Beiträge
53
Likes
0
  • #16
Zitat von frauenzimmer:
Er hat ein Photo mit Mütze und Sonnenbrille eingestellt (Chef von vielen Menschen, wollte nicht so gerne sofort erkannt werden), hat sein Profil nur ziemlich knapp ausgefüllt, hat mir auf meinen Aufforderungs-Klick sofort geantwortet, schnell telefoniert, schnell getroffen, an demselben Abend sein Profil gelöscht, mich mit Nachrichten und Antworten bombardiert, mir nach dem vierten Abend seinen Wohnungsschlüssel gegeben und wir leben nun zusammen, ziehen bald um in eine gemeinsam gekaufte Wohnung, sein Leben hat sich komplett verändert und - seiner Aussage nach - nun einen wirklichen Sinn.

Es passt einfach, deshalb haben wir auch in den fast vier Jahren richtig schwierige Situationen gemeinsam bewältigt und sehen unser Leben nur noch gemeinsam. Und das von mir, der überselbständigen, rabatzigen wilden Hummel!

Entspann Dich. Wenn es passt, wirst Du es spüren. Schreib ins Profil 'rein, was Dich ausmacht, keinen weichgespülten Blödsinn, sag klar, was Du willst und tu das auch. Es dauert vielleicht, aber dann findest Du vielleicht wirklich DIE Frau. Viel Glück.
Liest sich als hättest Du Dich ganz entspannt zurückgelehnt, während Dein Mann Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt hat :)
Was ist denn für Dich weichgespülter Blödsinn ? Viel Glück in der Schleudertrommel :)
 
G

Gast

  • #17
netter Versuch eines journalistischen Beitrags…, wie wäre es mit einer Praktikantenstelle bei PS in Hamburg?

Letztlich die *Analyse* eines Herren, der viel mit *beobachten* beschäftigt ist, …hoffentlich nie persönlich, damit mögen sich Fachleute beschäftigen.

Es ist mir unverständlich, womit manche Mitglieder ihre Zeit vertüdeln und hier thematisieren, möge der TE nicht allzu bald der frustrierten mehr als tausend *Beiträge-Langweiler-Liga* angehören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8
Likes
3
  • #18
Zitat von fly:
Es ist mir unverständlich, womit manche Mitglieder ihre Zeit vertüdeln und hier thematisieren
Zum besseren Verständnis: Das nennt man "leben". Wer nur arbeitet oder stuckadiert, verbissen durchs Leben geht und sich keine sinnlosen Dinge und vor allem gepflegte Langeweile gönnt, verpasst meines Erachtens nach jede Menge Spaß.
 
Beiträge
490
Likes
121
  • #19
Zitat von t.b.d.:
Aber manchmal, da lernt man jemand kennen und es ist als kenne man sich schon ewig. Man versteht einander. Einfach so. Ohne dass man sich besondere Mühe geben muss, damit auch ja nichts falsch verstanden wird. Sogar blöde Witze funktionieren irgendwie... Selbst schweigen ist angenehm.
Mist, das passiert mir in letzter Zeit nur bei Frauen...oder bei Männern bei denen es sich anfühlt als wären sie weiblich.
Muss ich mir da Gedanken über meine Orientierung machen?
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #20
Zitat von Flux-us:
Mist, das passiert mir in letzter Zeit nur bei Frauen...oder bei Männern bei denen es sich anfühlt als wären sie weiblich.
Muss ich mir da Gedanken über meine Orientierung machen?
:))..............nein musst du nicht, das ist ganz normal! Hat was mit ähnlicher Sozialisation, gelebter Empathie und ähnlichen Lebenserfahrungen zu tun:))
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #24
Das verstehe ich nicht. Warum bemüht man sich, Unterschiede zu finden, wenn die Gemeinsamkeiten überwiegen? Ist das eine Art Diversifikation?
 
Beiträge
2.024
Likes
562
  • #25
Zitat von chiller7:
Warum bemüht man sich, Unterschiede zu finden, wenn die Gemeinsamkeiten überwiegen? Ist das eine Art Diversifikation?
Gerade weil doch die Gemeinsamkeiten (immer mehr) überwiegen, wird es immer wichtiger Unterschiede zu finden. Um sich selbst als Individuum wahrnehmen zu können. Wer will schon so wie alle anderen sein ... ?
 
G

Gast

  • #26
Also in etwa wie in Musils Mann ohne Eigenschaften. Die Durchdringung der Welt. Literarisch betrachtet. Ich bin im Moment noch "in Swanns Welt". Ich finde Proust sprachlich gut. Na ja, nicht nur sprachlich.
Nach langer Abstinenz verspüre ich wieder die Lust am Lesen guter Bücher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #27
Thema noch mal aufgreif -Männer machen alles falsch- Kann ich mich nicht so mit anfreunden. Für mich liegts an der unterschiedlichen Sprache und Interpretation inkl Erwartungshaltung von Männern und Frauen. Die wenigsten Frauen, da rechne ich mich einfach mit hinzu, sind in der Lage ihre Wünsche klar zu benennen. Statt dessen kommt ein recht interpretationsfähiges Statement, das der Mann bitte sofort versteht. Das kann er gar nicht verstehen, weil der Mann auf eine klare Ansage wartet und dann macht er das falsche oder gar nichts. Habe das erkannt und arbeite an mir, was das angeht. Und seit ich das so umsetze ist mein Leben einfach einfacher geworden.
 
