Beiträge
170
Likes
12
  • #1

Leidiges Thema: Ausgehen...

So, jetzt hätte ich auch nochmal eine Frage, die sich wohl eher an die "mittelalten" hier richtet: Wohin geht ihr aus? Wie oft geht ihr aus?

Bei mir ist es so, daß ich jetzt, mit 43, öfters ausgehen könnte (die Kinder sind jetzt alt genug, um auch mal alleine zu bleiben) - wenn ich wöllte... Aber meist habe ich keine Lust, ich wüsste auch gar nicht wohin.

​Hier im Ort gibt es einige Kneipen, aber irgendwie zieht es mich in keine einzige. Zumal das Publikum überwiegend aus Altherren besteht, da fühle ich mich nicht mehr so richtig wohl. Mit einer Freundin habe ich zweimal eine Ü30-Party besucht, die regional großen Zulauf hat. Angeblich sollte die Musik so toll sein, beim ersten Mal waren wir entsetzt, probierten es ein zweites Mal - und es war nicht besser. Also haben wir das gelassen. Dann waren wir einmal in einer Disco, weil ein DJ auflegte, den ich von früher kenne. Das war auch absolut nicht mehr unser Ding.
Einmal waren wir dann noch in einer Motto-Disco, die eine Eventlocation in Saarbrücken zwischen diversen Konzertveranstaltungen ansetzt (also nur zu bestimmten Terminen), die Musik war klasse, aber wir hatten den überwiegenden Teil des Abends einen stockbesoffenen Zwanzigjährigen an uns kleben, der sich einfach nicht abschütteln ließ. Das Publikum war größtenteils jung, so daß wir da schon etwas herausstachen. Und die Kneipen oder Clubs, wo "meine" Musik gespielt wurde, haben in den letzten Jahren geschlossen, teilweise waren das richtige Institutionen, die Jahrzehnte bestanden...

So oder so, das stelle ich bereits seit mindestens acht Jahren fest: Ab einem bestimmten Alter trifft man beim Ausgehen keine Altersgenossen mehr, und selbst wenn, sind sie meist in Gruppen (oder zumindest mit Partnerin) unterwegs... Daher wo geht ihr hin? Wo halten sich die mittelalterlichen Singles auf??
 
Beiträge
510
Likes
294
  • #2
Mir (jetzt 36 Jahre alt) hat sich die Thematik vor 5 Jahren nach der Trennung von meiner langjährigen Freundin auch gestellt. Bei mir kommt erschwerend hinzu, dass ich mitten im ländlichen Raum bin, jede Großstadt ist mindestens eine Stunde entfernt.

Anfangs bin ich in die örtliche Disco gegangen. Bei einem gefühlten Durchschnittsalter von 14 Jahren kam ich mir wie ein alter Perversling vor, der zur Fleischbeschau geht. Die jungen Mädels trugen allesamt "knapp, knapper, am knappsten". Die Jungs machten alle schönen einen auf dicke Hose, zweimal mussten die Türsteher eingreifen, um Streithähne zu trennen... Ich kam mir soooo alt vor. Nein, das ging gar nicht, völlig falsche Zielgruppe.

Dann tatsächlich mal Ü-30 ausprobiert, allerdings bei mir im ländlichen Raum... Da war ich dann mit Anfang 30 einer der jüngsten (es wurden aber auch 18jährige reingelassen, also "Ü30" war da eher auf das Alter der Musiktitel gemünzt ;) ), der Durchschnitt lag gefühlt bei Mitte 50. Immerhin war die Atmosphäre deutlich angenehmer, wenn man da mal jemanden auf der Tanzfläche anrempelte, nickte man sich entschuldigend zu und gut wars ;) Um gepflegt zu schwofen, war das ok, aber für die Partnersuche auch nicht geeignet.

