t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #1

Männer, wie würdet ihr reagieren?

gelöscht
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Venturu

User
Beiträge
241
  • #2
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

"Du bist wirklich interessant und sympatisch. Leider bin ich schon vergeben."

Sofern das der Wahrheit entspricht. Wenn nicht wird es etwas schwieriger.

Ich hoffe es schreiben die Forenladies noch etwas dazu - denn mit Körben verteilen habe ich ziemliche Schwierigkeiten. Es kommt zwar nur selten vor das man als Mann angesprochen wird, aber manchmal schon. Insbesondere wenn die Dame dann hartnäckig ist bin ich verloren, da ich mich ja auch geschmeichelt fühle und ihr nicht wehtun möchte.
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #3
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

"Oh, Entschuldigung, ich bin weitsichtig und muss mich beim Sport ohne Brille immer an großen Objekten orientieren. ich danke für Ihre Anwesenheit"
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #4
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
.

Die Frage, die ich mir im Nachhinein gestellt habe und die ich jetzt mal hier stelle:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet?

Ich versteh die Frage nicht ganz: Du guckst ihr immer in die "Augen" und glaubst sie spricht Dich so an, dass Du sie abblitzen lassen musst? Also Du erhoffst Dir oder befürchtest, sie könnte Deine Blicke als Einladung verstehen, Dich anzusprechen, um Dich kennenzulernen?

Würde mir einer im Studio so in meine ebenfalls großen Augen sehen, dann würde ich ihn allenfalls fragen, ob er woanders hingucken kann, da mich sein Verhalten stört. Wenn's gut läuft, kann das auch mit Ironie und Witz geschehen.Wenn es schlecht läuft, beschwere ich mich bei der Studioleitung wegen der sexuellen Belästigung durch ein Mitglied.

Klingt unentspannt, aber so angestarrt zu werden nervt echt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
  • #5
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

@t.b.d.

Du bist gebunden und müsstest ihr absagen, wenn sie Dich anspräche, obwohl Du eigentlich am liebsten sofort in der Umkleide mit ihr herumturnen würdest? Habe ich das richtig interpretiert? Wenn ja, dann kommt es darauf an, wie viel Dir deine Partnerin bedeutet. Würdest Du mit Superweib nur mal fi.... wollen? Oder mehr? Und alles nur, weil sie so toll aussieht? Ich glaube, ich verstehe es nicht richtig.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #6
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Die Frage, die ich mir im Nachhinein gestellt habe und die ich jetzt mal hier stelle:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet?

Auch ich verstehe Deine Frage nicht.

Wieso müsstest Du sie abblitzen lassen?
Wieso starrst Du sie an, wenn Du sie abblitzen lassen willst/musst?

Ich würde mich vermutlich für das Anstarren entschuldigen.
 

Lepus

User
Beiträge
60
  • #7
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Ich glaube den Thread versteht niemand wirklich.

Was glaubst Du denn mit was sie Dich ansprechen könnte?
"Hören Sie doch endlich auf mir auf die Brüste zu starren!" oder glaubst Du sie könnte Dich mit folgendem Spruch anmachen: "Lieber Herr, da Sie mich die ganze Zeit ansehen stelle ich Ihnen mal eine Frage die mich schon lange interessiert: stimmt es wirklich, dass Männer die ins Fitnessstudio gehen einen kleinen Penis haben?"

Und falls sie Dich fragt ob Du ihr beim Gewichtewechseln helfen könntest, könntest Du antworten: "Nein, ich starre Ihnen lieber auf die Brüste!" - dann wird sie Dich auch nicht weiter belästigen. Ich hoffe ich konnte mit dem Tipp behilflich sein ;-)
 
Beiträge
1.337
  • #8
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

@Lepus

:))
 
G

Gast

Gast
  • #9
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d:
Tatsache ist, dass ich mehrmals mit dem Blick hängen geblieben bin und ich mir gedacht hab. Boah wie peinlich. Sie trainiert hier nur und ich guck dauernd hin.

Die Frage, die ich mir im Nachhinein gestellt habe und die ich jetzt mal hier stelle:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet?

Hmm. Hast grad etwas Bügelentzug? Oder wie kommen diese beiden Dinge in Verbindung?
Wenn sie die gleichen Gerätereihenfolge wie du hat, kann das auch an einfallslosen Trainingsplangestaltern liegen. Hattest du das Gefühl, sie will dich etwas „provozieren“ oder war der Wunsch Vater des Gedankens?

