M

Minze

  • #46
AW: Lebensplanung

Zitat von Freitag:
ich würde sagen ich befinde mich genau in der mitte zwischen den beiden windelphasen im leben :)
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kolumnistin-silke-burmester-ueber-das-alter-a-844214.html
Ja, passt gut, ne? :). I
Schön, in der Mitte, also hast du noch genug Zeit gute Zeiten zu erleben und die "Alterswindelphase" liegt noch schön weit in der Zukunft ;-).

Gestern war bei spiegel online übrigens auch ein toller Artikel ..."Mathe-Prof als YouTube-Star - Also sprach Zahl-Athustra"... ein 47 Jähriger Mathe-Prof, dessen Vorlesungen Neugierde wecken und stillen - innerhalb dessen was ich noch in der Lage bin zu verarbeiten fasziniert mich seine Art und Weise der Vermittlung.
Ich muss unbedingt noch eine lange Weile rüstig bleiben, nix da mit Windelphase, lieber Mathe lernen ;-))
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #47
AW: Lebensplanung

leider gibt es noch andere zustände, die einen lange vor dem windelsdasein einschränken können und die jederzeit auftreten können
 
M

Minze

  • #48
AW: Lebensplanung

Zitat von Freitag:
leider gibt es noch andere zustände, die einen lange vor dem windelsdasein einschränken können und die jederzeit auftreten können
Ja, leider, aber damit setzte ich mich erst dann auseinander, wenn es tatsächlich sein müsste. Das wäre früh genug, finde ich.
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #49
AW: Lebensplanung

Sehr interessant ist für mich, dass ich hier im Forum einige Menschen treffe, die sich ähnliche Gedanken wie ich zum Thema "Wahlverwandschaften" bzw. "Patchwork-Famile" machen.

Und noch interessanter ist für mich, dass sich mehr User hier aus der Generation der 30- bis 50-jährigen mit diesen Fragen auseinandersetzen, während zumindestens nach meinen Erfahrungen die Menschen der "Altersgeneration" 53-63 (das ist mein aktuelles "Suchraster") eher die bisher üblichen Lösungen bevorzugen.

Klar geworden ist mir - auch Dank Eurer Beiträge - dass diese grundsätzlichen Überlegungen zur Gestaltung des "dritten Lebensabschnittes" für mich von zentraler Natur sind und damit ein MUST bei der Partnerwahl. Auf jeden Fall mit wesentlich höherer Priorität bei mir als Entfernung, Größe, Aussehen, Rauchen/Alkohol oder weiterer "Suchkriterien".

Danke und LG Jorge
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #50
AW: Lebensplanung

Selber aktiv werden

da gibt es einen Artikel über parship-Forum trifft sich und die Prognose dass bei der geplanten Party Ende September sich 4 bis 5 Leutchen treffen werden. Selbsterfüllende Prophezeiung? Nein wir waren bereits letzten So in Karlsruhe zu viert und haben bisher für September bereits acht verbindliche Anmeldungen plus drei weitere optionale.

Und nicht weil ich allein aktiv geworden bin, aktiv wurden auch Goldmarie, No_Kitty, Wasserfee, Shalom, Glücklich und und. Wir haben unsere Möglichkeiten zusammengebracht, das Ziel festgelegt, Teile des Projektes besprochen und ich bin mir sicher, dass wir am 22. September eine tolle Party mit 12 - 15 Personen geniessen dürfen.

Wir hätten natürlich auch sagen können, geht sowieso nicht, hat noch nie funktioniert und ich gebe zu bedenken usw. Wir tun es einfach, jede(r) von uns mit etwas Engagement, dem Mut zur Lücke und der Vorfreude auf die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben könnten, ohne diese genau zu kennen. Und ich bin persönlich sehr gepannt ob die Zahl der Teilnehmer bei der offiziellen Veranstaltung in Hamburg höher wird als bei unserer eher spontan organisierten.

Klar war ich ein wenig die Triebfeder. Und? Mika klares Ja, No_Kitty sagt ich helfe kochen, Wasserfee bringt eine Kiste Wein mit und organisiert Fahrgemeinschaften, und Calleigh fragt ob sie helfen könne. Toll, das ist gelebte Synergie.

Und mit den richtigen Leuten und sicherlich einer deutlich längeren Zeitachse läßt sich auch so ein Wohn-Projekt realisieren. Nur irgendwann muss jede(r) mal anfangen. Ich bin dabei und stelle dabei fest, dass andere hier sich bereits viel länger damit beschäftigen. Andere mögen Bedenken haben oder erst einen perfekten Plan ausarbeiten, wir tun einfach, und das Ergebnis können wir als gelebte Teamwork liefern.

LG Jorge

PS: auch bei Partnersuche hier in parship wird es bei mir gerade richtig interessant. Drückt mir mal die Daumen, Blind-Date diese Woche und vielleicht melde ich in einiger Zeit "Volltreffer, Jorge verlässt das System und ist nicht nur mal gerade weg ....
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #51
AW: Lebensplanung

Liebes Forum, lieber Jorge,

ich bin hier neu im Forum, lese aber seit einiger Zeit mit grossem Interesse eure Beiträge.
Zum Thema Lebensplanung habe ich nicht alle Beiträge gelesen aber gebe mal meine Planung dazu an euch weiter.
Auch ich liebe meinen Beruf und könnte mir (w54) nicht vorstellen, nur zu Hause zu sein.
Vieleicht Hobbys nachgehen, kann auch sehr schön sein. Aber es würde nicht reichen.
Ich habe vor einem 1/2 Jahr neben meiner Arbeit eine neue Ausbildung begonnen. Es macht riesig Spaß und ich kann meinen Verstand auf eine neue Weise herausfordern.
Meine Lebensplanung sieht so aus, dass ich nach Beendigung der Ausbildung nebenberufllich, ohne zuviel Stress ein zweites Standbein aufbaue, dass ich dann zu Beginn meines Rentendaseins weiter ausbauen kann/möchte.
Mit der nötigen Freiheit, ohne auf diesen Verdienst dann angewiesen zu sein.
Hoffe, das meine Pläne so klappen, wie ich mir das vorstelle.
Dieses dann mit einem Partner gemeinsam halte ich für nicht so gut.
Gemeinsame Unternehmungen besser im rein privaten Bereich, nicht im beruflichen Bereich.
Eine AltenWG :)) auch eine gute Idee.....aber lieber erst sehr sehr viel später.
Allemal besser als in ein Seniorenheim zu gehen.
Aber daran will ich eigentlich noch garnicht denken. Hoffe weite weite Ferne.
LG
Tine54
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #52
AW: Lebensplanung

Liebes Forum,

eine tolle Idee, mit eurem Treffen im September.
Drücke euch die Daumen, dass es klappt und ein schönes Event wird.
LG Tine 54
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #53
AW: Lebensplanung

Zitat von Tine54:
....
Auch ich liebe meinen Beruf und könnte mir (w54) nicht vorstellen, nur zu Hause zu sein.
Vieleicht Hobbys nachgehen, kann auch sehr schön sein. Aber es würde nicht reichen.
Ich habe vor einem 1/2 Jahr neben meiner Arbeit eine neue Ausbildung begonnen. Es macht riesig Spaß und ich kann meinen Verstand auf eine neue Weise herausfordern.
Meine Lebensplanung sieht so aus, dass ich nach Beendigung der Ausbildung nebenberufllich, ohne zuviel Stress ein zweites Standbein aufbaue, dass ich dann zu Beginn meines Rentendaseins weiter ausbauen kann/möchte.
Mit der nötigen Freiheit, ohne auf diesen Verdienst dann angewiesen zu sein.
Hoffe, das meine Pläne so klappen, wie ich mir das vorstelle.
Dieses dann mit einem Partner gemeinsam halte ich für nicht so gut.
Gemeinsame Unternehmungen besser im rein privaten Bereich, nicht im beruflichen Bereich.
Eine AltenWG :)) auch eine gute Idee.....aber lieber erst sehr sehr viel später.
Allemal besser als in ein Seniorenheim zu gehen.
Liebe Tine54, wegen Party, siehe Thread mit PS-Forum trifft sich, wegen Lebensplanung... das, was du jetzt schon tust, um dich vorzubereiten, wie es später wird, klingt gut. Mit deiner Lebenserfahrung eine weitere Ausbildung anzufangen, ist ja auch nicht gerade so üblich, für mich aber ein Zeichen, dass wir uns bestimmt gut unterhalten würden/werden.
Solche Menschen zu finden, mit denen man diese Einstellung zum Leben teilt, das ist für mich auch, wie meine Partnersuche und diesenTeil der Planung für mein weiteres Leben sehe. Und da ich in vielen Dingen eine Realistin bin, weiss ich auch, dass diese Suche nach Menschen, die für solche Konzepte und Gedankenspiele geeignet sind, nicht schnell zu finden sind. Irgendeiner (ich glaube Freitag) hat gesagt, dass er auch nicht mit jedem gleich zusammenziehen würde. Und das stimmt. Wenn man so ein Projekt ernsthaft vorhat, braucht es Zeit für die Vorbereitung und die Vertrauensbildung. Man muss erst erleben, ob man miteinander passt. Und das ist nicht (nur) vom Alter abhängig, sondern auch, von den anderen Lebensanforderungen, die jeder einzelne Beteiligte hat - berufliche Entwicklung, Kinder, Aus-/Weiterbildung, regionale Bindungen und noch viel mehr. Aber so eine Idee selbst anzugehen und sich nicht auf vorgefertigte Konzepte anderer zurückzugreifen, hat für mich den Charme, dass ich es meinen Bedürfnissen anpassen kann, und damit ist die Chance, dass die Lösung mich zufrieden macht, viel höher.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #54
AW: Lebensplanung

Zitat von No_Kitty:
Liebe Tine54, wegen Party, siehe Thread mit PS-Forum trifft sich, wegen Lebensplanung... das, was du jetzt schon tust, um dich vorzubereiten, wie es später wird, klingt gut. Mit deiner Lebenserfahrung eine weitere Ausbildung anzufangen, ist ja auch nicht gerade so üblich, für mich aber ein Zeichen, dass wir uns bestimmt gut unterhalten würden/werden.
Solche Menschen zu finden, mit denen man diese Einstellung zum Leben teilt, das ist für mich auch, wie meine Partnersuche und diesenTeil der Planung für mein weiteres Leben sehe. Und da ich in vielen Dingen eine Realistin bin, weiss ich auch, dass diese Suche nach Menschen, die für solche Konzepte und Gedankenspiele geeignet sind, nicht schnell zu finden sind. Irgendeiner (ich glaube Freitag) hat gesagt, dass er auch nicht mit jedem gleich zusammenziehen würde. Und das stimmt. Wenn man so ein Projekt ernsthaft vorhat, braucht es Zeit für die Vorbereitung und die Vertrauensbildung. Man muss erst erleben, ob man miteinander passt. Und das ist nicht (nur) vom Alter abhängig, sondern auch, von den anderen Lebensanforderungen, die jeder einzelne Beteiligte hat - berufliche Entwicklung, Kinder, Aus-/Weiterbildung, regionale Bindungen und noch viel mehr. Aber so eine Idee selbst anzugehen und sich nicht auf vorgefertigte Konzepte anderer zurückzugreifen, hat für mich den Charme, dass ich es meinen Bedürfnissen anpassen kann, und damit ist die Chance, dass die Lösung mich zufrieden macht, viel höher.
Liebe No Kitty,
danke erstmal für deinen Tip bezüglich Treffen am 22.9.
Ich habe Jan geschrieben...werde dann sehen wie es weitergeht.
Würde mich jedenfalls freuen, wenn es klappt. Ich glaube auch, dass wir uns dann gut unterhalten werden.
Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung. Es ist sehr schwer Menschen oder einen Partner kennenzulernen,der/ die offen für neue Konzepte sind.
Vom Alter hängt es sicherlich nicht nur ab. Es gibt Jüngere, die sind auch schon sehr festgefahren.
Aber in meiner Generation, (ich bin 54) wird es noch schwieriger.
Dann seinen eigenen Weg zu gehen, wie du schreibst, den eigenen Bedürfnissen anpassen, ist die beste Chance die wir haben.
Auf diesem Weg findet man dann Menschen, da bin ich mir ganz sicher, die offen für neue Lösungen sind.
LG
Tine54
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #55
AW: Lebensplanung

Liebe No_Kitty, liebe Tine54

vielen Dank für Eure Beiträge. Ich denke auch, dass es keine Frage des Alters ist. Tendenziell ist es sicherlich richtig, das Personen in der Altersklasse von 50 - 65 tendenziell eher den "alten" Konzepten folgen. Auch habe ich mit Interesse festgestellt, dass z.B. in der Altersklasse 35 - 50 sich bereits einige auch hier Gedanken über den dritten Lebensabschnitt machen.

Konsequenz - nach meiner Logik - lasst uns die Menschen in einem ersten Schritt vernetzen, die nach anderen Wegen suchen. Genau dies passiert gerade für mich. Der Grund warum ich parship wählte ist bei mir inzwischen nicht mehr vorhanden. Ich traf die Frau meiner Sehnsucht und werde mit ihr Partnerschaft leben.

Sozusagen parallel fand ich hier viele nette Kontakte zu anderen Personen - egal ob männlich oder weiblich und unabhängig vom Alter - mit denen ich mir einen intensiven Gedankenaustausch, spätere Planung, im Einzelfall Freundschaft und sicherlich auch die Kernzelle für die Realisierung eines solchen Projektes einer Wahlverwandschaft vorstellen kann.

Ich freue mich sehr auf diese Party und trage auch gerne zu deren Gelingen bei. Und ich werde genau aus diesen genannten Gründen weiter im Forum aktiv bleiben.

Liebe Grüße und ich freue mich sehr Euch beide am 22. September im Odenwald als Gäste begrüßen zu dürfen.

Jorge
 
Beiträge
57
Likes
0
  • #56
AW: Lebensplanung

Zitat von No_Kitty:
Ich habe auch viele Menschen in meiner Elterngeneration gesehen, die vor der Rente alles mögliche gespart haben, um dann in einer Zukunft, der Rentenzeit, alles nachzuholen. Das war/ist für mich nicht als Lebenskonzept sinnvoll, ....
Und ob das sinnvoll ist . Was meinst Du, wovon ich seit 10 Jahren lebe ?
 
Beiträge
231
Likes
0
  • #57
AW: Lebensplanung

Zitat von Christian.HH:
Und ob das sinnvoll ist . Was meinst Du, wovon ich seit 10 Jahren lebe ?
Für Dich war bzw. ist es sinnvoll. Mein Schwager starb mit Mitte 50 nach einem Verkehrsunfall. Für ihn wäre Dein Vorgehen völlig sinnlos gewesen. Und No_Kitty schrieb lediglich, dass dieses Lebenskonzept nicht ihres ist; nicht mehr und nicht weniger.


LG Jorge
 
Beiträge
57
Likes
0
  • #58
AW: Lebensplanung

Zitat von Jorge:
Für Dich war bzw. ist es sinnvoll. Mein Schwager starb mit Mitte 50 nach einem Verkehrsunfall. Für ihn wäre Dein Vorgehen völlig sinnlos gewesen. Und No_Kitty schrieb lediglich, dass dieses Lebenskonzept nicht ihres ist; nicht mehr und nicht weniger.

LG Jorge
(Ironie an)..ich sehe schon ,falls ich Vollmitglied werde, wären die Aspekte

Raucher
Smartfahrer
Mitsechsziger
Nicht reich
nur getrennt lebend
nur sehr gemäßigt Sport-Treibender

nicht wirklich meine Probleme. Meine Beiträge auf diesem Verkehrsübungsplatz haben mir genützt.

(Ironie aus...)
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #59
AW: Lebensplanung

Zitat von Christian.HH:
Lieber 63jähriger Rentner, frisch getrennt, ich verstehe deine Ironie nicht... Oder sollte ich mit Hella von Sinnen sprechen : es trifft nicht mein Komikzentrum, dabei dachte ich, ich verstehe norddeutschen unterkühlten Humor.. Indulge me....
Auch wenn es Witze kaputt macht, wenn man sie erklären muss, besser nachfragen, als einfach Kopfschütteln, was meinst du bitte?