Menno

User
Beiträge
2.460
  • #61
Zumal wir vor der Trennung lange und ausführlich besprochen und geklärt hatten, wie es mit den Kindern weiterlaufen sollte und warum ich auf alles verzichtete und er damit einverstanden bzw. zufrieden war, ja, ich hatte ERWARTUNGEN! Ich nahm seine Versprechen ernst und hielt mich dafür an meine.
Mir ist er zu gar nichts verpflichtet. Er hat vier Kinder mit mir. Für die hat er Versprechungen und Zusagen getätigt, für die hat er Verantwortung. Diese Kinder haben ein Anrecht auf ihren Vater.
So sehe ich das. Egal, was die anderen denken.
Sehe ich als Mann genauso. Deine Einstellung ist verdammt gut! Verantwortung für seine Kinder zu übernehmen, ist das mindeste was ich tun kann. Bevor ich bei meinen Kindern spare, spare ich an mir! Da gibts kein Wenn und Aber ...
 
  • Like
Reactions: AlexBerlin and cortado74

Mentalista

User
Beiträge
16.920
  • #62
Das sollte selbstverständlich sein. Dafür habe ich viel Enttäuschung und Wut auf meinen Ex in der Anfangsphase nach der Trennung für mich behalten, glaub mir. Ohne Kinder kann man diesen Menschen zum Teufel jagen, mit Kindern muss man Größe zeigen. Das ist manchmal nicht leicht.

Ich hatte mir damals proff. Hilfe gesucht. Meine Sachbearbeterin vom Jugendamt sagte mir, dass ich noch eine der harmlosen Faelle war.:eek::oops:
 

cortado74

User
Beiträge
359
  • #66
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, MaryCandice and Mentalista

cortado74

User
Beiträge
359
  • #68
Ich meinte hinsichtlich des Umgangs zwischen Kind und Vater, damit ich ihn halt nicht an die Wand stelle.... Ich hatte dann nur noch Mitleid mit ihm.
ah ok. Das bekommen wir bisher GsD gut ohne Hilfe hin, wir waren aber auch lange in Paartherapie und die haben uns dann auch durch die Trennung begleitet und dort haben wir auch den Umgang mit den Kids besprochen und festgelegt
 
  • Like
Reactions: MaryCandice

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #69
Ich bin auch in Therapie, weil da auch immer eigene Urängste aus der Vergangenheit hochkommen und die will ich aufarbeiten, damit ich unbelastet in eine neue Beziehung gehen kann
Es ist wichtig die Vergangenheit abzuarbeiten und nicht zu verdrängen. Packt man dies nicht alleine, ist es ratsam prof. Hilfe in Anspruch zu nehmen. Man muss auch bereit sein sich der Situation zu stellen und es zu wollen. Einfach mal so hingehen bringt da nix ...
 
  • Like
Reactions: Mentalista, cortado74 and MaryCandice

cortado74

User
Beiträge
359
  • #70
Es ist wichtig die Vergangenheit abzuarbeiten und nicht zu verdrängen. Packt man dies nicht alleine, ist es ratsam prof. Hilfe in Anspruch zu nehmen. Man muss auch bereit sein sich der Situation zu stellen und es zu wollen. Einfach mal so hingehen bringt da nix ...

Der nächste Schritt wäre eine Aufstellung, aber das schiebe ich noch vor mir her, denn da kommt dann richtig viel hoch....
 
  • Like
Reactions: Menno

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #72
OK, es ging um prof. Hilfe bei Kindern ...
Ich habe mir die negativen Punkte meiner Ex überall hingeschrieben. Jedesmal, wenn ich zurückblickte habe ich mich gefragt, warum ich mir überhaupt Gedanken mache. Lohnt sich ja nicht bei all den negativen Eigenschaften. Hat wirklich etwas gebracht ... Das zweite waren Bestätigungen. Die Geschichte mit dem "Hallo" ... habe ich die Tage hier geschrieben. Mein Leben habe ich seitdem komplett umgekrempelt. Die Prioritätenliste hat sich komplett verändert ... Ich habe wieder Spaß am Leben.
 