Die Antwort von FrauMeier fände ich gut, solltest du dich peinlich ertappt erwehren wollen ;)
Solange sie dich nur anspricht, kann aber doch von „müssen“ keine Rede sein, oder?
 

vivi

User
Beiträge
2.732
  • #10
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Also ich versteh das so:
Du starrst sie - mehr oder weniger - dauernd an, natürlich nur wegen der unübersehbaren Attribute....welche wären das eigentlich, weswegen du dich nicht zügeln kannst? ;-)
Sie bekommt das selbstverständlich mit .... hast du vergessen zu erwähnen, was natürlich bei den Foristen für Verwirrung sorgt, liegt aber scheinbar an deiner eigenen Verwirrung wegen der Dingsbums - Attribute.
Daraufhin - sie gehört nämlich nicht zu denen die darauf warten gefunden zu werden - spricht sie dich todesmutig an, obwohl sie ja nicht weiß wie offen du für eine Kontaktaufnahme u.a. bist...tolle Frau!
Und du bekommst so einen Schreck, das dich jemand - eine Frau und dann noch toll aussehend - angesprochen hat und weißt in der Sekunde nicht mehr was du willst oder bist (Mann, Junge, ledig, verheiratet)....also Panik pur, willst nur noch schnell aus der Nummer raus. Bin ich soweit richtig?
Mögliche Antwort(en):
- Das ist ja total lieb von Ihnen, dass ich ihnen aufgefallen bin aber ich hab nur gekuckt. Meine Frau hat auch dieses T-Shirt.
- Oh, ich wollte sie nicht aus dem Konzept bringen...sorry, aber ich muss weitermachen - Termine.
- Entschuldigung, ich bin hier zum Sport machen.
- Ähm, ich kann ihnen grad nicht folgen. Ich war wohl mental abwesend.
- Das ist ja jetzt schade, aber ich bin nicht für solche Sachen zu haben.

Setzt natürlich immer voraus, dass sie sich ziemlich eindeutig äußert.

Aber eigentlich solltet ihr Männer ja reagieren....ihr seid sonst aber hoffentlich schneller :))))
 

Mentalista

User
Beiträge
17.586
  • #11
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von delfin 1988:
@t.b.d.

Du bist gebunden und müsstest ihr absagen, wenn sie Dich anspräche, obwohl Du eigentlich am liebsten sofort in der Umkleide mit ihr herumturnen würdest? Habe ich das richtig interpretiert? Wenn ja, dann kommt es darauf an, wie viel Dir deine Partnerin bedeutet. Würdest Du mit Superweib nur mal fi.... wollen? Oder mehr? Und alles nur, weil sie so toll aussieht? Ich glaube, ich verstehe es nicht richtig.

Ich mag kurze, klare direkte Ansage, herrlich!
 

Mentalista

User
Beiträge
17.586
  • #12
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von Lepus:
Ich glaube den Thread versteht niemand wirklich.

Was glaubst Du denn mit was sie Dich ansprechen könnte?
"Hören Sie doch endlich auf mir auf die Brüste zu starren!" oder glaubst Du sie könnte Dich mit folgendem Spruch anmachen: "Lieber Herr, da Sie mich die ganze Zeit ansehen stelle ich Ihnen mal eine Frage die mich schon lange interessiert: stimmt es wirklich, dass Männer die ins Fitnessstudio gehen einen kleinen Penis haben?"

Und falls sie Dich fragt ob Du ihr beim Gewichtewechseln helfen könntest, könntest Du antworten: "Nein, ich starre Ihnen lieber auf die Brüste!" - dann wird sie Dich auch nicht weiter belästigen. Ich hoffe ich konnte mit dem Tipp behilflich sein ;-)

Danke!!!! Ich liege fast unterm Schreibtisch vor lachen.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #13
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Für diejenigen, die die Fragestellung nicht verstanden haben:
Es ist ein Gedankenspiel bzw. eine hypothetische Frage. So ähnlich wie beim Gewissenstest für KDV. Nur die Umstände die zu ihrer Entstehung führten waren real.

Egal wie klein oder groß die Wahrscheinlichkeit sei, dass sich so etwas ereignet.
Warum auch immer der Blick wiederholt an ihr hängen bleibt...
http://www.bildschirmarbeiter.com/pic/nein_ich_starre_sie_nicht_an_4/

Besonders beeindruckt war ich übrigens, als sie direkt neben mir Klimmzüge geübt hat, was ich in verschiedenen Studios bei bei Frauen noch NIE gesehen habe, und mich danach wieder ansah, hab ich ihr lächelnd zugenickt und bei mir gedacht "RESPEKT!!!".

Was auch immer sie sich bewogen fühlen könnte einen kennenlernen zu wollen und sie den ersten Schritt tun lässt...
Es ist ja theoretisch denkbar, das sie dich zuerst gesehen hat und deine Aufmerksamkeit auf sich ziehen WOLLTE.
Warum auch immer man sie "abblitzen lassen" zu müssen glaubt, obwohl ihr unter anderen Umständen ebenfalls gern ihre Bekanntschaft gemacht hättet.
...weil in ner Stunde der Bus kommt und man noch kein Ausdauertraining gemacht hat, weil man eine Partnerin hat, der man treu bleiben will, auch wenn die Beziehung gerade in einer langen tiefen Krise steckt oder weil man am Sonntag Polizeiruf gesehen hat und fürchtet einer sadistischen Psychopathin auf den Leim zu gehen.

Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet, ohne sich hernach wie der letzte Depp zu fühlen?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #14
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von Mentalista:
Danke!!!! Ich liege fast unterm Schreibtisch vor lachen.

Es sei dir von Herzen gegönnt.

Dennoch - interessante Reaktion.
Kam nicht sonst in ähnlicher Situation eine Rüge von dir wegen mangelnden Respekts für das Thema und den TE, selbst wenn das Thema über ein halbes Jahr alt ist und der TE sich seither nie wieder gemeldet hat?
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #15
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet, ohne sich hernach wie der letzte Depp zu fühlen?

Das wäre abhängig von den jetzt von Dir angegebenen unterschiedlichen Warums. Für alle gibt es wohl kaum eine gemeinsame adäquate Reaktion.
 
Beiträge
1.337
  • #16
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

@t.b.d.

Was spricht gegen ein nettes Gespräch? Was spricht dagegen, bei ihren nächsten Klimmzügen "Respekt" zu sagen statt zu denken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass aus in meinen Augen Wow-Menschen ganz normale für mich wurden, wenn ein Gespräch in Gang kam. Dann gibt es etwas konkretes. Das kann eine ähnliche Entzauberung sein, wie die Erstbegegnung mit einem PS-Date, in das man vorab ordentlich hineinfantasiert hat.
Vielleicht ist die Frau am Ende gar eine Chance für die marode Beziehung, weil sie zum Reflektieren bringt, oder sie hilft, ein längst fälliges Ende einzuläuten.

Änderung wegen Grammatik
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #17
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet, ohne sich hernach wie der letzte Depp zu fühlen?

Wenn es darum geht zu vermeiden, in den (primär?) eigenen Augen wie der letzte Depp dazustehen, würde ich mich fragen, inwiefern genau sich dieses Depp-Gefühl nahelegt. Das ist mir aus deinen Beiträgen bislang auch noch nicht ganz klar geworden. Was meinst du?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #18
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von LunaLuna:
Das wäre abhängig von den jetzt von Dir angegebenen unterschiedlichen Warums. Für alle gibt es wohl kaum eine gemeinsame adäquate Reaktion.


Ich sehe schon, ich bin es falsch angegangen. Die Warums sind bei diesem Spiel nur als Anregungen gedacht um besser ins Spiel zu finden.

Wie gesagt, es ist ein Gedankenspiel so wie: "Wenn du drei Wünsche frei hättest, was würdest du dir wünschen?"
Es ist dabei unerheblich, ob man jemals wirklich ein Wesen träfe, dass einem jeden noch so absurden Wunsch erfüllen würde und worin die Motivation dieses Wesens läge, gerade MIR oder jemand anderem auch nur irgendeinen Wunsch zu erfüllen.
Weiterhin wäre irrelevant unter welchen Umständen es überhaupt zu jener Begegnung gekommen wäre. Natürlich könnte man eine schlüssige Geschichte dazu erzählen, aus der hervorginge, wie man zu dem Recht käme drei Wünsche erfüllt zu bekommen, es würde aber an den Parametern des Gedankenspiels nichts ändern.

Im Prinzip ist es für das Gedankenspiel ebenfalls unerheblich, welche Aneinanderreihung von Gegebenheiten dazu geführt haben mag, dass ich mir diese Frage stelle und ich hatte eigentlich nicht vor, diese hier bekannt zu geben.

Aber es spricht auch nichts dagegen es zu tun.

Also, ich habe gelegentlich Freude daran, "Was-wäre-wenn?" Gedankenspiele zu spielen und hypothetischen Fragen auf den Grund zu gehen oder Lösungen dafür zu finden und ich spiele dabei auch gern mal den Advocatus Diaboli. Das ist z.B. bei der Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse sehr hilfreich.
Ich hab das als Junge schon gern mit meinem Vater gespielt. Wir haben ein Szenario entworfen und gefragt: Was tust du wenn? Dabei sind wir davon ausgegangen, dass die Situation möglich sei und man warum auch immer halt eben drin steckt, so wie man sich im Traum gelegentlich in einer Situation wiederfindet ohne zu wissen, wie man hineingeraten ist. Außerdem wird sich die Situation, abhängig davon wie man agiert, verändern.
Beispiel: Du bist allein im Wald unterwegs und begegnest einem Wildschwein. Wie reagierst du?
Diese Situation war damals weit hergeholt, begegnet mir aber in letzter Zeit häufiger.

