Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #31
Ich hab mich nie für Sport interessiert oder irgendwas. Die erste Freundin hatte ich mit 6 im Kindergarten und von da an ging das immer so weiter. Mein Glück war, dass ich mich noch für Raumschiffe interessierte, sonst hätt ich au nie nen vernünftigen Job gefunden.

Jetzt am Ende der Reise kann ich dir sagen, du kannst alles erreichen was du willst. Aber wenn du als sportlicher attraktiver Mann so null Beziehungen vorzuweisen hast mit 26. Dann willst du auch nicht.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and fraumoh

chrissi22

User
Beiträge
1.515
  • #32
Jetzt am Ende der Reise kann ich dir sagen, du kannst alles erreichen was du willst. Aber wenn du als sportlicher attraktiver Mann so null Beziehungen vorzuweisen hast mit 26. Dann willst du auch nicht.
Am Ende der Reise??? Holla die Waldfee, dafür bist Du viel zu jung. Und ich hatte mit 26 auch die erste feste Beziehung, vorher nur Verhältnisse und probieren, das ist noch lange nicht festgezurrt, in dem zarten Alter kann sich @M26VM noch volle Kanne auf den Weg machen, Leben ist Veränderung.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 26905, M26VM and Megara

chrissi22

User
Beiträge
1.515
  • #37
eher an gebranntes Kind scheut das Feuerchen, aber da ist es nunmal trotz blöder Erfahrung im allgemeinen wärmer..... muss man richtig anwenden und dafür übt man grottenlang........... also ich jedenfalls :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Megara and Deleted member 25040

koerschgen

User
Beiträge
588
  • #38
Aber wenn du als sportlicher attraktiver Mann so null Beziehungen vorzuweisen hast mit 26. Dann willst du auch nicht.
Das finde ich voellig in Ordnung, wenn stattdessen im Leben andere Dinge wichtiger sind. Null Beziehungen (mit 26 Jahren) finde ich dann auch besser als 10 gescheiterte Beziehungen, die Verschleiss und Frustration gebracht haben koennen.

Mit 26 war ich zum letzten Mal in Pakistan, was mit Partnerin undenkbar gewesen waere. Muss heute Abend mal die alten Photos rausholen... :cool:
 
  • Like
Reactions: Eisener_Jung, M26VM, fraumoh und ein anderer User

fraumoh

User
Beiträge
7.619
  • #40
Das finde ich voellig in Ordnung, wenn stattdessen im Leben andere Dinge wichtiger sind. Null Beziehungen (mit 26 Jahren) finde ich dann auch besser als 10 gescheiterte Beziehungen, die Verschleiss und Frustration gebracht haben koennen.

Mit 26 war ich zum letzten Mal in Pakistan, was mit Partnerin undenkbar gewesen waere. Muss heute Abend mal die alten Photos rausholen... :cool:
Ich wollte immer mal nach Afghanistan. Durchaus auch beruflich bedingt...etwas Einblick gekriegt in den verg 10 Jahren.
Beides krasse Länder...
 

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #41
Aida vernaschen, Toyboys, Löffelchen ? ich glaub ich muss mal Bilder von meiner Modelleisenbahn posten. :D
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Megara and lila_lila

lila_lila

User
Beiträge
430
  • #42
Wenn andere Dinge Priorität haben ist es natürlich vollkommen in Ordnung. Nur braucht man sich dann nicht wundern, mit 30 immer noch Single zu sein und keine Beziehung zustande zu bekommen, denn ja, auch sowas will gelernt werden. Es gab hier doch einen jungen Mann der in Theorie ganz sicher ist er wäre ein guter Partner aber in der Praxis die Wohnung kaum verlässt? Salopp gesagt: "finde den Fehler"

Ist ungefähr genauso, wenn die Frauen in Deutschlang bis 40 mit Party oder Karriere oder beidem beschäftigt sind und sich dann wundern, warum sie nicht schwanger werden.... Ist dann halt der Preis für die gewählten Prioritäten.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

