E

Evi

  • #46
AW: Männer Bashing?

Zitat von mil:
@mod: was soll das, weshalb kann ich nicht auf diesen thread antworten? weshalb erscheinen meine antworten nicht, und zwar ohne benachrichtigung?
Deine letzte Antwort auf meinen Beitrag, in dem ich in Erwägung zog, mich abzumelden, wurde wohl wieder entfernt. Somit melde ich mich nun hier ab.

War schön, interessant, wertvoll und auch witzig, sich mit dir und einigen anderen hier zu unterhalten, doch :) - alles Gute für Euch :) und Ciao
 
J

Jenny Treibel

  • #47
AW: Männer Bashing?

Dir auch alles Gute!
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #48
AW: Männer Bashing?

Männer haben Jahrtausende lang Frauen ungestraft geschlagen, mißhandelt, vergewaltigt, zur Abtreibung gezwungen, ihnen kein Wahlrecht zuerkannt. Altes verstaubtes Machodenken ist immer noch in vielen Köpfen vorhanden. Auch ich begegne gelegentlich etwas älteren Männern, die mir schreiben, ich habe zu kuschen und brav zu sein oder auch der Einstellung, ein Mann muß nicht schön oder gepflegt sein, solange er genug Geld hat

JA UND WAS KANN ICH DAFÜR ?

Es mag sein das ein gewissen Machodenken in Köpfen vorhanden ist, aber ich bin letztlich für mein eigenen Denken und Tun verantwortlich und nicht für das von anderen.

Unsere Vorfahren waren vielleicht Nazis und das bedeutet ja nicht, das wir es deswegen auch sein müssen.

Männer waren schon immer Jäger und Sammler und daran wird sich nichts ändern.
Das jedoch hat nichts mit Unterdrückung von Frauen zu tun sondern mit Instinkten.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #49
J

Jenny Treibel

  • #51
AW: Männer Bashing?

Zitat von Andre:
Ich nehme das null ernst. Weder die Werbung noch das darin gezeigte Geschlechterbild. Aber solche "Trends" sind trotzdem bezeichnend.
Werbung wird sehr häufig nhand vom MaFo gestaltet. Diese spiegelt bekanntermaßen den Geschmack der Zielgruppe wieder. Verschiedene Kampagnen werden diesen Zielgruppen vorgestellt.
 
E

Evi

  • #52
AW: Männer Bashing?

Zitat von Evi:
War schön, interessant, wertvoll und auch witzig, sich mit dir und einigen anderen "hier" zu unterhalten, doch :) - alles Gute für Euch :) und Ciao
Die E-mail ist raus, aber wie man merkt, mein Account noch nicht gelöscht. Ich muss das noch schnell nutzen um dieses *hier* zurückzunehmen. Also ohne das "hier" passt's besser :).
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #53
AW: Männer Bashing?

Zitat von Evi:
Die E-mail ist raus, aber wie man merkt, mein Account noch nicht gelöscht. Ich muss das noch schnell nutzen um dieses *hier* zurückzunehmen. Also ohne das "hier" passt's besser :).
...und so kann ich das noch schnell nutzen um Dich zu verabschieden.
Schade find ich das, aber das weißt Du ja schon... :eek:)

Gutes Dir!
 
E

Evi

  • #54
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
444
Likes
1
  • #55
AW: Männer Bashing?

So. Hab mich durch alle Postings gearbeitet...

Männer und Frauen haben m.E. unterschiedliche Probleme mit "Bashing".
Für Frauen ist es ein "altes" Problem, weil sie jahrhunderte/jartausendelang unterdrückt wurden. In der Schweiz (!) wurde das Frauenwahlrecht erst 1971 (!) eingeführt. (Ich habe das grad Wikipedia entnommen und bin selbst ein bißchen fassungslos....)

"Männer-Bashing" hat momentan noch etwas emanzipiertes und/oder "lustiges", weil es aufgrund der jahrhundertelangen/jahrtausendelangen Unterdrückung von Frauen eben ungewöhnlich und "frech" wirkt. De facto ist Männerbashing aber logischerweise genauso schlimm wie Frauenbashing.

Und Männer haben unter einem anderen hohen Erwartungsdruck zu leiden als Frauen. Als Frau sind es eher optische Dinge, die man "erfüllen" muss - als Mann "muss" man eben erfolgreich, sportlich, leicht Machohaft (aber bloß nicht zu sehr!), dominant, aber trotzdem sensibel und einfühlsam, ein Eroberer und Prinz und dennoch ein Kumpel sein... Das ist natürlich völlig unmöglich. Genauso, wie es Frauen unmöglich ist, dem Diktat der Werbeikonen und Modezeitschriften zu entsprechen und dabei locker, witzig, feminin - aber doch emanzipiert und vor allem weiblich , unpretrentiös und liebevoll zu bleiben.

So kann die Lösung nur darin bestehen, dass beide Geschlechter bereit sind, tief durchzuatmen und sich frei zu machen von den durch Märchen, Medien und Spielfilmen geförderten Wunschklischees und den anderen als den authentischen Menschen anzunehmen, der er nun einmal ist.
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #56
AW: Männer Bashing?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
In der Schweiz (!) wurde das Frauenwahlrecht erst 1971 (!) eingeführt.
JFTR: 1971 war die Einführung auf Bundesebene, bis auch das letzte Kanton ein Frauenwahlrecht eingeführt hat vergingen nochmal fast 20 Jahre, das war 1990.

Und Männer haben unter einem anderen hohen Erwartungsdruck zu leiden als Frauen.
Wer unter "Erwartungsdruck" leidet sollte sich diesen Druck ganz schlicht und einfach nicht machen, völlig unabhängig vom Geschlecht übrigens. Denn...

So kann die Lösung nur darin bestehen, dass beide Geschlechter bereit sind, tief durchzuatmen und sich frei zu machen von den durch Märchen, Medien und Spielfilmen geförderten Wunschklischees und den anderen als den authentischen Menschen anzunehmen, der er nun einmal ist.
... genau darin liegt doch der Schlüssel zum Erfolg im Hinblick auf eine dauerhafte, tragfähige Beziehung. Der Witz ist doch gerade, das der oder die "Richtige" uns im Zweifel nicht nur trotz sondern nicht selten gerade wegen unserer Makel, unserer Abweichungen vom vermeintlichen Ideal, liebt.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #57
AW: Männer Bashing?

@sinenomine:

Genau! Individualität ist wichtig - eine glatte Maske, die einem Ideal entsprechen mag, aber keine Ecken und Kanten hat, könnte ich nicht lieben, weil es so wenig menschlich ist.
Es ist ohnehin wichtig, sich von Anfang an so zu geben, wie man wirklich ist - statt eben verzweifelt zu versuchen, irgendeine Rolle durchzuziehen, die vermeintlich gut ankommt.

Früher oder später kommt in einem Miteinander der "wahre Kern" sowieso heraus und dann lieber gleich dazu stehen, wer und wie man ist - dann kann der Dating-Partner oder der mögliche künftige Beziehungspartner wenigstens gleich sehen, ob es passt oder nicht.