Susi1

User
Beiträge
4
  • #1

Männer die ewig auf der Suche sind

Ich hatte einen Partner den ich sehr geliebt habe. Wir sind seit fast 2 Jahr getrennt, er hat mich damals belogen und betrogen. Er hat sich mit anderen Frauen heimlich aus dem Netz getroffen. Er hat sich immer nur 2-3 Tage getroffen, und dann wieder fertig. Ich habe es irgendwann herausgefunden und habe es beendet. Ich bin 2-3 Monate danach durch die Hölle gegangen, habe sehr viel geweint, ich konnte es einfach nicht verstehen. Die vielen Pläne ,die wir hatten, die vielen Liebesbekundungen. Ich war lange Zeit wie vor den Kopf gestossen. Jetzt nach fast 2 Jahren steht er da und bereut und möchte das wir noch einmal von vorne beginnen. Jetzt hat er mir gestanden, das er sich in der Zwischenzeit auch noch mit anderen Frauen getroffen hat und auch hin und wieder Sex hatte. Er betonte dazu: " Alles ohne Liebe, da ich die ganze Zeit in seinem Herzen war und bin". Was soll ich tun? Ihn zurück nehmen, denn ich merke, sein Geständnis tut unheimlich weh.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Tim1987

User
Beiträge
127
  • #2
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Könntest du damit leben, dass er es wieder tut?

Mir (als Mann) scheint es so, als sei er aufs Erobern versessen, dass er es einfach immer wieder tun muss. Es ließe sich vielleicht in eure Beziehung einbauen, zum Beispiel, dass er sich jeden Sex erst "verdienen" muss.


Im Endeffekt ist es aber allein deine Entscheidung
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #3
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Hängst Du denn nach zwei Jahren Trennung und dem ganzen Mist, der er verzapft hat, immer noch an ihm? Willst Du ihn zurück? Selbst wenn, ich glaube nicht, dass sich ein Mensch grundlegend ändert. Darum würde ich immer damit rechnen, wieder von ihm betrogen und hintergangen zu werden. Für mich wäre das keine Basis für eine Beziehung.
 

Susi3000

User
Beiträge
81
  • #4
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Ob Männer ewig auf der Suche sind, weiss ich nicht, ich kann nur für mich und meine erfahrungen sprechen, daher mag ich auch Pauschalisierungen nicht.

Dass du diese Erfahrung gemacht hast, gelitten hast und nun wieder leiden musst ist sehr bedauerlich und du hast mein vollstes Mitgefühl.
Über das warum er jetzt wieder vor der Tür steht kann ich nur spekulieren, ich würde es als nebensächlich abtun. Viel wichtiger ist was du jetzt dabei fühlst. Und das ist ja gerade überhaupt kein gutes Gefühl.

Ich persönlich könnte derzeitig einer Partnerin nicht verzeihen, die fremdgehen würde (ausgehend von einer beiderseitigen monogamen Beziehung). Höchstwahrscheinlich nicht bei einem einzelnen "Fehltritt" und besonders nicht wenn es mehrmals passiert ist.
Ich habe diese Erfahrung bisher nicht machen müssen und habe dass auch meiner Partnerin niemals angetan. Ich habe anfangs mal "fremdgeflirtet", das war einmalig und wir waren danach fast 25 Jahre zusammen, bis eine höhere Macht uns trennte.

Das er wieder zurück möchte zu dem was er mal liebte und vielleicht noch liebt ist menschlich. Dass er aber dabei in eine alte Wunde nochmals Salz reindrückt ist für mich höchst unmenschlich und respektlos und würde ihm wortlos die Tür vor der Nase zumachen.

Wenn mir jemand wehtut, dann teile ich das demjenigen mit. Und wenn ich das, aus welchen Gründen auch immer nicht kann, oder derjenige es nicht begreifen will, dann verweigere ich auch jeglichen Kontakt.