MattMax

User
Beiträge
119
  • #43
Wenn andere Dinge Priorität haben ist es natürlich vollkommen in Ordnung. Nur braucht man sich dann nicht wundern, mit 30 immer noch Single zu sein und keine Beziehung zustande zu bekommen, denn ja, auch sowas will gelernt werden. Es gab hier doch einen jungen Mann der in Theorie ganz sicher ist er wäre ein guter Partner aber in der Praxis die Wohnung kaum verlässt? Salopp gesagt: "finde den Fehler"

Ist ungefähr genauso, wenn die Frauen in Deutschlang bis 40 mit Party oder Karriere oder beidem beschäftigt sind und sich dann wundern, warum sie nicht schwanger werden.... Ist dann halt der Preis für die gewählten Prioritäten.
Im übrigen gibt es natürlich einige "Beziehungsversager", bei denen es nicht so offensichtlich Probleme im Zwischenmenschlichen gibt wie meinetwegen bei Absoluten Beginnern. Die schaffen es, jede Beziehung wieder vor die Wand zu fahren, weil sich jedes Mal dieselben Muster einstellen.
Natürlich liegt es immer in der eigenen Verantwortung, sich mit seinen Problemen auseinander zu setzen. Aber so einfach wie "Prioritäten überdenken" wird es wohl nicht laufen (auch wenn das vielleicht ein erster Schritt sein mag).
Und Beiträge, die mehr oder weniger die Botschaft "Selber schuld" vermitteln, können im positiven Fall noch als schroffer Weckruf durchgehen und sind ansonsten "ungefähr genauso" hilfreich wie Sonnenmilch an einem Regentag.
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Megara

Megara

User
Beiträge
13.599
  • #44
Ist ungefähr genauso, wenn die Frauen in Deutschlang bis 40 mit Party oder Karriere oder beidem beschäftigt sind und sich dann wundern, warum sie nicht schwanger werden.... Ist dann halt der Preis für die gewählten Prioritäten.
Etwas flapsig.
Ich weiß aus Gesprächen mit einigen jüngeren Frauen
( nicht kariere geil, aber beruflich engagiert)
wie schnell die Zeit vergehen kann, gerade auch die ohne passenden Partner.

Gut ausgebildete Pragmatikerinnen, denken dann schon auch über social freezing nach, weil die biologische Uhr gnadenlos weiter tickt.
Nicht jede kann davon ausgehen, mit Ende 30 oder 40 noch schwanger werden zu können.
Ein Dilemma.Manchmal hat auch einfach nur der passende Partner gefehlt.Der vielleicht keine Kinder wollte oder die Familiengründung immer weiter hinaus zögerte.
Den hätten sie zeitnah verlassen müssen, Liebe hin oder her?!
Pech gehabt ?
Vielleicht wollen diese Frauen auch erst mal beruflich Fuß fassen?
Ist das nicht nachvollziehbar? Insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Unterhaltsregelung.
Die Rush Our des Lebens ( 30-40 ) kann sich durchaus schwierig gestalten.
 
  • Like
Reactions: Eisener_Jung, Mr. Hyde, Bastille und 2 Andere

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #45
Ja.

Dass Mann mit 50 plötzlich doch noch Kinder möchte, wobei das nie ein Thema war, ist für mich auch unvorstellbar. Ich steh da irgendwie emotional mit beiden Füßen auf dem Boden. Ich bereue auch nichts in der Vergangenheit. Wenn ich daran denke, was ich verpasst haben könnte, denk ich mir relativ schnell danach, ach das hättest du eh nie gemacht, da bist du gar nicht der Typ für.

Mein Lebensentwurf steht mit Sicherheit diametral zum weiblichen Lebensentwurf, dieser ist eher von ziemlich viel Planung und konkreter Vorstellung durchzogen. Ich bin klassischer Workaholic und Leben ist halt das was passiert, während ich mich auf andere Dinge konzentriere. Dass ich das mal bereue, glaub ich nicht, dank moderner COmputertechnologie kann man in Zukunft ja auch noch mit 83 am Tropf gefüllt mit Whiskey im Krankenbett arbeiten. :)
 
  • Like
Reactions: Megara

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #47
  • Like
Reactions: fraumoh and Hippo

lila_lila

User
Beiträge
430
  • #48
Etwas flapsig.
Ich weiß aus Gesprächen mit einigen jüngeren Frauen
( nicht kariere geil, aber beruflich engagiert)
wie schnell die Zeit vergehen kann, gerade auch die ohne passenden Partner.

