von ihm in irgendeiner Form finanzielle Zuwendungen erhalten. Und Frau sagt, dass sie da nicht dazu gehört.

Z.B. russicher Oligarch mit Günstlingen, Vasallen und Gespielinnen und daneben eine Frau, die keinerlei Interesse hat, da dazuzugehören? Sowas gibts allerdings öfter. Nur was lässt sich da beobachten und wo? Und welche verstörten Reaktionen treten auf? Und bei wem? Und warum überhaupt? Und was hat das mit dem Thema zu tun?

Es gibt Männer, die mittels ihrem Geld Ja-Sager und Schleimer um sich scharen (ähnlich wie die aufopferungsvoll Hilfsbereiten) und sich dann ernsthaft fragen, ob sie als Mensch gemocht werden oder nicht.
 

Jorge

User
Beiträge
95
  • #298
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

siehe Thread "Zerstört Online-Dating das Selbstvertrauen?" - Beitrag 70 - passt hier sehr gut

ab hier Originalzitat ....
AW: vorbereitung

[Frage von Jorge]
@ mentalista, @ maxime
Was meint Ihr damit? Dass diese Männer für Euch nicht interressant sind weil ihr verfügbares Einkommen gering ist? oder dass diese Männer damit Probleme haben, dass Euer verfügbares Einkommen deutlich besser ist?]

[Antwort von maxime]
Ich meine beides. Ein Mann der nur noch am abbezahlen von Haus, Ex, Kindesunterhalt ist oder aber deutlich weniger verdient als ich oder aber wenig großzügig vom Typ ist und all das beim ersten , spätestens zweitem Date klarmacht...ja der interessiert mich spontan weniger. Weil ich wenig mit ihm unternehmen könnte, ich steh auch nicht auf Campingplätze.

Umgekehrt merke ich in solchen Fällen aber auch die Verunsicherung mancher Männer, wenn der Abstand größer ist. Dieses geringe Selbstbewußtsein läßt den Funken dann auch nicht überspringen.
Im RL spielen solche Faktoren wenigstens anfangs eine kleinere Rolle. Man schaut sich an, es prickelt, man geht aufeinander zu, flirtet und erst später kommen die "Fakten".. aber das hatten wir hier ja schon...

... Ende Zitat


Beantwortet von meinem Verständnis die Ausgangsfrage für ein paar Menschen hier sehr eindeutig.
 
C

Clementine_geloescht

Gast
  • #299
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

@ Jorge. Im Nachbarthread 'Bezahlbarer Single-Urlaub' oder so wurde nach Tipps gefragt. Könntest die Sache mit dem Campingplatz dort evtl. erwähnen.
 

maxine195

User
Beiträge
803
  • #300
AW: „Männer wollen nur Sex !!“ und „Frauen wollen nur's Geld !!“ Ist das wirklich so?

@Jorge

Ja findest du das eindeutig? Dann hast du es vielleicht nicht richtig verstanden.

Um bei mir zu bleiben: ich will kein Geld!, ich habe selbst genug! Meinen relativ guten Lebesstandard habe ich mir erarbeitet, überwiegend aus sogenannten "intrinsischen" Motiven, aber eben auch um unabhängig zu sein und mir und meinen Kindern auch ohne Partner etwas leisten zu können. Das muss überhaupt nicht Luxushotel sein und tatsächlich habe ich auch schon mehrmals gecampt. Aber nicht,weil ich mir nichts anderes leisten könnte.

Übrigens wollte ich manchmal sogar nur Sex. Da konnte Mann dann nicht so gut mit umgehen:)

Also Frau, die kein Geld will, sondern auch mal nur Sex, scheint das eigentliche Problem für so manche Männer darzustellen, weil da die ganzen liebgewonnenen Klischees auf den Kopf gestellt werden;-)