Was brachte mich nun ausgerechnet auf dieses Spiel?

a) die Situation
Sie bzw. ihre Attribute fiel mir auf und ich reagierte, ehe mir bewusst war, dass ich reagiert hatte und das sogar mehrmals im Verlaufe des Trainings und zwar obwohl ich keinen konkreten Trainingsplan verfolge und mich absichtlich auch an weiter entfernte Stationen begab. Tags darauf sprach ich meinen Kollegen an und ihm war nicht nur die Frau ebenfalls aufgefallen, sondern auch, dass andere Männer ebenfalls öfter mal einen Blick riskiert hatten und ebenso bemüht schienen wegzugucken.

b) Fantasie
In unserem Gespräch kamen wir auf den Gedanken, dass sie theoretish Interesse an einer näheren Bekanntschaft haben könnte und einen Man hätte ansprechen können, von dem sie sicher wäre, sein Interesse geweckt zu haben.
Möglichkeit 1) Er erwidert ihr Interesse und die beiden lernen sich kennen etc.
Möglichkeit 2) Er erwidert ihr Interesse in keinster Weise und teilt ihr das höflich mit
Möglichkeit 3) Er erwidert zwar ihr Interesse, ist aber nicht in der passenden Situation den Dingen ihren Lauf zu lassen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
  • #19
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

@t.b.d.

Ohne Sex und Zärtlichkeit geht keine dauerhafte Liebesbeziehung ohne das dauerhafte Risiko, sich anderweitig zu verlieben.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #20
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von Heike:
Wenn es darum geht zu vermeiden, in den (primär?) eigenen Augen wie der letzte Depp dazustehen, würde ich mich fragen, inwiefern genau sich dieses Depp-Gefühl nahelegt. Das ist mir aus deinen Beiträgen bislang auch noch nicht ganz klar geworden. Was meinst du?

Mein Fehler. Dadurch dass das bei meinem Kollegen keinerlei Erklärung erforderlich machte, bin ich davon ausgegangen, dass es selbsterklärend ist.

Also: Das erweckte Interesse ist so eingefärbt, dass sie sowohl in Richtung Wohlwollen und Wertschätzung als auch Erotik zeigt. Natürlich zunächst nur als Projektion, aber deutlich genug um ggfls. einen Flirt beginnen zu wollen, wenn es die Umstände denn zuließen.
Also, wenn man keine Freundin hätte und damit z.B. bestimmte Entwicklungsmöglichkeiten die sich aus einem Flirt ergeben könnten nicht von vornherein ausschließen zu müssen.

Das ist schonmal der erste Teil des Depp-Gefühles. Man fühlt sich irgendwie seinen Trieben ausgeliefert und muss sehen, wie man damit klar kommt, obwohl es ohne weit bequemer wäre. Solch triebhafte Emotionen tauchen ungewünscht auf, lassen sich auch nicht einfach abschalten und sind dennoch Teil der eigenen Identität (es macht also keinen Sinn, sie selbst zu verdammen, sondern man muss sie irgendwie integrieren). Damit nicht genug können sie von außen (bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt) ziemlich zuverlässig angetriggert werden.
Das geht gegen den Wunsch nach Selbstbestimmung und es kostet Energie.

Der zweite Teil des Depp-Gefühles käme dann daher, dass man in diesem Fall, die interessante Frau, der man ja prinzipiell wohlwollend gesonnen ist und die man darum am liebsten glücklich machen würde, enttäuschen müsste.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #21
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

@t.b.d.: das ist eine schwierige Situation und gleichwohl ein interessantes Thema. Mir scheint aber, wie du es jetzt darstellst, ein sehr anderer Schwerpunkt zu sein. Zunächst schien es darum zu gehen, wie man vor dem Hintergrund einer klaren Entschiedenheit die Avance einer Frau abwehren kann, ohne man selbst (?) oder sie (?) dumm dasteht. Für diese Frage fände ich in der Tat wichtig, nicht ob das real oder ausgedacht ist und was die Gründe für die Entschiedenheit sind, sondern weshalb so sehr die Sorge bestünde, wie ein Depp dazustehen, also worin das Deppsein bestünde.
In deinem Post nun gehts aber um eine tiefergreifende und schon andere Thematik.
Was möchtest du diskutiert haben?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #22
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Mein Fehler. Dadurch dass das bei meinem Kollegen keinerlei Erklärung erforderlich machte, bin ich davon ausgegangen, dass es selbsterklärend ist.

Also: Das erweckte Interesse ist so eingefärbt, dass sie sowohl in Richtung Wohlwollen und Wertschätzung als auch Erotik zeigt. Natürlich zunächst nur als Projektion, aber deutlich genug um ggfls. einen Flirt beginnen zu wollen, wenn es die Umstände denn zuließen.
Also, wenn man keine Freundin hätte und damit z.B. bestimmte Entwicklungsmöglichkeiten die sich aus einem Flirt ergeben könnten nicht von vornherein ausschließen zu müssen.

Das ist schonmal der erste Teil des Depp-Gefühles. Man fühlt sich irgendwie seinen Trieben ausgeliefert und muss sehen, wie man damit klar kommt, obwohl es ohne weit bequemer wäre. Solch triebhafte Emotionen tauchen ungewünscht auf, lassen sich auch nicht einfach abschalten und sind dennoch Teil der eigenen Identität (es macht also keinen Sinn, sie selbst zu verdammen, sondern man muss sie irgendwie integrieren). Damit nicht genug können sie von außen (bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt) ziemlich zuverlässig angetriggert werden.
Das geht gegen den Wunsch nach Selbstbestimmung und es kostet Energie.

Der zweite Teil des Depp-Gefühles käme dann daher, dass man in diesem Fall, die interessante Frau, der man ja prinzipiell wohlwollend gesonnen ist und die man darum am liebsten glücklich machen würde, enttäuschen müsste.

Ich glaub, das ein wenig verstehen zu können. Aber ich empfinde es doch als fremd. Es ist ja eine Frage, wie weit man sich vorgewagt hat. Je weiter marschiert, desto mehr Deppgefühl beim Rückzug vielleicht. Aber generell wäre ich bei so etwas eher weniger streng. Indem du dich angezogen fühlst von jemand und dem mit Blicken oder auch ein klein wenig Flirten nachgehst, hast du dich für mein Empfinden nicht in eine Verpflichtungssituation gebracht, aus der du dich nur unter Peinlichkeit wieder retten kannst. Auch "gebundende" Männer dürfen flirten und sollten nicht meinen, als Mann müsse man, wenn man a sagt, auch gleich b, c, d und e sagen, weil sonst stünde man nicht seinen Mann. Und die Enttäuschung der Dame, daß sie eine Avance gezeigt und dann zurückgewiesen wird, die gehört halt zum Leben dazu, da muß man nicht sich als Depp fühlen, wenn jemand anderes eine im Endeffekt nicht erfolgreiche Avance zeigt.
Hängt natürlich davon ab, wie das Gedankenexperiment genau ausgestaltet wird, also wie aktiv man selbst war und damit in irgendeiner "Pflicht" steht.
Das gilt auch für den ersten TEil des Deppgefühls. Wenn man so den Trieben unterworfen ist, daß der Speichel die Mundwinkel herunterläuft, verstünde ich das Deppgefühl besser, als wenn man ein wenig zivilisiert geschäkert hat. :)

Was du in dem längeren Post schreibst, finde ich eine tiefergreifende, aber auch andere Thematik.
 

Venturu

User
Beiträge
241
  • #23
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Es spricht natürlich einiges dafür, die Beziehung für gescheitert zu erklären.
Aber was dann? Ich will ja in einer Beziehung glücklich sein.
Ich würde mich also über kurz oder lang wahrscheinlich in eine andere Frau verlieben und wäre damit wieder in der Situation eine vielversprechend beginnende Beziehung zum Erfolg führen zu wollen. Von daher machen meine Bemühungen auch im Hinblick darauf, dass ich das erworbene Wissen, wenn schon nicht dieses Mal, dann aber beim nächsten Mal, nutzbringend anwenden könnte. Denn eines habe ich inzwischen fest verinnerlicht. Ich bin an meine früheren Beziehungen rangegangen wie Max an die Buletten und habe Dinge falsch interpretiert und Fehler gemacht, die durchaus vermeidbar gewesen wären.

Ich drücke dir die Daumen!
Du bist auf dem richtigen Weg. Es wäre schön wenn du herausfinden könntest was in deiner jetzigen Beziehung nicht so läuft. Dann kannst du es vielleicht korrigieren, oder aber zumindest in einer folgenden Beziehung vermeiden.
Ich wünsche dir gutes Gelingen und Erkenntnis! Nicht viele Männer sind so reflektiert. Die Mehrheit taumelt von einer Beziehung in die nächste und wiederholt dieselben Fehler immer und immer wieder.
 
G

Gast

Gast
  • #24
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Ich schreib hier mal, obwohl ich kein Mann bin ;)
Ich finde dein Dilemma mit dem Volldepp nicht so wirklich nachvollziehbar.
Also deine Herleitung schon. Aber nicht wirklich „durchdacht“.
Der erste Teil, Triebgefühl: Heißt dein Wunsch nach Selbstbestimmung, dass du deine Triebe "abtöten“ willst? Oder volle Kontrolle? Gratuliere, der erste Schritt zum Lebendig tot sein.

Wenn eine Frau, ausgestattet mit besonders plastisch ausgeformten optischen Reizen, die dich nun mal ansprechen, direkt neben dir Klimmzüge macht, womöglich noch in figurbetonendem hautengen Shirt, unterstelle ich mal, dass sie das nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung macht (ja, eine Unterstellung; wenn’s nur aufs Sportliche ankommt und frau nicht möchte, dass ihr nur auf den Busen gestarrt wird, kleidet sie sich entweder etwas „verhüllender“ oder geht in ein Frauenstudio; ansonsten gehe ich davon aus, dass sie wohlwollende Blicke ebenfalls wohlwollend in Kauf nimmt).
Warum erlaubst du dir das nicht? Ja wohl nicht wegen der Frau. Sondern wg. der Angst, der Versuchung usw….

2.Teil Enttäuschung der Frau: das käme ja immer auf die Ansprache und Reaktion an. Vorauseilender Gehorsam ist eine Variante, halt nicht die prickelndste.

Zu dem Thema deiner Beziehung. Da könnte ich ein paar Fragen stellen, so als Advocatus diaboli. Das ginge allerdings sehr ans Eingemachte, und ich würde die Antworten nicht gerne hier lesen (widerspricht meinem Grundsatz der Loyalität), also lass ich’s. War ja auch nicht vordergründig Thema hier.

Zitat von t.b.d:
Aber was dann? Ich will ja in einer Beziehung glücklich sein.
Ich würde mich also über kurz oder lang wahrscheinlich in eine andere Frau verlieben und wäre damit wieder in der Situation eine vielversprechend beginnende Beziehung zum Erfolg führen zu wollen. Von daher machen meine Bemühungen auch im Hinblick darauf, dass ich das erworbene Wissen, wenn schon nicht dieses Mal, dann aber beim nächsten Mal, nutzbringend anwenden könnte. Denn eines habe ich inzwischen fest verinnerlicht. Ich bin an meine früheren Beziehungen rangegangen wie Max an die Buletten und habe Dinge falsch interpretiert und Fehler gemacht, die durchaus vermeidbar gewesen wären.
Das klingt mir ziemlich nach „von hinten durch die Brust in’s Auge“.
 

Indiana

User
Beiträge
37
  • #25
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Ich habe heut mit einem Kollegen darüber sinniert, wie man sich in folgederr Situation verhalten könnte, ohne wie ein Volldepp dazustehen.

Wir gehen beide ins gleich Fitnessstudio. Dort viel uns unabhängig voneinander die gleich Frau ins Auge. Rein optisch eine wahre Augenweide mit sehr auffälligen Attributen.
Mir fiel sie auf, als sie schräg gegenüber Rumpfheben übte. Auch später liefen wir uns mehrmals über den Weg bzw. saßen nebeneinander. (Meist war ich zuerst da) Ich hab echt versucht wegzugucken, bzw. in ihre Augen und hab auch freundlich gelächelt.
Tatsache ist, dass ich mehrmals mit dem Blick hängen geblieben bin und ich mir gedacht hab. Boah wie peinlich. Sie trainiert hier nur und ich guck dauernd hin.

Die Frage, die ich mir im Nachhinein gestellt habe und die ich jetzt mal hier stelle:
Wie würdet ihr reagieren, wenn sie euch anspräche und ihr sie "abblitzen lassen" müsstet?

Hier sind die Verhältnisse auf den Kopf gestellt worden. Nach der Beschreibung gabs zwischen Ihnen und der Frau einen Blickkontakt und freundliches Lächeln. Dabei haben vor allem Sie den Blick von der Frau nicht lassen können, während die Frau ihren Blick lediglich erwidert hat. Daraus eine Situation zu konstruieren, in der Sie die Frau abblitzen lassen spricht von überzogenem Selbstwertgefühl. Vor einem Abblitzen lassen kommt erst einmal ein Gespräch, in dem die Motive deutlich werden können; ob die Frau überhaupt ein weiterführendes Interesse an Ihnen hat. Normalerweise ist das erste Gespräch nach einem Anlächeln nur eins - was schönes.
Im Übrigen geht aus dem Text nicht hervor, warum sie die Frau abblitzen lassen müssen. Als Single sehe ich da nämlich überhaupt keinen Grund. Oder gab es an der Frau doch ein Merkmal, das nicht gefallen hat?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #26
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von tina*:
Ich schreib hier mal, obwohl ich kein Mann bin ;)
Ich finde dein Dilemma mit dem Volldepp nicht so wirklich nachvollziehbar.
Also deine Herleitung schon. Aber nicht wirklich „durchdacht“.
Der erste Teil, Triebgefühl: Heißt dein Wunsch nach Selbstbestimmung, dass du deine Triebe "abtöten“ willst? Oder volle Kontrolle? Gratuliere, der erste Schritt zum Lebendig tot sein.

Sorry, das kommt davon, wenn man komplexe Dinge (die man selber nicht so richtig durchschaut) zu stark vereinfacht. Nein, grundsätzlich will ich meine Triebe nicht abtöten. Es ist ja nicht so, dass ich ihnen hilflos ausgeliefert wäre. Ich würde mir nur manchmal wünschen, sie erwachten nicht ungerufen oder im falschen Moment. Obwohl... eigentlich wünsche ich mir mehr richtige Momente. Dann gäbe es viel weniger falsche Momente und auf die käm´s dann auch nicht mehr an.

Zitat von tina*:
Wenn eine Frau, ausgestattet mit besonders plastisch ausgeformten optischen Reizen, die dich nun mal ansprechen, direkt neben dir Klimmzüge macht, womöglich noch in figurbetonendem hautengen Shirt, unterstelle ich mal, dass sie das nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung macht (ja, eine Unterstellung; wenn’s nur aufs Sportliche ankommt und frau nicht möchte, dass ihr nur auf den Busen gestarrt wird, kleidet sie sich entweder etwas „verhüllender“ oder geht in ein Frauenstudio; ansonsten gehe ich davon aus, dass sie wohlwollende Blicke ebenfalls wohlwollend in Kauf nimmt).
Warum erlaubst du dir das nicht? Ja wohl nicht wegen der Frau. Sondern wg. der Angst, der Versuchung usw….


Die Attribute. Die sind erstmal ein Teil ihrer Persönlichkeit und je nachdem, wie sie dazu steht, wird sie sie verstecken oder nicht verstecken oder sogar hervorheben. Das sollte sie meiner Meinung nach möglichst unbeeinflusst von der Meinung und dem Verhalten anderer nach eigenem Ermessen selbst entscheiden und tun dürfen.
In dem Fall, würde ich sagen, hat sie sie nicht versteckt, sondern mit aufrechtem Gang und entsprechender Würde getragen, was nach meinem Empfinden einen wesenlichen Teil ihrer Ausstrahlung ausmacht.

Nun ist es aber so, dass mich eine solche Ausstrahlung in Verbindung mit ausgeprägt weiblichen Attributen ziemlich stark anspricht. Wenn mein Blick darauf fällt, ruft irgendwas in mir "Holla, die Waldfee..." und ich würde diesen Sinneseindruck ganz gern unbeeinflusst von der Meinung und dem Verhalten anderer ein wenig länger genießen.
Das kann man bei schönen Dingen, Landschaften etc. tun solange man mag, aber die meisten Lebewesen und so auch Menschen mögen das nicht, denn es kann auch Gefahr bedeuten (z.B. anschleichender Säbelzahntiger, Räuber, etc.). Z.B. Katzen können ziemlich aggressiv, wenn man sie zu lange direkt anschaut. Männer ebenfalls und Frauen fühlen sich oft sexuell belästigt, wenn fremde Männer sie anschauen.
Weil ich das weiß und nicht will, dass sie sich meinetwegen unangenehm fühlt, schau ich halt wieder weg, sobald ich merke, dass ich hingeschaut habe und ich komm mir etwas blöd, fremdbestimmt und unbeherrscht vor. In dem Moment wünschte ich, dass sie, meinen Blick nicht als Belästigung auffasst, sondern womöglich genauso genießen kann, wie ich ihren Anblick.

An dem Punkt wären wir noch ein großes Stück weit weg, von einer Versuchung vor der ich Angst hätte. Ich würde es dennoch nicht darauf ankommen lassen, dass sie sich als solche herausstellen könnte, weil ich ja schon weiß, dass ich im Moment etwas anfällig für Versuchungen bin.


Zitat von tina*:
2.Teil Enttäuschung der Frau: das käme ja immer auf die Ansprache und Reaktion an. Vorauseilender Gehorsam ist eine Variante, halt nicht die prickelndste.

Wieso vorauseilender Gehorsam?

Zitat von tina*:
Zu dem Thema deiner Beziehung. Da könnte ich ein paar Fragen stellen, so als Advocatus diaboli. Das ginge allerdings sehr ans Eingemachte, und ich würde die Antworten nicht gerne hier lesen (widerspricht meinem Grundsatz der Loyalität), also lass ich’s. War ja auch nicht vordergründig Thema hier.

Ich weiß dein Angebot zu schätzen.
Ich denke, ich bin da kürzlich auf etwas gestoßen, das zumindest der Schlüssel zum Veständnis der Situation sein könnte. Wenn ja, dann ist es entweder ganz einfach oder einfach unmöglich.

Zitat von tina*:
Das klingt mir ziemlich nach „von hinten durch die Brust in’s Auge“.

Warum? Weil ich sowohl Erfolg als auch Scheitern für möglich halte?
 
G

Gast

Gast
  • #27
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von t.b.d.:
Die Attribute. Die sind erstmal ein Teil ihrer Persönlichkeit und je nachdem, wie sie dazu steht, wird sie sie verstecken oder nicht verstecken oder sogar hervorheben. Das sollte sie meiner Meinung nach möglichst unbeeinflusst von der Meinung und dem Verhalten anderer nach eigenem Ermessen selbst entscheiden und tun dürfen.
In dem Fall, würde ich sagen, hat sie sie nicht versteckt, sondern mit aufrechtem Gang und entsprechender Würde getragen, was nach meinem Empfinden einen wesenlichen Teil ihrer Ausstrahlung ausmacht.
Naja. Die Attribute ein Teil ihrer Persönlichkeit finde ich…falsch. Ich würde sagen, Teil ihrer Person.
Was das verstecken oder nicht verstecken angeht, „sollte“ sie es unbeeinflusst tun - ist aber de facto meist nicht so (als ich „vor Kindern“ noch im Leistungsbereich trainiert habe, war ich auch im Frauenstudio, weil ich einfach nur trainieren wollte). Das „Wie“ des Damitumgehens ist eher Teil der Persönlichkeit und trägt zur Ausstrahlung bei - da bin ich ganz bei dir.

