Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #61
Über 30% der angemeldeten Parshipper sind getrennt, was ein Match dann hier bedeutet und ob diese Parshipper fähig sind zu längerer Beziehung sie mal dahin gestellt.
@luckbox : ich denke, so einfach kann man sich das nicht machen. es gehören doch erstens zwei zu einer beziehung. was, wenn einer beziehungsfähig ist und der andere nicht? vermutlich geht das auseinander. was dann wohl tendenziell weniger am beziehungsfähigen liegen dürfte...
und was ist zweitens mit denen, die sehr lange mit ihrem partner zusammen waren, sich aber letztlich doch getrennt haben? ich finde jedenfalls, dass auch eine sehr lange, aber letztlich gescheiterte beziehung eine gewisse "qualifikation" darstellt. und auch hier gilt ja, dass zwei dazu gehören.

würde mir jemand sagen, ich sei beziehungsunfähig, weil geschieden...würde ich jedenfalls herzhaft lachen ;-)
(war 27 jahre mit meinem jetzt-ex-mann zusammen. wenn das nicht als beleg reicht, weiß ich auch nicht...)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
278
Likes
327
  • #62
Ich geb nicht viel auf den Matchingfaktor, mich würde eher interessieren, was die Lieblingsbücher von jemanden sind, bei was er vor Lachen vom Stuhl fällt etc. pp. Das alles bildet der Matchingfaktor hier nicht ab und als Akademiker ist es schon ein Armutszeugnis wenn die eigene Persönlichkeit besser gematcht werden kann über einen Algorithmus als einen persönlichen Chat.
Wenn der Chat dein Erfolgsrezept ist...
Ich fühle mich nicht arm :)
Über 30% der angemeldeten Parshipper sind getrennt, was ein Match dann hier bedeutet und ob diese Parshipper fähig sind zu längerer Beziehung sie mal dahin gestellt.
Was ist mit den anderen 70%? Streben sie Polygamie an? :)
Es geht ja gerade darum alte Muster, die nicht funktioniert haben, zu durchbrechen und von der Persönlichkeit besser passende Partner zu finden. Da spielt natürlich noch eine ganze Reihe mehr mit als nur das Matching, das bezweifelt hier keiner und natürlich setzt es voraus, dass man generell beziehungsfähig ist.
Sorry liebe Programmierer, aber die beste Menschenkenntnis habt ihr nicht bzw. seid keine Psychologen und Psychologie ist auch keine allzu ernst zu nehmende harte Wissenschaft.
Ja, wenn das so ist... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
121
Likes
47
  • #63
@elbtexterin

Da geb ich dir Recht, aber meine Analyse zielt auf die große Mehrheit ab, das sind die 30-40 jährigen, die 1-2 längere Beziehungen mit gemeinsamer Wohnungen hatten.

Statistiken sind nie absolut und sollten schon gar nicht verallgemeinert werden, deswegen funktioniert das aber auch das mit dem Matching gerade bei der Liebe eher schlecht als recht ;-)

Mich hat es schon geschockt hier, das 30-40 30% hier getrennt/geschieden sind. Das auf Parship eher die schwerer zu vermittelnden sind wg. Persönlichkeit, Nationalität, Beruf, Beziehungserfahrung ist denke ich ne Binsenweisheit für jeden der das ein paar Monate gemacht hat...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
993
Likes
582
  • #64
würde mir jemand sagen, ich sei beziehungsunfähig, weil geschieden...würde ich jedenfalls herzhaft lachen ;-)
(war 27 jahre mit meinem jetzt-ex-mann zusammen. wenn das nicht als beleg reicht, weiß ich auch nicht...)
Ach, das ist immer ne Frage der Argumentation. Man könnte auch sagen, du seist besonders beziehungsunfähig, weil du 27 Jahre gebraucht hast zu merken, daß es mit deinem Ex nichts ist. Manch eine hier hätte das nämlich sicherlich schon nach ner Woche erkannt.
 
Beiträge
121
Likes
47
  • #65
@Tine4711

denk nicht so schwarz weiss, aber die Statistik solltest du schon etwas im Auge behalten hier, ich kann auf jeden Fall vieles hier damit erklären und letztendlich basiert das gesamte Geschäftskonzept von Facebook, Parship auf diesen Daten und auch der Matchingfaktor auf den du dich scheinbar mehr verlässt als den Chat...

Natürlich sollte und hoffentlich tut sich jeder weiterentwickeln persönlich und als Beziehungsmensch, gerade dann solltest du doch aber chatten chatten chatten, den Parship scant diese Eigenschaften nicht. Du klingst so, als würdest du <80,90 Matching gleich ausfiltern, das halte ich für großen Fehler hier ;-)
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #66
Nein, das mache ich nicht. Ich bin i.d.R. ein bunter und fröhlicher Mensch.
Es ist auch nicht alles so fürchterlich ernst gemeint. Wenn du eine gute Strategie hast, dann solltest du sie auch verfolgen.
aber die Statistik solltest du schon etwas im Auge behalten hier, ich kann auf jeden Fall vieles hier damit erklären und letztendlich basiert das gesamte Geschäftskonzept von Facebook, Parship auf diesen Daten und auch der Matchingfaktor auf den du dich scheinbar mehr verlässt als den Chat...
Meinst du die Erfolgsstatistik? Mein Eindruck ist, dass es generell immer schwieriger wird, einen passenden Partner zu finden. PS war für mich nur ein Werkzeug, keine Ideologie :)

Es hat ja auch geklappt. Ich habe ein kluges, optimistisches, selbstbewusstes, einfühlsames und attraktives männliches Exemplar gefunden :)
Natürlich sollte und hoffentlich tut sich jeder weiterentwickeln persönlich und als Beziehungsmensch, gerade dann solltest du doch aber chatten chatten chatten, den Parship scant diese Eigenschaften nicht. Du klingst so, als würdest du <80,90 Matching gleich ausfiltern, das halte ich für großen Fehler hier ;-)
Tatsächlich habe ich selbst nur Männer ab etwa 105 MPs angeschrieben und mir vorher ihre Persönlichkeitsprofile gut angeschaut.

Wenn du z.B. ein optimistischer, aktiver Mensch bist, passt ein pessimistischer, inaktiver Mensch mit vielleicht auch noch starker Rückzugstendenz nicht wirklich zu dir. Da ist auch eine große Attraktivität kein überzeugendes Argument.

Andererseits habe ich mir alle eingegangenen Kontaktanfragen zuerst einmal angesehen. Doch häufig zeigte sich bei niedrigen MPs schnell, dass es tatsächlich nicht gut passte.

Die Männer, mit denen ich mich tatsächlich getroffen habe, waren meistens Matches ab 110 MPs. Wenn du sagst, dass das kein Garant für Sympathie ist, hast du völlig Recht, denn dann kommt es darauf an, ob die Chemie stimmt, ob man ähnliche Vorstellungen vom Leben im Allgemeinen und im Besonderen hat.

Also, chat is voll korrekt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
121
Likes
47
  • #67
Meinst du die Erfolgsstatistik? Mein Eindruck ist, dass es generell immer schwieriger wird, einen passenden Partner zu finden. PS war für mich nur ein Werkzeug, keine Ideologie :)
Zeitalter des radikalen Hedonismus und damit Selbstverwirklichung. Wundert nicht. Wenn du hier schnell jemanden gefunden hast über den MP, so schnell kann die Trennung auch wieder gehen statistisch, weil man ja "wieder" "schnell" jemand findet der dann besser zum Lebensabschnitt oder der fortgeschrittenen Selbstverwirklichung passt. Nicht, dass das mein Lebensmodell ist, aber Patchworking scheint ja schon so trendy zu sein bei den 30-40 jährigen wie smoothies bei den Studenten :p

Es hat ja auch geklappt. Ich habe ein kluges, optimistisches, selbstbewusstes, einfühlsames und attraktives männliches Exemplar gefunden :)
Und dann postest du noch hier?! Das ist aber echt schmerzfrei :) Samariterinnen-Syndrom?

Tatsächlich habe ich selbst nur Männer ab etwa 105 MPs angeschrieben und mir vorher ihre Persönlichkeitsprofile gut angeschaut.
Hmm, die Auswahl/Luxus haben Männer hier nicht in der Regel und ich muss dir sagen, das bei dem Psychotest Schwankungen von 10-20 Punkten möglich sind (wen suchen die Damen wahrscheinlich, wer will ich sein, wer bin ich... etc. pp)

Wenn du z.B. ein optimistischer, aktiver Mensch bist, passt ein pessimistischer, inaktiver Mensch mit vielleicht auch noch starker Rückzugstendenz nicht wirklich zu dir. Da ist auch eine große Attraktivität kein überzeugendes Argument.
Ich glaub auch nicht das zwei pessimistische inaktive Menschen sich hier verlieben :) Und negativ Eigenschaften weist Parship ja nicht zu, da heisst das eher introvertiert oder extroventiert

Andererseits habe ich mir alle eingegangenen Kontaktanfragen zuerst einmal angesehen. Doch häufig zeigte sich bei niedrigen MPs schnell, dass es tatsächlich nicht gut passte.
Ja, ich habe auch in der Regel MP von immer über 105 mit Doktorandinnen, aber vielleicht einfach nur weil der Psychotest besser den Beruf rät als das Persönlichkeitsprofil.

Die Männer, mit denen ich mich tatsächlich getroffen habe, waren meistens Matches ab 110 MPs. Wenn du sagst, dass das kein Garant für Sympathie ist, hast du völlig Recht, denn dann kommt es darauf an, ob die Chemie stimmt, ob man ähnliche Vorstellungen vom Leben im Allgemeinen und im Besonderen hat.
Der hohe MP ist weder notwendig noch hinreichend für einen Liebes-Match, er spart die wahrscheinlich Zeit aber evtl verwehrt er dir auch den Menschen, der dein größtes Abenteuer geworden wäre ;-)
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #68
...Und dann postest du noch hier?! Das ist aber echt schmerzfrei :) Samariterinnen-Syndrom?
Nein, schmerzfrei bin ich nicht und ich glaube nicht, dass ich unter dem Samariterinnen-Syndrom leide :) Ich bin hier hängengeblieben, als ich prüfen wollte, ob meine Kündigung jetzt wirklich durch ist. Dann habe ich Posts entdeckt, die mich interessiert haben und inzwischen sehr viel gelernt.
Mein Freund und ich haben uns erst nach 9 Monaten meiner Mitgliedschaft kennengelernt als ich eigentlich schon keine Lust mehr hatte. Jetzt sind wir über ein Jahr zusammen.
Hmm, die Auswahl/Luxus haben Männer hier nicht in der Regel und ich muss dir sagen, das bei dem Psychotest Schwankungen von 10-20 Punkten möglich sind (wen suchen die Damen wahrscheinlich, wer will ich sein, wer bin ich... etc. pp)
Da ist sicher richtig. Ich habe mein Profil wirklich spontan ausgefüllt. Du und ich, wir sind in unterschiedlichen Alterssegmenten unterwegs (gewesen). In meinem war es für Frauen auch nicht überfüllt. Man braucht auch Glück.
Ich glaub auch nicht das zwei pessimistische inaktive Menschen sich hier verlieben :) Und negativ Eigenschaften weist Parship ja nicht zu, da heisst das eher introvertiert oder extroventiert
Das war von mir etwas drastisch formuliert und nur ein Beispiel... Ich glaube schon, dass introvertierte und extrovertierte Menschen und auch zwei introvertierte etwas miteinander anfangen können. Wenn dann aber weitere schlecht kompatible Merkmale hinzukommen...
Der hohe MP ist weder notwendig noch hinreichend für einen Liebes-Match, er spart die wahrscheinlich Zeit aber evtl verwehrt er dir auch den Menschen, der dein größtes Abenteuer geworden wäre ;-)
Genau das Matching erspart Zeit und erhöht die Chance sich auf den richtigen zu konzentrieren. Ich bin inzwischen sehr zufrieden.

Gib den Lehrerinnen eine Chance :)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

*Andrea*

  • #69
Ach, das ist immer ne Frage der Argumentation. Man könnte auch sagen, du seist besonders beziehungsunfähig, weil du 27 Jahre gebraucht hast zu merken, daß es mit deinem Ex nichts ist. Manch eine hier hätte das nämlich sicherlich schon nach ner Woche erkannt.
Nach einer Woche?! Du scherzt wohl. Einige hätten das ganz bestimmt schon nach dem Lesen von zwei Sätzen von elbtexterin über ihren Ex fehlerfrei diagnostiziert! :eek:
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #71
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #72
Herrschaftszeiten.... ist ein kleines bisschen flexibles Denken wirklich sooo schwer?
Es ging gar nicht um dich.
Oder ICH leide unter Wahnvorstellungen, wenn ich anhand von 2 Posts schon weiß, worum es eigentlich geht.....
wie auch [email protected] hat ja nicht unrecht - solche fälle extrem später erkenntnis gibt's ja wirklich. aber mir wäre es lieber gewesen, das ganze neutral formuliert zu lesen. ohne da erwähnt zu sein.
 
Beiträge
121
Likes
47
  • #73
... Ich bin inzwischen sehr zufrieden.

Gib den Lehrerinnen eine Chance :)
Hihi, hoffentlich liest das dein Partner nicht, dass du mittlerweile zufrieden mit ihm bist :)

Ich date ja auch Lehrerinnen, aber nicht einer nach der anderen, das wäre echt zermürbend, hätte beinahe schon einer evangel. Pfarrerin hier geantwortet auf ein Lächeln mit MP 109, um da mal Abwechselung reinzubringen :) Die Pfarrerin hat nach 12 Monaten ihr Profil hier gelöscht. Es gibt Berufe, die haben es noch viel schwerer auf Parship als Lehrerin...
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #74
Hihi, hoffentlich liest das dein Partner nicht, dass du mittlerweile zufrieden mit ihm bist :)
Ich kann diskret sein :)
Ich date ja auch Lehrerinnen, aber nicht einer nach der anderen, das wäre echt zermürbend, hätte beinahe schon einer evangel. Pfarrerin hier geantwortet auf ein Lächeln mit MP 109, um da mal Abwechselung reinzubringen :) Die Pfarrerin hat nach 12 Monaten ihr Profil hier gelöscht. Es gibt Berufe, die haben es noch viel schwerer auf Parship als Lehrerin...
Ja, leider. Ich gehöre zu der Fraktion, die den Berufen nicht so großen Wert beimisst. Ich habe mich in meinem Berufsleben schon in verschiedenen Branchen und Tätigkeiten ausprobiert. Tatsächlich bin ich inzwischen zu meinen beruflichen Wurzeln zurückgekehrt, interessiere mich aber noch immer für ganz verschiedene Themenbereiche, was sagt der Beruf über mich aus? Aber das ist ein anderer Thread :)
 
Zuletzt bearbeitet: