Beiträge
3.204
Likes
4.007
  • #77
Ich glaube, Weichei, war das falsche Wort. Ich möchte die Eier streichen.
Ein Mann, der viel mit Worten rummacht, ist in neiner Wahrnehmung auch weich. Da passen also in meiner Wahrnehmung Katzen sehr gut dazu. Ich glaube, von dem da oben benannten, habe ich sogar mal versucht was zu lesen. Konnte mich nicht im Ansatz fesseln. Und dabei ist mir schnurz, mit was der für Preise oder sonstwas er ausgezeichnet wurde.
 
Beiträge
8.713
Likes
9.873
  • #78
Nee...., hat sich irgendwie so ergeben, weil es so unkompliziert lief. Die Tiere sahen uns, wir sahen sie, alle freuten sich alles war irgendwie klar und gut, bis heute.:)
Kenn ich. Wir bei den Tierschützern.Mutter mit Kitten ansehen die dort abgegeben wurden.
Ich schnapp mir die neugierigste, kleinste davon.Sie fängt sofort an zu schnurren ( klingt witzig bei so einem Winzling ) und es war meine, also unsere.:) 6 Wochen später konnten wie sie abholen.
 
Beiträge
15.196
Likes
7.626
  • #79
Kenn ich. Wir bei den Tierschützern.Mutter mit Kitten ansehen die dort abgegeben wurden.
Ich schnapp mir die neugierigste, kleinste davon.Sie fängt sofort an zu schnurren ( klingt witzig bei so einem Winzling ) und es war meine, also unsere.:) 6 Wochen später konnten wie sie abholen.
Schnurr:).

Zu mir in die Wohnung sind schon andere Katzen, die auf den Hof gekommen sind, einfach so mitgekommen. Die waren wohl auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Wenn ich mir überlege dass meine Chika zu Fremden sehr scheu ist, bis heute, aber bei mir im Tierheim sofort ihre Symphathie und ihr Vertrauen zeigte, bin ich bis heute immer noch baff, wie sie mir gleich als einem völlig wildfremden Menschen, nach ihrer Vorgeschichte, als ausgesetzte Fund-Katze, sofort vertraute. Das berührt mich heute nach 7 Jahren immer noch.
 
Beiträge
8.713
Likes
9.873
  • #80
Beiträge
619
Likes
658
  • #81
Hallo allerseits,

ich lese immer recht häufig in einigen Profilen:
Bitte keine Männer mit Katzen!

Ich habe keine Katzen und ich bin mehr der Hundetyp.

Was ist denn bitte daran so schlimm, wenn der Herr eine Katze hat?

Würde mich freuen, wenn eine Dame hier ihr Insiderwissen auspackt und versucht dies zu schildern :D
Wo hast Du das denn gelesen? Hab ich noch bei keiner einzigen der Damen gelesen, mit denen ich in Kontakt stand.
Davon abgesehen, wenn ich mehr zu Hause wäre, hätte ich vielleicht auch eine Katze. Hab ab und an eine in Pflege bei mir gehabt und das war ein Erlebnis, morgens wurde ich wachgeschnurrt, auf der Couch wurde ich belagert und mit ihr zu spielen hat Spaß gemacht. :)
 
Beiträge
3
Likes
1
  • #87
Hallo shakur0605,

ich kann nur von mir sprechen. Ich finde Männer mit Katzen irgendwie unmännlich...
Vielleicht weil ich Katzen selbst nicht besonders mag.
Lg pippi
 
U

Ursina60

  • #88
Das mit dem unmännlich ist wohl ein Klischee, Verallgemeinerung. Ich kannte zwei Männer mit Katzen, die beide sehr sehr männlich waren, nett und lieb im Umgang mit den Katzen, aber sie nicht verhätscheln oder im Bett schlafen liessen.
 
Beiträge
8.713
Likes
9.873
  • #89
Das mit dem unmännlich ist wohl ein Klischee, Verallgemeinerung. Ich kannte zwei Männer mit Katzen, die beide sehr sehr männlich waren, nett und lieb im Umgang mit den Katzen, aber sie nicht verhätscheln oder im Bett schlafen liessen.
Joah und ich sehe manchmal Männer mit Listen-Hunden, die sind für mich eher Möchte-gern-Männer.;)
Es lebe das Klischee.
 
Beiträge
15.196
Likes
7.626
  • #90
Das mit dem unmännlich ist wohl ein Klischee, Verallgemeinerung. Ich kannte zwei Männer mit Katzen, die beide sehr sehr männlich waren, nett und lieb im Umgang mit den Katzen, aber sie nicht verhätscheln oder im Bett schlafen liessen.
Ich kenne sogar Männer, die damit kein Problem hatten bzw. haben, wenn die Katze mit im Bett schläft. Man ist ja eine Familie:D.