LC85

User
Beiträge
1.017
  • #19.981
Was soll das denn? Dann denkst du, dass ein Querschnittsgelähmter Mensch, der sein Leben trotz Rollstuhl erfolgreich meistert, keine schwerwiegende Krankheit hat? Oder jemand der an Krebs erkrankt ist und trotzdem alles schafft ist nicht schwer erkrankt, ist quasi wie ein Schnupfen, weil er ja alles schafft? Es gibt chronische Erkrankungen, da sieht man einem Menschen nicht an, wie sehr er leidet und welchen Aufwand er betreiben muss, damit das Leben einigermaßen "normal" ist.
Gerade die Menschen, die ihr Leben trotz Erkrankung - egal wie "schwerwiegend" - erfolgreich meistern, verdienen Respekt. Denn das was wir "gesunden" ohne große Überlegung erledigen, erfordert von ihnen mitunter doppelten Aufwand.
Da geht mir echt die Hutschnur hoch, wenn ich so einen Blödsinn lese.
OK, ich gebe dir recht. Das war blöd ausgedrückt, an so was habe ich dabei auch nicht gedacht.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, Traumichnich and Deleted member 7532

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #19.983
  • Like
Reactions: Traumichnich

LC85

User
Beiträge
1.017
  • #19.986
D

Deleted member 21128

Gast
  • #19.987
Wie ist denn der Umkehrschluss?
Wer aufgibt - ist Looser.
Dem Umkehrschluss kann ich nicht folgen. Eher dem: Wenn jemand sein Leben gut meistert, kann er keine schwerwiegende Krankheit haben. Und da würde ich widersprechen, aber vermutlich definiert auch jeder anders, was das bedeutet.
Also bitte!
 
  • Like
Reactions: LC85

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #19.988
Dem Umkehrschluss kann ich nicht folgen. Eher dem: Wenn jemand sein Leben gut meistert, kann er keine schwerwiegende Krankheit haben. Und da würde ich widersprechen, aber vermutlich definiert auch jeder anders, was das bedeutet.

Also bitte!
Ja, der Umkehrschluss war nicht schlüssig.
Aber der Satz war total daneben und ich glaube, die vorangegangene Diskussion und dann noch diese Aussage haben bei @himbeermond einen wunden Punkt getroffen. Und da war der Ausdruck "gequirlte Sch..." noch harmlos. Als ich den Satz gelesen habe, kam mir übrigens ein ähnlicher Ausdruck in den Kopf.
 
  • Like
Reactions: himbeermond, BS1962 and Traumichnich
D

Deleted member 21128

Gast
  • #19.989
Ganz schön angespannte Stimmung hier.
Ich wünsche euch allen einen schönen Tag!
 

Julianna

User
Beiträge
10.357
  • #19.991
@IMHO
Betrachte es als 50:50 Chance.
50 % Wahrscheinlichkeit, dass sie dich nur als sehr gut geeigenenten Tanzpartner sieht, 50% Wahrscheinlichkeit, dass sie sich über Avancen von dir freuen würde und dir die Möglichkeit gibt, sie auch mal so zu treffen, ohne Verabredung zum Tanzen.

Jedoch würde ich dir raten, dass du sie nicht auf einen Kaffee einlädst. Wenn du sie wirklich willst und es dir wichtig ist, überleg dir, wie du sie tatsächlich beeindrucken und für dich gewinnen kann. Ich würde versuchen im Gespräch herauszufinden, welche Interessen sie hat und was sie gerne in der Freizeit macht (außer Tanzen) oder ob es Dinge gibt, die sie schon immer mal machen wollte. Danach kannst du dir eine Einladung zu einem Date überlegen. Suche dir etwas aus, was sie nicht ausschlagen kann, weil sie wirklich Lust darauf hat. Im Idealfall triffst du damit sogar voll ins Schwarze. Ich persönlich war von den Dating-Partnern immer besonders angetan, die gute Ideen hatten und sich Gedanken darüber gemacht haben, was mir wohl gefallen könnte. Da waren die unterschiedlichsten Sachen bei.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #19.992
Ja, der Umkehrschluss war nicht schlüssig.
Aber der Satz war total daneben und ich glaube, die vorangegangene Diskussion und dann noch diese Aussage haben bei @himbeermond einen wunden Punkt getroffen. Und da war der Ausdruck "gequirlte Sch..." noch harmlos. Als ich den Satz gelesen habe, kam mir übrigens ein ähnlicher Ausdruck in den Kopf.
@LC85 kann aber nix dafür, dass so ein unbedachter Satz bei euch was triggert. Sie hat doch schon geschrieben, dass das nach nochmaligem Nachdenken nicht stimmt.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
6.062
  • #19.995
Dann zitier mir mal, wo ich gesagt habe dass jemand, der aufgibt, ist ein Loser.
Der andere Satz war falsch formuliert, sehe ich ja auch ein.
Es hat für mich eher was damit zu tun, ob ich damit umgehen kann oder nicht. Und das könnte ich wahrscheinlich nicht.
Dann solltest Du das zukünftig auch so schreiben, um derartige Mißverständnisse zu vermeiden.

Entscheidend ist nicht, was Du meinst, sondern was beim Empfänger ankommt.

P. S.: Du hast einen Fehler eingestanden. Dafür gebührt Dir Respekt. Warum relativierst Du das alles jetzt durch Dein Insistieren ... ? o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

LC85

User
Beiträge
1.017
  • #19.997
Dann solltest Du das zukünftig auch so schreiben, um derartige Mißverständnisse zu vermeiden.

Entscheidend ist nicht, was Du meinst, sondern was beim Empfänger ankommt.

P. S.: Du hast einen Fehler eingestanden. Dafür gebührt Dir Respekt. Warum relativierst Du das alles jetzt durch Dein Insistieren ... ? o_O

Und du hast dich noch nie falsch ausgedrückt oder missverstanden gefühlt? o_O
Ich bin auch nur ein Mensch
 
  • Like
Reactions: Inge21 and Anthara
D

Deleted member 21128

Gast
  • #19.998
@IMHO
Betrachte es als 50:50 Chance.
50 % Wahrscheinlichkeit, dass sie dich nur als sehr gut geeigenenten Tanzpartner sieht, 50% Wahrscheinlichkeit, dass sie sich über Avancen von dir freuen würde und dir die Möglichkeit gibt, sie auch mal so zu treffen, ohne Verabredung zum Tanzen.
Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass @IMHO das nicht einschätzen kann? Ich hab den Eindruck, dass er da ein gutes und im Übrigen auch richtiges Gespür hat. Und manchen scheint hier das Gespür für ihn zu fehlen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Julianna

User
Beiträge
10.357
  • #19.999
@Schokokeks Auf "Geschichtenerzähler" hätte ich auch keine Lust. "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er dann die Wahrheit spricht", weiß schon jedes Kind. Wer dazu in der Lage ist, über 3 Monate ein "Lügenkonstrukt" aufrecht zu erhalten, verdient für sein schaupielerisches Talent die goldene Himbeere. Abgesehen vom Vertrauensverlust, ist es einfach schlicht ein Charakter-Defizit. Du wüsstest auch nicht, wann er die nächsten "Geschichten" zum besten geben würde.
 

Julianna

User
Beiträge
10.357
  • #20.000
Wie kommst du eigentlich auf die Idee, dass @IMHO das nicht einschätzen kann? Ich hab den Eindruck, dass er da ein gutes und im Übrigen auch richtiges Gespür hat. Und manchen scheint hier das Gespür für ihn zu fehlen.
Was möchstest du von mir? Vielleicht hast du nicht richtig gelesen? Es geht nicht um eine reale Einschätzung (da dieses sowieso oft gar nicht möglich ist), sondern darum, etwas unter eine pauschale Annahme zu stellen. Oder was willst du?
 

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #20.002
Nur gerade 5-8% der Personen, welche sich auf Dateing-Portalen anmelden finden jemanden. o_O
Psychologen halten Dateing-Portale für Nonsense.

Hat mir eben mein Arbeitskollege erzählt. Der hat psychologie studiert..
Ich wollte es nicht glauben. Steht aber so auch im Internet.

Damit wären dann auch die viele unzufriedenen Leute hier erklärt: PS ist ne Masche. Das steht da auch auf unabhängigen Portalen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #20.003
Du bis en Lieschen. Deshalb.
:cool:
Wie mit allem im Leben ist aus das eine Erfahrungssache.
Ich hab selbst eine milde chronische Krankheit und brauch keine Partnerin, die auch immer kämpfen muss.
Ich sage dir das hier so offen, nachdem ich 10Jahre gebraucht habe um mit meinem milden Dingens umzugehen. Bei mir ist äusserlich nix sichtbar, ausser dass ich dann und wann etwas abgeschlagen und müde wirke und halt nie dick sein werde sondern eher zu dünn. Deshalb besuche ich jetzt seit über einem Jahr auch 5mal die Woche das Gym. Weil es mir leid war, dass ich immer so dünn und abgeschlagen ausseh. Ich werde als Mann definitiv anders wahrgenommen, jetzt wo ich besser gebaut bin. Ausserdem fühle ich mich auch besser. Ich nehme etwa jeden Tag Vitaminpräperate und andere Sachen für den Darm. Ausserdem ist meine Ernährung sehr strikt. Dazu kommen verschiedene Ernährungsergänzungssachen aus der Fitness. Alles recht kostspielig. Aber das ist es mir wert.
Dass ich bei meinen zukünftigen Schwiegereltern beim Essen auch mal meine Tupperwaredose auspacke muss sie schon ab können. Sonst wird das nix. Wobei das ja heute immer leichter akzeptiert wird. Im grunde bin ich ernährungstechnsich ein Veganer, welcher aber auch natürliches Fleisch(also keine Wurstwaren) isst. Wenn wir zuhause BBQ machen, dann bin ich oft der, der das Gemüse mitbringt und auch mal für echte Steaks etwas mehr Geld ausgibt.
Ich bin mir dabei bewusst, dass ich von meiner Umwelt nicht erwarten kann, dass immer alle Rücksicht nehmen. Ich musste das schon als Teeny lernen: Bei uns zuhause hättest du als Veganer nicht überlebt.
Ich glaube, wenn man als chronisch kranke Person erkennt, dass man vor allem eine Bringschuld hat und nicht ständig erwartet, dass sich Alle um einen rum verbiegen, dann hält mans ganz gut aus beim Dateing oder im Umgang mit Freunden. Einer positiven Person mit einer Einschränkung stehen alle Türen offen. ALLES im Leben steht und fällt IM KOPF. Dass diese positive Einstellung nicht immer einfach ist, ist schon klar. Nur was im Leben ist schon einfach??
Unter dem Strich habe ich selbst gelernt, dass ich etwas für mich tun muss, damit sich irgend eine Verbesserung ergibt. Deshalb würde ich mich auch von einer Frau trennen, die sich völlig aufgibt. Wer nicht versucht hat schon verloren. So ist das leben. Ist wie beim Dateing. Wer nie jemanden fragt kriegt auch nie ein Date.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond and HrMahlzahn

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.310
  • #20.005
Niemand wird derartiges Schweigen akzeptieren. Es bringt daher nichts - außer Verletzungen auf beiden Seiten.
Ich halte es für falsch und sinnlos hier nach Schuldigen zu suchen. Beide hatten Gründe für ihr Verhalten. Für ihn war es die einzige Chance auf eine Beziehung und für @Schokokeks ( die ich als Foristin sehr schätze) war es mehr als Lüge, schon Betrug. Außerdem scheint mir hinter seinem Verhalten mehr hinter zu stecken, als wir hier wissen.

Liebe Schokokeks, ich wünsche dir viel Kraft in dieser Situation. Vielleicht, falls ihr euch noch mögt, findet ihr nach einer Aussprache als Freunde wieder zusammen.
 
  • Like
Reactions: Fraunette
Beiträge
6.062
  • #20.008
Ich halte es für falsch und sinnlos hier nach Schuldigen zu suchen. Beide hatten Gründe für ihr Verhalten. Für ihn war es die einzige Chance auf eine Beziehung und für @Schokokeks ( die ich als Foristin sehr schätze) war es mehr als Lüge, schon Betrug. Außerdem scheint mir hinter seinem Verhalten mehr hinter zu stecken, als wir hier wissen.

Liebe Schokokeks, ich wünsche dir viel Kraft in dieser Situation. Vielleicht, falls ihr euch noch mögt, findet ihr nach einer Aussprache als Freunde wieder zusammen.
Schuld an was ?

Ich denke, das war hier nicht Thema, aber das Verhalten von @Schokokeks 's Date und die Frage, wie das bei jeder/jedem Einzelnen ankommt, also eher um die Gründe für das in Rede stehenden Verhalten.

Und so sehr ich den betreffenden Herrn verstehen und seine Gründe nachvollziehen kann, halte ich (n. b. ! ) sein Verhalten gleichwohl aus den von mir bereits dargelegten Gründen für falsch.
 

IMHO

User
Beiträge
14.382
  • #20.009
Hätte er @Schokokeks gleich die Wahrheit gesagt, wäre er sofort abserviert worden und die schöne Zeit hätte nie statt gefunden.
Es wäre niemand "abserviert" worden - @Schokokeks hätte sich womöglich einfach nicht mit ihm getroffen. Punkt. Und dieses "Recht" jemanden nicht treffen zu wollen - aus welchen Gründen auch immer - sollte jedem PS-Mitglied eingeräumt werden und letztlich vorbehalten sein.
Ob ein Treffen aufgrund einer bekannt gewordenen gesundheitlichen Einschränkung oder schlichtweg nach einer Bildfreigabe nicht erfolgt, ist dabei unerheblich. Ich denke, dass sich niemand hier vor einer Art "Moralgericht" zu verantworten hat, warum er diese oder jene Entscheidung für sich getroffen hat.
Ein nicht wahrheitsgetreues Bild von sich darzustellen - und in vorliegendem Fall von sich aufrecht zu erhalten - , um eine vermeintlich "schöne Zeit haben zu können", ist die Vorspiegelung falscher Tatsachen - und letztlich nicht hilfreich, um eine längerfristige, auf Ehrlichkeit basierende Beziehung aufzubauen. In diesem Fall rechtfertigt also der Zweck auf keinen Fall die Mittel.
 
  • Like
Reactions: Inge21, Marie52, Anthara und 6 Andere

IMHO

User
Beiträge
14.382
  • #20.010
Ich bin echt ein bisschen geschockt. Wisst ihr, wie sich das für jemanden liest, der da auch so seine Päckchen mitschleppt, auch wenn er/sie sein/ihr Leben offensiv und erfolgreich meistert?
"Päckchen" haben wohl die meisten hier mittlerweile zu tragen. Der eine mehr, die andere weniger. Für mich gehört zu einem "erfolgreich gemeisterten" Leben aber auch dazu, offen und ehrlich mit die Beziehung bzw. den Partner beeinflussenden Faktoren umzugehen - und diese nicht absichlich zu kaschieren bzw. zu verheimlichen mit dem Wissen, dass diese "versteckten" bzw. verschwiegenen "Umstände" letztlich doch bekannt werden - und dann im Nachhinein möglicherweise für größere Auswirkungen sorgen, als wenn man von vornherein "mit offenen Karten gespielt hätte".
Und das betrifft beispielhaft nicht nur Krankheit oder langfristige Arbeitslosigkeit. Auch die "exzessive" Ausübung eines bestimmten Hobbys und der damit verbundene Zeitaufwand würden eine Beziehung beeinflussen - und sollten dementsprechend in der Kennenlernphase benannt werden. Eine Verheimlichung oder ein "Runterspielen" derartiger Umstände ist auch aus Sicht des "Kaschierenden" nicht sinnvoll, muss er doch mit der "Entdeckung seines Geheimnisses", den entsprechenden Reaktionen seitens des Partners und den Konsequenzen seines Handelns rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich