Beiträge
6
Likes
0
  • #1

Männer suchen Partner, wirklich?

Hier ein Zitat von vielen, rauskopiert aus einem Männerprofil (ohne das kann ich nicht leben):

"Ohne einem liebevollen Partner, den meiner hat sich leider von mir verabschiedet."

Ich sag euch mal was liebe Männer: ich fühle mich als Frau nicht angesprochen, wenn ein Mann einen PartnER sucht. Das ist so was von unsensibel. Abgesehen von der Rechtschreibung, das macht mich auch fertig hier. Das wirkt so lieblos. Ich wäre wesentlich motivierter auch selbst Kontakt aufzunehmen, wenn die Profile etwas aufmerksamer ausgefüllt wären.
 
Beiträge
145
Likes
3
  • #2
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Lela:
Ich sag euch mal was liebe Männer: ich fühle mich als Frau nicht angesprochen, wenn ein Mann einen PartnER sucht. Das ist so was von unsensibel. Abgesehen von der Rechtschreibung, das macht mich auch fertig hier. Das wirkt so lieblos. Ich wäre wesentlich motivierter auch selbst Kontakt aufzunehmen, wenn die Profile etwas aufmerksamer ausgefüllt wären.

Als ich das erste Mal auf so eine Formulierung gestoßen bin, war ich verunsichert: sucht derjenige eine Frau oder doch einen Mann und hat sich nur in der Partnerbörse geirrt? Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass das einfach gedankenlos hingeschrieben wird.
 
Beiträge
52
Likes
0
  • #3
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Du kannst auch einen netten Hinweis auf www.gay-parship.de geben :)
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #4
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Mich stört vor allem die fehlerhafte Rechtschreibung, bzw wenn der Mann, selbst nachdem ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe (wegen einem Rechtschreibfehler kam es sogar zu einem Missverständnis!) sich nicht die Mühe gibt die Fehler zu korrigieren.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #5
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Na blabla,
wenn man sich schon über Rechtschreibfehler anderer mokiert, dann sollte man aber vielleicht nicht selbst zur Lachnummer werden!

"...wegen einem Rechtschreibfehler kam es sogar zu einem Missverständnis!"

oh weh, oh weh!!!
 
Beiträge
3.125
Likes
2.116
  • #6
AW: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

ja, ist er.

Mir gefällt unsere Sprache eigentlich ganz gut, man kann in ihr vieles sehr treffend ausdrücken. Aber meine Wortinnen und Worte abwägen, ob sie dem gender mainstreamig Rechnung tragen, dem verweigere ich mich standhaft. Partnerin ist zugegebenermassen nicht so derb wie Amtmännin, aber richtig gut klingen will das Wort auch nicht.
 
Beiträge
110
Likes
0
  • #8
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Ich vermute, die Männer wären auch ziemlich iritiert, wenn ich konsequent die weibliche Form benutzen und nach einer PartnerIN suchen würde ;-)
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #9
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Es ist doch wie in vielen Bereichen : man (???) muss es nicht übertreiben, aber manchmal ist ein etwas sensiblerer Umgang mit Sprache schon wohltuend...
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #10
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Danke, das ist echt die beste Antwort. Das mache ich, hihi!!
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #11
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Es ist doch mal wieder ganz einfach: Eine Frau, die sich daran stört, dass ein Mann "Partner" statt "Partnerin" schreibt, die ist einfach nicht die richtige für diese Person und sollte den Partner(innen)vorschlag einfach löschen anstatt sich darüber noch zu ärgern.
Jeder ist anders. Mir wäre es nicht mal aufgefallen und schon gar nicht negativ....
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #12
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Also ich bin der Weltmeister im "g'schlamperten" Schreiben, wie sich hier jeder/jede leider überzeugen kann! Auch kann ich nicht abstreiten, dass dieser Umstand Rückschlüsse auf andere Bereiche meines Lebens zulässt ;-), aber letztendlich denke ich, überbewertet ihr solche Formulierungen in Profilen und solltet viel mehr auf den Text zwischen den Zeilen und Worten achten ...

In den USA soll es schon professionelle Maildesigner als Berater geben, weil eben auf solche Details immer mehr großen Wert gelegt wird - wollt ihr das wirklich?

