Beiträge
8.723
Likes
5.874
  • #1

Liebe ist...

Liebe ist ...


...für den anderen zu einem besseren Menschen zu werden.


Was ist Liebe für euch?
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #2
Liebe ist....

.... gleichzeitig teuer und umsonst.


(Die Interpretationen offenbaren mehr über den Leser, als den Schreiber.) :D




Und sonst:
Das www bietet dazu bereits eine Fülle, die das Forum nicht annähernd erreichen kann.
http://www.lmdfdg.com/?q=Liebe+ist...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #5
Liebe ist ...
manchmal das schönste Gefühl der Welt, mit Schmetterlingen, ewigem Grinsen im Gesicht und manchmal auch das beschissenste Gefühl der Welt, voller Lügen, Schmerz und Enttäuschungen!

Liebe ist ...bedingungslos, oft unerwartet!
 
X

XX

  • #6
Ich musste länger überlegen ...
Oft habe ich schon gedacht, dass ich einen Mann nicht bedingungslos lieben kann.
Wenn er schlecht zu mir wäre - so, dass ich mich nicht gut mit ihm fühle, dann könnte ich ihn nicht lieben. Ich würde so einem Mann recht zügig einen Tritt verpassen ( natürlich nur bildlich :D).
Bei meiner Tochter ist es anders. Selbst wenn sie sich gegen mich stellen würde ( was ich Gott bewahre hoffentlich niemals erleben werde) , selbst dann würde meine Liebe zu ihr nicht verschwinden! Ich glaube , da ist meine Liebe bedingungslos !
Doch bei einem Mann ist es nicht so!
Zum Glück :-D
 
Beiträge
629
Likes
377
  • #11
@Tone
oj, oj, oj .....und das gänzlich ohne Vorwarnung???!!!
kleinen Schock erlitten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.723
Likes
5.874
  • #14
Da bin ich auch jedes Mal wieder erschrocken. Man hat so nen richtig fiesen bad-hair day - als hätte man wie wild 20 Minuten in alle Richtungen toupiert - und ist wohl möglich noch verkatert von einer Party morgens aufgewacht - die Mascara hängt unter den Augen, sodass man eher einem Zombie gleicht, und er macht einem das Kompliment, wie süß man doch aussähe .... o_O:rolleyes: :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.268
Likes
2.712
  • #15
Ist ja keine immunkompromittierte Laborratte..... Das übersteht die/der Gute schon.
Die oder der Gute sieht mir wie eine Haustierzüchtung aus, demnach eher immunschwach.

Apropos Tierleid: Heute beim Radfahren sehe ich eine grosse Feldmaus am Wegrand liegen, zappelnd und mit Blut im Nacken, im Hintergrund ein Hermelin, zögernd und scheu; klar, ich stand bei seiner Beute und überlegte wie ich den Todeskampf der Feldmaus beenden kann. Soweit ist es nicht gekommen, das Tier starb. Ein krasser Kontrast zur Liebe.