Beiträge
469
Likes
582
  • #31
Läuft doch im RL haargenau so, wenn nicht gar schneller und oberflächlicher.
Nur, dass das Verhalten im RL als normal anerkannt und akzeptiert ist, z.B. .einen nicht in Frage kommenden wildfremden Menschen (auch falls er mit einem Lächeln versuchen sollte Kontakt herzustellen) ignorieren, und dabei weiß ich gar nicht, dass er nie betrügen würde, auf Lügner allergisch reagiert und 2 Hunde hat...
Vielleicht nicht ganz, wenn ich mir vorstelle, dass zwei fremde an einer Bar sitzen, sich beide etwas einsam und verloren vorkommen, kommt eher ein Gespräch zu Stande (Smalltalk) wie z.b. im OD. Auch wenn das Äussere nicht ganz passend ist.
 
Beiträge
290
Likes
255
  • #32
Da hat mich auch jemand angeschrieben mit ein/zwei Fragen. Ich habe nett auf die Fragen geantwortet, dann aber erwähnt, dass mir das Hobby/Leidenschaft nicht zusagt. Dieses wird zu 100% in der Freizeit und im Urlaub ausgeführt. Daraufhin kam die Antwort, ich sei kratzbürstig und wohl gar nicht an einer Beziehung interessiert. Bringt ja nichts wenn wir noch ewig hin und her schreiben, wenn wir da absolut konträr liegen.
Was ich da meine ist, dass bei einem Chatverlauf jeder Satz dein letzter sein kann. Es wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Das macht man im richtigen Leben doch auch nicht, dass man mitten im Gespräch aufsteht und verschwindet. Ich wüsste im übrigen jetzt auch nicht, dass ich jemals etwas zweideutiges oder skurriles geschrieben hätte, was einen sofortigen Kontaktabbruch rechtfertigt hätte.
Habe ich hier nämlich auch erlebt, dass wir uns unterhalten und dann entweder sofort nach der Bilderfreigabe oder aber auch einfach so mitten in der Konversation geblockt wurde. Hat man da wirklich noch Bock, sich gross die Mühe zu machen und individuelle und profilbezogene Nachrichten zu verfassen ? Also ich nicht, und ja, das sind die Hürden des Kennenlernens im Internet, aber der andere könnte doch wenigstens ein "sorry, passt mir nicht" schreiben, ausser diese vorgefertigte Textbausteine hinzuknallen.
 
Beiträge
290
Likes
255
  • #33
Woher du die 90% nimmst, weiss ich nicht. Ich habe andere Erfahrungen gemacht. Ansonsten wirkst du extrem gefrustet. Vielleicht nur eine Momentaufnahme, vielleicht auch nicht. Das kann ich nicht beurteilen.
Ich kam etwa auf diese Zahl, weil so viele der angeschriebenen Frauen nicht mal die Verabschiedungsbutton betätigt haben.

Wäre schön, wenn das eine Momentaufnahme wäre, leider hat sich das in den letzten 11 Monaten kontinuierlich aufgebaut. Anfangs war ich motiviert und habe auch viele Frauen angeschrieben. Ein Großteil der Reaktionen war, was ich oben schon beschrieben habe. Ob ein Teil der Leute ihren Aufenthalt auf PS als lustigen Zeitvertreib betrachten oder auch etwas bezwecken wollen, da soll jeder sich eine eigene Meinung bilden. Aufgrund meiner Erfahrung tendiere ich eher zu sagen, dass es bei einem überraschend großen Teil das Erstere ist.

Das ist wohl der Zeit des Internets und somit den Partnervermittlungsbörsen geschuldet. Klick, gefällt nicht, der nächste bitte usw. usf.
Ich nenne es mittlerweile "Wurstthekeneffekt".
Ich erinnere mich an die alten Chatrooms aus den frühen und mitte 2000-er, Obwohl ich damals natürlich noch nicht auf OD-Seiten war, daher keine Ahnung, aber die Online-Kommunikation fand dennoch in einem anderen Stil statt. Ich merke, dass es mit den Jahren immer schneller, optik-bezogener und schlichtweg oberflächlicher zu und hergeht. Klar soll ein Profil mit Fotos und Fragen vieles erleichtern, aber auch im realen Leben stellt sich oft heraus, dass auch mit einer, auf den ersten Blick optisch nicht herausragenden Frau durchaus nette Gespräche möglich sein können. Kenne ich im übrigen auch Leute, die sich gefunden haben und glücklich miteinander sind, obwohl keine der Idealtyp des anderen war. Diese Option des Kennenlernens wäre hier zwar auch möglich, aber fast alle wählen den schnellen und einfachen Weg und schauen lieber weiter. Schade eigentlich.
Davon ganz zu schweigen, dass es sich oft herausstellt, dass der Adonis (kommt eher vermehrt bei Damen vor) mit Statusberuf in Wahrheit ein selbstverliebter Egoist mit psychopatischen Zügen ist. Gibt es oft dafür Beispiele.
 
Beiträge
290
Likes
255
  • #34
Läuft doch im RL haargenau so, wenn nicht gar schneller und oberflächlicher.
Nur, dass das Verhalten im RL als normal anerkannt und akzeptiert ist,
Im RL spielen aber auch andere Aspekte der Kommunikation eine grosse Rolle, wie Gestik, Mimik, Tonfall, Blickkontakt etc. Ob das Geschriebene ( was bei vielen sehr viel zu wünschen übrig lässt) das alles aufwiegt, weiss ich nicht. Ich kann mich schriftlich differenziert und vielleicht sogar nuanciert ausdrücken, aber dazu muss es hier eben erst kommen. Ehe man sich versieht, landet man aber oft in der Verabschiedungsgrube. :)
 
Beiträge
469
Likes
582
  • #35
Was ich da meine ist, dass bei einem Chatverlauf jeder Satz dein letzter sein kann. Es wird jedes Wort auf die Goldwaage gelegt. Das macht man im richtigen Leben doch auch nicht, dass man mitten im Gespräch aufsteht und verschwindet.
Da bin ich mit dir einer Meinung und ich verhalte mich im OD immer so wie ich im richtigen Leben auftrete. Auch da nehme ich nicht den Hinterausgang beim Klo und entschwinde ohne ein Wort zu sagen. Das ist definitiv unhöflich und entspricht dem Verabschiedungsknopf ohne weitere Erklärungen bei PS.
 
Beiträge
469
Likes
582
  • #36
Beiträge
469
Likes
582
  • #37
Ich erinnere mich an die alten Chatrooms aus den frühen und mitte 2000-er, Obwohl ich damals natürlich noch nicht auf OD-Seiten war, daher keine Ahnung, aber die Online-Kommunikation fand dennoch in einem anderen Stil statt.
Daran erinnere ich mich auch; ich war in einem Musik Chat. Aber ich denke, wenn man in einem Forum über Hobby/Leidenschaften etc. ist, dann ist der Umgang netter und man möchte ja mit den Menschen in Kontakt bleiben. Bei OD ist es halt nur noch ein Wisch und Weg.

Nun.. wir können darüber rätseln, jeder macht andere Erfahrungen und bestimmt wurde der eine oder andere schon vorzeitig verabschiedet obwohl daraus was hätte entstehen können.

Ähnliches beim ersten Date; die einen möchten nach einer Stunde Treffen sofort eine Entscheidung ob und wie es weiter geht. Nur gibt es Menschen, die erstmal alles sacken lassen möchten, nicht die Schnellentscheider sind oder es langsam angehen möchte.Der der auf einen Entscheid drängelt und gleich die Liebe auf den ersten Blick erwartet, hat halt dann Pech gehabt wenn er keine Geduld hat.

Oder um es mit dem Supermarkt-Blick zu zeigen; nimmt das Yoghurt in die Hand, betrachtet es kurz, stellt es zurück und nimmt ein anderes.
 
Beiträge
290
Likes
255
  • #38
@Erin

Ja, deine letzte 3 Beiträge fassen ziemlich gut zusammen, war es im Internet immer schwierig bleiben wird.
Das angebliche Überangebot von Kandidaten, die einen Klick entfernt sind, animiert einen zum schnellen und oft unüberlegten Handeln. Es entsteht eine oft falsche Vorstellung, dass die eigene Wunschvorstellung hier zuhauf vertreten ist. Dabei picken die meisten jedoch nicht die wichtigste Eigenschaften des Ideals heraus, sondern wollen Vorspeise, Hauptgang und Dessert nach ihren starren Vorstellungen. Das soll so perfekt serviert werden, dass man nicht einmal nachsalzen muss. Ob und wie man mit einer solchen Einstellung etwas finden kann, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Natürlich würde ich nicht mit jeder auf ein Date, aber ich glaube bei vielen ist es so, dass auch bei Kleinigkeiten keine Abweichung geben darf und nicht von der Linie gewichen wird.

Wie dem auch sei. Es ist schwierig und bleibt schwierig.