Gut ausgebildete Pragmatikerinnen, denken dann schon auch über social freezing nach, weil die biologische Uhr gnadenlos weiter tickt.
Nicht jede kann davon ausgehen, mit Ende 30 oder 40 noch schwanger werden zu können.
Ein Dilemma.Manchmal hat auch einfach nur der passende Partner gefehlt.Der vielleicht keine Kinder wollte oder die Familiengründung immer weiter hinaus zögerte.
Den hätten sie zeitnah verlassen müssen, Liebe hin oder her?!
Pech gehabt ?
Vielleicht wollen diese Frauen auch erst mal beruflich Fuß fassen?
Ist das nicht nachvollziehbar? Insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Unterhaltsregelung.
Die Rush Our des Lebens ( 30-40 ) kann sich durchaus schwierig gestalten.
Es war nicht meine Intention, dass es flapsig rüberkommt. Ich meine auch nicht die, die keinen passenden Partner gefunden haben oder ander Gründe haben die nicht von ihnen abhängen.
(Obwohl auch da, theoretisch die Entscheidung für ein Kind auch ohne einen Mann im Leben erfolgen kann)

Ich meine die, die sagen, jetzt noch nicht - erst das Auto, dann die Couch, dann die Handtasche, dann die Wohnung im Szeneviertel, dann die Reise, dann die Beförderung.... Es ist NIE der richtige Zeitpunkt für ein Kind und es gibt immer tausend Sachen die wichtiger sein können, nur ist das auch eine Entscheidung. Für die Couch, die Tasche und die Beförderung. Das mal Beispielhaft, was auch immer wer für sich vorschiebt.

Natürlich kann eine Frau nicht davon ausgehen, mit Ende 30 problemlos schwanger zu werden - gerade weil sie dann schon ende 30 ist und damit für ein erstes Kind eine spätgebärende und ggfs. im Bereich der Risikoschwangerschaft.

Ja, wenn eine Frau sich Kinder wünscht und der Mann an ihrer Seite nicht ist es eine Entscheidung für sich und den eigenen Wunsch oder eben für den Mann und seinen Wunsch. Und natürlich ist sie scheisse. Aber sie wird getroffen. Oder aber meistens ausgesessen. Bis es dann biologisch doch zu spät ist. Das finde ich schade, aber es passiert oft und dann ist es eine Frage der gesetzten Prioritäten und der Konsequenzen daraus. Die Menschen denken sie haben ewig Zeit (ich weiss, liest sich wie ein blöder Kalenderspruch, ist bestimmt auch einer). Haben sie aber leider nicht.

Und ja, in so einer Konstellation müsste theoretisch die Frau mit Kinderwunsch ihren Mann verlassen, Liebe hin oder her. Da stimmen doch schon die Grundbedürfnisse nicht.
Und ja, erstmal beruflich Fuss fassen wollen ist natürlich nachvollziehbar. Nur sieht das die eigene Biologie vielleicht am Ende anders, das sollte vielleicht im Hinterkopf behalten werden.

Ein sehr lieber Freund von mir hat immer seine Arbeit an erste Stelle gestellt. Seine Frau hat sehr oft das Gespräch gesucht. Die Arbeit war wichtiger, die Frau konnte ja warten. Hat sie nur irgendwann (nach Jahren) nicht mehr. Sie sind geschieden, die Wohnung ist verkauft, er macht das gleiche mit seiner nächsten Beziehung-in-spe, wenn es überhaupt eine werden wird.

Und zum Beitrag davor: Auch geht es mir nicht um ein pauschales "selbst schuld" Aber irgendwann ein .."uuups" ohne sich vorher seiner Prioritäten anzunehmen ist vielleicht etwas naiv. Dann doch lieber eine rechtzeitige Klatsche statt Kuschelkurs der nicht weiterbringt. Und es bringt eine ganze Menge mal zu schauen ob man die Prioritäten die man haben möchte auch wirklich lebt. Eine gute Möglichkeit aus der Coaching Welt wäre sich mal die Frage zu stellen: Wenn ich das tue, was ich jetzt, derzeit (auch täglich) tue, wo bin ich dann in 5/10/15 Jahren?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26905, Deleted member 26663 and Eisener_Jung

Megara

User
Beiträge
13.599
  • #49
zum weiblichen Lebensentwurf, dieser ist eher von ziemlich viel Planung und konkreter Vorstellung durchzogen.
Bekanntlich kann man im Leben nicht alles planen.
Das bringt positive oder negative Überraschungen ,manchmal auch Verzögerungen.
Bei mir hat sich z.B. die Kinderplanung über 10 Jahre hingezogen und war letztendlich deutlich später vollbracht, als geplant.
 

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #50
Bekanntlich kann man im Leben nicht alles planen.
Das bringt positive oder negative Überraschungen ,manchmal auch Verzögerungen.
Bei mir hat sich z.B. die Kinderplanung über 10 Jahre hingezogen und war letztendlich deutlich später vollbracht, als geplant.
Ja, über die Jahre kommt dann die Weisheit. :)
Ich hab das Thema Nachwuchs jahrelang verdrängt und jetzt fange ich mir langsam einzugestehen, dass ich keine Kinder möchte. Ich hab meinen Glauben in die Menschheit schon lange verloren und ich könnte ein Kind nie mehr mit dem Enthusiasmus erziehen, der eigentlich meine Persönlichkeit ist.

Was mich erhält ist so eine klassische Handwerkermentalität. Wenn ich nicht irgendwas erschaffe, fühl ich mich nutzlos. Ich glaube auch das ist der Grund warum ich mich im hohen Alter nicht außschließlich aufs Weltreisen konzentrieren könnt (wenns denn noch möglich ist). Ich hätt immer noch 2-3 Projekte am Laufen.

Interessant ist, dass die Sehnsucht nach einer Beziehung nie abzuklingen scheint. Mit steigendem Alter wird es ja schon mal besser als mann und man denkt nur noch 50% des Tages an Sex aber die Sehnsucht hört irgendwie nie auf. Zu zweit ist immer alles Schöner. :)
 
  • Like
Reactions: Eisener_Jung and Megara

Megara

User
Beiträge
13.599
  • #51
Ich hab das Thema Nachwuchs jahrelang verdrängt und jetzt fange ich mir langsam einzugestehen, dass ich keine Kinder möchte.
Das ist gut.Kann also abgehakt werden.:)
aber die Sehnsucht hört irgendwie nie auf. Zu zweit ist immer alles Schöner. :)
Das finde ich auch.
Es ist wirklich nicht gut, wenn der Mensch zu lange alleine ist.
Da hat die Bibel recht.:)))
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Ungezähmt, Eisener_Jung und ein anderer User

chrissi22

User
Beiträge
1.515
  • #53
Wie alt bist Du @Mr. Hyde , Mitte 40? Männer sind oft nicht besonders scharf auf Nachwuchs, der kommt eher als Kompromiss, manche wollen aber die meisten - vor allem Akademiker - müssten wirklich 50 werden um zu merken, ups, da war noch was. Ohne Frauen die einen Lebensplan haben, driften so einige Männer ab, aber wenn sie glücklich damit sind, ist es auch gut. - Wenn so ein Minimensch da ist, ist eh alles anders, die pflanzen sich auch in Männerherzen, da kannste gar nix machen. Wenn Du keine willst, auch gut. Den Glauben an die Menschen hatte ich mit 20 verloren, da ging der Golfkrieg los. Hab trotzdem zwei Kinder, hätte gern drei gehabt, einfach auch weil es DIE Antwort ist auf den ganzen Wahnsinn, fühlende und mitfühlende Menschen ins Leben zu bringen.

Die Sehnsucht nach einem Partner sollte nie aufhören, Phasen ohne sind gut und mit Freunden ist auch alles schöner. Aber die Liebe ist uns irgendwie auf den Weg gegeben, da gibts kein Pardon, das kann man sich ausreden wie man will. Leider. Gott sei Dank. Mist, zum Glück...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26905, fraumoh, Ungezähmt und 4 Andere

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #56
Wie alt bist Du @Mr. Hyde , Mitte 40? Männer sind oft nicht besonders scharf auf Nachwuchs, der kommt eher als Kompromiss, manche wollen aber die meisten - vor allem Akademiker - müssten wirklich 50 werden um zu merken, ups, da war noch was. Ohne Frauen die einen Lebensplan haben, driften so einige Männer ab, aber wenn sie glücklich damit sind, ist es auch gut. - Wenn so ein Minimensch da ist, ist eh alles anders, die pflanzen sich auch in Männerherzen, da kannste gar nix machen. Wenn Du keine willst, auch gut. Den Glauben an die Menschen hatte ich mit 20 verloren, da ging der Golfkrieg los. Hab trotzdem zwei Kinder, hätte gern drei gehabt, einfach auch weil es DIE Antwort ist auf den ganzen Wahnsinn, fühlende und mitfühlende Menschen ins Leben zu bringen.

Die Sehnsucht nach einem Partner sollte nie aufhören, Phasen ohne sind gut und mit Freunden ist auch alles schöner. Aber die Liebe ist uns irgendwie auf den Weg gegeben, da gibts kein Pardon, das kann man sich ausreden wie man will. Leider. Gott sei Dank. Mist, zum Glück...
Ja da ist was dran. Den Golfkrieg hab ich noch nicht bewußt wahrgenommen, ich bin jetzt 37.
Ich habs ja eingangs schon mal gesagt, Frauen warn nie mein Problem. Ich glaub von 12 - 32 war ich in festen Beziehungen, eine sogar 11 Jahre, dann hab ich noch 3 jahre lang Unfug gemacht und seit 35 allem abgeschworen. Ich bin irgendwie ausgebrannt. Völlig.
Ich setz mir die falschen Ziele, kämpf häufig für die aussichtslosen Geschichten. Vor 12 Jahren hab ich angefangen ne Firma aufzubauen, die sich um eine moderne Technologie kümmert. Die hat dann 5-6 jahre ihr Geld nur in China verdient, weil es hier keiner verstanden hat. Und jetzt ist sie explodiert. Es hat sich am Ende alles zum Guten gewandt. Dennoch bin ich völlig ausgebrannt. Vielelciht hab ich die midlife crisis schon mit 37 :).
 

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #58
 

chrissi22

User
Beiträge
1.515
  • #59
Dennoch bin ich völlig ausgebrannt. Vielelciht hab ich die midlife crisis schon mit 37 :).
Hm, dann machste eben einfach Pause. Stoptaste erstmal. 37 ist jung, zu jung um völlig ausgebrannt zu sein, später ist man dann allerdings zu alt dazu und zu weise, haha... Es gibt so Phasen, da fühlt man sich wie vor die Wand geklatscht, ist nicht so einfach da wieder rauszukommen. Ich find den Gedanken gut, dass man im Grunde sein eigner Gefängniswärter ist, wir haben hier ja doch die große Freiheit, immer wieder neu zu entscheiden, wie wir leben wollen (wenn man soweit gesund ist). Bezahlt werden muss aber eigentlich zwingt uns keiner so wirklich, es fühlt sich meist nur so an. Im Kopf, in alten Hirnregionen mit alten Prägungen. Also auf und neue Rillen ins Hirn schleifen....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 26905, fraumoh, Mr. Hyde und ein anderer User

Mr. Hyde

User
Beiträge
795
  • #60
:) Ja.

Hoffe Corona ist jetzt auch bald vorbei, dann kann man in puncto große Freiheit endlich wieder verrückte Dinge tun:

 
  • Like
Reactions: Megara