A

*Andrea*

  • #32
Liebe ist...
...eine Haltung. Für die man sich klar entscheiden und an der man arbeiten sollte. Die sich auswirkt aufs Wahrnehmen, Fühlen und Handeln.
 
Beiträge
629
Likes
377
  • #33
"Wir werden uns wiederfinden
im See
du als Wasser
ich als Lotusblume

Du wirst mich tragen
ich werde dich trinken

Wir werden uns angehören
vor allen Augen

Sogar die Sterne
werden sich wundern:
hier haben sich zwei
zurückverwandelt
in ihren Traum
der sie erwählte."
(von Rose Ausländer)

ich dachte, ich trage mal etwas poetisches bei zur ursprünglichen Fragestellung, was Liebe denn sei....
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.724
Likes
5.877
  • #34
Ich gehe da größtenteils mit dem konform was Richard David Precht in seinem Buch "Liebe - ein unordentliches Gefühl" beschreibt. 'Größtenteils' ist als Einschränkung bitte dahingehend zu verstehen, dass ich mir nicht sicher bin alles richtig verstanden zu haben.
Lieben ist teils Fühlen (sehr komplex), teils Tun und teils eine Entscheidung bzw. Einstellung. Also wenn der andere z.B. nervt.

Was ich absolut nicht teile ist eine in Abwandlungen recht häufig zu findende Ansicht, dass Liebe eine Art 'anspruchsloses Schauen' sei. Dies entspricht wohl kaum der Wirklichkeit und würde in einer Beziehung sicher nicht lange tragen. Denn auch Liebe ist sicher kein Perpetuum mobile.
Ach ich erinnere mich dünkel, mal ein Interview mit Precht gesehen zu haben. Das Buch kenne ich nicht - lese idR meist Science fiction oder fantasy - ich glaube der einzige Ratgeber, den ich habe, ist irgendwas mit "Wildkräuter erkennen und sammeln" ;D
Fand den Herrn Precht aber sehr überzeugend in seinem Interview bzw. in dieser kleinen Talkrunde. Insofern denke ich, dass sein Buch bestimmt nicht schlecht geschrieben ist - zumal er mir klar differenziert vorkam.
Also besteht Liebe aus drei Dingen:
a) Fühlen
b) Tun
c) Entscheidung/Einstellung
 
Beiträge
1.560
Likes
1.995
  • #35
Ach ich erinnere mich dünkel, mal ein Interview mit Precht gesehen zu haben. Das Buch kenne ich nicht - lese idR meist Science fiction oder fantasy - ich glaube der einzige Ratgeber, den ich habe, ist irgendwas mit "Wildkräuter erkennen und sammeln" ;D
Fand den Herrn Precht aber sehr überzeugend in seinem Interview bzw. in dieser kleinen Talkrunde. Insofern denke ich, dass sein Buch bestimmt nicht schlecht geschrieben ist - zumal er mir klar differenziert vorkam.
Also besteht Liebe aus drei Dingen:
a) Fühlen
b) Tun
c) Entscheidung/Einstellung
Ich lese auch lieber Science Fiction oder Fantasy. Aber vom Precht habe ich schon mehrere Bücher gelesen. Ist meist recht eingängig und gut untermauert.
 
A

*Andrea*

  • #36
Ich lese nie Science Fiction oder Fantasy. Das Buch vom Precht über die Liebe finde ich auch gut. Ich würde es aber nicht als Ratgeber einordnen, es ist ein Blick auf Liebe und was darüber so gesagt wird aus philosophischer Perspektive.
 
Beiträge
8.724
Likes
5.877
  • #37
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #42
Das waren Rosen mit Dornen und die Blumenköpfe hab ich gegessen :D
 
D

Dr. Bean

  • #44
Lillien, das klingt irgendwie wie Fesseln :/