Ich wünsche dir viel Kraft schnell darüber hinweg zukommen und gute Freunde die dich dabei unterstützen.
Alles Gute Toni
 

Anida

User
Beiträge
263
  • #5
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Susi1:
Ich hatte einen Partner den ich sehr geliebt habe. Wir sind seit fast 2 Jahr getrennt, er hat mich damals belogen und betrogen. Er hat sich mit anderen Frauen heimlich aus dem Netz getroffen. Er hat sich immer nur 2-3 Tage getroffen, und dann wieder fertig. Ich habe es irgendwann herausgefunden und habe es beendet. Ich bin 2-3 Monate danach durch die Hölle gegangen, habe sehr viel geweint, ich konnte es einfach nicht verstehen. Die vielen Pläne ,die wir hatten, die vielen Liebesbekundungen. Ich war lange Zeit wie vor den Kopf gestossen. Jetzt nach fast 2 Jahren steht er da und bereut und möchte das wir noch einmal von vorne beginnen. Jetzt hat er mir gestanden, das er sich in der Zwischenzeit auch noch mit anderen Frauen getroffen hat und auch hin und wieder Sex hatte. Er betonte dazu: " Alles ohne Liebe, da ich die ganze Zeit in seinem Herzen war und bin". Was soll ich tun? Ihn zurück nehmen, denn ich merke, sein Geständnis tut unheimlich weh.


Ich kann nur sagen, mach das bloß nicht.... er scheint nicht ehrlich zu sein. Hört sich eher so an, als hätte er festgestellt, dass die anderen Frauen auch nicht besser sind oder seine absolute Traumfrau nicht dabei war. Aber Respekt hat er nicht vor dir. Stell dir vor du würdest immer Angst haben, er schaut wieder nach anderen. Niemals würde ich das machen. Geht gar nicht...
Such dir einen anderen, der dich zu schätzen weiß!
LG Anida
 
Beiträge
457
  • #6
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

was sagt dir dein herz?
was sagt dir deine angst?

wie äussert er sich punkto treue in der zukunft? - was fühlst du dabei, wenn er das sagt?

was sagt er zu den gründen seiner untreue? hat er sich mit diesen gründen auseinandergesetzt?

bist / warst du drüber hinweg gekommen?

wie alt bist du ca.?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fruitloop

User
Beiträge
3
  • #7
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Schieß ihn in den Wind, egal wie deine Gefühle sind, er wird wieder lügen. Irgendwie scheint es eine eigene Spezies Mann zu geben, die permanent lügen und ihre Partnerin betrügen.
Letztens bin ich selber so einem auf den Leim gegangen. Mir hat er die große Liebe vorgespielt und hat parallel die Ex gepoppt. Nie wäre ich auf so eine Idee gekommen.
Ich hab damals Kontakt mit ihr aufgenommen, weil er sie als absolute Furie bezeichnete, seine restlichen Sachen nicht von ihr geholt hat und mir das dann irgendwie doch komisch vor kam.
Die hat mir nette Geschichten erzählt von ihm...
Vier Jahre waren sie ein Paar und immer wieder hat er sie betrogen. Nachdem ich ihm einen Tritt in den Arsch gegeben hab, ist er wieder zu ihr zurück gekrochen.
Und sie glaubt ihm denke ich, nach alledem immer noch seinen ganzen Mist.
Tu dir einen Gefallen und renn weg, er ist es nicht wert und er ändert sich nicht! 100%
Ein Mann, der eine Frau aufrichtig liebt, sucht sich nicht zusätzlich was anderes...
Er ist gerade einsam, sonst nix.
Tut mir leid, ich weiß, du willst was anderes lesen, aber so ist es einfach.
Du hast was Besseres verdient :)
Außerdem willst du ja mit jemandem zusammen sein, dem du vertrauen kannst oder?
 

