Beiträge
59
Likes
0
  • #31
AW: Männer Bashing?

Zitat von Andre:
Genau das ging mir kürzlich auch durch den Kopf. Ich weiß nicht, ob das typisch deutsch ist, aber "die Gesellschaft" scheint immer jemanden zu brauchen, der stinkt. Als Raucher sehe ich manchmal in Gesichter, di zu sagen scheinen: Ha, endlich haben wir jemanden, den wir ungeniert und im tiefsten Brustton der unanfechtbaren Gerechtfertigtkeit als Stinker und Volksvergifter bezeichnen dürfen.

(Bitte jetzt keine Raucherdiskussion, ich kenne alle Argumente. Wirklich alle.)

Über dieses "Speißumdrehen" gab es vor eine Weile man einen SPON-Artikel, der diesen Trend in den Medien analysierte. Unter anderem wurde beobachtet, dass Männer in Werbespots zunehmend als dümmliche Trottel dargestellt werden. Don't call it Schnitzel, du Pfeife.
Schön, dass nicht nur ich das bemerke wie dumm "Mann" in der Werbung dargestellt wird. Sei es Wäsche waschen oder die falschen Ravioli... oder was auch immer. Es war eine Zeit lang genau andersrum. Da wurde die Frau für doof verkauft... aber im Rahmen Emanzipation war das nicht mehr verkaufsträchtig... da drehen wir das Ganze um, weil wir ja eh wissen, dass die Frau das Geld im Haushalt verwaltet und schwups... erhöhen wir auf Kosten des Geschlechterkampfes unsere Umsätze. Nice...

Da wundert es auch nicht, dass dann dieses von der Werbung geprägte Bild sich auf den geneigten Zuschauer überträgt.

Aber zurück zur eigentlichen Frage.

Sollten wir nicht, gerade im Bereich der Partnersuche auf dieser unter anderen Platformen mal versuchen diese Stereotypen abzulegen die uns da aufgezwungen werden? Sowohl von weiblicher als auch von männlicher Seite?

Mir sträuben sich aber auch die Nackenhaare wenn ich Sätze wie "Ich bin halt nen Kerl" höre... gibt das einem das Recht doof zu sein?

Ich denke beide Geschlechter oder besser alle Menschen sollten mal unvoreingenommen handeln und denken, auch wenn es nicht leicht ist alte Mauern aufzbrechen.

Bitte, hört auf "Die Männer" oder "Die Frauen" zu sagen. Damit wäre uns schon geholfen...
 
E

Evi

  • #34
AW: Männer Bashing?

Zitat von mil:
weil das thema mir wichtig ist,...
... find das ein spannendes und wichtiges thema, das mit dem männer bashing, gesamtgesellschaftlich wie auch hier. ...
Zunächst: Gut, dass dein Beitrag, dem ich zustimme, eingestellt wurde. Für mich ist es ein bedeutsamer Beitrag, der hoffentlich zum Nachdenken anregt.

Kurz nochmal zu mir:
Anstatt z.B. mit den mir merkwürdig erscheinende Äußerungen bezüglich Männern ironisch umzugehen (z.B.lachen), hätte ich sie sachlich hinterfragen, mein Unverständnis taktvoller ausdrücken, meine kritische Sichtweise dazu aufzeigen können, auch wenn der Beitrag auf den ich reagierte nicht empathisch formuliert war.
Ich habe einen grundlegenden Anspruch an mich, mit niveaulosen Haltungen / Äußerungen möglichst niveauvoll umzugehen, mich nicht auf dieselbe unqualifizierte Ebene zu begeben. Also cholerischen Menschen versuche ich ruhig zu begenen, Verunglimpfungen nicht mit Verunglimpfungen zu beantworten, sondern sie besser als solche aufzuzeigen, bewusst zu machen, zu spiegeln.
Alternativ dazu bevorzuge ich vor diffamierendem Umgang mit Diffamierungen (also gleich schlechtem Umgang) eher Möglichkeiten ironischer und satirischer Art.
Hier kam beides zum Zuge. Manchmal konnte ich allerdings nur noch ironisch, ja, so war es, abhängig vom Ausmaß der menschen(männer)feindlichen Äußerungen