  • Like
Reactions: cortado74

cortado74

User
Beiträge
359
  • #73
Papier ist geduldig. Sogar Gerichtspapier. Nur - Gerichtspapiere sind einklagbar. :p

Schön, wenn es bei euch mit den Kids klappt. :)

Ach weisst du, das haben wir mit seinem Großen durch - Tausende von EUR bezahlt für eine Regelung des Umgangsrechts, direkt das erste WE nach dem Vergleich wieder Kind nicht rausgegeben.... damals hiess es, eine Klage bringt gar nichts. Und 2 Jahre später war er alt genug, um es selber zu sagen, dass er zu Papa möchte... sowas würde ich nie wieder machen, einfach nur Geldverschwendung und die Nerven liegen blank
 
M

MaryCandice

Gast
  • #74
Ach weisst du, das haben wir mit seinem Großen durch - Tausende von EUR bezahlt für eine Regelung des Umgangsrechts, direkt das erste WE nach dem Vergleich wieder Kind nicht rausgegeben.... damals hiess es, eine Klage bringt gar nichts. Und 2 Jahre später war er alt genug, um es selber zu sagen, dass er zu Papa möchte... sowas würde ich nie wieder machen, einfach nur Geldverschwendung und die Nerven liegen blank
Wo steh ich jetzt auf der Leitung?
Ich dachte, es klappt bei euch?

Bei uns kannst verpflichtendes Besuchsrecht klagen. Da kommt die Polizei und holt deine Kinder ab.
 

Wirdbesser

User
Beiträge
1.412
  • #75
Das gibts auch in Deutschland. Klar, wenn gar nichts mehr geht... Ich verstehe die Mütter nicht, die nach Absprache ihre Kinder nicht zum Papa gehen lassen. Bei aller Wut und Traurigkeit ob der eigenen Person - man bleibt immer Eltern.
Nur ob es förderlich ist und die Kinder nicht evtl sogar verschreckt, wenn sie von der Polizei "herausgezerrt" werden? Welche Mutter tut so etwas ihren Kindern an?
 

Mentalista

User
Beiträge
16.920
  • #76
Das gibts auch in Deutschland. Klar, wenn gar nichts mehr geht... Ich verstehe die Mütter nicht, die nach Absprache ihre Kinder nicht zum Papa gehen lassen. Bei aller Wut und Traurigkeit ob der eigenen Person - man bleibt immer Eltern.
Nur ob es förderlich ist und die Kinder nicht evtl sogar verschreckt, wenn sie von der Polizei "herausgezerrt" werden? Welche Mutter tut so etwas ihren Kindern an?

Für diesen Verhalten der Mütter, fuer mich auch unfassbar, weil seelische Misshamdlung der Kinder, gibt es einen Fachbegriff, faellt mir im Augenblick nicht ein.
 
M

MaryCandice

Gast
  • #77
Und welcher Vater?
Ich fand es damals schrecklich, meine Kinder zu etwas überreden zu müssen, was sie partout nicht wollten. Nachdem ihnen klar wurde, dass er auf ihre Besuche keinen Wert legte, stellten sie diese ein.

Nachdem er endlich anfing, mit ihnen was zu unternehmen, war die Bereitschaft ihrerseits wieder größer. Die großen zwei haben aber seit damals nie mehr bei ihm übernachtet. Nur mehr Kino und Essen gehen. Und Familienfeiern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Wirdbesser and Mentalista

cortado74

User
Beiträge
359
  • #78
Wo steh ich jetzt auf der Leitung?
Ich dachte, es klappt bei euch?

Bei uns kannst verpflichtendes Besuchsrecht klagen. Da kommt die Polizei und holt deine Kinder ab.

Mein Ex hat seinen großen Sohn damals mit in die Beziehung gebracht und hatte kein Sorgerecht (damals konnte die Mutter noch das ASR haben) und da die KM nach der Trennung den Umgang immer wieder verweigerte, hat er die Regelung des Umgangsrechts eingeklagt. Ich habe ihn damals dabei unterstützt, aber mit der Polizei hätte er seinen Sohn niemals abholen lassen
 

cortado74

User
Beiträge
359
  • #79
Ich verstehe die Mütter nicht, die nach Absprache ihre Kinder nicht zum Papa gehen lassen. Bei aller Wut und Traurigkeit ob der eigenen Person - man bleibt immer Eltern.
Nur ob es förderlich ist und die Kinder nicht evtl sogar verschreckt, wenn sie von der Polizei "herausgezerrt" werden? Welche Mutter tut so etwas ihren Kindern an?

Die Ex meines Ex konnte das ohne mit der Wimper zu zucken. Nur um meinem Ex wehzutun, hat aber nie kapiert, dass sie damit den größten Schaden bei ihrem Sohn angerichtet hat
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Wirdbesser
Beiträge
32
  • #81
@Synergie : was noch lange nicht bedeutet, daß sie sich "erniedrigt" unsere Tochter auch hierher zu bringen damit sie ihre Zeit auf ihren Spielplätzen und mit ihren Freunden verbringt! Viel mehr besteht sie darauf, daß die kleine in 2 verschiedenen Welten lebt!
 
Beiträge
32
  • #82
Einspruch - ich bin AE Mutter, aber einen Mann ohne Kinder kann ich mir viel schwerer als Partner vorstellen. Da geht in meiner Vorstellung sogar einer mit kleinen Kindern noch besser (obwohl das auch nicht meine Traumkombi ist, weil mein Jüngster bald 16 ist und ich froh bin, wenn alle mal draußen sind). Aber kinderlose Männer sind von der Lebensrealität von Müttern halt schon sehr weit weg. Und auch, wenn die Kinder bald alle draußen sind, werde ich mich nicht großartig ändern und das heißt ich bin und bleibe Familienmensch und das kann bei (bewusst) kinderlosen Männer ein Problem werden.
Die glauben, sie sind im Irrenhaus, wenn meine Kinder auf Besuch kommen o_O:D

Ich schrieb: jene die ich kenne!

Im weiteren Verlauf sehe ich es ähnlich! Eine Frau mit Kind (er) ist mir auch lieber. Hatte ich irgendwo auch erwähnt! Die Gründe sind nicht nur so wie du sie schilderst, sondern ich sehe das auch aus der Sicht der Kinder! Stelle dir mal einen Familienausflug vor bei dem 2-3 Kinder bei sind und einen wo nur 1 Kind mitfährt! Wo haben die kleinen mehr Spaß?
Ist zuhause ähnlich! 2-3 Kinder können sich gut miteinander beschäftigen! Ist auch schöner, als wenn sie alleine oder mit den Eltern spielen denn die kindliche Fantasie besitzen wir Erwachsenen nicht mehr!
Und dann gibt es noch so viel mehr. Gemeinsam essen, zusammen fernsehen, basteln, Geschichten vorlesen, Feiertage...
Aus meiner eigenen Sicht sehe ich die Vorteile darin, daß wirklich beide Elternteile wissen, was es bedeutet Kinder zu haben! Auch, dass nicht immer alles so klappt wie geplant! Es gibt eben vieles was dafür spricht, daß beide Kids in die Beziehung mitbringen.
 
Beiträge
32
  • #83
Deine Geschichte liest sich sehr traurig. Ich kann Dir von dieser Seite aus nur alles Gute wünschen. Ich finde es immer schade, wenn rechtliche Schritte benötigt werden. Gut; bei der Scheidung ging es nicht anders. Aber ansonsten berede ich mit meiner Ex-Frau alles bei einem Kaffee. Da gab es noch nie Probleme ...

Viele Frauen im Alter 43+ sind da alle schon durch. Die wenigsten haben noch ein Anhängsel und wollen auch keins. Bringt dich jetzt nicht weiter ... Auch wenn jetzt viele Frauen wieder aufschreien. Es ist brutale Realität ;) Ausnahmen bestätigen die Regel ... Irgendwann wird es klappen. Oder an der Gemüsetheke im Globus in Oggersheim. :)

Ich habe in diesem Alter leider keine Frau im Portfolio :D. Ich hatte nur gefragt, da ich dort arbeite, wo Du wohnst ... Wenn Dir Fotos helfen würden? Kann ich Dir gerne anbieten ...

Im Globus siehst du mich so gut wie nie! :D
Es gibt Läden in meiner unmittelbaren Umgebung, da lohnt sich der Weg dorthin nicht!

Danke für dein Angebot mit den Fotos! Es muss auch ohne gehen!

Das Bereden würde ich gerne genauso halten wie du! Ein Ding der Unmöglichkeit mit dieser Frau! Möchte das nicht ausführen!
 
Beiträge
32
  • #87
Nein. In Mannheim
 
  • Like
Reactions: MaryCandice

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #89
Du kannst Dir garnicht vorstellen, welche Fantasien ich besitze .... :D:p:eek:
 
  • Like
Reactions: MaryCandice