Beiträge
179
Likes
19
  • #28
Danke Vizee *auf-die-Knie-fall-und-tief-verneig*!!!

Ich dachte so manches mal schon, entweder komme ich von einem anderen Planeten, oder spreche eine vollkommen andere Sprache.

Beispiel: Der Mann hat Hunger und möchte etwas Essen gehen. Daher fragt er:
"Ich habe Hunger, du auch? Wollen wir irgendwo was Essen gehen? Worauf hast du Appetit?" (Ok., drei Fragen am Stück können auch zur einer momentanen Antwortüberforderung führen......besser einzeln stellen....)

Beispiel: Die Frau hat Hunger und möchte etwa Essen gehen (so gerad neulich mit einer Bekannten erlebt):
Sie: "Ich habe heute noch gar nichts gegessen."
Er: "Aha."
Sie: "So ganz ohne Essen den ganzen Tag geht's dann ja auch nicht."
Er: "Ja, das stimmt."
Sie: "Ich überlege, ob ich etwas Essen sollte."
Er: "Wäre eine gute Möglichkeit, gegen Hunger."
Sie: "Ich weiß aber gar nicht, was ich Essen möchte."
Er: "Wir haben doch genug im Haus, soll ich mal nachsehen?"
Sie: "Nein, ich glaube ich mag nichts von dem, was wir da haben."
Er: "Ok, sollen wir dann noch mal einkaufen gehen?"
Sie: (schon merklich gereizt, weil der Kerl nicht mal auf die Idee mit Essengehen kommt) "Nein, wir haben ja genug da."
Er: "?????????" (jetzt langsam genervt)
Sie: "Worauf hast du denn Appetit?"
Er: "Hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht."
Sie: "Willst du gar nichts Essen heute?" (sehr gereizt)
Er: "Doch schon, aber wir haben ja genug im Haus, ich guck nachher mal nach. Findet sich schon was."
Sie: (verärgert) "Sag doch gleich, dass du nicht mit mir zusammen Essen willst."
Er: (jetzt voll genervt) "Hab ich doch gar nicht gesagt, nun komm mal wieder runter...."
Sie: "Also willst du mit mir zusammen Essen?"
Er: (nach dem Motto: Bloß meine Ruhe!) "ja." (denkt natürlich Zuhause essen).
Sie: (plötzlich voll gut gelaunt) "Dann können wir ja auch Essen gehen."
Er: (immer noch volle Kanne angenervt) "Da habe ich jetzt irgendwie so gar keine Lust zu......."


*töröööööööööööööööööö*
 
D

Dr. Bean

  • #29
Lol.

Manchmal muss man als Mann sich auch einfach nehmen was man will:

Er:"Schatz ? Bist du beleidigt, weil ich heute Abend Fussball gucke?"
Sie: (schmollend): "Nein!"
Er: "Sehr Gut!"

:D
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #30
Gern geschehen Sandhund ^^ Habe mich köstlich über deinen Dialog, oder wars ein Monolog von 2 Personen(grins) amüsiert. Es ist doch wirklich so. Habe da auch so ein schönes kurzes Beispiel.

Er + Sie im Auto. Sie fahren an einem Mäcces vorbei.
Sie: Schau mal davorn ist ein Mäcces.
Er: - grunzt kurz fährt weiter.
Sie: -schmollt
Er: - fragt irgendwann was los ist.
Sie: Nichts
Er: Ok, dann ist gut
Sie: (in Gedanken - na toll, ich habe Hunger und der fährt einfach am Mäcces vorbei...So ein Egoist..wird noch sehen, was er davon hat..)

Wir spulen einmal zurück...quiiieeeeeeeeeeeeeeeeeetsch. Neuer Dialog:
Sie: Hasi? Ich habe Hunger, lass bitte da vorn am Mäcces halten.
Er: - fährt zum Mäcces
-Und sie lebten glücklich bis zum Ende ihrer Tage...- So einfach kann das sein..

Entro: Du hast das nicht verstanden, so ist das aber gar nicht richtig....xD Wenn Sie mit dir Fussball schaut, dann bist du im Gegenzug verdonnert mit ihr Frauentausch (wüüüüüüüüüüüüüüüüürg) zu schauen.
Du kannst sie doch nicht einfach schmollen lassen. Da bleibt die Schmoll-Lippe irgendwann einfach stehen und Du hast ein Duck-Face an deiner Seite. Willste auch nicht oder? xD