Wolfgang

User
Beiträge
5
  • #8
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Wenn der Mann sagt, er habe Sex mit Frauen gehabt, ohne dass er gefühlsmäßig engagiert war, ist er entweder ein Lügner oder ein Schwein. Was wollen Frauen mit solchen Männern? Gibt es nicht genug Männer mit Tiefgang?
Ich bin der Meinung, reine Bett-Beziehungen ohne Gefühle auf wenigstens einer der Seiten gibt es nicht. Das wie im wahren Leben, es gibt immer einen der ausnutzt und einen der sich ausnutzen lässt. Selbst wenn man sich dann einreden möchte, dass da nicht mehr ist, lügt man sich selber nur immer an und merkt irgendwann wie man sich selber innerlich kaputt macht.
Den Mann würd ich mal fragen, was er diesen Frauen alles erzählt hat um sie ins Bett zu bekommen....ob diese alle wußten, dass es für ihn Sex ohne LIebe ist und dass ja Du in seinem Herzen bist...

Ob das für diese Frauen so OK war?

Ich vermute mal, das dieser Mann geschickt vorgeht, und den Frauen irgendetwas vorjammert, das er doch soooo alleine ist. Gibt ja auch Frauen die jemanden aus Mitleid in ihr Bett lassen.

Meinen gut gemeinten Rat an dich, lass ihn nie wieder nah an dich heran. Er tut dir wieder weh, glaub mir.
Und Männer die einmal lügen und betrügen, tun es immer wieder.
 

Wolfgang

User
Beiträge
5
  • #9
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Und noch etwas....
Der Mann ist nicht auf der Suche, er fühlt sich bereits im Paradies.
Schon allein, dass er das so gut trennen kann zeigt, dass er tatsächlich ein grosses Problem hat.
Es ist geschmacklos; sonst würde er dich nicht dauernd mit seinen "Geständnissen" verletzten. Hör dir nicht weiter seine Frauengeschichten an, die Beichte soll er am Besten an professioneller Stelle ablegen und nicht bei dir. Du bist nicht seine Ersatztherapeutin.
Für mich hört sich das nach einem Mann an, der dir sagt:"Ich weiss, dass ich ein Schwein bin, aber hast du mich trotzdem lieb?"
Um sich derart mit Schwächen der Persönlichkeit solcher Männer auseinandersetzen zu können, braucht es entweder Leidensdruck oder eine starke Persönlichkeit.
Selbst wenn er es wieder tut, und du ihn wieder verlässt, wirst du eben ersetzt.
Mit allem Pragmatismus.
Und Alkoholiker heilt ja auch keiner von außen.

Wer sich allerdings wissentlich mit einem Fremdgänger einlässt, der sollte sich auf ein Leben gefasst machen, in dem Schläge unter die Gürtellinie zum Alltag gehören.
 
Beiträge
14
  • #10
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Wie lang wart ihr zusammen? Du sagst nur 2 Jahre Trennung
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #11
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

jeder verdient eine zweite chance. vergeigt er diese auch, ende gelände.
 
Beiträge
457
  • #12
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
jeder verdient eine zweite chance. vergeigt er diese auch, ende gelände.

@freitag, halt, halt! bevor das gelände zu ende (und susi zum zweiten mal in den abgrund stürzt) würde mihc interessieren: kennst du einen mann, oder hast du schon mal von einem gehört (oder kennst du jemanden, der von einem gehört hätte), der sich mit diesem vertrauen in eine zweite chance verändert hat?

deine antwort würde mich durchaus auch aus persönlichen motiven interessieren:

wie jeder weiss, habe ich ja bekanntlich eine neigung zu persischen königen, die ihre frauen am nächsten morgen zu köpfen pflegen...

und ich weiss nicht, ob meine lösung, 1001 nächte lang märchen zu erzählen, auch für susi eine option wäre? möglicherweise hast du, liebe susi, noch anderes vor im leben, als dir nacht für nacht die nacht um die ohren zu schlagen und märchen spannend zu erzählen? zugegeben, frau kann in schwung kommen... und es kann anfangen richtig spass zu machen (v.a. wenn der könig danach ist), aber es ist auch nicht zu unterschätzen, dass ich damals noch eine schwester hatte, die mir tagsüber geholfen hat, all die 1001 märchen zu finden...

und ob dein ex, liebe susi, so ähnlich gestrickt ist wie mein könig damals, wissen wir auch noch nicht...

scheherezade
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #14
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
jeder verdient eine zweite chance. vergeigt er diese auch, ende gelände.

In dem Fall, dass er ANDERE (Mehrzahl) Frauen hatte und suchte, definitiv nicht. Es verlängert nur dein Leiden liebe Susi.
Bzw. erneuert es.

Diese Energie stecke lieber in Dinge, die Dich wirklich nach vorne bringen.
Ja, z.B. Eine Therapie, einen Wohnortwechsel oder irgendetwas in der Art.

Meine Erfahrung: In diesem Punkt ändert sich ein Mann nur sehr sehr schwerlich. Wenn er die Chance hat......wird er es wieder tun, es ist zu einfach.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #15
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Scheherezade:
@freitag, halt, halt! bevor das gelände zu ende (und susi zum zweiten mal in den abgrund stürzt) würde mihc interessieren: kennst du einen mann, oder hast du schon mal von einem gehört (oder kennst du jemanden, der von einem gehört hätte), der sich mit diesem vertrauen in eine zweite chance verändert hat?

deine antwort würde mich durchaus auch aus persönlichen motiven interessieren:
was würde es an deiner meinung denn ändern, wenn ich 1 oder 2 solcher exemplare kennen würde? ist mein bekanntenkreis representativ für die gesamte männerwelt?
übrigens habe ich lediglich betont daß jeder eine 2 chance verdient hat. nicht mehr und nicht weniger habe ich dazu gesagt
 

Susi1

User
Beiträge
4
  • #16
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Scheherezade:
was sagt dir dein herz?
was sagt dir deine angst?

wie äussert er sich punkto treue in der zukunft? - was fühlst du dabei, wenn er das sagt?

was sagt er zu den gründen seiner untreue? hat er sich mit diesen gründen auseinandergesetzt?

bist / warst du drüber hinweg gekommen?

wie alt bist du ca.?

Ich bin 44.
Mein Verstand sagt mir, das es ihm nicht ernst ist.
Die Gründe für seine Untreue, er hatte keine Hoffnung mehr, das ich in seine Nähe ziehe und wir öfter zusammen sein könnten. Wir haben uns damals online kennen gelernt. Ich wohne 200 km von ihm entfernt.Wir haben uns jedes zweite Wochenende gesehen, von Freitag bis Sonntag. Und natürlich Urlaub und die Feiertage. Für mich war es ernst, aber er traf sich heimlich noch mit anderen Frauen.Er erzählte mir dann, er müsse zum Tennis, hätte ein Turnier usw. Oder einmal war er bei Freunden und konnte sich nicht melden, ja, oder einmal war der Akku leer..usw. Klar habe ich gezweifelt, aber ich habe jedesmal die Zweifel beiseite geschoben, weil er danach lieb wie immer war.
 

lila50

User
Beiträge
110
  • #17
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
Susi hat - wie sie schreibt - unter dem Verhalten sehr gelitten und trotzdem nach wie vor Schwierigkeiten, sich zu lösen. Eine 2. Chance verdient, das Ganze erneut durchzuziehen - Nö! Klar kann Mann sich ändern, aber wenn du - Susi - dich auf einen 2. Versuch einlässt, überleg' dir, ob und wie du damit umgehen kannst, wenn das keine Neuverfilmung sondern eine Wiederholung wird.
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #18
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Wie lange dauerte eure Partnerschaft damals? Haben die Ladies, mit denen er sich da für zwei/drei Tage zusammengetan hat, ihn dann fallenlassen oder er sie? Was verstehst du unter "Liebesbekundung"? Wertest du sein "Geständnis" er schliefe ja immer ohne Liebe mit anderen Frauen, weil nur du in seinem Herzen wärst, als "Liebesbekundung"? Schläft er mit dir, weil er dich liebt? Was liebst du an ihm, was gibst du ihm? Was liebt er an dir, was gibt er dir? Hat eine Entwicklung stattgefunden bei ihm, bei dir? Wenn ja, in welche Richtung?

Wie sähe ein zweiter Versuch aus, erwartest du da von ihm, Sex nur noch mit dir zu haben oder wären Seitensprünge für dich nicht mehr so schlimm wie damals? Wie gelassen könntest du heute damit umgehen? Und - falls du "Treue" erwartest - vertraust du ihm? Könntest du es entspannt genießen, wieder mit ihm zusammen zu sein oder wärst du da ständig "auf dem Sprung"? Wäre ein zweiter Versuch für euch beide (Betonung auf "beide") ein Gewinn?

Ich glaube, du solltest hier wirklich gut abwägen, was du dir und ihm zutrauen darfst und was nicht. Und was du im Fall des Falles aushalten kannst und was nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kareena

User
Beiträge
28
  • #19
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
jeder verdient eine zweite chance. vergeigt er diese auch, ende gelände.

klar hat jeder eine zweite Chance verdient. Aber in diesem Fall würde ich es mir genauestens überlegen. Nachdem was ich mir von Susi durchgelesen habe, wäre ich in dieser Situation, bekäme er von mir keine zweite Chance. Weil 1. ich dann doch Bedenken hätte, dass er genau wieder denselben Weg einschlägt, mich belügt und betrügt. 2. Nach zwei Jahren ich darüber hinweg bin und mir mein Seelenheil sehr wichtig ist und 3. ich Angst hätte wieder durch die Hölle zu gehen.



An Susi: Liebe Susi, wenn Du schon Bedenken hast, dass er wieder so mit Dir umspringt, lasse am Besten die Finger von ihm, Du solltest Dir auch selbst wichtig sein und auf Dein Seelenheil achten, sonst dauert es wieder solange bis Du darüber hinweg bist, wenn überhaupt...............
 
Beiträge
306
  • #20
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
jeder verdient eine zweite chance. vergeigt er diese auch, ende gelände.
"Verdient" haben sich viele nicht mal die erste Chance... ich frage mich immer, wie sich die Leute die ganzen Ansprüche "verdient" haben sollen. Schon die erste Chance ist ein Geschenk - nichts, was man sich "verdient" hat.

Ganz generell hat man eine begrenze Zeit, um alles für sich im Leben zu regeln. Und wenn ich diese Zeit dann ständig damit vergeude, dass ich sie in solche Personen investiere, dann fehlt sie mir ja bei den ganzen anderen tollen Menschen, die da draußen umherwuseln. Und insbesondere wenn ich merke, wie viel Kraft mir das alles nimmt, dann sollte ich doch einen sehr großen Bogen darum machen. Und irgendwann, wenn man mal mit allem abgeschlossen hat, kann man sich sicherlich zusammensetzen und darüber reden - aber eine Beziehung würde ich persönlich dort nicht mehr anstreben. In dem Fall würden die Zweifel am Partner wahrscheinlich immer wieder aufkeimen.
 

Susi1

User
Beiträge
4
  • #21
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Er hat die Damen jedesmal fallen gelassen.
Mir hat letztens jemand gesagt....Ich zitiere:

Für viele Männer ist fremdgehen die einzige Möglichkeit das Selbswertgefühl aufzupeppen. Irgendwann wird´s zur Gewohnheit, man hat immer einwenig ein schlechtes Gewissen, aber man tut's trotzdem,
Die Frage stellt sich nur, wieso man überhaupt eine Beziehung führt, wenn man weiss, dass der Partner das nicht billigt; sinnlose Lügerei, Versteckspiele, ständig Angst, dass es die "liebste" irgendwie mitbekommt.
Schon alleine seine Aussage, das er mit anderen Frauen intim wird, ohne überhaupt etwas für diese Frauen zu empfinden. Das zeigt doch, das es nur um seinen Trieb geht
 
