Sunny1911

User
Beiträge
10

Lügen in Partnerschaft

Hallo! Habe heute durch einen Zufall rausbekommen dass mich mein Partner echt dreist angelogen hat. Er sagte am Sonntag er sei krank, hätte Schüttelfrost und Fieber und würden den ganzen Tag im Bett beliben und sich aukurieren. Soweit sogut hatte verständnis, klar, habe gefragt ob er was brauche etc. Als ich ihn gene spätnachmittag mal anrief um zu fragen wie es ihm gehe, war sein telefon abgeschaltet und ans Handy ging er nicht, da er es angeblich lautlos hatte weil er schlafen wollte. Naja er hat sich dann irgendwann gemeldet und gesagt es gehe ihm etwas besser, das schlafen hätte ihm gut getan und wir könnten uns noch kurz sehen. Naja er war eher abweisend also nähe kuscheln etc. klar, dachte ist ja noch angeschlagen, Hunger habe er auch keinen da er ja noch angeschlagen ist.So und jetzt kommt es. Er war mit einer "Bekannten" ? beim Italiener hat schön gegessen und die Rechnung lag mit Datum Sonntag auf dem Tisch! Bin echt so enttäuscht und vor allem wie krass kann man denn seine Freundin anlügen! Bin für Meinungen dankbar!
 

anaj

User
Beiträge
1.865
AW: Lügen in Partnerschaft

So eine Aktion in einer festen Partnerschaft?! Das ist mehr als dreist!

Ich habe nichts dagegen, wenn mein Partner sich mit Bekannten treffen moechte. Freiraeume sind schliesslich wichtig. Wuerde er mich aber so beluegen, waere das fuer mich ein Vertrauensbruch. So eine Aktion geht gar nicht! Ich wuerde ihn zur Rede stellen.

Viel Glueck!
 

Sunny1911

User
Beiträge
10
AW: Lügen in Partnerschaft

Die FS: Noch kurz zum besseren Verständnis und die Frage von #2 Ich habe heute die Rechnung bei ihm auf dem Tisch gesehen und habe ihn gefragt wann er denn dort war, er sagte vor ein paar wochen, und ich sagrte dann na der 01.12. war aber doch letzten Sonntag als du krank warst und mit wem er denn dort war. Er sagte dann mit einer Bekannten/guten Freundin. Das dreiste ist hald dass er mit gesagt hat er sei krank und müsse deshalb heim und wir könnten nichts zusammen unternehmen weil es ihm so schlecht gehe :(
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Sunny1911:
Ich habe heute die Rechnung bei ihm auf dem Tisch gesehen und habe ihn gefragt wann er denn dort war, er sagte vor ein paar wochen, und ich sagrte dann na der 01.12. war aber doch letzten Sonntag als du krank warst und mit wem er denn dort war. Er sagte dann mit einer Bekannten/guten Freundin.

Und du hast doch dann sicherlich nachgefragt, weshalb er dich angelogen habe, oder? Was hat er darauf geantwortet? Oder hast du ihn nicht gefragt, sondern willst das jetzt von uns wissen?

Ich hab mir gerade mal deine drei bisherigen Posts angeguckt, weil ich da so was in Erinnerung hatte. Also das ist jetzt dein dritter Thread. Alle handeln offenbar von demselben Mann, der dir irgendwas angetan hat, und zwar gewissermaßen so monatsweise.
Einmal hat er auf der Kirmes mit einer anderen rumgemacht und du vermutetest, sie seien im Bett gelandet. Du hattest ihn selbst offenbar auch eine Woche später nicht drauf angesprochen, dafür das so im Forum erzählt, keine Frage gestellt, es gab einige Meinungen, auch Nachfragen, wie sich die Situation denn weiter entwickelt habe - aber du bist nicht drauf eingegangen, von dir war nichts zu hören.
Einen Monat später hast du dich darüber beschwert, daß er sich nach dem Küssen mit dir mal den Mund abgewischt hat und du dich respektlos behandelt fühlst, hast ein bißchen von deinem tollen Job und seiner Arbeitslosigkeit erzählt und daß er in ner Studentenbude haust und kein Auto hat. Die Frage war, ob sein Verhalten was mit seiner Situation zu tun haben könnte. Auf Kommentare bist du nicht eingegangen, abgesehen von einer kurz Replik auf meinen Kommentar, in der du schreibst, daß du diesen nicht richtig verstehst.
Wieder einen Monat später dann der nächste Thread. Diesmal ist das Delikt eine Lüge. Wieder bleibt einem Leser, der nicht nur "Pfui, der Lügner!" schreiben möchte, sondern sich für die Situation interessiert, nichts anderes übrig als nachzufragen. Hat Tina getan. Und die Antwort läßt, so meine, wieder so viel offen.

Also, weshalb ich das erzähle. Irgendwie ne gute Geschichte, dieser Forenauftritt. Und für die, die keinen Sinn für Geschichten haben, sondern immer nur auf Helfen und die Moral gucken, gerne auch die Moral von der Geschicht: Es kann sich lohnen, sein Kommunikationsverhalten kennenzulernen!
 
Beiträge
1.337
AW: Lügen in Partnerschaft

Ach er ist das. Sein Verhalten ist vielleicht nur die Fortsetzung Eurer Krise?
 
Beiträge
3.935
AW: Lügen in Partnerschaft

Also, ich habe auch schon mal ab und zu gelogen. Nichts, worauf man stolz sein kann. Wenn ich dafür in die Hölle komme, bin ich zumindest nicht allein. Denn wenn ich DAFÜR in die Hölle komme, dann ist der Angelogene mit Sicherheit auch da, weil er es geschafft hat, mich durch Penetranz, Engstirnigkeit und andere Nervigkeiten in die Lügen "zu treiben". ;-)
 

Novacita

User
Beiträge
265
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Schreiberin:
dann ist der Angelogene mit Sicherheit auch da, weil er es geschafft hat, mich durch Penetranz, Engstirnigkeit und andere Nervigkeiten in die Lügen "zu treiben". ;-)

Na das halte ich aber für eine inakzeptable Ausrede. Für sein Lügen ist jeder ganz allein verantwortlich, dazu muss man sich ganz allein bekennen. Egal, wie andere agieren.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.168
Wie hat mein Freund Jürgen immer gesagt? Ich bin eigentlich ziemlich langweilig. Ich rauch nicht, ich trink nicht, mit Frauen hab ich nix – ich lüg ein bißchen, das ist alles.

Klingt nicht wie eine Antwort auf die Frage hier. Aber wenn Heike alles richtig ausgegraben hat und das immer der Gleiche war, dann kann man doch außer eiligem Abschied nichts empfehlen. Wobei ich das mit dem Mundabwischen wichtiger finde als eine Lüge, mit der er sich Freiraum schaffen will, den er vielleicht sonst nicht bekommt.

Zitat von Schreiberin:
Wo willste denn sonst hin? Im Himmel mag es paradiesisch sein, aber in der Hölle hat man zweifellos die interessantere Gesellschaft.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Pit Brett

User
Beiträge
3.168
Wie hat mein Freund Jürgen immer gesagt? Ich bin eigentlich ziemlich langweilig. Ich rauch nicht, ich trink nicht, mit Frauen hab ich nix – ich lüg ein bißchen, das ist alles.

Klingt nicht wie eine Antwort auf die Frage hier. Aber wenn Heike alles richtig ausgegraben hat und das immer der Gleiche war, dann kann man doch außer eiligem Abschied nichts empfehlen. Wobei ich das mit dem Mundabwischen wichtiger finde als eine Lüge, mit der er sich Freiraum schaffen will, den er vielleicht sonst nicht bekommt.

Zitat von Schreiberin:
Wo willste denn sonst hin? Im Himmel mag es paradiesisch sein, aber in der Hölle hat man zweifellos die interessantere Gesellschaft.
 

MarkusFCB

User
Beiträge
61
AW: Lügen in Partnerschaft

Ein derartiges Verhalten ist in jedem Fall dreist. Ich würde es auch als Vertrauensbruch werten.
Selbst wenn ein Treffen harmloser Natur ist, ist diese Art der Verleugung einfach nur schwach, unverständlich und zerstört das Vertrauen.

Tut mir leid für Dich Sunny1911.
 
Beiträge
3.935
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Novacita:
Na das halte ich aber für eine inakzeptable Ausrede. Für sein Lügen ist jeder ganz allein verantwortlich, dazu muss man sich ganz allein bekennen. Egal, wie andere agieren.

Klar, du hast recht. Es juckte mich nur, der Verdammungsreaktion etwas entgegenzublasen.;-)

Aber trotzdem finde ich es auch zu platt, den Lügner an die Wand zu stellen.
Lügen in einer Beziehung ist doch in der Regel ein Symptom für etwas anderes. Für einen Konflikt, der nicht geklärt werden kann, für eine Angst oder Hilflosigkeit, einen Punkt auf den Tisch zu bringen. Nicht schön, aber sehr menschlich. Da würde ich mir wünschen, es wird erstmal genauer auf die Umständen geguckt, wie Heike es versucht hat, bevor das Urteil gefällt wird...
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Lügen in Partnerschaft

Ja, und gerade für die Helferfraktion. Also wem bringt es was genau, wenn man alle Monate schreibt: "Pfui, der Fremdküsser!", "Pfui, der Mundabwischer!", "Pfui, der Lügner!"?
Entrüstung und Verurteilung ist ne feine Sache. Aber eigentlich nicht wirklich konstruktiv, insbesondere dann nicht, wenns dabei bleibt.
 

Romulus

User
Beiträge
125
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Heike:
Also, weshalb ich das erzähle. Irgendwie ne gute Geschichte, dieser Forenauftritt. Und für die, die keinen Sinn für Geschichten haben, sondern immer nur auf Helfen und die Moral gucken, gerne auch die Moral von der Geschicht: Es kann sich lohnen, sein Kommunikationsverhalten kennenzulernen!
Das ist m.E. ein guter Punkt.

Durch das Erfinden und Durchspielen von Geschichten kann man perfieder Weise sein Kommunikationsverhalten "optimieren" um besser jemand anderem eine Ilusion vorzumachen. Wie zum Beispiel; was wären die Folgen einer Lüge? Ok, ich werde damit konfrontiert. Wie kann ich bei dieser Konfrontation die damalige Situation als Missverständis darlegen oder gar so umdrehen, so dass die andere Person danach den Fehler bei sich sucht.
Einfach krank.
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Heike:
Und du hast doch dann sicherlich nachgefragt, weshalb er dich angelogen habe, oder? Was hat er darauf geantwortet? Oder hast du ihn nicht gefragt, sondern willst das jetzt von uns wissen?

Ich hab mir gerade mal deine drei bisherigen Posts angeguckt, weil ich da so was in Erinnerung hatte. Also das ist jetzt dein dritter Thread. Alle handeln offenbar von demselben Mann, der dir irgendwas angetan hat, und zwar gewissermaßen so monatsweise.
Einmal hat er auf der Kirmes mit einer anderen rumgemacht und du vermutetest, sie seien im Bett gelandet. Du hattest ihn selbst offenbar auch eine Woche später nicht drauf angesprochen, dafür das so im Forum erzählt, keine Frage gestellt, es gab einige Meinungen, auch Nachfragen, wie sich die Situation denn weiter entwickelt habe - aber du bist nicht drauf eingegangen, von dir war nichts zu hören.
Einen Monat später hast du dich darüber beschwert, daß er sich nach dem Küssen mit dir mal den Mund abgewischt hat und du dich respektlos behandelt fühlst, hast ein bißchen von deinem tollen Job und seiner Arbeitslosigkeit erzählt und daß er in ner Studentenbude haust und kein Auto hat. Die Frage war, ob sein Verhalten was mit seiner Situation zu tun haben könnte. Auf Kommentare bist du nicht eingegangen, abgesehen von einer kurz Replik auf meinen Kommentar, in der du schreibst, daß du diesen nicht richtig verstehst.
Wieder einen Monat später dann der nächste Thread. Diesmal ist das Delikt eine Lüge. Wieder bleibt einem Leser, der nicht nur "Pfui, der Lügner!" schreiben möchte, sondern sich für die Situation interessiert, nichts anderes übrig als nachzufragen. Hat Tina getan. Und die Antwort läßt, so meine, wieder so viel offen.

Also, weshalb ich das erzähle. Irgendwie ne gute Geschichte, dieser Forenauftritt. Und für die, die keinen Sinn für Geschichten haben, sondern immer nur auf Helfen und die Moral gucken, gerne auch die Moral von der Geschicht: Es kann sich lohnen, sein Kommunikationsverhalten kennenzulernen!

Heike, jetzt habe ich grad kurz über dich gestaunt.
Du bist immer recht kritisch und deine Zeilen sprechen mich selten an aber das Ganze hier so differenziert darzustellen zeugt schon von einer grossen Portion Aufmerksamkeit. Alle Achtung.
 
C

Clementine_geloescht

Gast
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Satjamira:
Heike, jetzt habe ich grad kurz über dich gestaunt.
Du bist immer recht kritisch und deine Zeilen sprechen mich selten an aber das Ganze hier so differenziert darzustellen zeugt schon von einer grossen Portion Aufmerksamkeit. Alle Achtung.

Geht mir anders als dir Satjamira. Ich finde die allermeisten Beiträge von dir, Heike, interessant und aufschlussreich.
 

Sunny1911

User
Beiträge
10
AW: Lügen in Partnerschaft

Hier die FS: danke für die Antworten!ja es hat sich um ein und den selben Mann gehandelt und ja ich hatte da extreme probleme und es gieng mir nicht um eine absolution er böse, ich die gute. ...konnte einfach vieles nicht verstehn und war um unabhängige Meinungen dankbar....manche Aussagen fand ich sehr krass, andere haben mir geholfen...mancjmal ist man einfach in seinen Gefühlen so gefangen, dass man nicht mehr klar die notwendigen Schritte sehen kann...habe bewusst nicht die einzelnen Antworten angeschrieben ist glaub klar was ich allgemein meine!...schade finde ich
persönliche angriffe und herabsetzungen!...
 

Sunny1911

User
Beiträge
10
AW: Lügen in Partnerschaft

]Hier die FS: danke für die Antworten!ja es hat sich um ein und den selben Mann gehandelt und ja ich hatte da extreme probleme und es gieng mir nicht um eine absolution er böse, ich die gute. ...konnte einfach vieles nicht verstehn und war um unabhängige Meinungen dankbar....manche Aussagen fand ich sehr krass, andere haben mir geholfen...mancjmal ist man einfach in seinen Gefühlen so gefangen, dass man nicht mehr klar die notwendigen Schritte sehen kann...habe bewusst nicht die einzelnen Antworten angeschrieben ist glaub klar was ich allgemein meine!...schade finde ich
persönliche angriffe und herabsetzungen!..
 

Heike

User
Beiträge
4.669
AW: Lügen in Partnerschaft

Wie ist es denn weitergegangen?
Schau mal: es haben in den Threads doch immer einige Foristen Anteil genommen. Wenn du dich in sie hineinversetzt: fändest du es nicth seltsam, dann einfach nichts mehr von der Threadstarterin zu hören?
Meine Anregung war ja mal darüber nachzudenken, ob es da nicht eine Verbindung von dem Kommunikationsverhalten hier zu dem privaten mit dem Partner geben könnte.
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Heike:
Wie ist es denn weitergegangen?
Schau mal: es haben in den Threads doch immer einige Foristen Anteil genommen. Wenn du dich in sie hineinversetzt: fändest du es nicth seltsam, dann einfach nichts mehr von der Threadstarterin zu hören?
Meine Anregung war ja mal darüber nachzudenken, ob es da nicht eine Verbindung von dem Kommunikationsverhalten hier zu dem privaten mit dem Partner geben könnte.

Wie jemand auf etwas reagiert ist Charaktersache und das unterscheidet sich wohl kaum vom Verhalten in Life. Anfangen, Dranbleiben, weitergehen oder aufgeben. Beleidigt sein und weg ist man; sich unverstanden fühlen und weg ist man. Wie geht man mit Kritik um, wie wenn man konstruktive Kritik nicht mag? Wirkliches Interesse etwas zu erforschern ? Mal was rauslassen.... und es hat sich erledigt .... ist ja nur ein Forum.

Meine Erfahrung mit Forendiskussionen war fast durchweg:. Was kommuniziert wird, bleibt oft im Privatleben, der direkten Konfrontation aussen vor. Viele gibt es, die in einer Partnerschaft oder Beziehung nicht reden können, was sie sich in Foren von der Seele schreiben. Das Kommunikationsverhalten ist im Anonymus einfacher.
 

Sunny1911

User
Beiträge
10
AW: Lügen in Partnerschaft

FS: @Heike ja das kann so aussehen, bin aber ein sehr kommunikativer Mensch der Dinge offen anspricht vkr allem in partnerschaften, was Männer ja oft nicht so gern haben...aber ich kann deinenEinwand verstehen ist natürlich nicht schön wenn andere sich die Mühe machen und antworten und dann kommt nichts mehr. Werde dran arbeiten...zu deiner frage wie es weiterging:ich habe mehrmals versucht mit ihm zu sprechen und wie ich die dinge sehe und dass es mich verletzt wenn er mich als partnerin immer hinten anstellt und für seine zahlreichen freundinnen darunter auch ex immer sofort zeit hat und alles stehn und liegen lässt und tlw Verabredungen mit mir auch absagt weil die themen seiner freundinnen wichtig sind und er für diese Dasein möchte. ...Habe ihm auch erklärt dass mich sein verhalten verletzt und verunsichrt. ...Er sagt dann machmal er können das schon verstehen, macht aber am gleichen tag noch dasselbe. Weil es deshalb ständig streit gab hat er mir dann gestern morgen gesagt dass er jetzt nach Berlin zu seiner schwester fährt über weihnachten also weihnachten nicht mit mir verbringen wird.habe ihn gebeten dass jetzt nicht zu tun weil es in mir alles kaputt macht.er zieht dann wie immer sein Ding durch...bin ausgeflippt naja geweint etc...und sass heilig Abend alleine da.er hat auch nicht angerufen meinte nur er sei ja in ein paar Tagen wieder da. ?..
 

DerMartin

User
Beiträge
5
AW: Lügen in Partnerschaft

Sorry........aber ich muss auch mal was dazu sagen...........Merkst du es noch?
Er verarscht dich.........und das noch nicht mal gut. Bist du ihm hörig oder abhängig von ihm?

Anders kann ich es mir nicht erklären, das du so einen Eiertanz überhaupt mitmachst.
Meine Ex-Frau hat den selben Mist mit mir abgezogen..........UND TSCHÜß.
Vertrauensbruch.....und zwar allererster Güte. Zack und weg.
 

Sunny1911

User
Beiträge
10
AW: Lügen in Partnerschaft

An der Martin von FS:Yep hat er!!!... und zwar so dreist dass ich echt fassungslos war...ich hab endlich in sein handy geschaut-war ein no go für mich-und er ist von anfang an nicht nur zeigleisig sondern mehrgleisig gefahren, ...deshalb wohl auch ständig gefühl da stimmmt was nicht und seine coolness, abgebrüht heit in situationen!...aber was der typ abzieht ist echt nimmer schön und bin froh und dankbar für klarheit!...
 

Benutzer

User
Beiträge
676
AW: Lügen in Partnerschaft

Zitat von Schreiberin:
Also, ich habe auch schon mal ab und zu gelogen. Nichts, worauf man stolz sein kann. Wenn ich dafür in die Hölle komme, bin ich zumindest nicht allein. Denn wenn ich DAFÜR in die Hölle komme, dann ist der Angelogene mit Sicherheit auch da, weil er es geschafft hat, mich durch Penetranz, Engstirnigkeit und andere Nervigkeiten in die Lügen "zu treiben". ;-)

DAS haette ich von DIR nicht gedacht!