Jonas

User
Beiträge
42
  • #1

Lieben Und Verlieben

Was ist für Euch der Unterschied?

Intuitiv würde ich sagen, dass „Verliebtsein“ das hormonkribbelige Anfangsgefühl ist und „Lieben“ erst nach einigen Monaten einsetzt, wenn man trotz/wegen Alltagsroutine noch immer nicht genug vom Partner hat.
Allerdings gebraucht man die beiden Begriffe so oft und nimmt die Unterscheidung für so wichtig, dass mich mal interessiert wie Andere sie definieren würden.
 

Sunflower

User
Beiträge
31
  • #2
AW: Lieben Und Verlieben

Ich finde auch dass Liebe etwas ist das wachsen muss und würde
den Begriff in der ersten Phase der "hormonkribbeligen" Verliebtheit nicht
gebrauchen.
Bevor ich zu einem Mann sage "ich liebe Dich" geht da sicher einige Zeit
ins Land in der das Gefühl von verliebt-kribbelig auf etwas geerdeter aber
trotzdem genau so schön übergegangen ist :)
 

SineNomine

User
Beiträge
545
  • #3
AW: Lieben Und Verlieben

Zitat von Jonas:

"Verlieben" wird man sich zumeist in die positiven, angenehmen Seiten einer Partnerin oder eines Partners, in das Lachen, die strahlenden Augen, was auch immer.

"Lieben" wird man sie oder ihn irgendwann aber hoffentlich auch wegen der kleinen Schwächen und Macken. Man möchte ihr oder ihm vielleicht einen kurzen Moment lang wegen irgendetwas an die Gurgel gehen, und dann lächelt man darüber, weil man weiß, das man diese Person genau so liebt wie sie ist.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #4
AW: Lieben Und Verlieben

Ich konnte mit dieser Unterscheidung zwischen Verlieben und Lieben noch nie was anfangen. Ich halte das für Wortklauberei. Selbst wenn sich Verliebtheit in Liebe verwandeln können sollte, so kann auch Liebe sich wandeln. Und dann? War das dann vor der "Wandlung" keine Liebe? Oder keine "richtige"?

Mir ist diese Unterscheidung sogar eher verdächtig. Gelegentlich habe ich den dringenden Eindruck, dass Leute für das Nachlassen des Kribbelns krampfhaft irgendeine Legitimation suchen, oder irgendein Konstrukt ersinnen, mit dem man das Kribbeln wegtheoretisieren und wegsublimieren kann. Da steckt mir zuviel christlich-abendländischer Leib-Seele-Dualismus hinter.
 

Jonas

User
Beiträge
42
  • #5
AW: Lieben Und Verlieben

Du würdest also eher sagen, dass es ein Zuneigungsgefühl gibt, das sich im Verlauf der Beziehung irgendwie verändert und dass dieses Gefühl die ganze Zeit über gleich zu benennen ist?

Ich verstehe noch nicht ganz, an welcher Stelle Du den „Leib-Seele-Dualismus“ siehst. Erinnert dich die Erklärungsnot bzw. das Flüchten ins dogmatische „das kann man nicht beschreiben, das ist halt Liebe“ daran?

(Hoffentlich klingt das nicht irgendwie aggressiv. Mich interessiert nur Deine Meinung, deshalb frage ich nach.)

Grundsätzlich würde ich aber schon denken, dass es zwischen dem Hormongekribbel am Anfang eines Schwarms und einer „Liebe“ im geläufigen Wortgebrauch einen Unterschied gibt. Denn „lieben“ tut man ja vieles – Verwandte, ein Musikstück, eine Sportart oder Verein, die Heimatstadt, Gott (oder für was auch immer der Begriff noch so verwendet wird).
Dabei meine ich nicht allein die Unterscheidung zwischen einer sexuell konnotierten Anziehung und, blöd gesagt, „Platonischer“ Liebe. Ich denke, ich meine schon, dass es ein Verliebtsein geben kann, das vor allem körperlich wahrgenommen wird, durch Hormone ausgelöst usw., also eher akut ist und dagegen eine Art chronische Liebe, die sich vielleicht eher durch das auszeichnet, was SineNomine im zweiten Absatz seines Beitrags schreibt.

Verstehst Du (oder Ihr), wie ich das meine?
 

Belima

User
Beiträge
20
  • #6
AW: Lieben Und Verlieben

Hallo, also für mich gehören die beiden Worte "Lieben und Verlieben" einfach zusammen. Wenn ich jemanden wirklich liebe, dann muss das Verliebt sein auch nicht aufhören - allerdings ist die Voraussetzung das beide Partner so empfinden - ändern sich bei einem die Gefühle - kann der andere noch so verliebt sein und ihn lieben - es hält nicht lange und die Wege trennen sich.
Noch einen schönen Tag wünscht Belima
 

Rkatsiteli

User
Beiträge
8
  • #7
AW: Lieben Und Verlieben

Welche Worte auch immer dafür verwendet werden, ich sehe es als eine Entwicklung, bei der der genaue Zeitpunkt der Änderung nicht feststellbar ist.
Die Schmetterlinge im Bauch werden zu angenehm warmen Gefühlt, aus Champagner wird Glühwein, aus unbeholfenen Balzverhalten eine tiefe Sicherheit und Ruhe.
 
M

marlene_geloescht

Gast
  • #8

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #9
AW: Lieben Und Verlieben

@Jonas:
Zunächst: lass uns mal die Kirche im Dorf stehen und nur die erotische Liebe zwischen Menschen betrachten, also nicht Liebe zur Musik usw. Das eine ist mit dem anderen nicht vergleichbar, auch wenn für beides dasselbe Wort gebraucht wird.

Den Leib-Seele-Dualismus sehe ich, wenn einerseits gesagt wird, dass Verliebtsein "leibliches" Kribbeln ist, während Liebe mehr was seelisches ist. Da letzteres als die "höhere Form" angesehen wird, steckt da automatisch auch eine gewisse Abwertung des Körperlichen (also Verliebtseins) drin. Verliebtsein ist allerdings mitnichten rein körperlich, das wäre dann nur was für einen ONS. Verliebtheit hat also schon auch mit dem Wesen des anderen zu tun, ist also auch was seelisches. Ebenso ist ja auch Liebe nicht rein seelisch (das wäre platonische Liebe).

Ich denke, Verliebtheit ist der Anfang von Liebe, weshalb die Unterscheidung wiederum keinen Sinn ergibt.
 
Beiträge
1.337
  • #10
AW: Lieben Und Verlieben

Zitat von Rkatsiteli:
Welche Worte auch immer dafür verwendet werden, ich sehe es als eine Entwicklung, bei der der genaue Zeitpunkt der Änderung nicht feststellbar ist.
Die Schmetterlinge im Bauch werden zu angenehm warmen Gefühlt, aus Champagner wird Glühwein, aus unbeholfenen Balzverhalten eine tiefe Sicherheit und Ruhe.

Das hast Du fantastisch geschrieben, Rkatsiteli. Das drückt haargenau aus, wie ich das empfinde und wonach ich mich sehne. Jawohl :)
 
Beiträge
1.337
  • #11
AW: Lieben Und Verlieben

@ Rkatsiteli

Und nun weiß ich auch, dass es sich bei Deinem Pseudonym um eine Rebsorte handelt, ursprünglich aus dem Kaukasus. Ein schönes Wort - Rkatsiteli.
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #12
AW: Lieben Und Verlieben

Liebe ist Liebe

Was am Anfang eben das Kribbeln ist, ist oft große Unsicherheit, ob das wirklich, wahre Gefühle sind. Die Attraktivität, das Erobern-wollen, der Reiz/Risiko des Neuen.... wenn wir ehrlich sind, wollen wir immer alles: die Verliebtheit und die Sicherheit. Die eierlegende Wollmilch-Sau eben.

Mal davon abgesehen, dass es neurobiologisch (vielleicht) gar nicht geht, heisst es nicht, dass man in einer Liebesbeziehung eben nicht alles für selbstverständlich erachtet. Die Zeit, die man zusamen hat ist besonders, auch wenn sie manchmal mit trivialen Dingen gefüllt ist. Im Kleinen, den Menschen sehen und annehmen, auch mal wieder genau hinsehen und fragen, ist das immer noch so, war das schon immer so, tut gut. Weil so unromantisch wie es auch klingen mag: eine Liebesbeziehung auf Dauer zu halten ist schon ganz schön intensiv und erfordert auch viel Arbeit, es ist es immer wert.
 

borealis

User
Beiträge
8
  • #13
AW: Lieben Und Verlieben

Ich finde die Unterscheidung recht einfach:

Verliebtsein macht blind.
Liebe macht sehend.

*schmunzel*
 

Margret

User
Beiträge
35
  • #14
AW: Lieben Und Verlieben

Ich dachte immer, Liebe macht blind.

Ohne Kribbeln läuft bei mir nichts. Wenn sich bei mir nichts rührt, treffe ich mich mit dem Mann nicht wieder. Auch wenn ich eine Nacht drüber schlafe. Entweder es macht sofort Klick, oder gar nicht.
 

Rkatsiteli

User
Beiträge
8
  • #15
AW: Lieben Und Verlieben

@ Marlene und Delphin

Danke für euer Lob.
Mein Dank hat so lange gebraucht, weil ich erst jetzt ganz zufällig wieder über das Thema gestolpert bin.

@ Administratoren: Gibt es eine Möglichkeit Threads nach eigenen Beiträgen zu filtern?
 

Achim

User
Beiträge
93
  • #16
AW: Lieben Und Verlieben

Eine Sortierung der Threads nach eigenen Beiträgen, bzw. ein Filtern der Threads, die eigene Beiträge enthalten, ist leider nicht möglich.

Einen schönen Abend!
Achim
 

Kimchi

User
Beiträge
268
  • #17
AW: Lieben Und Verlieben

Zitat von Margret:
Ohne Kribbeln läuft bei mir nichts. Wenn sich bei mir nichts rührt, treffe ich mich mit dem Mann nicht wieder. Auch wenn ich eine Nacht drüber schlafe. Entweder es macht sofort Klick, oder gar nicht.
wieviele Männer hattest du denn schon nach dieser Methode "gehabt"? Bei mir hat es das letztemal mit 18 in der Disco "klick" beim ersten Treffen gemacht. Würde ich es so halten wie du, wäre ich jetzt eine alte Jungfer ohne jede Partnerschaft im Erwachsenenalter
 

Jan

User
Beiträge
294
  • #18
AW: Lieben Und Verlieben

Zitat von Rkatsiteli:
@ Administratoren: Gibt es eine Möglichkeit Threads nach eigenen Beiträgen zu filtern?


Lieber Rkatsiteli,

was sie stattdessen einmal probieren können ist die Suchfunktion (rechts oben unter Ihrem Namen) zu verwenden.
Außerdem können Sie alle Beitrage eines Nutzers (also auch von sich selbst) anzeigen lassen, indem Sie auf den entsprechenden Nicknamen klicken.

Beste Grüße,

Jan vom PARSHIP-Forum.
 
Beiträge
2
  • #19
AW: Lieben Und Verlieben

Es ist schön, wenn sich Liebesgefühle einstellen, im gleichen Mass steigert sich aber das Desinteresse an anderen Personen.
 

Keno

User
Beiträge
82
  • #20
AW: Lieben Und Verlieben

"Was tut dieser Mann...er BEGEHRT...und wie beginnen wir zu begehren, Clarice?" - Hannibal Lecter, "Das Schweigen der Lämmer"

Clarice kommt schließlich drauf: Wir begehren das, was wir sehen.

"Verliebt" zu sein, heißt zunächst mal, das Gegenüber zu begehren.

Und von dieser Stelle an kommt die beste Erklärung, die ich bislang gehört habe, von Eckehard von Hirschhausen, aus seinem Programm "Liebesbeweise":

"Eine Partnerschaft besteht normalerweise aus 2 Komponenten: Leidenschaft und Freundschaft...die Leidenschaft entsteht aus dem Unbekannten, Neuen im Partner, und darum nimmt sie mit gegenseitigem Kennenlernen und zunehmender Vertrautheit ab - das ist zwangsläufig. Gleichzeitig baut sich - idealerweise - mit eben dieser zunehmenden Vertrautheit die Freundschaft auf, potentiell bis gegen unendlich. Die Paare, bei denen die Leidenschaft verschwunden ist, ohne das sich die Freundschaft aufgebaut hat, sind die, die nach der Trennung auch gar keinen Kontakt mehr miteinander haben...'Nö, keine Ahnung was der jetzt macht...weiß eigentlich gar nicht, was mich da geritten hat'.

Tun Sie am Anfang einer Beziehung für jedes Mal in den ersten 2 Jahren, wo Sie miteinander schlafen, eine Perle in ein Glas. Wenn Sie nun ab dem 3. Jahr jedes Mal eine Perle wieder herausnehmen, wird bei den meisten Leuten das Glas nie mehr leer...und das macht keinen Unterschied, ob man sich mit 30 oder mit 50 kennenlernt. Sie sind normaler, als Sie denken!"

(- nicht kopiert, sondern aus dem Gedächtnis zitiert. Hoffe, das ist ok mit dem Urheberschutz.)

Jede Frau, die ich noch kennenlerne, kriegt von mir bei der 1. sich bietenden Gelegenheit diese CD verabreicht (sofern sich keine Möglichkeit für einen Live-Besuch bietet). Nicht nur wegen dieser Passage, sondern vor allem auch, wegen dem, was er über das Streiten sagt. Aber das ist ein anderes Thema.
 

Veilchen

User
Beiträge
54
  • #21
AW: Lieben Und Verlieben

@ Keno
Danke für diesen interessanten Beitrag. Da ist was dran!
Gruß Veilchen
 
T

tattoo

Gast
  • #22
AW: Lieben Und Verlieben

Zitat von Rkatsiteli:
Welche Worte auch immer dafür verwendet werden, ich sehe es als eine Entwicklung, bei der der genaue Zeitpunkt der Änderung nicht feststellbar ist.
Die Schmetterlinge im Bauch werden zu angenehm warmen Gefühlt, aus Champagner wird Glühwein, aus unbeholfenen Balzverhalten eine tiefe Sicherheit und Ruhe.

Kompliment....besser kann man es nicht beschreiben...richtig, richtig schön und auf den Punkt gebracht!!!!!