Beiträge
71
Likes
0
  • #1

Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Hallo,

ich habe in letzter Zeit ab und an Männer mit Kind (das aber nicht bei ihnen lebt) angeschrieben, die so in 100-200 km Entfernung von mir wohnten. Gar nicht selten war die spontane Reaktion: "Schade, Du klingst echt sympathisch, aber das ist mir wegen meiner Kinder zu weit weg".
Ich muss dazusagen, dass ich selbst auch ein Kind habe (das bei mir lebt) und eigentlich auch nicht total flexibel bin, was meinen Wohnort angeht (wenn man mal weiter denkt). Für mich wäre aber eine Entfernung von etwa 200 km nicht von Anfang an ein K.O.-Kriterium. Ich denke, manches ließe sich vielleicht auch regeln, wenn tatsächlich alles andere stimmen würde.

Ich kann es natürlich einerseits total verstehen, dass engagierte Väter, und selbst wenn sie nur Wochenendväter sind, ein Problem darin sehen, eine Fernbeziehung mit einer Frau, die selbst räumlich nicht flexibel ist, zu führen.
Aber andererseits frustriert mich das gerade ein bisschen frustriert... Mir scheint (etwas überspitzt) entweder wollen die Männer eine Frau, die noch kein Kind hat, oder sie haben selbst ein Kind und nichts gegen eine Frau mit Kind, aber die soll dann bitte in ca. 20km Entfernung wohnen. Ganz schön schwierig.
Mich würde mal interessieren, wie andere das hier sehen?!
Viele Grüße
Emilia
PS: Und noch eine ganz andere Frage: Bei den Sucheinstellungen (Partnervorschläge) kann man ja auch auswählen "nach Favoriten": Was bedeutet denn das? Ich bekomme da etwa 100 Leute angezeigt, die ich sicher nicht alle als Favoriten gespeichert habe.
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #2
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Zitat von emilia74:
PS: Und noch eine ganz andere Frage: Bei den Sucheinstellungen (Partnervorschläge) kann man ja auch auswählen "nach Favoriten": Was bedeutet denn das? Ich bekomme da etwa 100 Leute angezeigt, die ich sicher nicht alle als Favoriten gespeichert habe.
Bei mir steht "Favoriten zuerst", wenn ich die Einstellung ändere. Außerdem sind die Favoriten doch dadurch gekennzeichnet, daß das Sternsymbol dunkel wird
 
Beiträge
71
Likes
0
  • #3
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Ja schon, aber ich habe ja nur etwa zehn Leute als Favoriten gekennzeichnet. Wenn ich aber "Favoriten zuerst" auswähle und mir dann Suchergebnisse anzeigen lasse, bekomme ich bis zu 100 Männer angezeigt, die eigentlich gar nicht meine Favoriten sind?! Sind das welche, deren Profil ich mal besucht habe?
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #4
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Zitat von emilia74:
Ja schon, aber ich habe ja nur etwa zehn Leute als Favoriten gekennzeichnet. Wenn ich aber "Favoriten zuerst" auswähle und mir dann Suchergebnisse anzeigen lasse, bekomme ich bis zu 100 Männer angezeigt, die eigentlich gar nicht meine Favoriten sind?! Sind das welche, deren Profil ich mal besucht habe?
dann sollten nur die ersten das dunkle Sternsymbol haben. bei den nachfolgenden müßte es hell, also nicht ausgefüllt, sein. Denn es heißt lediglich Favoriten zuerst, mehr nicht!
Es gibt die Möglichkeit sich nur Favoriten anzeigen zu lassen. Im Bereich Partnervorschläge, darunter gibt es den Reiter "meine Favoriten". Einfach mal ein bißchen rumprobieren - viel Erfolg
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #5
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Ich vermute, dass ein Mann, der nicht mit seinem Kind zusammenlebt, nicht umziehen will, weil der Kontakt dann schwieriger wird. Väter, die ihre Kinder bei sich haben, wollen den Kindern keinen Umzug zumuten (das Argument höre ich immer wieder von Eltern, unabhängig von einer Partnersuche).
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #6
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Würdest Du selbst denn umziehen, wenn alles andere stimmen würde?
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #7
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Ich kann es natürlich einerseits total verstehen, dass engagierte Väter, und selbst wenn sie nur Wochenendväter sind, ein Problem darin sehen, eine Fernbeziehung mit einer Frau, die selbst räumlich nicht flexibel ist, zu führen. Aber andererseits frustriert mich das gerade ein bisschen frustriert... Mir scheint (etwas überspitzt) entweder wollen die Männer eine Frau, die noch kein Kind hat, oder sie haben selbst ein Kind und nichts gegen eine Frau mit Kind, aber die soll dann bitte in ca. 20km Entfernung wohnen. Ganz schön schwierig.
Mich würde mal interessieren, wie andere das hier sehen?!
Hallo Emilia,