Ich war kaum hier, da las ich zu mir: Das Erscheinen einer gewissen Evi stinkt nach Fäulnis bis zum Himmel. Einfach so. Es war wohl ein "mil-feindlicher" User, da es ihn störte, dass ich einige deiner Beiträge kommentierte. Du wie auch ich wurden damals persönlich angegriffen, mir wurde Unverständliches unterstellt. Es war jedenfalls keine inhaltliche Auseinandersetzung - Sinn und Grund sind mir bis heute fremd.

Ich überlege mich abzumelden, weil mich der Eindruck des zu unterschiedlichen Maßnehmens nachdenklich stimmt, nicht zu meinen Vorstellungen von Fairness passen.
 
E

Evi

  • #35
AW: Männer Bashing?

korrektur: ... passt ;-)
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #36
AW: Männer Bashing?

Zitat von Evi:
Ich überlege mich abzumelden, weil mich der Eindruck des zu unterschiedlichen Maßnehmens nachdenklich stimmt, nicht zu meinen Vorstellungen von Fairness passT.
Ich überlege, Dir das auszureden, weil ich den Eindruck habe, dass Du hier
ganz wunderbar reinpasst und sehr effektvoll dabei hilfst, die Waage zu halten.
So sehe ich das!
Der Klügere mag nachgeben sollen, aber der Reflektierende sollte nicht aufgeben!^^
 
E

Evi

  • #37
AW: Männer Bashing?

Zitat von goldmarie:
Ich überlege, Dir das auszureden, weil ich den Eindruck habe, dass Du hier
ganz wunderbar reinpasst und sehr effektvoll dabei hilfst, die Waage zu halten.
So sehe ich das!
Der Klügere mag nachgeben sollen, aber der Reflektierende sollte nicht aufgeben!^^
*leise Danke sag*, Ich beziehe deine Worte in meine Überlegungen mit ein :)
 
J

Jenny Treibel

  • #38
AW: Männer Bashing?

Zitat von Frank:
Schön, dass nicht nur ich das bemerke wie dumm "Mann" in der Werbung dargestellt wird. Sei es Wäsche waschen oder die falschen Ravioli... oder was auch immer. Es war eine Zeit lang genau andersrum. Da wurde die Frau für doof verkauft... aber im Rahmen Emanzipation war das nicht mehr verkaufsträchtig... da drehen wir das Ganze um, weil wir ja eh wissen, dass die Frau das Geld im Haushalt verwaltet und schwups... erhöhen wir auf Kosten des Geschlechterkampfes unsere Umsätze. Nice...
Die Frau wird in der Werbung außerhalb von Haushaltsgeschichten bedauerlicherweise immer noch oftmals als Dummchen dargestellt. Die Werbung wurde subtiler und zeigt nun häufig die Frau als hilflose Fragestellerin, die von einem Mann eine kompetente Antwort erhält.
 
Beiträge
59
Likes
0
  • #39
AW: Männer Bashing?

Zitat von Jenny Treibel:
Die Frau wird in der Werbung außerhalb von Haushaltsgeschichten bedauerlicherweise immer noch oftmals als Dummchen dargestellt. Die Werbung wurde subtiler und zeigt nun häufig die Frau als hilflose Fragestellerin, die von einem Mann eine kompetente Antwort erhält.
Beispiele?
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #40
AW: Männer Bashing?

In der Werbung werden generell alle Menschen blöd dargestellt. :)

Ich würde nie sagen "Die Männer" oder "Die Frauen" weil ich im Laufe meines Lebens soviele unterschiedliche Menschen kennengelernt habe oder in meinem langjährigen Freundes- und Bekanntenkreis habe (der groß ist).

Finde den Thread sehr interessant, weil mir das sogenannte "Männer-bashing" so im realen Leben noch nicht begegnet ist und ich demnach auch noch nie über so etwas nachgedacht habe. Woran mag das nun also liegen, an mir, an meinem Umfeld, an meinen Freunden?

Und woran liegt es, dass es andere Menschen gibt, die das Thema so zu verfolgen scheint, dass sie dafür diesen Thread eröffnen?

Das Leben und die Menschen sind so vielfältig.
 
J

Jenny Treibel

  • #41
AW: Männer Bashing?

Zitat von Frank:
Da gibt es zahlreiche. Der aktuelle TV-Spot eines Stromanbieters, wo eine Frau ahnungslos Fragen stellt.

Die Kampagne einer neuen politischen oder historischen Zeitung, Zeitzeugen nennt sie sich wohl, in der Männer mit intellelektuellem Anstrich diese Zeitung lesen und eine modisch gekleidete Frau das beobachtet und den Männern Fragen stellt. Da diese Männer alle diese Zeitung gelesen haben, können sie sie beantworten.
Warum zeigt man nicht lesende Frauen, die einem unwissenden Mann oder Kind oder einer anderen Frau diese Fragen beantwortet?

Zalando, Schrei vor Glück:
http://off-the-record.de/2011/08/31/brutaler-bankueberfall-mit-jung-v-matt-schrei-vor-glueck/
 
Beiträge
96
Likes
0
  • #42
AW: Männer Bashing?

Richtig, es gibt zahlreiche, aber Mrs hat vollkommen Recht. Es geht uns hier ja auch genau darum, es nicht nur einseitig zu sehen und zu Verallgemeinern.

Ich stoße mich auch über das Bild der Männer in der Werbung. Interessiere ich mich nur für Fussball? Bin ich unfähig Wäsche zu waschen? Natürlich stoße ich mich auch immer daran wenn ich irgendwo eine Zahnpasta von einer Frau empfohlen bekommen, bei der steht "Zahnarztgattin", aber Werbung lebt von dieser krassen und klischeehaften Darstellung. Es betrifft aber eben nicht nur Frauen.

Eine quantitative Analyse ist das sicherlich nicht und ich kann mir gut vorstellen, dass es schon sehr extrem einseitig sein kann (denken wir mal an Fernsehzeitschriften - wie oft ist dort im Jahr ein Mann abgebildet?).

Aber genau hierfür zu sensibilisieren - und zwar für beide Geschlechter - ist doch wichtig. Es ist eben nicht nur einseitig.
 
J

Jenny Treibel

  • #43
Beiträge
607
Likes
0
  • #44
AW: Männer Bashing?

Ich würde SO gern meinen Senf dazugeben, aber leider habe ich schon seit Jahren keinen Fernseher mehr. So entgeht mir "leider" der ganze Klischee-Quatsch. Normalerweise stört mich das wenig, heute bedaure ich es doch ein Stück weit.
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #45
AW: Männer Bashing?

Ich kann die ahnungslosen Fragen an den Stromanbieter nachvollziehen:)
Dafür interessiere ich mich aber für Fußball und kann nicht bügeln. Huch. Und Zahnarztfrau ist doch ein toller Beruf. ;-)

Wer sich am Frauen- oder Männerbild in der Werbung wirklich stört, der nimmt das ganze viel zu Ernst. Werbung ist dazu da, Produkte zu verkaufen und nicht um die Emanzipation voranzutreiben.

Wir werden hier im Forum die Welt nicht ändern können. Vorurteile und Verallgemeinerungen gab es immer und wird es immer geben. Egal ob es nun um Männer geht oder um Berufe (da gab es doch auch so einen interessanten Thread hier :) )
Der eine lebt seine Vorurteile mehr, der andere hat weniger davon.

Ich mag keine schlechten Charaktäre, das Geschlecht ist mir dabei egal. Der Beruf auch.