D

Deleted member 21128

  • #241
:eek::Do_O
sorry, aber das ist (fast) alles was mir an Antworten dazu einfällt....
da wieder einmal ein paar (dir genehme) Sätze ohne Kontext rausgepickt und dann deinen Senf dazu gegeben...wie leider des öfteren.
(schade. du kannst dich ja bekanntlich auch sehr differenziert äussern, wenn du nicht gerade dabei bist, zusammenhangslose Zitate zu kommentieren.)
seehr langweilig.
nochmal sorry. aber ich vermute, dass du weisst, was ich meine.
Ich weiß nicht nur, was du meinst, sondern ich habe auch mit genau so einer Reaktion gerechnet. Ist ja eine weit verbreitete Vermeidungsstrategie, jemandem, dem man sonst eine differenzierte Wahrnehmung zutraut, dieselbe abzusprechen, wenn er etwas sagt, was man nicht hören will.
Meine Sätze waren aber nicht aus dem Zusammenhang gerissen, sondern im Zusammenhang deiner sehr persönlichen Kritik an @Datinglusche aus einem Post entnommen.
Wer sich stets so abfällig über Männer im Allgemeinen äußert wie du (siehe auch deinen jüngsten Beitrag über die Männer im Forum), darf gerne auch mal ein paar kritische Worte annehmen. Deine Kritikunfähigkeit ist wirklich beachtlich, daher fand ich die von dir an Datinglusche gerichtete persönliche Abwertung so bemerkenswert. Das ist der Zusammenhang, aber ich kann verstehen, dass du nicht bereit bist, diesen nachzuvollziehen.
 
D

Deleted member 21128

  • #243
vielleicht sollte man das auch allen Schwarzen, Homosexuellen, und anderen "Minderheiten" etc. als Denkanstoss mitgeben. Die paar wenigen Sätze von dir könnten die Welt zu einem besseren und friedlicheren Ort machen.o_O
Meinst du damit wirklich, wir sollen allen tatsächlich Diskriminierten zurufen, dass sie sich nicht so anstellen sollen, weil wir schließlich auch mal als Nazis beschimpft wurden? Nicht wirklich, oder?
@Menno Ich bin in Frankreich auch schon öfter als Deutscher feindselig behandelt worden, und einmal wurde ich als junger Kerl sogar als Nazi beschimpft, was an sich schon wieder witzig war, weil ich damals als langhaariger Rebell schon äußerlich so gar nichts mit rechtsradikal orientierten Idioten gemein hatte. Ich denke, der Vergleich hinkt gewaltig.
 
F

fleurdelis*

  • #244
jedes mal gehe ich auf die Decke, wenn du so schreibst, nur bis jetzt war ich scheinbar nicht wütend genug, dir dazu meine Meinung zu schreiben, da ich eigentlich weiss, dass das bei dir sowieso nichts bewirkt, daher reine Zeitverschwendung.
.... ja, der Mühe nicht wert, reine Zeitverschwendung ... du wirst es auch nicht schaffen, den Mount Everest nach Afrika zu versetzen ....
 
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #245
Oha. Habe den Fred Anfangs nicht verfolgt, da er für mich nach den ersten Kommentaren eigentlich erledigt war. Habe gerade mal alles gelesen o_O
Schon spannend, wie man von einer harmlosen Frage bezüglich eines "dicken" Bauchs letztendlich zur Diskriminierung etc. kommt.
Und ich glaube, dass der ein oder andere Schreiber aus diesem Fred sich gerade diebisch freut, hier Stimmung reingebracht zu haben. :eek:
Wünsche allen einen gesunden Blutdruck und einen schönen Sonntag. Werde mir heute mal den Bauch vollschlagen. (Der musste jetzt sein!;)):D
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #246
Die Argumente von @Datinglusche kommen mir doch recht bekannt vor...
Man könnte meinen, er will doch nur spielen, aber die Frage ist doch, auf welchen Nährboden das fällt.
Ich kenne persönlich keine Männer in D, die seinen Darstellungen entsprechen und ich arbeite überwiegend mit Männern verschiedener Nationalitäten zusammen. Respekt und Anerkennung muss ich mir erarbeiten und es gibt bei uns keinen Frauenbonus, eher im Gegenteil.
Mein Freund ist ein selbstbewusster Mann ohne eine Spur von Arroganz oder Egozentrik. Das gleiche kann ich über meinen verstorbenen Mann sagen.
 
Beiträge
856
Likes
453
  • #247
Nö: Fachlich gut ... Er gibt ihr Recht; verteilt Speerspitzen incl. Hammer und drückt sie aus ... Im Moment sitzt er in der besseren Position ... Die Reizschwelle ist deutlich höher bei ihm ... ;) Jetzt kommen noch die letzten Trümpfe mit Osteuropa ... :D
Ich denke, eine gute sich selbst vetrauende Frau kann sehr gut mit seiner Herablassung umgehen, denn als nichts anderes sind seine "geehrte", "verehrte" usw usf gemeint.
Da ist kein bisschen Repsekt vorhanden.
Und das Chava sich ärgert, kann ich gut verstehen. Ich möchte auch nicht mit allen deutschen Mitbürgern in einen Topf geworfen werden.
 