ich kann hier nicht für Väter sprechen, da ich selbst kein Kind habe. Mir ist die Entfernung, auch wenn ich örtlich durch den Job sehr gebunden bin, generell nicht wirklich wichtig. Ich schreibe Frauen an, deren Profil mir symphatisch ist, unabhängig davon ob sie nun Kinder haben oder nicht und um die Ecke wohnen oder eben 200 km weit weg. Wenn ich mich in eine Frau verliebe (und sie auch in mich) und alles paßt wird es eine Lösung geben.
Was mich abschreckt ist, wenn ich im Gespräch oder schon in den Mails das Gefühl bekomme nicht in erster Linie die Frau sondern ihre Kinder kennenzulernen. Klar gehören die Kinder immer mit dazu und sobald eines da ist sind manche Dinge spontan nicht mehr möglich aber dennoch ich interessiere mich für die Frau und wenn die nunmal ein Kind hat und ich sie mag muß ich halt aktzeptieren, dass die Nummer 1 immer das Kind (die Kinder) sein werden und nicht der Partner.
Ich hab kürzlich eine Folge "How I met your Mother" gesehen, es ging dabei darum, dass jeder über 30 "Ballast" mit sich herumschleppt. Ich glaube das stimmt schon denn wir haben ab einem gewissen Alter prägende Erfahrungen gemacht die zu uns gehören. Ob das nun Kinder sind oder der Job, die verpatzte Ehe, die Ex-Partner, die Mutter / Vaterkomplexe... Wenn ich eine Frau kennenlerne gehe ich nie davon aus das sie jetzt die nächste Partnerin sein könnte sondern hoffe erstmal einen netten interesanten Menschen kennenzulernen und wenn ich mich dann tatsächlich in sie vergucke (im besten Fall sie auch in mich) muß ich ihre Päckchen akzeptieren wie sie meine auch andernfalls gewinne ich bestenfalls eine Freundin fürs Leben.

Ich hoffe ich bin nicht zu sehr vom Thema abgekommen und wünsche noch einen schönen Sonntag.

VG

Homer
 
B

Benutzerin

  • #8
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Ich finde das nachvollziehbar. Wenn sich, was ja oft der Fall ist, der Kontakt zu den Kindern auf die Wochenenden konzentriert und auch - bei 'normaler' Berufstätigkeit von Mo bis Fr - die Anbahnung der Fernbeziehung vor allem an den Wochenenden stattfinden würde, lässt sich das doch wirklich kaum vereinbaren.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #9
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Zitat von Benutzerin:
Ich finde das nachvollziehbar. Wenn sich, was ja oft der Fall ist, der Kontakt zu den Kindern auf die Wochenenden konzentriert und auch - bei 'normaler' Berufstätigkeit von Mo bis Fr - die Anbahnung der Fernbeziehung vor allem an den Wochenenden stattfinden würde, lässt sich das doch wirklich kaum vereinbaren.
Hier stimme ich mal zu, dass gerade für Wochenendväter eine Fernbeziehung nichts ist ;-)
 
W

Wasserfee

  • #10
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Von einigen Vätern weiß ich (solche habe ich auch schon bei PS kennengelernt), dass sie ihre Kinder häufiger sehen als im 14-tägigen Rhythmus. Also auch mal unter der Woche, wenn es zeitlich zu vereinbaren ist. Oder die Kinder können abends mal spontan vorbeikommen und "Hallo" sagen. Variationen gibt es viele. Bei mir ist es übrigens ähnlich, weshalb es für mich auch schwierig wäre, ganz weit weg zu ziehen. Die Bindung zwischen meinem Kind und dessen Vater ist da, warum sollte man diese kappen? Schließlich hat man sich einmal entschieden, ein Kind in die Welt zu setzen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #11
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Zitat von Wasserfee:
Von einigen Vätern weiß ich (solche habe ich auch schon bei PS kennengelernt), dass sie ihre Kinder häufiger sehen als im 14-tägigen Rhythmus. Also auch mal unter der Woche, wenn es zeitlich zu vereinbaren ist. Oder die Kinder können abends mal spontan vorbeikommen und "Hallo" sagen. Variationen gibt es viele.
Ja, deswegen muss ich präzisieren: es gibt ja auch Väter, die mit Mühe und Not gerade mal so ein Umgangssrecht mit ihrem Kind bekommen haben. (Ich halte dieses Phänomen ohnehin für einen Skandal sondergleichen, aber das ist ein anderes Thema.)
 
Beiträge
71
Likes
0
  • #12
AW: Männer mit Kind örtlich nicht flexibel ?

Zitat von LunaLuna:
Würdest Du selbst denn umziehen, wenn alles andere stimmen würde?
Hallo,

erstmal danke für Eure Rückmeldung. Ich habe ja auch Verständnis für diese Männer, die wegen ihrem Kind nicht umziehen wollen...Finde es halt nur ein bisschen schade.
Ob ich selbst umziehen würde - das hängt davon ab, wieviel mir die Beziehung wert wäre. Wenn ich mir sicher wäre, den "Mann fürs Leben" gefunden zu haben, würde ich das schon. Wenn mir ein Mann vom Profil/Bild her sehr sympathisch ist, würde ich auch wie gesagt keinen Kontakt ausschließen, nur weil jemand eben nicht in nächster Nähe wohnt. Anders ist das bei Leute, die ich sowieso nicht 100prozentig "gut" finde, da würde ich dann auch eher abblocken.
Bin mir bei dem ganzen Thema aber auch etwas unsicher. Ich würde meinem Kind auch nicht gerne einen Umzug zumuten. Insofern wäre ich auch erstmal SEHR skeptisch.
Denke auch, dass die Kennenlernphase natürlich sehr stressig und erschwert wäre.
Ich glaube halt nur nicht, dass sich die Liebe immer nach Kilometern richtet....Leider.

Emilia