Zitat von t.b.d.:
In dem Moment wünschte ich, dass sie, meinen Blick nicht als Belästigung auffasst, sondern womöglich genauso genießen kann, wie ich ihren Anblick.
Das würde ich durchaus im Bereich des Möglichen halten. Eben weil ich die Welt so akzeptiere, wie sie ist und weiß, dass Männer von weiblichen Reizen angezogen werden (was ja nicht das Schlechteste ist), würde ich das nicht als Belästigung auffassen, wenn mir jemand auf den Busen starrt, wenn ich vielleicht noch extra dicht neben ihm Klimmzüge mache ;) (ich mache da schon auch Unterschiede, z.B. gehe ich in meinem Fitnessstudio nicht in die gemischte Sauna, weil mir die „Fleischbeschau“ der Klientel nicht so behagt).

Zitat von t.b.d.:
Weil du schon einen fertigen Film hast, wie das ganze ablaufen wird /soll /muss /könnte? Es könnte einfach nur ein nettes Gespräch sein. Es könnte sein, dass es dich schaudert (vor Grauen ;)), wenn sie den Mund aufmacht. Die Anziehung könnte sich vertiefen.
Du wirst es nicht wissen, wie es ist, wenn du es nicht probierst (aus Angst vor Versuchung). So wird es dich auf jeden Fall länger beschäftigen (erinnert mich an die Story mit den 2 Mönchen in der Wüste und der Frau am Fluss).

Zitat von t.b.d.:
Warum? Weil ich sowohl Erfolg als auch Scheitern für möglich halte?
Nein. Glaubst du, sie merkt es nicht, ob es um sie geht oder um deine nächste Beziehung?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #28
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von Indiana:
Hier sind die Verhältnisse auf den Kopf gestellt worden.

Das ist der Clou an Gedankenspielen - man kann die Ausgangssituation selbst bestimmen. Und wer weiß vlt. sind Sie ja genau der Typ, von dem sie schon so lange geträumt hat und spricht sie deshalb an?


Zitat von Indiana:
Im Übrigen geht aus dem Text nicht hervor, warum sie die Frau abblitzen lassen müssen. Als Single sehe ich da nämlich überhaupt keinen Grund. Oder gab es an der Frau doch ein Merkmal, das nicht gefallen hat?

Hier ist der Mitspieler gefordert. Was auch immer für Sie als Single ein Grund sein könnte und nicht im Verantwortungsbereich der Frau liegt. Weil es Ihr letzter Urlaubstag ist und Sie morgen zum alpha Centauri fliegen und erst zurückkehren wenn ihre Enkel schon Enkel haben werden. Eine kleine Auswahl hatte ich ja als Denkanstoß gepostet.
Es ist für das Spiel selbst unerheblich, was ich gedacht, gesagt oder getan hätte oder welchen Grund ich persönlich hätte, eine Frau nicht kennenlernen zu wollen obwohl sie mir optisch sehr gut gefällt. Die Frage ist, was Sie täten.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #29
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Zitat von tina*:
Weil du schon einen fertigen Film hast, wie das ganze ablaufen wird /soll /muss /könnte? Es könnte einfach nur ein nettes Gespräch sein. Es könnte sein, dass es dich schaudert (vor Grauen ;)), wenn sie den Mund aufmacht. Die Anziehung könnte sich vertiefen.
Du wirst es nicht wissen, wie es ist, wenn du es nicht probierst (aus Angst vor Versuchung). So wird es dich auf jeden Fall länger beschäftigen (erinnert mich an die Story mit den 2 Mönchen in der Wüste und der Frau am Fluss).

Ich seh den Bezug zum Gehorsam immer noch nicht. Wer gehorcht denn wem?


Zitat von tina*:
Nein. Glaubst du, sie merkt es nicht, ob es um sie geht oder um deine nächste Beziehung?

Wie könnte es denn um eine neue Beziehung gehen, wenn ich versuche die bestehende zu verstehen und mir dafür Kenntnisse aneigne, die ich vorher nicht hatte und die uns womöglich davor bewahrt hätten, dass es so kommt wie es kam?
 
G

Gast

Gast
  • #30
AW: Männer, wie würdet ihr reagieren?

Offensichtlich komme ich heute mal wieder an die Grenzen meiner sprachlichen Ausdrucksfähigkeit :(

Zitat von t.b.d.:
Ich seh den Bezug zum Gehorsam immer noch nicht. Wer gehorcht denn wem?
Du deinem inneren Zensor: nein, ich darf nicht, weil, es könnte ja..
Ist ja auch ok.

Zitat von t.b.d.:
Wie könnte es denn um eine neue Beziehung gehen, wenn ich versuche die bestehende zu verstehen und mir dafür Kenntnisse aneigne, die ich vorher nicht hatte und die uns womöglich davor bewahrt hätten, dass es so kommt wie es kam?
Ich beziehe mich lediglich auf das, was DU geschrieben hast.
„Von daher machen meine Bemühungen auch im Hinblick darauf, dass ich das erworbene Wissen, wenn schon nicht dieses Mal, dann aber beim nächsten Mal, nutzbringend anwenden könnte.“

Für heute hör ich lieber mal auf, zu schreiben. Mein Fettnapffuß scheint groß in Form…