Ab zum raschen Date, wenn's halbwegs passt und sich vom Menschen beeindrucken lassen und nicht von dessen gramatikalischen oder virtuellen Mangelerscheinungen ...
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #13
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Mrs:
Eine Frau, die sich daran stört, dass ein Mann "Partner" statt "Partnerin" schreibt, die ist einfach nicht die richtige ... Mir wäre es nicht mal aufgefallen und schon gar nicht negativ....
Gleich vielleicht nicht, aber womöglich später, wenn er dich in Gesellschaft als "mein Partner" vorstellt. ;-)
 
Beiträge
77
Likes
0
  • #14
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Andre:
Gleich vielleicht nicht, aber womöglich später, wenn er dich in Gesellschaft als "mein Partner" vorstellt. ;-)
Ja, das wäre schon ein eigenartiges Gefühl....

Ich habe "Partner" auch schon in einem Profil gelesen, und bin sofort davon ausgegangen, dass der Gute wirklich ein männliches Gegenstück sucht.
Hab mich also gar nicht erst angesprochen gefühlt. So kann´s auch gehen ;-)
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #16
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Nä, aber wie gesagt... An solchen Feinheiten sollte man sich nicht aufhalten; dann dürften Frauen auch keine Radwege benutzen, da sind nämlich Herrenräder abgebildet.


Grüße
C
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #17
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Puh, wer keine Sorgen hat der sucht sich welche, hm? Also ich habe bei mir im Profil stehen, dass der Tag am schönsten ist wenn er mit einem geliebten Menschen beginnt. Macht mich das mindestens bisexuell?
Also ich finde ihr übertreibt es ein bisschen mit solchen Spitzfindigkeiten.

Was allerdings wahr ist, ist dass viele Profile echt lieblos ausgefüllt sind. Wo fühlst Du Dich am wohlsten? Couch. Danke fürs Gespräch. Man sollte ruhig mal ein wenig Werbung für sich machen, dann klappt´s auch mit dem Nachbarn. Oh, sorry, Nachbarin.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #18
AW: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Zitat von Pit Brett:
ja, ist er.

Mir gefällt unsere Sprache eigentlich ganz gut, man kann in ihr vieles sehr treffend ausdrücken. Aber meine Wortinnen und Worte abwägen, ob sie dem gender mainstreamig Rechnung tragen, dem verweigere ich mich standhaft. Partnerin ist zugegebenermassen nicht so derb wie Amtmännin, aber richtig gut klingen will das Wort auch nicht.

Mir aus dem Herzen geschrieben, DANKE!

Dieses ganze Geschreibe mit der Endung -Innen führt zu einem quälenden und umständlichen Lesen des jeweiligen Beitrags. Und hat mit vermeintlicher Emanzipation so rein gar nichts zu tun.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #19
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Mrs:
Es ist doch mal wieder ganz einfach: Eine Frau, die sich daran stört, dass ein Mann "Partner" statt "Partnerin" schreibt, die ist einfach nicht die richtige für diese Person und sollte den Partner(innen)vorschlag einfach löschen anstatt sich darüber noch zu ärgern.
Jeder ist anders. Mir wäre es nicht mal aufgefallen und schon gar nicht negativ....

Das nenne ich mal einen pragmatischen Ansatz.

Super, danke für diese verblüffend einfache Lösung des Problems. Und das meine ich ernst!
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #20
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Andre:
Gleich vielleicht nicht, aber womöglich später, wenn er dich in Gesellschaft als "mein Partner" vorstellt. ;-)

Oooh, bitte nicht. Ich möchte nirgendwo von jemandem als "mein Partner", respektive "meine Partnerin" vorgestellt werden.

Entweder "mein Mann" oder "mein Freund" oder einfach den Vornamen nennen.
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #22
AW: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod

Zitat von Benutzer:
Dieses ganze Geschreibe mit der Endung -Innen führt zu einem quälenden und umständlichen Lesen des jeweiligen Beitrags. Und hat mit vermeintlicher Emanzipation so rein gar nichts zu tun.

In dem Beispiel würde ja kaum nach "einem/r Partner/in" gesucht werden...
Ich bin, wie erwähnt, auch gegen diese pc Endungen, aber wenn jemand eine Frau sucht, finde ich die Verwendung der weiblichen Form angebracht.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #23
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von Christianv12:
Nä, aber wie gesagt... An solchen Feinheiten sollte man sich nicht aufhalten; dann dürften Frauen auch keine Radwege benutzen, da sind nämlich Herrenräder abgebildet.

Unglaublich! Das ist mir noch nie so aufgefallen. Da wird's dann aber allerhöchste Zeit, dass das Schild doppelt so groß gemacht wird, damit auch noch ein schönes Holland-Damenrad abgebildet werden kann.

Ich fühle mich auch total diskriminiert, weil das Verkehrschild "Fußweg" eine Frau darstellt.
Wo soll ich mich als Mann da wiederfinden?

Aber dann käme vermutlich das Argument: "Wenn da ein Mann mit einem kleinen Kind abgebildet wäre, dann könnte das von Männern als Aufforderung zu Kindesentführung missverstanden werden"

Armes Deutschland.................
 
Beiträge
44
Likes
0
  • #24
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Zitat von masteso:
Puh, wer keine Sorgen hat der sucht sich welche, hm? Also ich habe bei mir im Profil stehen, dass der Tag am schönsten ist wenn er mit einem geliebten Menschen beginnt. Macht mich das mindestens bisexuell?
Also ich finde ihr übertreibt es ein bisschen mit solchen Spitzfindigkeiten.

Was allerdings wahr ist, ist dass viele Profile echt lieblos ausgefüllt sind. Wo fühlst Du Dich am wohlsten? Couch. Danke fürs Gespräch. Man sollte ruhig mal ein wenig Werbung für sich machen, dann klappt´s auch mit dem Nachbarn. Oh, sorry, Nachbarin.

Da muss ich erstmal schmunzeln und dann zustimmend nicken ^^ Ich denke nicht, dass man sich an solchen Kleinigkeiten aufhalten sollte. Viele schreiben ebend auch in der sächlichen Form und denken sich ihren Teil dabei (mach ich übrigens auch oft).

Aber in einem anderen Zusammenhang find ich die Frage sehr passend: LIEBE MÄNNER, wenn ihr wirklich eine Partnerin sucht und auch noch so ein Onlinedating als Möglichkeit nutzt (vlt, weil sonst keine Zeit ist oder euch nicht die richtigen Leute über den Weg laufen), dann seid doch bitte nicht so lieblos! Wenn mich ein herzliches "Morgenmuffel!!!" begrüßt oder ein nichtssagendes "Familie und Freunde", manchmal auch einfach NICHTS oder nur ein recht sinnfreier Willkommenstext á la "Hi", dann hab ich doch wenig Interesse so jemanden anzuschreiben bzw. kennen zu lernen. Das wirkt sehr lieblos und überhaupt nicht ernsthaft oder interessiert. Auch wenn es darum geht im besten Fall jmd real kennen zu lernen muss man doch erstmal ein Türchen aufstoßen....also bitte nicht ganz so wortkarg ;)
 
Beiträge
56
Likes
0
  • #25
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Warum gehen Männer eigentlich auf Partnersuche und nicht auf Partnerinnensuche? Steht doch ganz groß hier über dem Forum...bin ich hier jetzt falsch? Rechts daneben ist ein grüner Button "Partnersuche starten". Darf ich da als Mann jetzt draufdrücken, oder finde ich dann nur Männer? Ihr verwirrt mich.
 
Beiträge
166
Likes
13
  • #26
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

also, um vielleicht auf den ursprünglichen beitrag zurückzukommen. mich würden hier eher die heftigen grammatik- und rechtschreibfehler stören als das "partner". obwohl man hier vielleicht auch keinen native speaker vor sich hat ;-).
"partner" ist auch geschlechtsneutral verwendbar. so ist es allgemein üblich in der deutschen sprache - dass die grammatikalisch männliche form auch gleichzeitig die neutral einsetzbare ist. sich hierüber ernsthaft zu mokieren, ist unsinn und zeugt doch von einer gewissen verkrampftheit, wie ich meine. wenn man hier die profile derart mit der lupe liest und nach jeder vermeintlichen unschönheit sucht, sollte man sich hier besser abmelden. große schriftsteller wird man hier nicht finden... ;-).
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #27
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Ich empfinde Partner auch als geschlechtsneutral. Es hat etwas ein wenig Kumpelhaftes wenn ein Mann mich als Frau so bezeichnet. Partnerin ist stimmiger.
Schriftlich ist mir bei einem Mann schon klar, dass er bei Parship mich als Frau meint.

Witzig finde ich den Ausdruck: Lebensabschnittsgefährte.

Also ich suche einen solchen für den dritten Abschnitt meines Lebens, oder ist es der vierte?
 
Beiträge
1.098
Likes
1
  • #28
AW: Männer suchen Partner, wirklich?

Ich bin da eigentlich nicht so kleinlich, aber wenn ein Mann eine Frau sucht, halte ich die weibliche Endung doch für persönlicher als die geschlechtsneutrale Version.