Nun habe ich durch eine Bekannte eine Ü30 Veranstaltung in einer Großstadt besucht - und es war himmlisch! Sehr entspannte Leute in meinem Alter, durch mehrere Floors gute Wahlmöglichkeiten bzgl. der Musik und viele Singles. Da werde ich demnächst häufiger hingehen. Vielleicht kannst du ja auch in einer benachbarten Großstadt so eine Location finden, angepasst an deine Altersgruppe.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #3
Seufz, das ist es ja. Hier ist es zum Glück nicht ganz so ländlich (Saarland), nach Saarbrücken sind es 20 km, das ist völlig okay, aber dafür ist die Gegend hier generell ziemlich weit vom Schuß. Trends kommen hier immer sehr spät an, da sind sie woanders schon wieder ein alter Hut, manche Dinge, die woanders selbstverständlich sind und gut laufen, gehen hier gar nicht - damit meine ich nicht, daß grundsätzlich alles neue toll und klasse ist, aber aus Frankfurt kenne ich zB ein Stadtmagazin (Mischt, hab den Namen vergessen), die hatten die Rubrik "Fisch sucht Fahrrad", keine Ahnung, ob es das heute noch gibt und ob das noch läuft, aber etwas vergleichbares sucht man hier natürlich leider vergeblich... Und Speeddating gibt es hier zwar auch, aber ich hab nur einen einzigen Anbieter gefunden, da gibt es nur wenige Termine und wohl ewige Wartezeiten/Wartelisten. Für mich nicht machbar, denn für so ein Event müßte ich dann Urlaub nehmen, dazu müßte ich dann aber wiederum früh genug wissen, zu welchem Termin ich eingeplant bin. (Und der Veranstalter behält sich wohl auch vor, Termine bei Teilnehmer-Ungleichgewicht zu verschieben)...
 
Beiträge
8.079
Likes
7.873
  • #4
Es richtet sich nach Deinen Interessen, der Zeit, dem Wohnort und der finanziellen Möglichkeiten, wie Du Deine Freizeit gestaltest. In einer Großstadt hast Du vielfältige Möglichkeiten, in einer Kleinstadt oder ländlicher Gegend eher weniger (ohne Reiseaufwand). Insofern sind die Großstadtmenschen begünstigt. Im Internet gibt es doch die Möglichkeit, sich über Veranstaltungen in der Gegend zu informieren. Was Dir gefällt, musst Du selbst austesten.
 
Beiträge
286
Likes
5
  • #5
Ich bin 26 und gehe überhaupt nicht aus, ich kann mit Alk, Schlechter Mainstream EDM-Musik ala Robin Schulz nichts anfangen / ist mir zu doof. Ich bin lieber zuhause naja und Aleine in so einen Club zu gehen kommt mir auch blöd vor, Mängels Freunden bliebe mir nichts anderes übrig. Was ist wenn man angesprochen wird und gefragt wird wo meine Freunde sind? und Ich nur sagen kann ich bin Aleine hier. Das wäre mir unangenehm. Also hänge Ich aleine an den Wochenenden zuhause rum , Naja zum Glück gibt's Netflix und Videospiele und Google + sonst wäre es noch unerträglicher.
 
Beiträge
13
Likes
2
  • #6
Im Sommer gehe ich abends so gut wie gar nicht aus, da ich fast jedes Wochenende Musik mache. Ansonsten verabrede ich mich wenn es doch geht meist mit Freunden zum Kino, Bowlen oder einfach mal einen Cocktail trinken gehen. Da musst du mal schauen was so in deine Richtung geht. In eine Disco bekommen mich meine Freunde nicht rein, eher in ein Irishpub oder einen Jazzclub.
 
G

Gast

  • #7
Ausschließlich auf private Einladungen. In meiner wilden Zeit, so zwischen 20 und 30, sehr viel in Bars, Clubs, Musikveranstaltungen und derlei. Heute betrachte ich es als verlorene Zeit, die mir keinerlei Erkenntniszugewinn brachte. Man zog halt um die Häuser und machte irgendwie Party.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #10
Hmmmm, so unterschiedlich können Meinungen sein...
​In der Tat habe ich aber nicht Freizeitgestaltung an sich gemeint, das ist nicht mein Problem. Sondern eigentlich nur Locations zum Ausgehen, wo man als nicht mehr ganz so junger Single/junge Singelin die Chance hat, auf Mr. oder Ms. Right zu treffen...
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #11
Zitat von Loner:
Ich bin 26 und gehe überhaupt nicht aus, ich kann mit Alk, Schlechter Mainstream EDM-Musik ala Robin Schulz nichts anfangen / ist mir zu doof. Ich bin lieber zuhause naja und Aleine in so einen Club zu gehen kommt mir auch blöd vor, Mängels Freunden bliebe mir nichts anderes übrig. Was ist wenn man angesprochen wird und gefragt wird wo meine Freunde sind? und Ich nur sagen kann ich bin Aleine hier. Das wäre mir unangenehm. Also hänge Ich aleine an den Wochenenden zuhause rum , Naja zum Glück gibt's Netflix und Videospiele und Google + sonst wäre es noch unerträglicher.
Ich würde dir trotzdem empfehlen deine Komfortzone wenigstens auf das nächte Café oder die nächte Kneipe zu erweitern, und vielleicht dann auch mal wohin wo Musik läuft. Hier gab es eine Disco, die Mittwochs immer Metal gespielt hat. Das war da ganz anders, viele saßen nur an der Bar und haben die Musik genossen. Gibt ja auch Alkoholfreies Bier.

Ist einfach mal was anderes und in jedem Fall besser als nichts.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #12
Irgendwie klingt Loner für mich wie ein hoffnungsloser Fall... ☹
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
409
Likes
25
  • #13
Zitat von Tinchen73:
Irgendwie klingt Loner für mich wie ein hoffnungsloser Fall... ☹
Ich versteh ihn aber total. Hatte selbst auch schon solche Phasen.

Von hier aus können wir wohl wenig machen. Er bräuchte so einen hyperaktiven Kumpel, der ihn dazu tritt mal seinen Wohlfühlbereich zu verlassen und es ihm nicht durchgehen lässt, wenn er sich wieder zurückziehen will.... so einen Barney Stinson: "Los! Keine Ausreden!! Victorias Secret Party, ich hab Freikarten! Jetzt!!"
 
Beiträge
2.461
Likes
1.542
  • #14
Zitat von Loner:
Ich bin 26 und gehe überhaupt nicht aus, ich kann mit Alk, Schlechter Mainstream EDM-Musik ala Robin Schulz nichts anfangen / ist mir zu doof. Ich bin lieber zuhause naja und Aleine in so einen Club zu gehen kommt mir auch blöd vor, Mängels Freunden bliebe mir nichts anderes übrig. Was ist wenn man angesprochen wird und gefragt wird wo meine Freunde sind? und Ich nur sagen kann ich bin Aleine hier. Das wäre mir unangenehm. Also hänge Ich aleine an den Wochenenden zuhause rum , Naja zum Glück gibt's Netflix und Videospiele und Google + sonst wäre es noch unerträglicher.
Baden ohne Nasswerden geht halt nicht!
Leute kennenlernen und PERSÖNLICHE Kontakte aufzubauen, geht halt auch nicht ohne rauszugehen.

Wenn du nicht nasswerden oder rausgehen willst, weil alle und alles da draussen zu blöd sind/ist (is ja OK die Einstellung), dann bleib halt drinnen.
DANN ABER MECKER NICHT ANDAUERND RUM, DASS ES NICHT FUNKTIONIERT!

Ohne deine eigene Initiative geht es nunmal gar nicht.
P.S.: Und mit hoher Wahrscheinlichkeit musst du halt mal dein Weltbild überarbeiten und dich von deinen Vorurteilen befreien.
Leben und leben lassen, aber nicht dauernörgeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner
G

Gast

  • #15
Der Samstagabend ist zum Weggehen die schlechteste Zeit. Montag ist besser.
 
G

Gast

  • #18
Ja, falscher Thread. Pardon.
 
Beiträge
170
Likes
12
  • #20
Chiller, war der Tipp bzgl. privater Feiern und Leute mitbringen von dir? Ich hab ihn leider nicht mehr gefunden. Es hatte mir keine Ruhe gelassen und so habe ich meine Nachbarin gefragt, die einen großen Freundeskreis hat und im Ortsrat aktiv ist, ob sie das so kennt. Sie war sehr verwundert, weil auch sie das gar nicht kennt, auch nicht aus dem Freundeskreis. Und am Geburtstag wird mit den Freunden und der Familie gefeiert, im Garten gegrillt, oder man umgeht den Tag, indem man einfach weg fährt.. So falsch war meine Aussage also nicht...
 
G

Gast

  • #21
Ja, war von mir, Tinchen - im "Samstagabend-Thread".
 
Beiträge
624
Likes
134
  • #22
Zitat von Tinchen73:
Hmmmm, so unterschiedlich können Meinungen sein...
​In der Tat habe ich aber nicht Freizeitgestaltung an sich gemeint, das ist nicht mein Problem. Sondern eigentlich nur Locations zum Ausgehen, wo man als nicht mehr ganz so junger Single/junge Singelin die Chance hat, auf Mr. oder Ms. Right zu treffen...
Dann ist dein Problem wohl die Wohnlage. ;-)
Nützt ja nix, wenn HIER im Umkreis von 20/30 km alles vorhanden ist, was das (Feier)Herz begehrt.
 
  • Like
Reactions: Tinchen73
P

Philippa

  • #24
@Loner: Befrei dich mal vom Gedanken, dass die Dinge, die du tust, Spass machen sollen oder angenehm sein! Vielleicht machst du einfach mal etwas ganz Kleines, das neu für dich ist und das du dir zutrauen kannst. Vielleicht als ersten Schritt mal einfach im Take-Away etwas zu essen kaufen und es auf einer Parkbank essen. Und du machst das ein paar Mal. Und dann beobachtest du, wie es dir nachher geht. Und dann gehst du den nächsten Schritt.
Ich habe den Eindruck, dass dir eigentlich soziale Kontakte sehr wichtig sind. Dann lohnt es sich sicher, Schritte in diese Richtung zu machen. Dass du hier schreibst und dich nicht von negativen Kommentaren vergraulen lässt, ist schon mal ein erster guter Schritt. Ich finde es super, dass du dranbleibst! Ein weiterer Schritt könnte sein, sich zu überlegen, ob du jemanden in deinem Umfeld hast (oder von früher kennst), den du magst. Überleg dir mal ganz gut, zu wem du den Kontakt stärken oder wiederaufnehmen möchtest. Ich denke, es sollte eher zuerst ein Mann sein, sonst ist vermutlich die Hürde zu gross. Und dann rufst du diesen Menschen an. Oder suchst ihn auf Facebook, wenn du keine Telefonnummer von ihm hast. Geht das?
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #25
Zitat von Loner:
Was ist wenn man angesprochen wird und gefragt wird wo meine Freunde sind? und Ich nur sagen kann ich bin Aleine hier. Das wäre mir unangenehm..
Ne, echt! das ist Blödsinn!

Als ich gerade die Frage "wo sind deine Freunde" gelesen habe, hatte im Bruchteil einer Sekunde die Antwort "sowas brauch ich nicht" gefolgt von einem gespielt überheblichen Grinsen auf den Lippen.

Jetzt bei näherer Betrachtung würdest du die Frage vielelicht als "hast du keine Freunde" verstehen, was ja so nicht gefragt wurde, aber in dem Fall würd ich einfach sagen ich hätte welche, aber die haben keine Lust. (muss nicht ganz gelogen sein, irgendwelche Online-Bekannte hat ja jeder)

Bei noch näherer Betrachtung ist das ja bei dir bestimmt so ein unangenehmes Thema, wenn du da wirklich drunter leidest, dass du da mehr in so eine Frage reininterpretierst. Das kenn noch aus der Zeit, als ich in deinem Alter war und es perfektioniert hatte die Frage nach bisheriger Freundin oder meiner Jungfräulichkeit zu umgehen. Also immer eine so unverbindliche Antwort, dass die Leute nicht weiter nachgehakt haben. "die Richtige war noch nicht dabei" oder "ist nicht so dass ich garkeine Erfahrung hätte" (naja sehr sehr weit ausgelegt - ich habs in Filmen gesehen) ... haupsache man spricht nicht mehr davon.

Ein krasses: "Was du bist alleine hier? Hast du denn keine Freunde? Was bist du denn für einer? Hast wohl auch keine Freundin?" wird dich nie jemand fragen, dass kannst du mir glauben. Erwachnene Menschen tun sowas einfach nicht.
 
G

Gast

  • #26
Ich war gestern auch wieder aus. Siehe da, durch Bekannte dort neue Kontakte geknüpft, sowie eine tolle Einladung für Samstag bekommen, wo ich wieder die Möglichkeit habe, neue Kontakte zu knüpfen.
 
Beiträge
58
Likes
26
  • #27
Liebe Foristen, es gab die Bitte, an der unseres Erachtens etwas dran ist, diesen Thread nicht für die Privatberatung einzelner zu nutzen, sondern stärker und direkt auf das eigentliche, allgemeine Thema der Threaderöffnerin einzugehen. Danke!
 
Beiträge
12.586
Likes
6.791
  • #28
Dann macht in Zukunft jeder, für den Ausgehen auch ein leidiges Thema ist, dazu seinen "Privatthread" auf, oder wie ist das zu verstehen?

Mit ist schon klar, daß hier manche finden, es gäbe eine Art "Recht am eigenen Thread". Ob das Forum dann ein "besseres" wird, wenn das erzwungen wird, da hab ich so meine Zweifel. :-/
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
409
Likes
25
  • #29
Stimmt schon, die Frage war vor allem "Wohin ausgehen" und nicht "Ob überhaupt ausgehen" ... ich hab aber schon schlimmere Off-Topc Diskussionen in meinen Threads gehabt.
 
G

Gast

  • #30
Raphael hat recht. Allgemeine Themen gleiten häufig in die Privatberatung ab. Manche denken, dies sei von allgemeinem Interesse.