D

Deleted member 22408

  • #248
Wie kann man(n) denn im Fitnessstudio seine männliche Leistungskraft trainieren?
Garantiert nicht durch das Betrachten von verbiesterten Sport-Narzisstinnen, die verbissen ihr Pensum absolvieren, geehrte 'Dreamerin'! Meine Herren, die habe ich noch nie lachen gesehen.
Mir fiel auch auf, dass fast alle von ihnen so komische Ohrhörer aufhatten. Nun sind sportliche Damen sowieso nicht mein Geschmack, aber die Männer, die auf solche Damen stehen, hätten ja nicht mal die Möglichkeit, mit ihnen zu kommunizieren. Irgendwie merkwürdige Zeiten. Im realen Leben laufen fast alle mit Ohrhörer herum, können deswegen nicht kommunizieren und finden keinen Partner...Zuhause gehen sie dann ins Internet und betreiben Online-Datingo_O

Ach ja, zum Thema! Allgemeine Fitness lässt alles gut durchbluten und stärken, auch der Testosteronspiegel steigt...indirekt positiv wirksam auf die
Potenz:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

60+

Beiträge
212
Likes
523
  • #249
Man/frau muss sich entscheiden, ob das extreme Ausleben eines Hobbys oder eine Beziehung wichtiger ist. Alles gibts nicht und Punkt!
Und an Deiner Stelle, geehrte 'BellaDonna', würde ich mir die PS-Gebühren sparen und lieber in den Sport investieren.
Genau das ist es, was mich auch an so manchen der Herren in höherem Alter stört.
Sie erwarten einfach, dass es für eine Frau genug sein muss, sich um den Herrn des Hauses zu kümmern. Die Pantoffeln bringen, das Essen pünktlich auf dem Tisch und auch so immer bereit. Wenn der Mann gerne nach Südtirol fährt, dann wird dort eben Urlaub gemacht - punkt!
Erinnert mich irgendwie an meinen Vater, der vor gut 100 Jahren geboren wurde.
Nein, da kann Frau wirklich froh sein abgelehnt zu werden. Sehr verehrte Datinglusche - du bist leider gut 50 Jahre zu spät zur Welt gekommen.
Man kann zwar mit 60 auch noch 40 sein, aber leider eben auch mit 50 schon 80. Da hilft halt nichts, da braucht man ein kuschendes Mäuschen aus Osteuropa.

Es gibt zum Glück aber auch Männer, die sich noch mit 60 gerne bewegen und sich auch nicht zu gut sind, sich durch Aktivitäten ihrer Partnerin inspirieren zu lassen. Ein Mann, der sagt "ok., warum nicht, probieren wir aus, mal mit der Transsib nach Wladiwostok zu fahren, wenn du es möchtest".
Partnerschaft sollte doch keine Einbahnstraße sein.
 
D

Deleted member 21128

  • #250
Ich finde, dass man hier so langsam den osteuropäischen Frauen unrecht tut.
Wenn's so einfach und so verlockend wäre, hätten Männer wie @Datinglusche bestimmt schon lange eine.
Frauen, die nach mehr Wohlstand streben und sich dafür auf einen Mann einlassen, der das bietet, gibt es überall. Und Männer, die diese Karte spielen, ebenfalls. Ist doch legitim, jedem das seine.
 
D

Deleted member 22408

  • #254
Genau das ist es, was mich auch an so manchen der Herren in höherem Alter stört.
Sie erwarten einfach, dass es für eine Frau genug sein muss, sich um den Herrn des Hauses zu kümmern. Die Pantoffeln bringen, das Essen pünktlich auf dem Tisch und auch so immer bereit. Wenn der Mann gerne nach Südtirol fährt, dann wird dort eben Urlaub gemacht - punkt!
Erinnert mich irgendwie an meinen Vater, der vor gut 100 Jahren geboren wurde.
Nein, da kann Frau wirklich froh sein abgelehnt zu werden. Sehr verehrte Datinglusche - du bist leider gut 50 Jahre zu spät zur Welt gekommen.
Man kann zwar mit 60 auch noch 40 sein, aber leider eben auch mit 50 schon 80. Da hilft halt nichts, da braucht man ein kuschendes Mäuschen aus Osteuropa.

Es gibt zum Glück aber auch Männer, die sich noch mit 60 gerne bewegen und sich auch nicht zu gut sind, sich durch Aktivitäten ihrer Partnerin inspirieren zu lassen. Ein Mann, der sagt "ok., warum nicht, probieren wir aus, mal mit der Transsib nach Wladiwostok zu fahren, wenn du es möchtest".
Partnerschaft sollte doch keine Einbahnstraße sein.
Ja, geehrte 60+, da werde ich mal einige Passagen sezieren und bewusst kontern. Nicht böse sein, wenn ich unbequem werde. Es geschieht im Geiste der Wertschätzung und Liebe. Die anderen Forumsdamen wissen meine Art zu schätzen:D:D:D

"Genau das ist es, was mich auch an so manchen der Herren in höherem Alter stört."
Ja, Männer mit Lebenserfahrung, meistens im Leben viel aufgebaut, Krisen durchlebt...Stört es Dich, wenn diese Männer realistischer und vernünftiger als viele Frauen sind?

"Die Pantoffeln bringen, das Essen pünktlich auf dem Tisch und auch so immer bereit."

Naja, Pantoffeln bringen halte ich für Kokolores. Sowas hat nicht mal mein Vater mehr erwartet. Aber, was ist dagegen einzuwenden, wenn die Frau z.B. das Mittagessen macht? Ganz im Ernst? Schade, dass vergessen wird, dass der Mann in der Zeit des Essenmachens für die Frau die Reifen wechselt, die Gartenarbeit erledigt oder schwere handwerkliche Arbeit vollrichtet. Der Mann mal am Herd? Bitte, wenn die Frau die schweren handwerklichen Arbeiten erledigt oder den Garten umgräbt.

"Wenn der Mann gerne nach Südtirol fährt, dann wird dort eben Urlaub gemacht - punkt!"
Klingt sehr konstruiert und realitätsfern. Mit meinen Partnerinnen habe ich das immer abgesprochen. Also, nichts punkt!

"Sehr verehrte Datinglusche - du bist leider gut 50 Jahre zu spät zur Welt gekommen."

Kann sein, aber deswegen muss ich trotzdem nicht alles wertschätzen, was den deutschen Frauen heute alles so in den Kopf kommt. Ich denke, der emanzipierte Mann sollte sich da nicht alles bieten lassen.

"Da hilft halt nichts, da braucht man ein kuschendes Mäuschen aus Osteuropa".

Hahaha, die kuschen nicht und sind sehr selbstbewusst. Die Frauen waren in Osteuropa lange vorher emanzipiert, bevor die westdeutschen Frauen das Wort Emanzipation überhaupt schreiben konnten. Bloß, die Emanzipation ist dort nicht in die verkehrte Richtung gelaufen. Ich könnte das noch differenzierter darstellen.
Kurzum: Die osteuropäischen Frauen sind emanzipiert, haben sich aber ihre Weiblichkeit und ihren Charme bewahrt, weil sie in den Familien so sozialisiert werden, dass sie dem Mann gefallen, ohne Preisgabe ihrer Gleichberechtigung.
Sie bekommen damit einfach den schmalen Grat zwischen Emanzipation und Weiblichkeit besser hin.

Ein Mann, der sagt "ok., warum nicht, probieren wir aus, mal mit der Transsib nach Wladiwostok zu fahren, wenn du es möchtest".

Da oute ich mich als jemanden, der einfach keine Fernreisen mag und sie für mein Leben als absolut entbehrlich halte. Da stehe ich zu und schreibe das auch so im Profil. Abgesehen von meinem persönlichen Geschmack, sehe ich die Fernreisesucht als Kompensation für etwas was irgendwo anders fehlt. Ich vermute mal, Menschen die mit ihrem Leben unzufrieden sind oder in einem tristen Job tätig sind oder vor etwas anderem flüchten (Vor der Realität der Beziehung), neigen eher dazu als in sich ruhende Menschen.

Aber eine andere Frage dazu: Wie vermögend seid Ihr alle? In den allermeisten Profilen lese ich, dass die Frauen wie ein Sack Sülze mit den Fernreisen angeben, Charakter oder wie(!) der Mensch ist, völlig wurscht...Wenn ich mir durchrechne, was die Fernreisen so kosten, komme ich zu dem Schluss, dass sie schlichtweg meine finanziellen Möglichkeiten übersteigen würden. Sage ich mal so als Beamter im höheren Dienst. Ich behaupte mal, dass die große Masse in unserer Gesellschaft weitaus weniger verdient, von prekären, unterbezahlten Jobs mal ganz abgesehen.

Parship als Pool der Millionäre und Milliardäre? Aber die haben im privaten Umfeld genügend Sozialkontakte, um einen Partner zu finden.
Interessant, was mein Bekannter, der Banker ist, dazu äußert. Über ein Drittel der Haushalte sind hoch- und überschuldet, u.a. wegen Autos und(!) Fernreisen. Dann schlussfolgert einer meiner, dass hier etliche Damen einfach nur über ihre Verhältnisse leben.o_O
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

*Andrea*

  • #255
Was ist eigentlich schlimmer: wenn einen keiner von denen will, die man selbst will, oder wenn einen einer will, den man überhaupt nicht will?