Beiträge
3.935
  • #22
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Ich finde Winzlings Fragen sehr überlegenswert und könnte ansonsten nur für mich sprechen, aber null Rat geben, weil ích dazu die beiden wirklich kennen müsste...
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #24
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Susi1:
Schon alleine seine Aussage, das er mit anderen Frauen intim wird, ohne überhaupt etwas für diese Frauen zu empfinden. Das zeigt doch, das es nur um seinen Trieb geht

Worum es ihm dabei geht, gehen könnte oder gar nicht geht, lass ich mal dahingestellt. Viel wichtiger finde ich die Frage, worum es dir (Betonung auf "dir") geht. Geht es dir um einen Mann, der künftig nur noch dich begehrt, weil er für dich wesentlich mehr (oder überhaupt) empfindet als für jede andere Frau?

Bist du die erste Frau, die eine Beziehung zu ihm abgebrochen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang

User
Beiträge
5
  • #25
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Für manche Männer die ständig andere Frauen im Bett haben, ist der Leidensdruck deshalb nicht hoch genug, weil es ihm das Leben - sprich die Frauen - diesbezüglich anscheinend auch sehr leicht machen.
Damit meine ich, dass die Frauen damit vermeintlich zufrieden sind, wenn der Mann ein- oder zwei Mal die Woche auf eine kurze "Poppsession" vorbeikommt!
 
Beiträge
565
  • #26
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Susi1:
Mein Verstand sagt mir, das es ihm nicht ernst ist.
Dein Verstand macht diesbezüglich einen vernünftigen Eindruck...

Zitat von Susi1:
Die Gründe für seine Untreue, er hatte keine Hoffnung mehr, das ich in seine Nähe ziehe und wir öfter zusammen sein könnten.
Hat er in Erwägung gezogen, in Deine Nähe zu ziehen? Das wär ja auch ne Möglichkeit gewesen, die Fernbeziehung zu beenden. Und welche Perspektive gäbe es denn jetzt, die Situation zu verändern?

Ich hab jedenfalls große Zweifel, dass jemand, der so planmäßig und ausgefuchst betrügt (zumindest entsteht bei mir dieser Eindruck beim Lesen), damit aufhört. Wenn ihm das mal passiert wäre... - aber so seriell, wie Du es beschreibst, scheint das ja kein unbeabsichtigter 'Ausrutscher' gewesen zu sein. Ich zumindest könnte so einem Mann nicht mehr vertrauen.
 
Beiträge
457
  • #27
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

leute, kaum geh ich mal aus dem haus (es hatte zu schneien aufgehört!), geht hier inzwischen die post ab!!

Zitat von Susi1:

ich hatte dich irgendwie für ein küken von – weiss nicht – so 22-23 gehalten.

ich denk übrigens in den letzten wochen angesichts der onlinesuche des öfteren zu mir: das ist ja wie eine zweite pubertät!!

Zitat von Susi1:
Mein Verstand sagt mir, das es ihm nicht ernst ist.

klingt doch eigentlich nach nem ganz klugen verstand.

wenn ich das lese:

Zitat von Susi1:
Die Gründe für seine Untreue, er hatte keine Hoffnung mehr, das ich in seine Nähe ziehe und wir öfter zusammen sein könnten.

da fällt mir nur noch andre’s alter maurermeister dazu ein:

Zitat von Andre:
Unordnung im Kopf erzeugt Unordnung auf'm Bau*, hat mal ein alter Maurerrneister gesagt. ... oder war's umgekehrt ...?

klingt nach chaos im kopf, das vermutlich nur zu ner weiteren runde chaos auf'm bau führt!

ich schliesse mich löwefrau an, sie hat's mmn schon auf den punkt gebracht (*weise*):

Zitat von Löwefrau:
In dem Fall, dass er ANDERE (Mehrzahl) Frauen hatte und suchte, definitiv nicht. Es verlängert nur dein Leiden liebe Susi.
Bzw. erneuert es.

Diese Energie stecke lieber in Dinge, die Dich wirklich nach vorne bringen.
Ja, z.B. Eine Therapie, einen Wohnortwechsel oder irgendetwas in der Art.

Meine Erfahrung: In diesem Punkt ändert sich ein Mann nur sehr sehr schwerlich. Wenn er die Chance hat......wird er es wieder tun, es ist zu einfach.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Wolfgang

User
Beiträge
5
  • #29
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Es braucht manchmal Mut der Wahrheit ins Auge zu schauen, du hast aber diesen Mut bewiesen, denn du hast einiges erfahren dürfen, weil du dazu innerlich bereit warst und bist.

Das zu verarbeiten ist nicht ganz einfach, bestimmte Informationen können dir weiterhelfen, so zum Beispiel die Y-tube videos von "Sam Vaknian", in englisch, mir kommt es vor als ob dein EX Freund krankhafte narzisstische Züge hat.

Narzissten werden nach aussen hin sehr geachtet und geschätzt, es ist eine sehr verborgene Krankheit. Sie brauchen immer einen ruhenden Pol, eine feste Freundin oder Frau. Sie werden bei ihr bleiben, sie geben der Frau das Gefühl sie wirklich zu brauchen. Das tun sie auch, aber leider nicht aus Liebe.

Gleichzeitig brauchen sie Chaos und Bewunderung, ihre innere Leere verlangt nach sexuellen Abenteuern, oder ähnlichen Machtbeweisen, Bewunderung bringenden, oder subtil einschüchternden Aktionen, sie sind extrem risikobereit bei sexuellen Abenteuern, da sie selbstzerstörerische Züge aufweisen.
Sie leben im Prinzip für diesen " narcistic supply ".

Für jeden, der diese Art von Männern verstehen will ist Wiki " Narcisim " oder "Narzissmus" oder die oben genannten Videos eine echte Fundgrube. Obwohl es unter den Narzissten unterschiedliche Ausprägungsgrade gibt, hilft es dir zu wissen inwieweit der jeweilige Egomane diese typischen Züge teilt.
Damit wird dann klar, dass es bei ihm niemals Liebe geben wird die auf Gegenseitigkeit beruht.
Es gibt ja viele Menschen, die "herumeiern" im Bezug auf ihre Gefühle,und das " NUR" um Sex zu bekommen.
Das ist schon schlimm genug- aber dann auch noch knallhart zu lügen und von Liebe zu schwafeln, ist wirklich richtig fies, charakterlich das allerletzte.
 
Beiträge
457
  • #30
AW: Männer die ewig auf der Suche sind

Zitat von Freitag:
was würde es an deiner meinung denn ändern, wenn ich 1 oder 2 solcher exemplare kennen würde? ist mein bekanntenkreis representativ für die gesamte männerwelt?
übrigens habe ich lediglich betont daß jeder eine 2 chance verdient hat. nicht mehr und nicht weniger habe ich dazu gesagt

freitag, ich glaub, ich wollte einfach ne lanze für bestimmte männer brechen... (auch auf die gefahr hin, dass ich jetzt dafür gevierteilt werde.) ich glaube, dass menschen sich ändern können, ich glaube, dass bestimmte männer menschen sind... und so.

ich interessiere mich für einzel-menschen. an einem einzelfall kann ich erfahren, dass und was möglich ist. sogar wenn 99 von 100 das gegenteil zu beweisen scheinen. mich interessiert, wie hat der 1 von 100 das geschafft???

liebe susi, würden dich allenfalls und überhaupt noch gegenbeispiele interessieren?

(und deine situation, liebe susi, scheint ja nun definitiv auch anders gestrickt zu sein als damals bei mir im morgenland...) alles gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: