shaolina

User
Beiträge
1
  • #1

Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Liebe Experten,

ich schreibe Ihnen, weil ich ein Problem habe und nicht mehr weiter weiß.
Ich liebe einen Mann, der ein echtes Problem mit Beziehungen hat. Wir sehen
uns nur ca alle 2 Wochen und verbringen den Abend zusammen. Das ist auch immer
wunderschön, aber es quält mich so, ihn so selten zu sehen. Außerdem hat er mich zweimal
sehr verletzt. An Weihnachten waren wir verabredet und plötzlich wollte er mich nicht mehr sehen. Dann einen Monat später hatte ich meine Disputatio an der Uni. Er ist mitgekommen und hat sich gefreut, dass ich ihn eingeladen hatte, aber danach ist er weggegangen und wollte nicht mit mir und einer Freundin, die auch dabei war, feiern.
Ich habe versucht, das zu verarbeiten, mir gesagt, dass er Zeit braucht, weil er in seiner letzten Beziehung, die auch seine erste war, sehr verletzt wurde. Aber manchmal kann ich einfach nicht mehr. Ich wünsche mir mehr Nähe, wozu er aber vielleicht gar nicht in der Lage ist. Andererseits ist der Gedanke, ihn zu verlieren, für mich der absolute Horror, weil ich mir nicht vorstellen kann, ohne ihn zu leben. Er wirkt oft wie ein zerbrechlicher kleiner Junge, obwohl er fast 20 Jahre älter ist als ich. Andererseits wünsche ich mir oft jemanden, der sich auch auf eine Beziehung einlassen kann und mir emotional Halt gibt.
Was soll ich tun?
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
511
  • #2
AW: Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Liebe shaolina,

das ist ganz sicher keine einfache Situation: Sie wünschen sich eine Partnerschaft mit Nähe und gemeinsamen Aktivitäten, er kann/will Ihnen das aber nicht geben.
Ich kann nicht beurteilen, was seinem Verhalten zugrunde liegt. Es gibt viele Erklärungsmöglichkeiten, warum sich ein Mensch nicht auf Nähe und Verbindlichkeit in einer Beziehung einlassen kann. Eine Ursache könnten – wie Sie ja auch schreiben – Verletzungen und Enttäuschungen aus vorangegangenen Partnerschaften sein. Haben Sie mit ihm mal ausführlich über Ihre Bedürfnisse und sein Verhalten gesprochen? Wissen Sie denn aus seinem Mund, warum er sich so verhält?
Unabhängig davon zeigt die Erfahrung, dass die Lösung dieser schwierigen Situation nur darin liegen kann, dass er bereit dazu ist, sich mit Hilfe professioneller Unterstützung von außen seinen Problemen zu stellen und den Ursachen auf den Grund zu gehen. Ohne diesen Schritt werden Sie (und er) wahrscheinlich auch zukünftig permanent hin- und hergerissen sein und unter der Situation leiden. Das werden sich weder Sie noch er wünschen.
Mein Vorschlag wäre also, dass Sie sich mit Ihrem Partner genau darüber unterhalten. Sie sollten ihm mitteilen, welche intensiven Gefühle Sie für ihn haben, aber die Art und Weise Ihrer Beziehung Sie sehr unglücklich macht. Wenn Sie bereit dazu sind, ihn weiter auf diesem Weg (mit therapeutischer Unterstützung) zu begleiten, sagen Sie ihm das auch. Dies anzusprechen ist bestimmt nicht leicht, wenn sie beide aber eine gemeinsame Zukunft haben wollen, absolut notwendig.

Alles Gute und herzliche Grüße,
Markus Ernst
 

Mentalista

User
Beiträge
16.305
  • #3
AW: Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Hallo Shaolina,

ich zeige dir einen anderen Blickwinkel. Bitte frage dich, warum du einen Mann mit Beziehungsangst liebt, bzw. mit ihm überhaupt eine Art von Bekanntschaft eingegangen bist, ihr euch eh kaum seht, er dich sogar zu Weihnachten in Stich lässt und dieser Mann als Partner bezeichnet wird. Bist du dir sicher, dass du die einzige Frau für ihn bist?

Verhält sich so ein echter Partner, der dich wertschätzt? Was ist an diesem Mann so liebenswert, was du bisher in der wenigen Zeit, mit dem du zusammen sein konntest, an ihm entdecken konntest?

Übrigens, aus eigner Erfahrung weis ich, dass manchmal solche Männer, das Argument, sie wären früher verletzt worden usw. nur benutzen, um dich an der Leine warm zu halten. In meinem Fall war es nämlich genau anders rum, was ich hinterher erfuhr, dass er die Frau mit seinem Verhalten verletzt hat, nicht umgekehrt. Ob das bei dir so ist, kann ich nicht beurteilen, aber nur mal so als Gedanke für dich....

Alles Gute für dich.

Mentalista
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #4
AW: Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Hallo Shaolina,

es ist nicht Zufall dass genau so ein Mann zu dir findet oder eben nicht so wie du es dir vorstellst. Da gehe ich mit Mentalista einig.

Werde dir mal klar bewusst, wo deine Ängste sind? Willst du ihn möglichst schnell an dich binden, weil du Verlustängste hast? Brauchst du ihn, wofür - für deine Sicherheit? m
Möchtest du dich vielleicht doch nicht wirklich einlassen?

Wenn mir in einer Beziehunggewisse Verhaltensweisen nicht zusagen, frage ich mich IMMER, was hat es mit mir zu tun.
Es geht weder um Schuld oder Unfähigkeit, es geht darum sich in und über Beziehungen selbst zu erkennen. Wenn man den andern sein lassen kann wie er ist und ihn genau so liebt, findet er den Weg zu dir. Was du erlebst kann auch bedeuten das , dass du mit einem Partnerdeine "Löcher, Mankos" stopfen willst.

Natürlich macht es Sinn zu kommunizieren, was fehlt oder was stört. Sobald es als Bedingung rüber kommt wirkt es blockierend.

Beste Grüsse
Satjamira
 

lakewood

User
Beiträge
1
  • #5
AW: Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Hallo Shaolina,
ich möchte mich der Sichtweise der der beiden anschließen und noch etwas ergänzen.
Wenn Du den Mann alle zwei Wochen für einen Abend siehst, kann dieser Abend jedesmal sehr erfüllend sein.Das ist sehr viel einfacher, als Alltag miteinander zu teilen.
Wenn Dir dieses Zeitfenster ausreichen würde, wäre das auch in Ordnung. Aber Du schreibst, dass Du Dir mehr wünscht. Du wünscht Dir, dass Dein Partner mehr an Deinem Leben teilhat. Dieser Wunsch ist ja auch durchaus berechtigt und Du solltest ihn nicht beiseite schieben.
Auf der anderen Seite sagst Du, dass Du Deinen Partner nicht verlieren möchtest. Überlege doch einmal: Was würdest Du verlieren, wenn er nicht mehr da wäre? Was gibt er Dir, was fasziniert Dich an ihm? Und: Was haben diese Eigenschaften mit Dir zu tun? Warum bist Du bereit zu leiden, obwohl eine Partnerschaft doch eher zu einer Steigerung des Lebensglücks beitragen sollte?
Ich habe gerade so eine Beziehung hinter mir, in der meine Partnerin nur bedingt zu Nähe fähig war. Ich hatte den naiven Gedanken, sie bräuchte nur ein wenig mehr Zeit. Insgesamt ging es mir mit der Situation über Monate nicht wirklich gut. Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich mich selbst komplett übergehe und dann die Reißleine gezogen.
Auch wenn es schmerzhaft war, ich fühle mich auch ein Stück befreit. Außerdem konnte ich im Nachhinein erkennen, was mein Anteil war und warum ich mich auf diese Situation eingelassen habe.

Herzliche Grüße
lakewood
 

Mentalista

User
Beiträge
16.305
  • #6
AW: Liebe zu einem Mann mit Beziehungsangst

Zitat von lakewood:
Ich habe gerade so eine Beziehung hinter mir, in der meine Partnerin nur bedingt zu Nähe fähig war. Ich hatte den naiven Gedanken, sie bräuchte nur ein wenig mehr Zeit. Insgesamt ging es mir mit der Situation über Monate nicht wirklich gut. Irgendwann habe ich festgestellt, dass ich mich selbst komplett übergehe und dann die Reißleine gezogen.
Auch wenn es schmerzhaft war, ich fühle mich auch ein Stück befreit. Außerdem konnte ich im Nachhinein erkennen, was mein Anteil war und warum ich mich auf diese Situation eingelassen habe.

Herzliche Grüße
lakewood

Wow, selten so gute, emphatische und sachliche Zeilen von einem Mann gelesen. Schöner Nickname übrigens.